ifun.de — Apple News seit 2001. 34 026 Artikel

iPad bleibt Hub-Alternative

HomeKit: Apples Home-App soll übersichtlicher werden

68 Kommentare 68

Mit seinen Betriebssystem-Updates im Herbst will Apple auch die hauseigene Smarthome-App „Home“ wieder ein Stück weit verbessern. Allem voran wird der Startbildschirm von Apples HomeKit-App nennenswert erweitert. Ergänzend zu hier bislang schon verfügbaren Elementen wie Szenen und Favoriten kann man sich hier künftig auch weiter nach unten scrollen, um die vorhandenen Räume und darin befindliche Geräte im Überblick zu sehen.

Während die Startseite der Home-App damit zur alle Bereiche umfassenden HomeKit-Zentrale wird, bleiben die bislang schon vorhandenen Einzelansichten für die Räume weitgehend unverändert vorhanden. Der direkte Sprung dorthin ist jetzt von den jeweiligen Raum-Bereichen auf der Startseite aus möglich.

Apple Home App Neu Ios 16 Screenshots

Gesteigerte Aufmerksamkeit durch Apples Entwickler erfahren künftig auch die in HomeKit integrierten Kameras. So bietet der Startbildschirm der Home-App unter macOS Venture, iOS 16 und iPadOS 16 künftig prominent noch über den Szenen platziert einen eigenen Bereich, der bis zu vier der vorhandenen Kameras im Überblick zeigt. Von dort aus kann man direkt auf eine neue Kamera-Übersichtsseite mit den Live-Bildern aller installierten Kameras springen.

Apple Home App Kameras Ios 16

Ganz oben auf der Startseite der Home-App werden die dort bislang nicht sonderlich übersichtlich präsentierten Sensoren jetzt in eindeutige Kategorien aufgeteilt, die sich durch Antippen öffnen lassen. Zu guter Letzt bietet Apple mit den kommenden Updates dann auch spezielle Widgets an, mit deren Hilfe sich Sensorwerte und Statusmeldungen aus HomeKit direkt auf dem Start- oder Home-Bildschirm von Apple-Geräten anzeigen lassen.

Apple Home App Widgets Ios 16

Siri-Befehle laufen künftig offline

In Verbindung mit der Überarbeitung der Home-App hat Apple auch zugesichert, dass sich die Siri-Leistung bei der HomeKit-Steuerung verbessern soll, weil künftig auch sämtliche HomeKit-Anweisungen für Siri offline auf den Geräten ausgeführt werden. Apple hat die Offline-Funktion von Siri zwar schon für iOS 15 angekündigt, dies bislang aber nicht in allen Bereichen umgesetzt.

iPad weiterhin als Home-Hub-Alternative

Im Anschluss an die Apple-Ankündigungen kam bei einigen Nutzern die Befürchtung auf, dass künftig nur noch Apple TV oder ein HomePod als HomeKit-Hub verwendet werden können. Apple hat im Rahmen seiner Kommunikation zwar an verschiedener Stelle tatsächlich nur diese beiden Geräte genannt und das iPad weggelassen. In der bereits verfügbaren Beta-Version von iPadOS 16 ist die entsprechende Einstellung „iPad als Steuerzentrale benutzen“ aber nach wie vor vorhanden, dementsprechend kann man hier wohl Entwarnung geben – würde man denken. Kann man aber leider nicht.

Home Ios 16 Ipad Als Steuerzentrale

09. Jun 2022 um 11:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    68 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34026 Artikel in den vergangenen 7562 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven