ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

WLAN-Speicherkarten von Eye-fi senden Fotos direkt an Mac und Windows-Computer

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Die WLAN-Speicherkarten Eye-Fi Mobi haben wir ja bereits ausführlich vorgestellt. Mit einem kleinen Wi-Fi-Chip ausgestattet, bauen die SD-Karten ein eigenes Netzwerk auf, in das man sich dann mit einem iOS-Gerät einklinken kann. Anschließend lassen sich die auf der Kamera gespeicherten Fotos mittels einer zugehörigen App ohne Kabelverbindung übertragen.

eye-fi-500

Für die drahtlose Übertragung auf einen Computer war bislang der Umweg über einen Onlinedienst vonnöten. Jetzt bietet Eye-fi als führender Hersteller von WLAN-Speicherkarten eine Beta-Software für Mac und Windows an, die den direkten Datenaustausch zwischen Computer und Kamera erlaubt.

Der Eye-Fi Mobi Desktop Receiver lässt sich nach einmaliger Registrierung als funktionsfähige Vorabversion kostenlos laden. Voraussetzung für die Benutzung ist allerdings eine der neueren „Eye-fi Mobi“-Karten. Die bereits längere Zeit erhältlichen gewöhnlichen Eye-fi-Karten (hier von uns vorgestellt) lassen sich mit der Software nicht nutzen. Als Systemvoraussetzung nennt der Anbieter einen Mac mit mindestens OS X 10.8 oder einen Windows-Computer mit Windows 7 oder 8. Ältere Versionen der Eye-fi-Desktop-Software müssen vor der Installation des Desktop Receivers entfernt werden.

Mittwoch, 08. Jan 2014, 7:57 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab eine Sandsik Eye-Fi Karte 8Gb und das funktioniert schon immer so, dass wenn auf dem Mac die „HelperSoftware“ im Hintergrund läuft, die Fotos direkt auf den Mac übertragen werden.
    Was ist daran jetzt neu?

    • Das Frage ich mich aber auch gerade…..

    • Da ist ja sonst der Onlinedienst von Eye-fi dazwischen, es wird keine direkte Verbindung zum Mac aufgebaut (du bist ja in deinem Hausnetz und nicht im WLAN der Karte).

      • Du kannst mit dem heller festlegen, ob du über dein ‚Haus WLAN‘ gehst oder über ein separates Netz, zwischen iPad und eyefi Karte, das jausnete hat bei mir die Prio1 und das eyefilan die prio2. Bin ich im Studio nutze ich mein heim WLAN, bei Außenaufnahmen das adhoc LAN. Geht alles automatisch. Einen onlinedienst musste ich noch nie bemühen… ;)

    • Ich hab auch noch die Uraltausführung. Aber ich hab keine Fotos bei denen Online. Sie werden Direkt 1:1 schon immer auf den Mac übertragen. Ca. 10sek nach dem auslösen. In den 10sek klingt sich niemals so schnell irgend ein online Dienst ein wo sie erst hoch und dann runter geladen werden bei 6000er download.

      • Probiere das noch einmal ohne Internetverbindung des Routers (Kabel aus der Telefondose ziehen). Ich bin gespannt, ob das dann auch noch funktioniert.

      • Exakt so und nicht anders, man muss sich halt nur die Konfigurationsoptionen ansehen und nicht einfach blind den Assistenten vertrauen. Und ja, L.U.Cypher, das klappt auch, ohne dass der WLAN-AP online ist.

  • „Jetzt bietet Eye-fi als führender Hersteller von WLAN-Speicherkarten…“

    Wenn ihr euch die Artikel schon vom Hersteller schreiben lasst, schreibt zumindest WERBUNG oben drüber!

    • Wer uns länger liest weiß, dass wir keine versteckte Werbung platzieren. Eye-fi hat meines Wissens die ersten WLAN-Speicherkarten hergestellt und sich auch darauf spezialisiert. Daher sehe ich das Unternehmen in diesem Bereich relevanter als beispielsweise San Disk, die aber auch schon mehrfach hier erwähnt oder gar empfohlen wurden.

      • „führender Hersteller“ heißt allerdings, dass sie die meisten WLAN-Speicherkarten verkaufen. Habt ihr das verifiziert?

      • „führender Hersteller“ = „einer der führenden Hersteller“, bedeutet also einer der großen Hersteller in diesem Bereich. Etwas anderes wäre es, wenn man schriebe „der führende Hersteller“, dann müsste es wirklich der mit dem meisten Umsatz oder den größten verkauften Stückzahlen sein.

  • Fotos, Videos, Musik… Seit Jahren geht es ständig um die Medien. Diese kleinen Chips würden im Bereich der heimautomation und des zugehörigen datenloggings vermutlich auch Sinn machen. Das Thema ist nur scheinbar noch nich so massenkompatibel. Die hier vorgestellte netatmo Wetterstation wird vermutlich vor allem aufgrund ihres schicken Designs mit ausreichend Aufmerksamkeit versehen. In Verbindung mit einigen homematic Komponenten, sowie eventuellen Erweiterungen durch konfigurierte rasperry und eben diese wlan-karten könnte man nicht nur Fotos & Videos streamen, sondern vielleicht auch etwas Energie sparen ;) und das eben, ohne an eine Zentrale, oder ein Abo gebunden zu sein.

    • Spar Energie indem du dein Smartphone ausschaltest

    • Hätte ich auch gerne Das sobald ich nach Hause komme der Boiler von meiner Heizung automatisch angeht mein WLAN und mein Router sich wieder anstellen und eventuell sich noch ein paar Lampen mit entsprechender Farbtemperatur starten würden. Das wird aber in ein paar Jahren ein ganz großes Thema sein

    • Energie spart man wenn das Haus gut isoliert ist und die Heizung Nachts nicht runter gefahren wird und in der Heizperiode möglichst lange durchläuft und nicht ständig aus- und einschaltet.
      Aber das will niemand hören. Verdient wird an zu groß ausgelegten Heizungen die dann ständig ein- und ausschalten und damit einem schlechten Wirkungsgrad bekommen.

  • Also ich habe seit Jahren eine 4 GB Eye-Fi Karte und das funktioniert schon immer ohne irgend welche externen „Online Dienste“, die Karte ist in das bereits vorhandene eigenen WLAN integrierbar und überträgt die gemachten Bilder zu Hause sofort und lokal direkt auf den Mac oder ein iPad..

    Es war daher noch nie nötig einen Umweg über einen „Online Dienst“ zu machen.

    Die Wi-Fi Karten können ein eigenes Netz aufbauen, wenn das so will.
    Braucht man aber nicht wenn man schon ein eigenes drahtloses Netz hat..

    Schlechte Recherche..

    • Nochmal für alle es geht um die Eye-Fi Mobi Karte diese ging bis jetzt nur mit Smartphone und Tablet. Die die sagen es geht schon immer haben entweder die SanDisk oder die Eye-Fi Pro X2 mit der geht das. Ich habe mich da leider auch Verkauft der diesen Nachteil bei der Mobi Karte ist sie lässt sich nicht in ein vorhandenes Wlan einbinden sonder nur mit eigenen Hotspot und es kann keine RAW Dateien übertragen wie auch die JPG Dateien nicht in voller Auflösung übertragen werden. Habe mich heute schon über die Meldung gefreut das es nun mit Desktop geht. Doch leider mit vielen Nachteilen einmal wieder nur über dem eigenen Hotspot und damit ist das Internet weg vom MacBook und dann halt nicht in voller Auflösung. Jetzt habe ich mir doch noch eine Eye-Fi Pro X2 bestellt

    • Ja geht bei mir auch schon immer direkt, verstehe den Artikel nicht.

    • Sie haben recht und sehr gut Recherchiert genau lesen es geht um die Eye-Fi Mobi karte da gibt es unterschiede

  • @ gast
    Das stimmt leider doch nicht so wie du es sagst. Du hast dann eine x2 karte. Mit der mobi lassen sich keine Bilder über das hauseigene WLAN senden. Dafür soll ja jetzt die neue Software dienen. Im umkehrshluss bedeutet das dann dann die x2 komplett ersetzt wird im umfang durch die mobi.

  • Ich habe das Teil vorgestern bekommen, mich in 2 Stunden mit der Installation herum gequält und das Ding abschließend wieder zurückgeschickt!
    Ich dachte eigentlich, dass man die SD Karte kurz konfiguriert, dann in seine Kamera steckt und die Bilder problemlos an die iPhone Apple gesendet werden.
    Selten eine so komplizierte Installation und ein so schlechtes Interface gesehen wie das von Eye-Fi.
    Vielleicht ist man ein zwischen zu verwöhnt von der klassischen Apple Usability, aber in der Form ist diese eigentlich tolle Idee für mich nicht brauchbar.

  • Und warum muss man immer Quatschsoftware installieren? Warum sendet das Ding (zusätzlich) nicht an ein FTP-Ziel oder SMB-Freigabe im vorhandenen Netz?

  • OT: Was ist denn mit euren Bildern passiert ? Bei mir sieht alles so verrauscht aus … Oder liegt das an meinen Augen :-o ?

  • Mir ist nicht klar, was diese Wifi-Karten für einen Mehrwert haben sollen.
    Man steckt die Kamera per USB an den Rechner oder legt die Karte in den Adapter und genießt die Performance.
    Keine zusätzlichen Kosten, einfach und schnell,
    Überlegt bitte mal, welche Übertragungsrate man mit der Wifi Karte (theoretisch) erreichen kann.
    Bei der Übertragung auf ein iPad oder iphone kann es Sinn machen aber sicher nicht zum PC und schon gar nicht wenn man RAW nutzt.
    Das ist nur ein Spielzeug!

    • Funkfernbedienung am Auto ist auch Spielzeug, denn ich kann auch jede Tür des Fahrzeugs einzeln aufmachen. Ist aber trotzdem angenehm. :)

    • ach_du_grüne_neune

      Ich nutze die Karte um meine Bilder direkt von meiner Canon Kamera aufs iPhone zusenden! So habe ich immer automatisch alle Bilder auf dem iPhone und kann sie zum Beispiel per E-Mail oder SMS oder was auch immer.

  • Laden auf iDevice mit ShutterSnitch und dann mit ShutterSnitch Backup automatisch im eigenen W-LAN auf dem Mac sichern sobald man die App im Heimnetz öffnet.
    Finde ich so am praktischsten.

  • kann man mit einer Eye-Fi Pro X2 eine „Ad Hoc“ Verbindung über WLAN erstellen und werden RAWs übertragen? Und wie schnell ist das Ding?

    • Laut Amazonbewertungen werden RAW Dateien nicht unterstützt…

    • Die x2 unterstützt RAW. Dauert halt länger als kleine JPG. Ich übertrage damit auf das iPad kleine jagst, aus kartenslot 2, im kartenslot 1liegen die RAW. Mit Photosmith kann man die JPG auf dem iPad bewerten und verschlagworten und anschl., nachdem die RAW in lightroom sind synchronisieren. So hat man ganz fix Ordnung im system

  • Vielleicht hätte man in diesem Zusammenhang auf mal auf die App ‚Shuttersnitch‘ verweisen sollen. Zwar nicht ganz günstig, aber erheblich besser und komfortabler, wenn man Fotos während der Aufnahmesession auf dem iPad (oder auch iPhone) kontrollieren möchte

  • … geht mit der neuen Foto-App unter iOs 8 nicht vernünftig; vor allem wenn man iPad UND iPhone mit Eye-Fi nutzt!

    N

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven