ifun.de — Apple News seit 2001. 24 421 Artikel
Die Zukunft des Menschen

Webserie: BR-Zukunftsprojekt „Homo Digitalis“ startet morgen

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Den Link auf homodigitalis.tv könnt ihr euch schon mal vormerken. Ab morgen startet hier das „Homo Digitalis“-Projekt von BR, ARTE, ORF und Süddeutscher Zeitung.

Homo Digitalis

Homo Digitalis | Bild: BR

Die Transmedia-Produktion kombiniert eine siebenteilige Webserie über die Zukunft des Menschen mit einem wissenschaftlichen Experiment. Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation haben die Verantwortlichen des BR einen spielerischen Zukunftstest mit Echtzeitanalyse entwickelt, der interessierten Nutzern individuelle Antworten auf große Fragen liefern soll: Wie wird die Digitalisierung mich verändern? Und: Wie lange bin ich eigentlich noch Mensch?

Überhaupt spielen schwer zu beantwortende Fragen die Hauptrolle „Homo Digitalis“. Macht es noch einen Unterschied, ob wir mit der echten oder der digitalen Freundin abhängen? Können die Maschinen das große Versprechen des Fortschritts einhalten und uns am Arbeitsplatz nicht nur effizienter, sondern auch glücklicher machen? Werden wir irgendwann Sex mit Robotern besser finden als echten, unsere eigene DNA hacken oder nur noch virtuelle Freunde haben?

Fragen, die in den sieben angekündigten Episoden über sieben Bereiche des Lebens und sieben Szenarien der Zukunft beantwortet bzw. mit Antwortmöglichkeiten versehen werden sollen. Wir erwarten eine Mischung aus deutschem Verbrauchermagazin und Black Mirror – mit wissenschaftlichem Anspruch. Ein Projekt, das gerade mit Blick auf die beteiligten Partner durchaus spannend werden könnte.

Homo Digitalis launcht am 18. Oktober. Die Webserie und den wissenschaftlichen Selbsttest gibt es ab morgen unter homodigitalis.tv.

Homo Digitalis Trailer

Dienstag, 17. Okt 2017, 17:38 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr interessant, danke für den Hinweis!

  • Wenn ich das Bild mit dem Baby sehe, wird mir ganz anders. Habe selbst drei Kinder und alleine die Vorstellung, dass eine Maschine mein Baby füttert, da läuft es mir kalt den Rücken runter…

    Vielleicht können es sich viele nicht vorstellen, die keine Kinder haben. Aber ein Kind hat mehr Bedürfnisse, als Essen, Trinken, schlafen und Windel gewechselt bekommen. Vieles davon kann eine Maschine nicht geben.

    Etwas Übertreibung veranschaulicht natürlich.

    • Ist auch nur unterstützend zu betrachten. Darum Homo Digitalis. Wäre schlimm, wenn wir uns selbst wegrationalisieren würden durch eine bessere, effizientere Rasse. Das kommt aber noch. Uta. arbeite ich da sogar daran ;-) und ich sage immer, nicht alles menschliche muss portiert werden. Viele Eigenschaften die uns als Mensch ausmachen und auszeichnen, sind für eine neue Art garnicht relevant. Eher hinderlich. Knackpunkt ist das sich selbst „bewusst“ sein. Arbeite in der KI an Bewusstseinsforschung. Die Zukunft bleibt spannend :)Im übrigen hab ich auch Kinder und das hilft mir ziemlich gut bei meiner Arbeit :)

    • Klar.. das Bild wirkt etwas extrem. Aber auf lange Sicht wird es sich sicherlich dazu entwickeln, dass wir unsere Kinder einem Humanuiden anvertrauen. Ob es unsere Generation noch erleben wird, wird sich zeigen…

  • Hört sich sehr interessant an. Danke für diesen Tip!

  • Sky Net lässt grüssen!!! ( Terminator Teil 1-3) Grausam und wir werden schon dazu vorbereitet durch solche Dokumentation ! Solche Gedanken sollten verboten werden sonst landen wir in Hollywood vorgesehenen Szenario…..

    • Solche Gedanken sind im Gegenteil extrem wichtig. Nicht nur, um eventuelle Vorteile zu finden, sondern eben auch um Gefahren zu erkennen und zu unterbinden. Erst wenn man informiert ist, kann man sich auch dagegen entscheiden.

  • Tony kannst Du mir in einer PN grad die Lottezahlen für Samstag schicken?Dankeee

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24421 Artikel in den vergangenen 6204 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven