ifun.de — Apple News seit 2001. 34 026 Artikel

Umfassende Funktionserweiterung

Webbrowser Vivaldi integriert Mail-Client und Kalender-App

14 Kommentare 14

Die Entwickler des Webbrowsers Vivaldi haben ihre Software um integrierte Versionen von Vivaldi Mail, Kalender und einem Feed Reeder erweitert. Die neuen Funktionen stehen jetzt in die Desktop-Versionen von Vivaldi für Mac, Windows und Linux integriert zur Verfügung.

Die Vivaldi-Entwickler wollen den Browser auf diese Weise zum All-in-one-Werkzeug für die Online-Nutzung machen. Bei der Entwicklung von Vivaldi Mail habe man gleichermaßen einen Fokus auf Geschwindigkeit, Eleganz und die von Vivaldi gewohnte Anpassungsfähigkeit gelegt. Ergänzend dazu lassen sich Kalenderfunktionen und ein integrierter Feed-Reeder in Vivaldi nutzen.

Vivaldi Mail

Wer Vivaldi neu installiert, muss beim ersten Start die Variante „Fully Loaded“ auswählen, um über den erweiterten Funktionsumfang zu verfügen. Bestandskunden können die zusätzlichen Dienste über die Einstellungen „Allgemein → Produktivitätsfunktionen → Mail, Kalendar und Feeds“ aktivieren.

Vivaldi Mail präsentiert sich als leistungsfähiger E-Mail-Client, der auch mit mehreren Benutzerkonten umgehen kann und setzt ausschließlich auf lokale Funktionen und den damit verbundenen erhöhten Schutz der persönlichen Daten. Dennoch will die Software mit Funktionen wie automatischen Mailinglisten und E-Mail-Threads sowie einer leistungsstarken Suchfunktion unterstützen, die auf einer offline vorgehaltenen Datenbank basiert.

Vivaldi Kalender

Für besserem Überblick ergänzt Vivaldi Mail den klassischen Zähler für ungelesene E-Mails um eine weitere Zahl, die jene E-Mails widerspiegelt, die man zwar schon gesehen, aber noch nicht vollständig bearbeitet hat. Schnelle Navigation in der App soll durch die Integration von konfigurierbaren Tastenkürzeln möglich sein. Obendrauf gib es noch einen integrierten Kalender, der sich wahlweise offline oder online verwenden lässt.

Die Entwicklung des Webbrowser Vivaldi wurde von ehemaligen Opera-Entwicklern und unter anderem dem Opera-Mitgründer Jon von Tetzchner ins Leben gerufen. Der Browser lässt sich kostenlos nutzen und setzt auf Finanzierung durch Partner-Integrationen.

09. Jun 2022 um 09:31 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34026 Artikel in den vergangenen 7562 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven