ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Qualcomm-Vertrag soll bald auslaufen

Windows auf ARM-Macs wird offenbar durch Exklusiv-Deal verhindert

Artikel auf Mastodon teilen.
32 Kommentare 32

In die Diskussionen um ein offizielles Angebot von Windows für Macs mit Apple-Prozessoren kommt Bewegung. Einem Bericht des Fachmagazins XDA-Developers zufolge scheitert die Bereitstellung in erster Linie dran, dass Microsoft und der Prozessorhersteller Qualcomm einen Exklusivvertrag für die Bereitstellung von Windows für ARM-Prozessoren haben.

Apple M1 M1 Pro M1 Max Vergleich

Die Kooperation wurde offenbar im Vorfeld der Ankündigung von Windows für ARM-Prozessoren durch Microsoft und Qualcomm im Jahr 2016 geschlossen. Wenngleich Microsoft über dieses Thema stets geschwiegen hat, sei die Vereinbarung mit Qualcomm der entscheidende Grund dafür, dass es die ARM-Version von Windows bislang stets als sogenannte OEM-Version in Verbindung mit der auf den Quantum-Prozessoren basierenden Hardware gab.

Der Exklusivvertrag zwischen Microsoft und Qualcomm soll nun allerdings in Kürze auslaufen. Damit wäre dann der Weg für eine Lizenzierung durch andere Hersteller frei. Dementsprechend könnte auch Apple die nötigen Schritte einleiten, um die Verwendung von Windows auf M1-Rechnern auf vergleichbare Art und Weise, wie sich dies auf Intel-Macs mithilfe von Boot Camp bewerkstelligen lässt, zu ermöglichen.

23. Nov 2021 um 12:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Doof nur das mein Surface 3 Pro mit i7 gen4 nicht unterstützt wird…. was ein Unsinn

  • Noch ein Todesstoß mehr für Intel! Wenn dann Windoof dann genauso rennt auf den M1 Rechnern wird es spannend

    • ARM ist Lichtjahre von Intel und AMD entfernt.. naja AMD hat auch 20 Jahre gebraucht.
      Du meinst doch nicht etwa die lustigen Apple mobil Prozessoren.
      Euch ist schon klar das Verbrauch/Leistung Apples Kredo ist (Leistung bei 30W // VA)

      Außerdem was interessiert ein Betriebssystem wenn keiner Treiber und Software für den Prozessor baut.. warum sind und waren AMD Prozessoren immer Intel kompatibel.. und wir reden über die CPU Befehlssätze. (die Migration bei Apple auf M1 läuft ja auch super)

  • Nützt doch nix, wenn die Software, die im Windows laufen soll nicht für ARM geschrieben wurde.
    Meine Windows (X86)-er VMs werden es wohl nie auf den M1 schaffen.

  • Sehe ich das richtig, dass es nicht reicht eine ARM Version von Windows zu haben, sondern auch jedes Programm für ARM ausgelegt sein muss? Ich denke da an absolute Nischensoftware die viele Mac User auf einer Windows Maschine (VM oder BootCamp) auf ihrem Mac laufen lassen. Ich sehe nämlich die Gefahr, dass diese Softwareanbieter trotzdem nicht von der x86 Struktur abweichen. Oder gibt es vielleicht so etwas wie Rosetta bei Windows ARM um eben diese Software doch ausführen zu können?

    Beste Grüße und euch allen einen schönen Tag :)

    • Jepp natürlich! Genau deshalb hat Apple macOS gleich mit Rosetta 2 ausgestattet

    • Es gibt auch eine Emulationsschicht wie Rosetta2. Bei Windows 11 auch für x64. Wie gut die App damit läuft, muss man ausprobieren.

    • Schön erkannt.. deshalb auch eine Totgeburt.
      Und um es auch noch zu sagen, das geht bis zur Treiber Ebene runter und endet bei den Schnittstellen.. Rate mal warum die ersten M1 so wenige Ports haben (die darf Apple nicht mal bauen.. )
      Stichwort: northbridge and southbridge und Stichwort Patente)

      • Wer braucht denn bitte mehr Ports? Keiner!

      • @conny
        Na ich schon .. für den Laien
        Hier ist natürlich nicht nur USB (A-C), HDMI, Display Port, RJ45 & Co. gemeint, auch dein RAM, Grafikkarte, SSD hängen irgendwie nicht in Luft sondern wohl eher an was wie PCI(X/E) Schnittstellen wie SATA Express, M.2, U.2, SAS Express und Thunderbolt sowie für CFexpress und SD Express Memory Cards hängen alle an PCIe Protokollen,

        nur weil sie jetzt fest auf deinem Mainbord gelötet sind.. sind die ja nicht weg, eher im Gegenteil

  • Ich nutze die ARM Version auf meinem MBAir + iMac mit M1 über das Insiderprogramm (frei zugängliche Anmeldung) in Parallels und habe diese mit einer bestehenden Windows Lizenz aktiviert. Läuft alles top

  • Ist prinzipiell eine gute Entwicklung! – Leider läuft Visual Studio 2022 (für Windows) auf den M1 Macs dann aber noch immer nicht … – das war das praktische für mich an den Intel Macs …. alles auf einer (guten!) Kiste …

  • Für mich leider zu spät. Bin gerade dabei auf Windows 11 umzusteigen.

  • Was wohl zuerst kommt? Die Integration von Win 11 für M1 oder neue Windows Laptops mit Intels 12. Gen Prozessor, der deutlich mehr Performance als der M1 Max hat und dabei noch einen super Verbrauch vorzeigen kann?

    • Naja, soviel besser ist der i9 12900 HK nicht als der M1 Max. Nur 600 Punkte mehr mit 4 Kernen mehr und mehr Verbrauch. Mal schauen was der Intel am Ende wirklich braucht, wenn er rauskommt.

    • Ja super Verbrauch. Je höher die Zahl, desto besser. Was die Laptop Prozessoren dann Tatsächlich können, werden wir eh erst vor dem Release sehen. Notebookcheck hatte mal das bisher bekannte zusammengetragen. Stromverbrauch unverändert gegenüber der 11ten Generation. Aber mehr Kerne. Wenn Intels Antwort auf den M1, M1 Pro/Max mehr Kerne sind um Performanter zu sein, dann würde ich das nicht so feiern.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven