ifun.de — Apple News seit 2001. 34 300 Artikel

Rippen und konvertieren

XLD für Mac erstellt FLAC und andere Audioformate

15 Kommentare 15

Der Import von CDs in Apple Music dürfte mittlerweile eher zu den exotischen Anwendungsbereichen gehören. Dennoch wollen wir das Thema kurz streifen, und euch auf die Standard-Einstellungen der App aufmerksam machen.

Apple Music Cd Rippen Einstellungen

Wer nämlich mit Apples Vorgaben eine CD in Apple Music importiert, bekommt die Audiodateien im Format „iTunes Plus“, also mit 256 kBit/s kodiert in seiner Musiksammlung abgelegt. Nachdem die Größe von Musikdateien mittlerweile jedoch eine deutlich untergeordnete Rolle spielt, würden wir hier dazu raten, die maximal von Apple unter AAC angebotenen 320 kBit/s als eigene Einstellung zu setzen.

Alternativ stehen anstelle des AAC-Codierers auch weitere, teils verlustfreie Formate wie AIFF, WAV oder Apple Lossless zur Verfügung. Der gerne verwendete Standard FLAC wird von Apple leider jedoch nicht unterstützt.

X Lossless Decoder: Multitool für Mac-Audio

Wenn man auf Apple Music verzichtet und seine CD-Sammlung im FLAC-Format für die Verwendung mit anderen Musik-Apps oder Audiosystemen wie Sonos bereithält, sollte man den X Lossless Decoder (XLD) kennen.

Xld X Lossless Converter Mac

Mit seiner Benutzeroberfläche gewinnt der XLD zwar keinen Pokal, doch in Sachen Leistung stellt die kostenlose App den Großteil der Konkurrenz in den Schatten. XLD zeigt sich als Multitalent, wenn es ums Dekodieren von Audio geht und schreckt auch vor eher exotischen Formaten wie .ape oder .shn nicht zurück. Standard-Anwendung dürfte hier das Rippen von Audio-CDs ins FLAC-Format sein. Als Universal Binary ist die Anwendung mittlerweile auch für Apples ARM-Prozessoren optimiert.

Im Zusammenhang mit der Encodierung oder Konvertierung in unterschiedliche Formate hält XLD zahlreiche optionale Einstellungen bereit. Darüber hinaus kann die App auch beim Benennen der Dateien und dem Vergeben der Metadaten unterstützen, inklusive dem Abruf von CDDB-Informationen. Wohl aus seinen Anfangstagen hält der X Lossless Decoder zudem immer noch die Option bereit, vorhandene Audiodaten auch auf CD zu brennen.

23. Feb 2021 um 18:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    15 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34300 Artikel in den vergangenen 7606 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven