ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Von unabhängigen Entwicklern

WinterFest 2021: App-Aktion mit BBEdit, DEVONthink und weitere Apps

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Mit dem WinterFest 2021 führt eine Hand voll traditioneller und unabhängiger Mac-Entwickler die Tradition fort, ihre Anwendungen regelmäßig zu reduzierten Preisen anzubieten. Das „Festival der handwerklichen Software“ sich sich nicht als klassisches Software-Bundle, vielmehr versteht sich das Angebot als Kooperationsprojekt unabhängiger und größtenteils auch langjähriger Mac-Entwickler, die solide Werkzeuge für das Arbeiten auf dem Mac anbieten wollen.

Winterfest Apps

Jedes Produkt, das Sie hier finden, ist das Werk eines kleinen Teams oder eines einzelnen Entwicklers und das Ergebnis sorgfältiger Überlegungen zu den Herausforderungen, mit denen sich die Anwender der Software konfrontiert sehen. Sie bringen hingebungsvolle Handwerkskunst in einen Bereich ein, der allzu oft von unternehmerischer Fadheit dominiert wird.

Die Entwickler bieten ihre Apps im Rahmen der Sonderaktion mit 20 oder 25 Prozent Preisnachlass an und zumindest von einem Teil der im Rahmen des WinterFest verfügbaren Apps dürfte ihr schon mal gehört haben. So steht in diesem Jahr etwa BBEdit mit auf der Liste, während Anwendungen wie DEVONthink, Scrivener, Mellel oder Trickster hier regelmäßig ihren Auftritt haben.

Eine Übersicht aller teilnehmenden Apps inklusive weiterführender Erklärungen dazu findet ihr auf der Webseite zum Angebot.

23. Dez 2021 um 12:57 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin von Evernote auf DEVONthink3 umgestiegen. Man muss sich ein bisschen damit beschäftigen, dann ist es für den professionellen Anwender ein Traum!

    • Hallo Tom – Kennst Du auch die alte Version 2? Überlege noch, ob ich von 2 upgraden soll…Hast die Pro Version oder 3.0?

      • Nein, Version 2 kenne ich leider nicht. Und in Version 3 gibt es nur noch „Pro“. Was bei Version 3 sehr gut klappt ist die Synchronisation und, nicht zu vergessen, die To Go Version, die wirklich sehr gut ist (falls Dir das hilft). Das einzige, was mir nicht so richtig gefällt, ist die Optik. Ich will nicht behaupten, dass die Oberfläche hässlich ist, das ist sie nicht. Aber so richtig schön ist sie ja halt auch nicht.

  • Kennt jemand eine Möglichkeit in DT Dokumente anzeigen zu lassen, die „teilweise“ durchsuchbar sind, also zum Einen durchsuchbaren Text/Layer, aber zum Anderen auch noch nicht durchsuchbare Elemente (Bilder) enthalten? Also Dokumente, die man durch OCR nachträglich noch um sehr viel mehr durchsuchbaren Text ergänzen könnte, weil viele Bilder darin Text enthalten?
    Für ein Dokument, das bisher gar nicht durchsuchbar ist, ist dies ja recht einfach (Smart group mit Word count = 0), aber ich habe viele PDFs, die nur ein bisschen durchsuchbaren Text, aber noch viel mehr Bilder enthalten, die OCR vertragen könnten.

  • Gerade wollte ich das Angebot wahrnehmen und DEVONthink Pro 3 mit den angebotenen 25% Nachlass kaufen, aber dann tauchten plötzlich zusätzlich Steuern in Höhe von 25,50 € (auf 134,21 € = 159,71 €) im Warenkorb auf.

    DEVONtechnolgies LLC haben ihren Sitz in den USA (DEVONtechnologies, LLC
    P.O. Box 96, Coeur d’Alene, ID, 83816 U.S.A.). Und zwischen den USA und Deutschland bzw. der EU gibt es ein Doppelbesteuerungsabkommen.

    Warum also werden hier trotzdem zusätzlich 19% berechnet ??

    Wenn jemand den Grund für die zusätzlich Besteuerung weiß, wäre ich für eine Erklärung dankbar!

    Meine Konsequenz: Ich habe NICHT bestellt.

    Happy Christmas

    • Die Leistungserbringung erfolgt in Deutschland somit muss das Unternehmen 19% MWSt in Deutschland abführen. Da wird auch nichts doppelt besteuert da die Software in US steuerfrei erworben wird.

      • Danke für Deine Antwort, Sebo69!
        Natürlich ist mir klar, dass die Leistungserbringung in Deutschland erfolgt. Was mir aber absolut nicht klar ist und ich auch noch nicht erlebt habe, dass die angezeigten US-Dollar Preise Nettopreise (ohne US-Steuer) seien sollen.

        netten Gruß

      • Ist bei Apple in den USA auch so. Da wird die Steuer noch draufgerechnet im Warenkorb, wenn du z.B. ein iPhone bestellst. Angezeigt wird auf der Webseite dennoch der Nettopreis (z.B. 999$).

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven