ifun.de — Apple News seit 2001. 27 551 Artikel
Apple TV-Vorbereitung?

ZDF Select: Neuer Prime Video Channel startet

52 Kommentare 52

Nach den Channel-Angebote „ZDF Krimi“ (2,99 Euro/Monat), „ZDF Herzkino“ (2,99 Euro/Monat), „Terra X“ (2,99 Euro/Monat) und „ZDFtivi“ (3,99 Euro/Monat), die von Prime Kunden auch weiterhin abonniert werden können, bietet das ZDF nun den neuen Zubuch-Kanal ZDF Select zum Monatspreis von 4,99 Euro an.

Zdf Select

Der neue ZDF-Kanal soll als übergeordneter ZDF-Kanal die bestehenden Channel-Angebote umfassen und lässt sich bei Interesse 14 Tage kostenlos ausprobieren. Wir könnten uns zudem vorstellen, dass das ZDF hier ein Kanal-Angebot vorbereitet, das so auch auf dem Apple TV einziehen könnte. Auf diesem gibt es bislang nur einen Kanal: STARZPlay.

Wie alle Amazon Channels lässt sich ZDF Select zu bestehenden Prime-Mitgliedschaften hinzubuchen und ist, monatlich kündbar, über die Prime Video-App auf Smart TVs, mobilen iOS und Android Geräten, Fire TV, Fire TV Stick, Fire Tablets, Apple TV, Chromecast oder online unter Amazon.de/channels verfügbar.

Die ganze Welt des ZDF – darauf können sich Prime-Mitglieder bei ZDF select freuen: Von Krimiklassikern wie Der Kommissar oder Derrick über Dauerbrenner wie Die Rosenheim Cops, Der Alte und Ein Fall für Zwei bis hin zu beliebten Serien wie die SOKOs und Die Bergretter – hier ist für Spannung gesorgt! Aber auch Liebe und Comedy kommen nicht zu kurz, dank einer großen Auswahl an Fernsehfilmen aus den Kollektionen Rosamunde Pilcher, Katie Fforde oder Barbara Wood sowie Serien wie Das Traumschiff, Bettys Diagnose und Morgen hör ich auf, die Ku’damm-Trilogien oder Sketch History.

Die ganze Welt hochkarätiger, überraschender und faszinierender Dokumentationen finden Kunden unter anderem in Die Europa-Saga, Geheimnisse der Digitalen Revolution, Mythen der Geschichte, Weltenbrand oder Kieling – Expeditionen zu den Letzten ihrer Art. Und zu den großen Highlights für junge Fans zählen H2O – Plötzlich Meerjungfrau, Das Dschungelbuch, Lauras Stern, Dragon – Der kleine Drache, Enid Blyton’s Fünf Freunde, Wolfblood und Dance Academy.

Donnerstag, 12. Dez 2019, 17:33 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Toll, das ZDF lässt sich Sendungen, die wir als Gebührenzahler schon mal bezahlt haben, jetzt also noch mal bezahlen …

  • Ich finde es eine Frechheit, dass Programme die durch die GEZ finanziert wurden, dann ein zweites Mal verkauft werden.

  • Ähm, dann möchte ich aber keine GEZ Gebühren mehr zahlen.

  • Ich zahle also 17,50€ / Monat um mit ZDF und Co beglückt zu werden und dann noch einmal 4,50€ damit ich dann das bezahlte nochmal bei Prine sehen kann?

  • Für das Zwangsabo noch zuzahlen? Never!

  • hoffenltich klagt da jemand gegen oder irgendein Verbraucherschutz macht was..

    ich gucke gerne Tatort und Co., aber diese zahle ich dann ja auch durch meine GEZ-Gebühren (wie meine VOrredner schon sagen).
    Dann ist es ja auch absehbar, dass man die Krimis (neue / gute, ..) nur noch gegen Extrazahlung zu Gesicht bekommt, oder wie muss ich das verstehen ?

  • Schließe mich an, € 17,50 und dann nochmal ein Abo? Bei denen piepts wohl!

  • ZDF Select gibt es übrigens bei MagentaTV 4 Free.
    Sehe ich das richtig?

    • Stefan Friedrich

      An alle, die sich aufregen, dass sie doch schon GEZ gezahlt hätten:
      1. Es gibt keine GEZ mehr – seit Jahren.
      2. Entsprechend der Medienstaatsvertäge dürfen in den Mediatheken Programme nur über einen begrenzten Zeitraum verfügbar gemacht werden,
      3. Die Pay-Angebote bieten Zugriff auf Programme, die nicht mehr in den Mediatheken publiziert werden dürfen.
      4. Letztlich ist es ein Zusatzangebot, dass es bisher so nicht gibt / nicht in den Mediatheken geben darf. Die Einnahmen kommen dann auch wieder dem Programm zu Gute und führen u.U. dazu bei, dass der Gebührenbedarf niedriger ist.

      • ‚dazu bei, dass der Gebührenbedarf niedriger ist.‘
        Was ein Quatsch. Wohl erher, damit ein Intendant nicht nur 3000.000€ pro Jahr, sondern 450.000€ verdienen kann. So sieht es aus.

  • Ich bin ein absoluter Verfechter des ÖRR, aber hier ist das ZDF auf einem Holzweg!
    Hier sollte die Politik ganz schnell eingreifen.
    Zumal zu vermuten ist, dass von den Abo-Gebühren auch Amazon einen Anteil erhält, der über die reinen Serverkosten hinausgeht

  • Ich zahle doch nicht noch mal… Hat Amazon oder ZDF das verbrochen? Reichen meine Euros im Monat nicht?

    Aber mal davon abgesehen: wir können auch DVDs und BluRays mit solchem Inhalt kaufen. Kriegt man auch nicht kostenlos verteilt. Steht auch ZDF&Co drauf ;)

  • Und? Alles was da drin ist, findet man doch auch in der App der ZDF Mediathek, oder?

    • Das ist genau auch mein Gedanke gewesen. Die zdf Mediathek ist super sortiert, warum dann dieser Channel? Ich würde es ja noch verstehen, wenn das ein für im Ausland lebende Interessenten wäre die durch Geo-Blocking auf die Mediathek nicht zugreifen können, aber so? Ich verstehe den Sinn dahinter nicht.

    • Aus gesetzlichen Gründen sind die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen eingeschränkt in der Dauer in der Inhalte angeboten werden dürfen. Das soll die Privaten vor der Übermacht der öffentlich-rechtlichen schützen. Bei einem solchen Angebot wie diesem muss man sich dagegen nicht auf diese vorgeschriebenen Zeiten begrenzen. Das ist alles.

      • Danke Dir für die Erklärung. Das war mir so nicht bewusst.

      • Ah, stimmt, danke. Da war ja was. Dennoch, die privaten Sender schrauben ihre Qualität zu großen Teilen doch selbst runter. Joyn zumindest vom Plattformgedanken ist ein Schritt in die richtige Richtung, doch der Preis für HD-Qualität ist meiner Auffassung nach etwas zu hoch angesetzt.

  • Man spart sich den Videorekorder.

  • demnächst werden die GEZ gebühren wieder erhöht und das ZDF bringt das – wahnsinn!

  • Braucht niemand! Wofür zahlen wir dann die Menschen verachtete Zwangsgebühr?

  • Es ist nicht zu glauben! Ich zahle die GEZ auch gerne, allerdings vor allem für 3Sat, Arte und Phönix. Das Abo Modell ist einfach frech!

  • Eigentlich müsste das Angebot kostenlos sein, denn wofür bezahlt man denn GEZ???
    Da bekommt das ZDF ja schon seine Gebühr von jedem…

  • Ist frech die Channel sollten umsonst Sein. Ob das in Rundfunk Staatsvertrag erlaubt ist.

  • Irgendwie muss man ja die 6stelligen Gehälter (z.B. von Herrn Kleber oder Herrn Buhrow) ja finanzieren.

  • Es wird doch keiner gezwungen die Kanäle zu abonnieren?
    Ich finde das Geschäftsgebaren des zdf auch unangebracht, aber dieses rumgemotze ist es ebenso.

  • Ok, dann sollte der Grundbetrag aber wegfallen !

  • Öffentlich rechtliche mit Zusatzkosten? Geht gar nicht!!!

  • Es ist vollkommen richtig, dass das Geld kostet. Die dürfen so etwas gar nicht „unbegrenzt“ kostenlos anbieten. Wenn die das machen würden, würden sie die privat finanzierten Angebote unterlaufen durch eben genau die hier angemotzte GEZ. Dass das Geld kostet ist also zum Schutz des Wettbewerbs genau richtig. In den Mediatheken sind die Inhalte immer nur zeitlich begrenzt drin.

    • Damit hast du recht! Aber rein theoretisch sollte es genau anders herum sein. Für einen „““Anbieter“““, dem man monatlich mehr Geld zahlt, als Streaming-Dienst und einem Musik-Dienst zusammen, muss man nochmals etwas zahlen um Inhalte sehen zu können, wann man will und kann? Das momentane TV-Konzept ist in der heutigen Zeit einfach veraltet – meiner Meinung nach.

      Ich habe schon seid mehreren Monaten kein TV mehr geschaut, weil mein Sat Empfang in der neuen Wohnung nicht funktioniert – kümmert sich da jemand darum? Nö – Hauptsache ich muss zahlen.

  • Alles was über Gebühren und Steuern finanziert wird müßte für jeden frei zugänglich sein – ohne zusätzliche Bezahlung

  • Gibt es diese Inhalte nicht auch in der normalen ZDFMEDIATHEK for free? Oder gibt es da einen Unterschied?

  • Its zdf herzkino in zdf select mit drin?

  • Ist Spitze nach den 14 Tagen gleich abonniert. Als Krimi Junky ein Traum

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27551 Artikel in den vergangenen 6702 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven