ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Abos fristgerecht kündigen: Kostenlose Universal-App Aboalarm

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Die kostenlose App Aboalarm haben wir vor einiger Zeit schon einmal kurz vorgestellt, die Anwendung hilft bei der Verwaltung persönlicher Verträge und vor allem bei deren fristgerechter Kündigung. Ob Handy, DSL, PayTV oder Zeitschriften-Abos – man wird per Push-Nachricht an ablaufende Fristen erinnert und kann direkt aus der App ein vorformuliertes Kündigungsschreiben erstellen und gebührenfrei faxen.
Nach erfolgter Kündigung erhält man per E-Mail eine Kopie des Kündigungsschreibens, auf Wunsch kann man sich auch gleich einen Fax-Sendebericht mitschicken lassen.

Seit dem neuesten Update auf Version 1.0.2 enthält die App rund 350 Anbieter mit Kündigungsadresse, Faxnummer und Textvorlage. Der Download der für das iPhone, den iPod touch und das iPad optimierten App ist noch für begrenzte Zeit kostenlos.

Wer seine Abos bereits online bei Aboalarm.de verwaltet, kann den Datenbestand direkt mit der App synchronisieren.

Im Beschreibungstext zur App findet sich noch ein wichtiger Hinweis für die Nutzung der App: Um sicher zu gehen, dass der betreffende Anbieter die Kündigung nicht aufgrund von Formfehlern ablehnt, wird dringend empfohlen das Schreiben rechtzeitig, z.B. vier Wochen vor Ende der Kündigungsfrist abzusenden und auf den Eingang einer Kündigungsbestätigung durch den Anbieter achten.

Montag, 24. Jan 2011, 8:24 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Nunja, ich vertrete eher die Meinung, wer soviel Abos hat, dass die Kündigungsfristen und -formalitäten zu viel sind, der hat schlicht zu viele Abos.
      Mal drüber nachgedacht?

      • Wer will denn darüber urteilen, was zu viel ist und was nicht? Es müssen auch nicht viele Abos sein, aber es ist doch schon vielen (mich eingeschlossen) so ergangen, dass man die Kündigungsfrist verpasst hat.

      • Jeder sollte das für sich selbst beurteilen (können).
        Ein entscheidender Punkt ist m.E. eben ob man seine Abos noch im Griff hat. Wenn nicht, dann sind es logischerweise zu viel. Ob man sinnvollerweise dann ein solches Tool benutzt um den Überblick zu behalten oder lieber von einigen Abos Abstand nimmt… nun ja, jedem das seine.

        Vielleicht gibt es ja bald eine App, die einem sagt wann man die nächste Kreditrate zahlen muss. Soll ja Personen geben, die da gerne mal durcheinander kommen. Meine Schlußfolgerung wäre dieselbe. Aber, wie gesagt: jedem das Seine. :-/

      • Ob ich meine Kündigungsfrist nun in nem Kalender eintrage oder in ner App nimmt sich nichts. Da würde ich dann auch die App. vorziehen, da ich da dann gleich das Kündigugsschreiben vorgefertig bekomme.

        Ich find die App. toll.

      • Wie sinnfrei ist denn der Kommentar?
        Selbst ein Abo kann man vergessen und das ist schon zuviel.
        Also kann die App durchaus sinnvoll sein.

      • Gut erkannt, GregBLN, für Dich wäre (bei solch einem Verhalten) also bereits ein Abo zuviel.

        Ist doch toll, wenn eine Faustregel so einfach anzuwenden ist!

      • Wer die Abos eines 5-Personen-Haushaltes – von der Kinder-, TV-, Fachzeitung bis zum Handy – im Blick behalten muss, ist für solch eine Hilfe durchaus dankbar…

      • Meine Güte AnD, Du bist ja ein ganz toller Schlussfolgerer.

        Troll mal weiter und pass auf deine Abos auf. Hast genug Aufmerksamkeit bekommen.

  • Stellt sich die Frage wie es sich finanziert, wenn man direkt Faxen kann … Oder werd ich vollgespamt mit alternativen in dem Bereich in dem ich gekündigt habe ?

  • Na wenn das mal nicht eine sinnvolle und auch noch mit vielen praktischen Funktionen ausgestattete App. ist, dann weiß ich auch nicht mehr….

    Daher lädt sie grade auch ;-)

  • Hatten wir die App nichtbschonmal un den News?

  • Hallo iFun! Freu mich, dass ihr was über die App. Bringt. Hab‘ solange noch mit dem Laden gewartet. Könntet ihr noch was zum Datenschutz/Sicherheit der App. sagen? Schließlich gibt man mit seiner Anschrift UND Unterschrift einen Freifahrtsschein für Betrüger ab.

    Vielen Dank
    Jörgen

  • Hab die app schon 2 mal benutzt. Hat super funktioniert. Also von mir klare Empfehlung.

  • Habe nur ich Bauchschmerzen mit diesem Dienst? Ich habe mir die App noch nicht angesehen, aber ich könnte mir nicht vorstellen sensible Daten aus Verträgen in so einer, doch eher unbekannten App, samt Unterschrift zu speichern oder über diesen Faxdienst zu versenden.

  • Wer lediglich per Fax kündigt und daher lediglich den Abgang, nicht aber den Zugang seiner Kündigung bei der Gegenseite beweisen kann, darf sich bitte später nicht wundern.

    • Es gibt eine sendebestätigung. Und im Fax steht bitte um schriftliche Rückmeldung ( oder so ähnlich)
      Also genauso sicher wie selber Faxen oder die post.

      • Reicht NUR für den Nachweis des Abgangs! Da aber eine Kündigung eine empfangsbedürftige Willenserklärung darstellt, bedarf es in einem etwaigen späteren Rechtsstreit des Nachweises des ZUGANGS!!!

  • Das verwalten klappt nur mit 2 Abos,
    wer mehr hat muß bei denen wieder ein
    Abo abschließen, steht so auf der HP

    • stimmt nicht. mit der app kannste so viele Verträge kündigen und verwalten wie du willst. das fax ist (noch) kostenlos. könnte laut anbieter aber irgendwann mal nach dem pay per use verfahren was kosten…

      GEILE APP

  • Gerade eben kam die kündigungsbestätigung von Sky, die App hat demnach erfolgreiche Arbeit geleistet. Danke für die News darüber! :)

  • Schönes Programm, hab ich seit einer Woche.

  • Alles kostenlos??
    Niemand hat etwas zu verschenken.
    Mit allen Daten die über den Versand fließen ist etwas anzufangen. Warum wundern sich die Menschen, dass ihre Briefkästen überlaufen oder ihre eMail-Postfächer?
    Man bekommt im Leben nichts geschenkt!!!
    Wenn es an der Haustür schellt, nicht wundern.

  • Vorsicht! Ihr übertragt eure Daten, Anschrift und eure UNTERSCHRIFT an den Betreiber! Also ein riesen Sicherheitsrisiko, außerdem weiß niemand an wen die Daten weitergegeben werden.

  • Ganz richtig. Wie mein vorredner schreibt. Wie naiv muss man sein, seinen namen, anschrift mitsamt unterschrift abzuliefern. Schade, dass man so einen unsinn dann auch noch kräftig bewirbt!

  • Von mir gibt’s auch eine klare Empfehlung für die App. Hab’s vor ca. 2 Wochen runtergeladen. Direkt mal ausprobiert und einen unnötigen Handyvertrag gekündigt. Hatte 3 Tage später auch die Kündigungsbestätigung in der Post. Geht supereinfach und ist zuverlässig

  • Ich bin auch runherum zufrieden und wer sich die AGBs durchliest wird auch feststellen, dass man dort unter Garantier kein Abo eingeht. Ich kann die App nur empfehlen. Geht super einfach ohne großes Schnickschnack.

  • Wie Paranoid sind hier eigentlich einige?

    Lest doch einfach mal die Datenschutzbestimmungen in der App.
    Niemand ist berechtigt ohne eure Zustimmung eure Daten weiterzugeben.
    Das sind Gesetze!

    • Der Verkauf und Kauf von Daten ist nicht verboten.
      Was glaubst du wie sich der Dienst finanziert? Setzen die sich hin und beten, dass das Konto gefüllt wird? Was ich für besonder gefährlich halte ist das die Unterschrift auf dem Server gespeichert ist. Viel Spaß wenn jemand an die Datenbank kommt und du dann mehrere Verträge am Hals hast.

    • Das sind die Gesetze (haha)
      Dioxin hat in Futtermitteln nichts verloren -das sind Gesetze. Ich finde es schon mehr als bedenklich irgendeiner „unbekannten“ Firma meine Daten und dann auch noch meine Unterschrift zu überlassen.

  • Hab jetzt auch mal eine Kündigung abgeschickt, allerdings ist keine PDF Datei o. Bestätigung in meinem E-Mail Postfach reingetrudelt. Wie war es bei euch? Hat es lange gedauert bis ihr diese Email von Aboalarm bekommen habt? Weil eigentlich sollte sie ja sofort kommen, oder nicht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven