ifun.de — Apple News seit 2001. 21 733 Artikel
Sonderbehandlung für digitale Inhalte

Verkaufs- & Rückgabebedingungen: Apple formuliert Widerrufsrecht neu

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

In der Nacht zum Freitag hat Apple eine überarbeitete Version seiner „Verkaufs- & Rückgabebedingungen“ online gestellt und ändert seine Geschäftsbedingungen damit bereits zum zweiten Mal im laufenden Jahr.

Conf

Erst Ende März strich Apple den Punkt „Überweisung“ aus den Zahlungsmöglichkeiten seiner AGB und setzt seitdem nur noch auf Kreditkarte und PayPal.

Jetzt hat Apple die hier einsehbaren Verkaufs- & Rückgabebedingungen neu formuliert. Die geänderten Passagen klären in erster Linie den Beginn der 14-tägigen Widerrufsfristen und machen in einem neuen Absatz jetzt auf die „Folgen des Widerrufs“ aufmerksam.

Sonderbehandlung für digitale Inhalte

In den umformulierten Rückgabebedingungen weist Apple auf die Sonderbehandlung von digitale Inhalten hin. Diese können im App Store auch angeboten werden, nachdem der Verbraucher „seine ausdrückliche Zustimmung“ gegeben hat, auf sein Widerrufsrecht zu verzichten:

Das Widerrufsrecht erlischt bei Verträgen über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verliert.

Eine Vorgehensweise, die Apple bei notorischen App-Rückgebern einsetzt. App Store-Kunden, die häufig Gebrauch von der Ende 2014 eingeführten Rückgaberegelung gemacht haben, bekommen beim Kauf neuer Anwendungen einen gesonderten Hinweis eingeblendet, der die Rückgabe nach dem Download kategorisch ausschließt – ifun.de berichtete.

Freitag, 16. Jun 2017, 8:29 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich habe einmal eine App zurückgegeben. Seitdem bekomme ich diesen Hinweis.

  • SuperToaster888

    Heißt das, es wird wirklich der entsprechende Hinweis eingeblendet, oder gibt man seine Zustimmung mit der Bestätigung der AGB?

    • Es wird eingeblendet, zusätzlich erhältst du eine Mail.
      Meine Erfahrung ist aber, dass du, wenn du eine App aus nachvollziehbaren Gründen zurückgibst, das Geld dennoch zurückerstattet bekommst.

  • Komplett falsch! Ich bin seit mehr als 7 Jahren Apple Kunde und habe bisher gerade einmal 2 Apps zurückgegeben.
    Trotzdem erhalte ich auch diese Meldung!

  • Ich habe im Jahr 2015 zwei gekaufte Apps „reklamiert“. Bis heute bekomme ich diesen Hinweis beim Kauf einer neuen App.

  • „Häufig“?
    Eine einzige App habe ich zurückgegeben (19€ teuer) und damit für immer mein Recht verwirkt! Finde das sehr fraglich, denn ich denke dadurch werde ich über die Jahre weniger kaufen, da mir das Risiko zu hoch ist Schrott zu erwischen. Schade eigentlich für alle Beteiligten!

  • Naja. Bin seit dem 3GS dabei. Habe schon Hunderte Euro für Apps ausgegeben und bekam den Hinweis nach dem insgesamt 3. Mal eine app zurück zu geben.

  • notorischen?! Also ich kaufe jedes Monat einige Apps und jetzt war einmal eine dabei, die nicht funktioniert hat! Ich habe von diesem Rücktrittsrecht gebrauch gemacht und darf jetzt seitdem jedes Mal bestätigen, dass ich die App nicht mehr zurückgeben darf!

    Also einmal in mehreren Jahren ist für mich nicht notorisch! Apple zwingt den Verzicht einfach jedem auf, der auch nur einmal eine App zurückgeben will!

  • Habe so eine Meldung noch nie gesehen bei der Rückgabe. Vieleicht machen hier einige „zu viel“ davon gebrauch.

  • Kann ich so nur bestätigen.Bei mir genau das Selbe.

  • Ich kann dazu auch nur sagen: Einmal eine App reklamiert, keine Meldung bisher. Allerdings finde ich den AppStore längst nicht mehr so interessant wie Anno 2009, dank diesem ganzen freemium-Mist. Vielleicht bin ich auch einfach älter geworden… }:0

  • Ich setze jetzt noch einen drauf: ich habe noch nie eine App zurückgegeben, also von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Die Meldung, allerdings in Deutsch, bekomme ich seit einiger Zeit trotzdem bei jedem Kauf angezeigt.

    Von daher sind die Vermutungen, das bekämen nur diejenigen angezeigt, die es beim zurückgeben zu doll getrieben hätten, vollständig daneben.

  • Ich habe bis jetzt 3x eine App zurückgegeben. Eine davon(PDF Expert) habe ich jetzt erneut gekauft weil Funktionen eingeführt wurden welche ich in Version 5 vermisst habe und diese auch nicht explizit in den Beschreibungen aufgeführt war.

    Bis dato bekomme ich diese Meldung noch nicht, sollte ich diese aber irgendwann erscheinen werde ich mein iPhone jailbreaken, mir die App dort laden, testen und bei Gefallen kaufen um sie up to date halten zu können. So einfach ist das.

    Ich habe zu oft die Katze im Sack gekauft und es ist einfach viel zu viel Schrott im App Store.

  • Also ein „notorischer App-Rückgeber“ ist überhaupt nicht erforderlich, um in den zweifelhaften Genuss des oben abgebildeten Hinweis zu kommen. Ich gebe ja zu, wenig Apps zu kaufen und lieber anhand kostenloser Probeversionen eine Nützlichkeit für mich festzustellen. Das praktiziere ich schon so seit ca. 9 Jahren, seit dem der App-Store existiert. Leider scheinen viele Apps vielversprechender in der Beschreibung und enttäuschen dann bei der Anwendung. gekauft habe ich letztendlich ca. 10 – 15 Apps, von ca 65€ (Navigon inkl. in-App) bis runter zu ca. 3€. Die Apps für -,99€ nicht mitgezählt, die teilweise nicht mehr in Nutzung sind und inzwischen aus den Augen verloren wurden. Klar waren auch Enttäuschungen dabei, vor allem, wenn der Entwickler keinen Support mehr bietet oder nicht auf 64Bit umstellt. Lediglich 1 oder 2 Apps für einen Preis von ca. 3-5 € habe ich über den App-Store innerhalb weniger Tage zurück gegeben, was auch ordnungsgemäß geklappt hat. Seit dem habe ich aber bei jedem Kauf o.g. Hinweis.

  • Bekomme die meldung auch, konnte die app aber trotzdem zurückgeben.

  • Ein „notorischer App-Rückgeber“ bin ich auch nicht. Lediglich 1-2 Apps habe ich inzwischen zurück gegeben. Allerdings kaufe ich nicht viele Apps, ich nutze lediglich ca. 10 gekaufte Apps von Preisen von 3-65€. Lieber teste ich anhand kostenloser Versionen vor dem Kauf die Nützlichkeit für mich, nutze aber auch Hinweise auf vergünstigte oder kostenlose Angebote im Forum. trotzdem erhalte ich den o.g. Hinweis bei jedem Kauf eingeblendet, der mich letztendlich auch häufig vom Kauf abgehalten hat.

  • Es reicht ein einziges Mal eine App im App Store zurück zu geben um dann wochenlang bei jedem einzelnen kauf den Warnhinweis zu bekommen. Da muss man kein „notorischer App-Rückgeber“ sein.

  • Also ich habe bestimmt schon 3 Apps zurückgegeben (die waren dann aber echt scheiße und stürzten sofort ab) und habe diese Meldung noch nie gesehen. Vielleicht kommt es auf den Rückgabegrund an?

    • Ich habe nur zwei mal eine App zurück gegeben. Beide Male, weil die Apps schon beim Start abstürzten. Seit dem ersten Mal bekomme ich nun diese Meldungen…ich bin wirklich ein schlechter Mensch! :(

  • Naja „notorischen App-Rückgebern“ ich habe das genau 1 mal vor einem Monat in Anspruch genommen und bekomme jetzt jedes mal diese Mail zugeschickt

  • Kann ich auch bestätigen, das Widerufsrecht ist nur ein schlechter Witz und existiert faktisch überhaupt nicht. Ich habe Anfang 2015 einmalig eine App für 3,99 € zurückgegeben, weil sie nicht so funktioniert hat wie beschrieben. Seitdem erhalte ich bei jedem Kauf auch heute noch diese Meldung, und das bei mehreren hundert Euro Umsatz jährlich. Bitte den Artikel ändern in „Eine Vorgehensweise, die Apple bei allen einsetzt die jemals vom Rückgaberecht Gebrauch gemacht haben.“ Danke!

    • Bescheuert sowas. Ein Rückgaberecht sollte immer und ohne extra Hinweise möglich sein. Man kauft sonst die Katze im Sack. Eine Stunde risikolose Nutzung sollte möglich sein, bei Google Play geht das doch auch, oder?

  • Ich habe noch nie etwas zurückgegeben und bekomme neuerdings diese Meldung. Ich zähle mich zu den notorischen Nicht-Zurückgebern. Scheinbar ist nur notorisch ausschlaggebend :p

  • Also aus der Meldung lese ich nur heraus dass man den Kauf nicht mehr nach dem Download abbrechen kann. Von dem Verzicht auf das Widerrufsrecht lese ich nichts.

  • 2Apps zurück und bisher keine Anzeige

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21733 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven