ifun.de — Apple News seit 2001. 24 280 Artikel
Fünf kostenfreie Zifferblätter

watchOS-Bildschirmschoner für den Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Mac-Anwender, die die Zifferblatt-Ästhetik der Apple Watch schätzen, können sich diese mit den kostenlosen Bildschirmschonern MacClock und WatchOSX auch auf den Desktop holen.

Uhrzeit

Die beiden kostenfrei erhältlichen Bildschirmschoner platzieren die Zeitanzeige der Apple Watch in der Screensaver-Auswahl der Mac-Systemeinstellungen und können ganz unverbindlich geladen, ausprobiert und eingesetzt werden.

Während die MacClock von Bjorn Johansson versucht, den Look der Apple Watch an die große Monitor-Auflösung des Mac anzupassen, bleiben die von Rasmus Nielsen angebotenen Bildschirmschoner dem Original treu und versorgen euch mit einer Auswahl von fünf WatchFace-Varianten (Chronograph, X-LARGE, Simple, Normal und Utility) die sich euch durch die mögliche Beeinflussung der Farbe in über 80 Variationen anbieten.

Bildschirmschoner

Montag, 14. Mai 2018, 8:37 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für die Empfehlung, werde ich mir wohl mal anschauen. Aktuell nutze ich die Padbury Clock, mal schauen ob so ne Uhr der Apple Watch, diesen ablösen kann.

  • WatchOSX ist schon seit Sierra nicht mehr 100% kompatibel. Beim von mir bevorzugten Chronographen bewegt sich der Sekundenzeiger frei im Raum. Hatte den Entwickler schon mehrfach gefragt, ob er bereit wäre das zu beheben aber ohne Reaktion

  • Mein Mac von 2012 hat gerne den Einbrenneffekt, da macht keinen Sinn solche „Bildschirmschoner“ einzusetzen. Schade, hätte mir wohl gefallen.

  • Als Bildschirmschoner nutze ich die Slow-Motion Videos des Apple TV. Kommt richtig gut.

  • Man möge mir meine Unkenntnis verzeihen, vielleicht mag das auch etwas Dekadent wirken, aber um die Lebensdauer meines 3800 € teuren iMac zu verlängern, bevorzuge ich da lieber die abschaltfunktion des Bildschirms. Weil mein Rechner dann potentiell ja auch länger hält, habe ich das ersparte Geld in eine echte Apple Watch investiert. Aber natürlich habe ich Verständnis für solche Programme, denn wer sich einen iMac pro kauft und das Geld für eine Uhr dann nicht mehr reicht, ist mit so einem Tool sicherlich sehr gut beraten. Nein aber mal ernsthaft, auch LCD Monitore verkraften keine dauerhafte Anzeige und können verschiedene Formen von Effekten zeigen. Für So einen Spaß sind mir die Rechner von Apple viel zu teuer.

  • Als ich auf dem Mac als Typograf in den 90er-Jahren eingestiegen bin, haben Bildschirmschoner und einige Spiele den Nebeneffekt gehabt, dass Belichtungen auf den Filmen sämtliche Umlaute und seltene Zeichen ausgelassen haben. Kollegen von mir belichteten umfangreiche Bücher mit vielen Lücken statt ä, ö, ü usw. Bei mir lief nie sowas und das bleibt auch jetzt so. Die Abschaltfunktion der Monitor-Anzeige reicht vollkommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24280 Artikel in den vergangenen 6181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven