ifun.de — Apple News seit 2001. 23 445 Artikel
Release Candidate verfügbar

Synology: DSM 6.2 erscheint noch im Mai

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Der Netzwerk-Ausstatter Synology wird Version 6.2 seines NAS-Betriebssystems DSM noch in diesem Monat zum Download bereitstellen und damit die seit Oktober 2017 laufende Betaphase abschließen. Ein Release Candidate des anstehenden Aktualisierung kann auf dem Beta-Portal des Herstellers bereits geladen werden.

Dsm62

Die neue System-Version, deren Online-Demo auf dieser Sonderseite ausprobiert werden kann, wird für alle Systeme angeboten, die auch DSM 6 unterstützen und beschreibt die von ihr eingeführten Neuerungen in diesem Changelog.

Die wichtigsten neuen Funktionen von DSM 6.2

Speichertechnologien zur Effizienzsteigerung

  • Speicher Manager: Die neue Speicherkomponente, Speicherpool, bietet eine sehr konsistente und reibungslose Speicherverwaltung sowie eine neue Dashboard-ähnliche Übersicht mit vielfältigen und nützlichen Informationen. Mit dem Datenbereinigungstool erhalten Sie eine einfachere Möglichkeit, Bit-Rots ohne Mühe zu verhindern.
  • iSCSI-Manager: Das überarbeitete, dedizierte Management-Tool für den iSCSI-Dienst bietet mit der verfeinerten Snapshot-Technologie auf Basis des Btrfs-Dateisystems einen neuen LUN-Typ. Dadurch können Schnappschüsse innerhalb von Sekunden unabhängig von der LUN-Größe aufgenommen werden.
  • Synology High Availability (SHA): Neue Mechanismen erlauben es, dass SHA innerhalb von 10 Minuten eingerichtet und ausgeführt wird und bietet so eine verfeinerte Benutzererfahrung. Mit eingebauten und verbesserten Monitoring-Tools können IT-Administratoren den aktiven und den passiven Server problemlos überwachen und Wartungsarbeiten durchführen.

Storage Manager 01@2x

Umfassender Sicherheitsvorkehrungen für Login und Verbindung

  • Sicherheitsberater: Der Sicherheitsberater verwendet intelligente Techniken, um abnorme Anmeldungen und den Standort des Angreifers zu analysieren. DSM sendet Benachrichtigungen, wenn ungewöhnliche Anmeldeaktivitäten erkannt wurden. Mit einem einfachen Klick können IT-Administratoren tägliche oder monatliche Berichte über den DSM-System-Sicherheitsscan überprüfen.
  • TLS/SSL Profil Level: TLS/SSL Profile Level-Wähler bietet jedem Netzwerkdienst ein eigenes TLS/SSL-Verbindungsprofil. Es gibt Benutzern eine flexiblere Möglichkeit, die Netzwerksicherheitsumgebung zu konfigurieren.

Optimierte Kommunikation und nahtlose Zusammenarbeit

  • Chat und Kalender: Die lang ersehnte Chat Desktop-Anwendung für Windows, MacOS und Linux ist nun verfügbar und umfasst Funktionen wie Umfragen, Bots, thread-basierte Nachrichten und die Integration von Drittanbieter-Videokonferenz-Tools. Die Kalender-Funktion ermöglicht es Ihnen, Dateien an Einträge anzuhängen, um alle relevanten Informationen zu zentralisieren. Zudem bietet es eine Wochennummerierungen und erlaubt Tastenkombinationen, um Ihre Kalender mit Leichtigkeit einsehen zu können.
Montag, 14. Mai 2018, 7:33 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warten wir erst ab bis der iDominix ein Video auf seinen youtubekanal veroffentlich.

  • Wer Docker nutzen möchte, sollte bei der Kombination dsm 6.2 und btrfs noch vorsichtig sein. Hatte die letzten Wochen im Rahmen der Beta noch massive Probleme mit ständigen Crashes, auf einem ext4-volume widerum gibt es keine Probleme.

    Nach viel hin und her, Austauschgerät mit gleichem Fehlerbild und Diagnosen ist Synology der Fehler nun zumindest bekannt, reproduzierbar und wird vom Entwicklerteam getrackt und hoffentlich behoben.

    • Wer drauf angewiesen ist, sollte von einer Beta ja sowieso die Finger lassen. Und auch ein RC ist ja letztlich noch eine (fortgeschrittene) Beta.

      • Und wenn’s kein Schwein testet, dann ist’s auch imRC drin. Ergo: Der Kerl vor dir hat alles richtig gemacht.

  • Ich kenne mich mit NAS Servern nicht aus, bin aber kurz davor mir für Privat von Synology den DS918+ zu kaufen.
    Kann mir bitte jemand mit Erfahrung ein paar Tipps geben?
    Ich denke daran das NAS in RAID 5 zu betreiben (wurde mir empfohlen).

    Danke im Voraus!

    Welchen Typ HDD nehmen, Desktop oder NAS?
    Welche Marke von HDDs nehmen? HGST, WD oder Seagate Iron Wolf?
    Besser HDDs mit 5400 rpm oder 7200 rpm?
    Lohnt es sich den Cache von 4 auf 8 GB aufzurüsten?

    • Ich persönlich würde immer auf die WD RED Reihe zurückgreifen. Die 918+ habe ich seit einiger Zeit auch im Einsatz, allerdings mit Synologys RAID-Einstellung und nicht im RAID-5.

      • Und das Upgrade von 4 auf 8 GB habe ich direkt zu Beginn gemacht. Wenn’s dir auf die paar Scheine nicht ankommt, greif zu, ansonsten schau mal ein paar Wochen, wie die Maschine ohne die 8GB und in deinem Umfeld zurecht kommt. Kann man ja jederzeit upgraden.

        Festplattengeschwindigkeit ist so ne Sache: Was willst du damit machen? Mir ist das zB egal.

      • @ Waldeff
        Danke für deine Antwort! Ich kam auf RAID 5 weil mir gesagt wurde dass dabei bei 4x6TB am meisten Speicherplatz (ca. 20TB) zur Verfügung bleiben und und man trotzdem eine hohe Ausfallsicherheit (nur 1 HDD kann ausfallen?) hat. Hat das Synology RAID auch diese Vorteile?
        In der Hauptsache will ich mit dem NAS die Daten meiner diversen Geräte synchron halten, es nervt mich dies mit mehreren externen HDDs zu tun. Ich habe 2 Windows PC, ein MacBook Pro, ein iPad und 2 iPhone in der Familie. Da geht mit externen HDDs viel Zeit drauf. Dann überlege ich noch für die Windows PCs Programme auf dem NAS laufen zu lassen, zumindest Office. Ich komme mit dem MacBook noch nicht so richtig klar weil ich vorher nur Windows hatte.
        Ab und zu werde ich sicher auch mal einen Film auf den TV streamen. Und wenn ich das hinbekomme auch den Drucker am NAS anschließen.
        Räumlich habe ich vor das NAS im Obergeschoss hinzustellen, von da gibt es ein Netzwerkkabel ins Erdgeschoss zur Wohnung wo die Geräte genutzt werden.

    • Hi,
      NAS Festplatten! Auf jeden Fall, ob WD, HGST oder Seagate ist primär egal, es gibt Fans auf beiden Seiten. Ich nutze schon immer WD und bin gut damit gefahren. Bei 5400 RPM ist das Laufwerk ruhiger, es kommt darauf an, wo die DS steht, da kann der Geräuschpegel schon was ausmachen.
      Jenachdem für was du die DS nutzt kann es sinnvoll sein den Speicher zu erhöhen, bzw den Cache mit ssd zu bestücken.
      Ist schwierig aus der Ferne es zu beurteilen.

      • @ Stefan
        Danke auch für deine Antwort! An Waldeff habe ich gerade beschrieben wie ich mir den NAS Einsatz vorstelle, siehe oben.
        Eigentlich tendiere ich auch zu WD Red, aber als ich mich jetzt näher mit deren Spezifikation befasst habe stellte ich fest dass deren Cache nur klein ist und die keine Antivibrationsvorrichtung haben. Aber im Endefelt kommt es mir schon auf die Lebensdauer an.
        Bestückung Cache: Besser 4 GB lassen und SSD zusätzlich oder 4 auf 8 erhöhen plus SSD? Und falls SSD wie groß sollte die dann mindestens sein? Ich denke die ganz großen von 1 TB machen da nicht so viel Sinn, oder? Obwohl, ich hab gesehen dass es für SSDs sogar 2 Slots gibt, zusätzlich zu den 4 oder 8 GB Ram.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23445 Artikel in den vergangenen 6054 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven