ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Gezielter Zugriff auf Backup-Inhalte

Windows: CopyTrans Backup Extractor zieht Daten aus iCloud-Backups

16 Kommentare 16

Der CopyTrans Backup Extractor dürften zumindest einigen der Windows nutzenden ifun-Leser bereits bekannt sein. Die neu veröffentlichte Programmversion 2 bringt eine bemerkenswerte Funktionserweiterung. Ihr könnt damit jetzt auch Daten aus iCloud-Backups extrahieren.

Copytrans Backup Extractor Liest Icloud Backups Aus

Beim CopyTrans Backup Extractor handelt es sich um ein Windows-Werkzeug, mit dessen Hilfe sich gezielt Daten aus vorhandenen iOS-Backups auslesen lassen. Voraussetzung ist natürlich, dass ihr bei verschlüsselten Backups auch über das zugehörige Passwort verfügt. Die Software ist nicht dazu da, auf fremde Daten zuzugreifen, sondern soll den Zugriff auf ausgewählte Inhalte eurer Backups ermöglichen, ohne dass dafür das iPhone komplett wiederhergestellt werden muss. Die folgenden in Backups gesichreten Daten stehen über den CopyTrans Backup Extractor zur Verfügung:

  • Fotos in den Formaten .HEIC, .PNG und .JPEG
  • Videos in den Formaten .MOV und .MP4
  • Kontakte als separate .VCARD-Dateien
  • Textnachrichten (SMS, iMessages, WhatsApp, LINE) als PDF wobei Anhänge in einem separaten Ordner abgelegt werden
  • Notizen im HTML- Format
  • Kalender im .ICS- Format

Bislang konnte die Software nur in Verbindung mit lokalen iOS-Backups verwendet werden. Die neue Version ermöglicht es nun, alle in der iCloud gespeicherten Backups anzuzeigen und auf die darin gespeicherten Daten zuzugreifen. Weitere Infos hierzu findet ihr hier.

Die Software lässt sich kostenlos testen und wird im Einzelkauf zum Preis von 14,99 Euro angeboten, das Komplettpaket mit allen sieben CopyTrans-Apps ist für 29,99 Euro erhältlich.

Donnerstag, 23. Apr 2020, 15:10 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke! Sowas habe ich ewig gesucht.

  • Verstehe ich das richtig? Für den Zugriff auf die Backups in iCloud reicht Apple ID nebst Passwort aus? Da würde ich mich schlagartig sehr unwohl fühlen.

    • Ist für normale Backups (in denen nicht so viele Daten gespeichert werden) ausreichend. Für mehr Daten musst du ein verschlüsseltes Backup erstellen, wofür du ein separates Passwort eingibst. Also so gesehen bei verschlüsselten Backups doppelt passwortgesichert.

      • Es geht hier eher nicht um ein Passwort mehr oder weniger. Sondern dass ein Tool direkt auf Backups in der iCloud zugreift und diese herunterladen kann.
        Also ein Drittanbieter darauf Zugreift. Beim lokalen Backup kannst du die Netzwerkverbindung ausschalten, damit eine DrittApp nichts nach aussen überträgt. Sie schreiben zwar, dass ID und Passwort nur temporär lokal gespeichert werden können. Aber online stellt sich schon die Frage: Wie werden die entschlüsselten Daten übertragen?
        Da fand ich keine Info.

      • Vielleicht ist es nicht richtig rüber gekommen. Wenn es möglich ist auf ein in iCloud gespeichertes Back-up eines iPhones nur unter Verwendung von Apple ID und Passwort zu zugreifen und dieses entschlüsselt herunterzuladen, dann würde ich dies für eine äußerst ausgewachsene Katastrophe halten. Da wäre ja nicht mal ein zweiter Faktor notwendig!? Das kann doch nicht sein!

      • Habe mir gerade mal die Anleitung angeschaut wie auf die Daten in iCloud zugegriffen wird. Das sieht schon sehr übel aus. Die Authentifizierungsdialoge scheinen von der App gestellt zu werden und nicht von Apple zu kommen. Selbst der Dialog für den zweiten Faktor der dann abgefragt wird sieht mir nicht nach OAuth aus. D.h. diese Daten werden tatsächlich in diese App eingegeben. Wenn es auf diese Wege möglich ist, sich über eine Dritt Anbieter App bei Apples iCloud zu authentifizieren, dann hat Apple ein riesiges Sicherheitsleck. Es darf niemals möglich sein mich bei einem solchen Dienst ohne die expliziten Schnittstellen des Anbieters zu nutzen authentifizieren zu können. Und diese Schnittstellen sehe ich hier weit und breit nicht. Bin gerade einigermaßen fertig.

      • Sehr interessant!

      • Per Internet :-D

      • + 11111

  • „Ihr könnt damit jetzt auch Daten aus iCloud-Backups extrahieren.“

    Und weiter unten:
    „…gezielt Daten aus vorhandenen iOS-Backups auslesen lassen. Voraussetzung ist natürlich, dass ihr bei verschlüsselten Backups…“

    Also kann die Software sowohl aus lokalen und aus iCloud-Backups Daten herausholen?

    Backup-Daten in der sind ja eh nicht verschlüsselt. Das ist hier ein bisschen missverständlich für mich rübergekommen.

    Dennoch würde ich dieser Software kein Vertrauen schenken wollen.

  • Sehe es gerade hier im Werbeblock unten. Wer möchte dem kann ich ein Beweisscreenshot schicken, weil sich das beim Reload ändert:

    Selbst in iFun wird Werbung für Apple-Plagiate durch Werbegeneratoren wie Outbrain, Plista und wie sie alle heißen, gemacht, die zB billigste AppleWatches mit Namen eWatch, zWatch oder xWatch unters Volk jubeln wollen. Diese Klone suggerieren aber, sie hätte ein Schnäppchen geschlagen und würden dann enttäuscht sein von diesem China-Schrott.

    Hat iFun bei Werbegeneratoren keine Möglichkeit, bestimmte Dinge zu blockieren oder ist es wegen des Geldes Wurscht, was die da anbieten? Diese Anbieter untergraben uns Apple-Gemeinde und finde es traurig, dass auf sowas nicht geachtet wird – gerade hier.

  • Louka Outrebon (CopyTrans)

    Hallo, ich bin der Entwickler dieser Software. Ich komme aus der Schweiz, aber aus dem schweizerisch sprechenden Teil :). Wir haben das Apple-Authentifizierungssystem umgekehrt, da wir mit normalem OAuth keinen Zugriff auf iCloud-Backups erhalten konnten. Wir wollten den Benutzern maximalen Zugriff auf ihre Daten geben. Wir arbeiten seit mehr als 15 Jahren mit iOS-Daten. Der Schutz Ihrer Daten ist das erste, woran wir denken. Alles ist verschlüsselt und verschleiert, wir schätzen den Schutz von Daten unserer Kunden mehr als alles andere. Ich hoffe, Sie vertrauen uns genug, um es auszuprobieren Zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, falls Sie Fragen haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6801 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven