ifun.de — Apple News seit 2001. 25 747 Artikel
Samma Andas Barn

Video zeigt Parallelen: Apple News+ und der Zeitungskiosk

17 Kommentare 17

Im Oktober 2011 berichteten wir auf ifun.de durchaus optimistisch über die Einführung des Apple-Zeitungskiosk in iOS 5.

Die damals besonders für iPad-Nutzer interessante Neuerung scheiterte letztlich jedoch an dem Umstand, das Zeitungs- und Magazin-Anbieter Apple nicht einfach ihre Inhalte übermitteln konnten, sondern dazu gezwungen waren, eigenen iOS-Anwendungen mit Magazin-Inhalten zu entwickeln.

Zeitungskiosk Ios 5

Eine Voraussetzung, die mit erheblichen Kosten für die Verlage einherging und für eine Flut an lieblos gestalteten App-Hülsen sorgte, die keiner einheitlichen Konvention folgten.

Im Herbst 2015 verabschiedete sich der Zeitungskiosk dann wieder, iOS 9 startete ohne das virtuelle Regal, das damals von dem langjährigen Steve Jobs-Vertrauten Scott Forstal vorgestellt wurde.

Mit Apple News+ soll nun alles besser und für die Inhalte-Anbieter auch einfacher werden (vielleicht sogar zu einfach) – dass beide Angebote jedoch des gleichen Geistes Kind sind, zeigt das eingebettete YouTube-Video von Inverse.

Donnerstag, 28. Mrz 2019, 7:17 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist noch eine Idee die in der Zeit von Steve entstanden ist. Die Präsentation damals war deutlich besser wie diese Woche( mein Eindruck)

    Und irgendwie zeigt das ganze das es wohl an neuen Ideen in Cupertino derzeit mangelt wenn mann wieder etwas altes neu erfindet.

    Ich habe es damals schade gefunden das der Kiosk eingestellt wurde da es eine geniale Idee war den genau damit hat man damals unter anderem das IPAD beworben.

    Ich hoffe das es diesmal funktioniert – hoffe nur das es im deutschsprachigen Raum angeboten und Inhalt geben wird

  • Solange das digitale Format eines Print-Magazins nicht einen deutlichen Mehrwert bietet, werden diese lächerlichen PDF Kopien der Magazine in einem Kiosk, oder News+ erfolglos bleiben…

    Es gäbe so viele Ideen!
    Aber möglicherweise ist ja genau das der Ansatz von News+
    Außer einem animierten Cover hat man nicht viel gesehen…

    ^^

    • Ist ja eben keine PDF-Kopie bei News+. Die Magazine sind alle digital aufbereitet, Fotos bewegen sich zum größten Teil UND alles ist an den Bildschirm angepasst. Also keine schwarzen Balken oben und unten wie z. B. bei Readly. Würde News+ in Deutschland starten, mich hätten Sie als Abonnenten sicher.

      • das ist genau mein Punkt! Sobald ein Mehrwert generiert wird, wird’s spannend…

        :-)

      • Mich begeistert bei Readly die Menge an Magazinen. Bis Apple das erreicht wird es etwas dauern, aber dann entscheidet das Angebot…

  • Off-Topic zwar,
    aber wie detailverliebt schön, war doch die Oberfläche von damals!
    Ich trauere dieser geschmackvollen, klaren Oberfläche immer noch nach, gegenüber diesem reduzierten, kalten Industrie-Design – auch am Mac.

    • „Industrie-Design“ ist etwas ganz anderes!
      Es ist mitnichten ein Stil, ein Look oder etwas in der Art!

    • Ich stimme dir zu. Schön war es einfach. Auch diese Zeitungskiosk im Home Bildschirm. Damals zog sich der Hintergrund einfach nach oben auf. Chic.
      Ich selbst sehe sehr gerne noch mein iPhone 5 und iPod touch 5 zuhause an mit iOS 6. einfach toll. Funktionieren noch super und sind wirklich schnell!

      • @ABDC
        Kann ich gleichfalls nur zustimmen. Auch das allererste iPhone, anno in New York gekauft, läuft immer noch … wenn auch nicht mehr wirklich lange, durch den alten Akku. Einfach wärmer und verliebter designed, das ganze OS und iOS.
        Aber, Geschmäcker eben.

    • Dem stimme ich persönlich nicht zu. Die iOS6-Oberfläche war für mich damals schon zum Release altbacken und seltsam antik für ein Produkt, was durch Innovationen punkten möchte. Mir gefällt das derzeitige iOS, mit seinem Stil weitaus besser. Aber Geschmäcker sind eben verschieben.

  • Tim und seine Wachhunde Schiller und Cue bitte raus, Federighi als Übergangs-CEO, Forstall zurückholen und ihm persönlich erlauben Ive mit nem Hinterntritt vom Campus zu befördern, Forstall wieder ne Linie in den Laden bringen lassen und dann zum CEO machen.

    Tim darf dann gerne in seiner Freizeit irgendeine nichtszützige NGO gründen und sich um sein SJW-Politikkram kümmern.

    • Hab‘ ich auch schade gefunden, dass sie Forstall, nur wegen der Karten-App gefeuert haben … aber wer weiß schon, was da wirklich stattgefunden hat.

      Google hat Jahre für „Maps“ gebraucht, also … wird wohl nur Aufhänger gewesen sein. Und „Karten“, is immer noch nicht besser als Maps von Google.

    • Johnny Ive hat meiner Meinung massiv zum erneuten Erfolg von Apple beigetragen und die Gerätedesigns sind immer noch spitze. Nur leider hat der Mann keine Ahnung von Softwaredesign – da wünsche ich mir echt jemand anderes für. Tim Cook muss auch weg, stimme ich zu!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25747 Artikel in den vergangenen 6419 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven