ifun.de — Apple News seit 2001. 24 453 Artikel
Ist Apple zu schnell gewachsen?

Verspätete Produkte: Bei Tim Cook dauert alles länger

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Das Wall Street Journal macht zum Wochenende mit der Schlagzeile auf, dass es bei Apple unter Tim Cook deutlich mehr Verzögerungen bei der Markteinführung neuer Produkte gibt, als es bei seinem Vorgänger der Fall war.

Homepod Wwdc

Die bekanntesten Fälle sind zweifellos die AirPods, die Apple Watch und auch Apples verschobener Alexa-Konkurrent HomePod. Beinahe in Vergessenheit geraten sind dagegen mittlerweile die verspäteten Auftritte von Zubehör wie der Apple Pencil oder das Smart Keyboard für das iPad Pro. Auch das im November auf den Markt gekommene iPhone X hätte Apple-Chef Tim Cook seinen Worten zufolge gerne früher, am besten zeitgleich mit den seit September erhältlichen iPhone-8-Modellen geliefert.

Das Wall Street Journal hat gerechnet: Unter Tim Cook dauert es von einer Produktankündigung bis zur Verfügbarkeit (in den USA) im Schnitt 23 Tage, unter Steve Jobs lag dieser Wert noch bei 11 Tagen.

Nun darf man sich fragen, warum Apple sich mit zunehmender Regelmäßigkeit zu weite aus dem Fenster lehnt. Die Ankündigung von Produkten, die dann teils ewig auf sich warten lassen, frustriert nicht nur Kunden, sondern spielt auch der Konkurrenz in die Karten. Amazon und Google dürften sich die Hände darüber gerieben haben, dass ihnen Apple derzeit früh ausführlichen Einblick in die HomePod-Planungen gewährt.

Tim Cook hat Apple zu enormem Wachstum verholfen, inzwischen macht sich jedoch vermehrt der Eindruck breit, dass das Unternehmen mit dem eigenen Wachstum nicht Schritt halten kann.

Has Apple lost it’s Design Mojo?

Zu diesem Thema passt auch der Fortune-Artikel „Has Apple lost it’s Design Mojo?“. Rick Tetzeli, der Autor des vor zwei Jahren erschienenen Buches „Becoming Steve Jobs“, setzt sich darin umfassend mit der aktuellen Situation des Unternehmens, insbesondere auch mit der sich zuletzt häufenden Kritik auseinander und versucht dabei beide Seiten zu beleuchten: Die enttäuschten Apple-Fans ebenso wie die Argumentation der darauf angesprochenen Apple-Manager.

Freitag, 05. Jan 2018, 20:21 Uhr — Chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Er hat es nicht eilig, die Taschen sind ja prall gefüllt.

    • Geld war für Steve Jobs aber auch nie der Motor, der ihn trieb.

      • Die Zeiten von Steve Jobs sind aber leider vorbei.

      • Ja genau… Vermutlich glaubst du das wirklich, du armer, armer kleiner Fanboy! Seine Yacht hat Jobs vermutlich nicht mit Geld bezahlt, seine alle 6 Monate gegen neue ersetzten SL65 AMG hat er auch mit Luft und Liebe bezahlt….

      • @To… Geld war trotzdem nicht der Treiber für Jobs – er wollte einfach geile Produkte bauen und wenn das klappt kommt das Geld irgendwann von allein.

      • Steve Jobs hat für 1$ in Jahr gearbeitet, nur mal so zur Info. Sein Geld hat er hauptsächlich mit dem Verkauf Pixar und NEXT verdient.

      • Er hat schon mehr bekommen als den 1$ Grundgehalt. Es gab ja noch den variablen Anteil der Vergütung. Trotzdem war das nicht sein Antrieb. Er war vorher schon Milliardär und brauchte das Gehalt nicht. Er wollte einfach was tolles schaffen. Gute Produkte und eine starke Firma.

      • Ja, leider ist Steve Jobs nicht mehr da . . . denn Apple war Steve Jobs, iPod, iPhone, iPad, AppleWatch usw. . . . Tim Cook ist da nur reingerutscht und hat keine Verbindung zu den Produkten und seit dem iPhone 5 spürt man das er das nur weiterführt, wegen dem Geld (hab mal irgentwo gelesen das es eine min. 5 Jahre Klausel geben soll ? … also brauchte man nur alles so lange wie möglich ziehen) obwohl er eigentlich ganz andere Interessen lebt und Apple gefühlt erst an 2. oder 3. Stelle kommt, vieleicht . . . :-(

      • Dr.Koothrappali

        Nein garnicht… sind alles Samariter die Geld nicht nötig haben :D

    • Nokia hatte auch mal die Taschen voll und dadurch nicht mehr am Puls der Zeit gewesen!

    • Apple überfordert? Ich warte nun 5 Wochen auf einen Expressaustausch meiner Watch. Die Erklärungen reichen von Fehler im System bis Ersatzgerät nicht verfügbar. Eine Frechheit.

      • Wenn es den Eindruck macht das der Chef (Tim Cook) kein Interesse an iPhone, iPad, AppleWatch, AirPods, HomePod hat . . . wie soll das die Mitarbeiter motivieren.

        Stand nicht Tim Cook am Steuer als Compac untergegangen ist ? . . . war Compac damals nicht auch die größte Computer Firma ?

  • Wenn dann wenigstens die Qualität noch stimmen würde… bin seit dem ersten iPhone nun Apple Nutzer… mittlerweile mit allen Geräten. Das beste Produkt der letzen Jahre sind meiner Ansicht nach die AirPods.. da konnten se auch am wenigsten dran falsch machen.

    • Na, wenn ich mir die Spaltmaße bei meinen Airpods anschaue, wäre das schon besser möglich zu diesem Preis.
      Ansonsten stimme ich Dir zu.

    • Stimmt habe sie jetzt über 1 Jahr ( Weihnachten 2016) . . . und für ein Apple Produkt eine Super Akkulaufzeit, benutze sie Täglich ein paar Stunden (eben gerade auch) und brauche das AkkuCase nur 1x die Woche laden (Sonntags) . . . super klang . . . so, leider wars das mit den Positiven Sachen auch schon.

      …Apple hatte noch dieses „Magisch“ versprochen ? . . . würde mich freuen wenn das nachgeliefert wird . . . nach über 1 Jahr ist man nur noch genervt weil man die Dinger immer ständig manuel verbinden muß, iPhone, iPad, AppleWatch . . . Lautstärke über AppleWatch ? – No . . . Tapfunktion ? – No . . . Telefonanrufe nur mit den AirPods annehmen ? – No . . . Frage ist: warum interessiert das bei Apple Niemand das da nicht funktioniert ?

      • Ich glaube das Problem liegt eher bei dir…

      • Sehe dein Problem nicht. Das einzige was nicht geht ist die Lautstärke zu regeln. Anrufe annehmen/beenden, Song pausieren/weiterschalten alles problemlos.

        Und magisch ist für mich das automatische Pausieren wenn ich die Kopfhörer aus dem Ohr nehme. Zudem wechsle ich ohne Probleme zwischen einem Ipad Pro, Iphone 7 Plus oder einem Imac hin und her.

  • Richtig macht sie fertig. Bei denen dauert alles länger, mit der Karten App kann man ja immer noch nicht navigieren da gibt es sogar die deutsche Post in Österreich.

    Ich will mich gar nicht weiter vertiefen in dieses Betriebssystem.

    Es ist einfach nur lächerlich selbst ihre ist nur eine Witzfigur

    • Was möchtest du uns mitteilen? Da fehlen Satzzeichen und selbst einige Wörter.

    • Was ich viel unverschämter finde, ist, dass Apple es seit Jahren nicht hinbekommt Apple Pay in n Deutschland auszurollen. Damit aber bei der Veröffentlichung des IPhone 6 geworben hat. Den NFC Chip geben sie dennoch nicht frei, um zu verhindern, dass andere im mobilen Zahlungsverkehr mitmischen bzw. man hierzu in Deutschland überhaupt die Möglichkeit hat. Frech, wie ich finde. Außerdem überrascht mich, dass sich keiner daran zu stören scheint, sondern in diesem Kontext alle auf die bösen Banken schimpfen.

    • @Daniel: reg dich doch nicht so über Apple auf. Schone deine Nerven und freue dich lieber über Google Maps auf deinem Windows/Android Gerät.

  • Die Welt nach Jobs ist auch in dem Bereich bisschen komplexer geworden. Gemessen daran und den schon vor Jahren beschworenen Untergang…machen die sich doch ganz gut

  • Das ist doch alles relativ. Wenn man so spät wie möglich ankündigt, dann sind die Wartezeiten geringer. Das sollten sie wieder machen.
    Ist halt schwierig, weil die Geheimhaltung nicht mehr so gut klappt bei der Firmengröße. Also wird eher angekündigt, aber dann kann man nur abschätzen, wann’s fertig wird und Probleme bei Fertigung o.ä. Lassen sich kaum vorher abschätzen.

  • Kann halt nicht jeder so schnell sein wie unsere Regierungsbildung, die Umsetzung vom Brexit oder der Bau vom Berliner Flughafen :-).

  • Schrieb ich schon oft genug, aber gerne nochmal! Tim Cook ist NUR Mode wichtig. Apple Pencil Etui, Apple Watch Armbänder, MacBook Lederhülle, iPhone Hüllen (auch klappbar), iPad Schiebehülle. Technik ist nicht mehr so wichtig. Oder Produkte werden unausgereift gezeigt mit langer Lieferzeit. Und seit Public Betas haben Finale Versionen mehr Bugs als ohne Public Beta. Apple Karten ist für mich persönlich noch Beta, keine offline Funktion und seit Start immer noch veraltete Karten das mein Wohnort noch Felder angeblich sind. Porträt Modus beim iPhone X im Beta und meistens Ohren, Haare erc unscharf. Apple Watch App Store seit Start immer die selben Apps auf Startseite. iMessage in iCloud immer noch nicht. Siri versteht nur die Hälfte, Alexa läuft besser bei mir. HomeKit macht nicht wirklich Fortschritte. Apple Pay in Deutschland?! Kalendar App immer noch schlechte Darstellung mit grauen Punkten und keine vernünftige Übersicht zb für Schichtpläne (ohne extra App). Die Liste geht ewig weiter

  • Auf die Watch Edition in Keramikweiss warte ich nun seit 6 Wochen. Die Store Verfügbarkeit verschiebt sich permanent auf derzeit Ende Januar. Das ist ein absoluter Witz, eine Farce. Und es werden immer mehr Lachnummern bei Apple. Wie etwa die ständigen Probleme der iOS und OSX Updates, oder aktuell natürlich die Akku Kontrolle. Wie viel Murks kommt hier eigentlich noch auf uns zu. Ein Premiumhersteller?? Lächerlich….was für ein Witz.

  • Cook hat Apple zu starkem Wachstum verholfen? Cook melkt nur die Kuh, die sein Vorgänger auf die Weide gebracht hat.

    • Amen. Die Margen kurzfristig nach oben treiben kann jeder Betriebswirt, doch nur Visionäre können einen solchen Erfolg auch langfristig fortführen.

      • sind 7 jahre nicht schon eine lange zeit in der branche?

        cook und seine leute machen das sehr gut, finde ich. und etwas weniger selektive wahrnehmung täte hier manchen auch gut.

        ich bin jetzt seit 1991 bei apple und das verhältnis der unbefriedigenden dinge zu den soliden und begeisternden ist irrelevant über so einen zeitraum.
        wer erst mit dem iphone 4 eingestiegen ist, sollte sich zurückhalten oder informieren, wenn er über apple im ganzen schreibt.

  • Bei solchen Artikeln geht mir echt die Hutschnur hoch: in unserer Welt leben alle ihre süchte nach marginal besserer Technik aus, verbrennen ihr Geld in den teuersten Unternehmen der Welt und glauben, sie würden dafür einen reellen Gegenwert bekommen. In der dritten Welt hingegen verrecken die Menschen, die für unseren Luxus die härteste Arbeit verrichten, die wohl nur die wenigsten Menschen in unseren Breiten im Stande wären, physisch auszuhalten. Aber man lamentiert, wenn eines der reichsten Unternehmen der Welt elf Tage später ein Produkt herausbringt, dass angekündigt wurde und nicht einmal wirklich für jeden sinnvoll ist. Himmel, was ist nur aus dieser Welt und den Menschen geworden? Dabei gibt es doch eine so unglaublich einfache Lösung für das Problem: einfach Technik mit einem realistischen Gegenwert kaufen und Apple links liegen lassen. Da das aber ja keiner macht, scheint Apple noch gut genug zu sein und das Kalkül auf zu gehen. Und ganz nebenbei macht man mit solchen Artikeln natürlich wieder mal kostenlos Werbung. Denn auch eine negative Berichterstattung ist für ein Unternehmen nachhaltig gut.

    • Genau! Kauft ein SE statt einem X.
      Hatte ein X installiert und Backup installiert… Sehe für mich keinen echten Mehrwert gegenüber einem SE. Zusätzlich ist die Bedienung katastrophal. Der Neubesitzer des X, der vorher schon 5, 5S und 7 Plus besass, ist immer noch nicht in der Lage am X einen Anruf entgegenzunehmen. Wer braucht so einen Käse?

      • Ich bezweifle, dass du je ein X hattest. Ich bin seit dem 3GS dabei und das X ist definitiv das Beste bisher. Gesten/Bedienung und FaceID sind klasse und viel schneller als alle bisherigen Konzepte.

  • Ja man hat das Apple einfach zu leicht gemacht für mich ist es auch nur ein zweitrangiges unternehmen .

  • Wie es er macht, für „euch“ ist es immer falsch. Keine, späte Ankündigung -> jammern, weil nichts neues kommt/geplant ist. Frühe Ankündigung -> na, wann kommt es denn endlich, Terminplan wird nicht eingehalten … Leute, Leute, ihr habt Probleme.
    Die Technik wird immer filigraner und komplexer. Daher schleichen sich immer wieder Fehler ein, mal mehr, mal weniger.
    PS: Ihr macht keine Fehler? Habt ihr euer Umfeld 100% abgesichert im Griff?

    • Sag mal clausimausi, was treibt Dich eigentlich an, einem Milliardär so die Stange zu halten? Da gibt es ein Unternehmen, das Unmengen an Geld verdient mit Produkten von denen Sie behaupten, Sie wäre technisch und funktional allererste Sahne. Dieses Unternehmen könnte sein vieles Geld zu einem Teil darin investieren, seine Versprechungen einzulösen. Es tut es aber nicht. Und dann sagt einer der Käufer dieser superteuren Dinge: „Ach, ist nicht schlimm, Fehler macht ja jeder.“ Ich weiß nicht, wie andere so etwas nennen, für mich ist das gelebter Masochismus.

    • Hm ? . . . unter Steve Jobs gab es alle zwei Jahre ein neues iPhone Modell, pünktlich, inklusive neuem iOS, auch pünktlich. . . da Steve Jobs immer 2 Modelle im Voraus geplant hatte, waren das Design fürs iPhone 5 und 6 schon fertig . . . jetzt soll dieses Jahr das iPhone 5 als SE 2 wieder neu aufgelegt werden und das schon 7 Jahre in Folge ohne Pause produziert . . . und was hat sich an dem Modell in der Produktion groß geändert ? . . . Tim Cook hat ja scheinbar noch nicht mal Interesse nach so vielen Jahren im 5er und 6er bessere Akkus einzubauen . . . aber dafür die Software Manipulieren damit die Leute schneller neue iPhones kaufen ? . . .

  • Die „Innovationen“ sind leider keine mehr. Die Geräte haben ihre Simplizität und dadurch einfachste Bedienbarkeit längst verloren. Der „Kult“ ist seit langem im Mainstream versandt.
    Wären die Geräte nicht alle vernetzt, was einen großen Vorteil darstellt hätte ich längst gewechselt.
    Es ist eine Frage der Zeit das dies nicht gut geht…

  • …PS und die Diskussionen um die geringen Unternehmenssteuern erledigen auch noch die soziale Kompetenz der Unternehmensführung. Tja, Fankult hin oder her: Wer sich nicht weiterentwickelt geht irgendwann baden…

  • Apple muss – obwohl es nur noch Schrott herstellt und auch sonst alles falsch zu machen scheint – dennoch eine besondere Anziehungskraft zu haben.
    Ist es, weil sich die Apple-Besitzer von den anderen abheben wollen? Es es, weil die Apple-Besitzer zeigen wollen: „ich kann es mir sogar leisten, diesen Schrott zu kaufen, um mich dann ständig zu beschweren“?
    Oder ist es vielleicht doch so, dass Apple im Vergleich mit den anderen Anbietern immer noch die besseren Produkte entwickelt und herstellt?
    Ich möchte jedenfalls, auf mein iPhone, mein iPad und meinen Pencil nicht verzichten, solange die Vorteile die Nachteile gewaltig überwiegen.
    Auch ich habe an dem Einen oder Anderen etwas auszusetzen. Aber dieses ständige „eine Mücke zum Elefanten machen“ ist auch ein Indiz für unsere unzufriedene Überflussgesellschaft. Wir sollten uns lieber auf die wichtigen Dinge im Leben und konzentrieren und uns daran erfreuen, dass wir uns so tolle Produkte von Apple überhaupt leisten können.
    Und noch zum vorliegenden Fall: Wer frei ist von Fehlern, der werfe den ersten Stein! Die anderen sollten ihr Schandmaul halten!

  • Die hätten sich mal lieber bei iOS11 mehr Zeit lassen sollen, aber Software scheint eh momentan die Achillesferse bei Apple zu sein.

  • es ist schon paradox was ich hier lese. aus welchem grund kauft ihr apple produkte, wenn ihr so unzufrieden damit seid und euch zu solchen negativen aussagen über das unternehmen hinreißen lasst?
    kauft euch doch einfach was anderes!

  • und doch verdient Apple sich heute dumm und dämlich… Was sagt das über uns Käufer aus? ;-)

  • Hab schon gewechselt. Nur vom Mac mag ich nicht ganz weg. Trotzdem auch Windows über Bootcamp drauf :) Jeder hat so seine Vorlieben aber ich hab keinen Nutzen dadurch verloren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24453 Artikel in den vergangenen 6209 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven