ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
Zahlungsoptionen ohne Vorkasse

Kreditkarte und PayPal: Apple ändert Geschäftsbedingungen

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Nachdem Apple bereits im vergangenen Dezember die Möglichkeit entfernte, beliebige Online Store-Produkte per Vorkasse zu ordern und die Auswahl „Zahlen per Überweisung“ aus seiner Payment-Übersicht strich, hat das Unternehmen nun auch seine offiziellen Geschäftsbedingungen geändert.

Iphone Geld

Auf der in der Nacht aktualisierten Webseite zu den Verkaufs- & Rückgabebedingungen listet Apple jetzt nur noch die folgenden Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte und PayPal. Der Punkt „Überweisung“ wurde komplett gestrichen.

Entfernt wurde der folgende Absatz:

Wenn Sie per Überweisung bezahlen, werden wir Ihnen nach Annahme Ihrer Bestellung eine E-Mail mit einer Zahlungsaufforderung schicken. Sobald wir Ihre Zahlung erhalten haben, werden wir die von Ihnen bestellten Produkte versenden. Sollten wir Ihre Zahlung nicht innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der E-Mail mit der Zahlungsaufforderung bei Ihnen erhalten, werden wir Ihnen eine angemessene Frist zur Zahlung setzen. Verstreicht diese Frist, ohne dass wir Ihre Zahlung erhalten, können wir vom Kaufvertrag zurücktreten.

Neu hinzugekommen ist diese Paypal-Passage:

Kunden, die eine Bestellung mit PayPal aufgeben, werden auf die PayPal Website geleitet. Dort müssen sie sich mit ihrem PayPal Benutzernamen und Kennwort anmelden. Vor dem Absenden der Bestellung sollte überprüft werden, ob der Gesamtbetrag und die Rechnungsdetails stimmen. Kunden, die noch keinen PayPal Account haben, können diese Zahlungsoption trotzdem wählen und im weiteren Verlauf einen neuen Account einrichten oder als Gast zahlen. Besteht eine Bestellung aus mehreren Lieferungen, wird der zur Zahlung verwendete PayPal Account für jede Lieferung separat belastet.

Freitag, 24. Mrz 2017, 7:41 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wenne also weder das eine noch das andere hast und paypal aus datenschutzgruenden nicht anlegen willste kannste nicht mehr bei apple bestellen.
    hervorragend ;)

    • Dann muss man wohl oder übel mal den Aluhut aus dem Schrank holen (wobei, nimmt man den überhaupt ab?) und das Haus verlassen und das Apple Produkt seiner Wahl im echten Laden kaufen.

      • Und das nur mit Bargeld. Kleinere Münzen eignen sich besonders, da sie weniger gefälscht werden. Sicher ist sicher.

    • paypal aus datenschutzgründen ablehnen? oh man, oh man. manche machen sich echt unnötigerweise das leben schwer. du bezahlst bestimmt auch nie mit karte oder?

      • Na ja, ich kenne die aktuellen AGB’s von Paypal nicht, aber vor 3-4 Jahren wollten die nicht nur die Schufa von dem Antragsteller sonder auch die des Ehegatten prüfen. Und genau das macht eine Bank nur, wenn der Ehepartner auch als Antragsnehmer bzw. als Bürge auftritt.

      • solch ein Quatsch.. habe paypal schon ewig und von meiner Frau wollte deshalb noch nie jemand je etwas… tzzz

    • Man ihr alle immer mit euren Datenschutz gründen …. so eine vorgeschobene sch… und immer schön aber alles Boa FB Posten ….PayBack Punkte sammeln ….häufige Orte anhaben…jeder App die Ortung erlauben ….. und und und …

  • Wundert mich fasst, zahlt Apple nicht wie jedes andere Unternehmen eine Gebühr an PayPal für jede Transaktion?

    • Bei diesen Größenordnungen werden sehr wahrscheinlich exklusive Konditionen ausgehandelt. Vor allem wenn es nur eine weitere Zahlungsmöglichkeit gibt. Gebühren wie der durchschnittliche eBay Händler werden vermutlich nicht anfallen. Kreditkartenzahlungen sind übrigens auch nicht gratis für die Händler.

    • Genauso wie für jede Kreditkartentransaktion. Für mich als Kunde hat die Überweisung nur Nachteile zu kompliziert, dauert zu lange bis Geld angekommen ist etc.

  • Nach einem nicht autorisierten Zugriff auf mein Apple TV (es wurden ein paar Filme gekauft bzw. geliehen, genaueres weiß ich nicht) wurden meine Kreditkartendaten aus meinem Apple Account gelöscht. Nun bin ich gezwungen, eine neue Kreditkarte zu bestellen, denn ich habe kein Paypal und mag nicht per Vorkasse bezahlen.

  • Wäre schön wenn Paypal auch endlich mal für die mobile Stores (Apps, inappkäufe, Film und Musik) eingeführt würde.

    • wünsche ich mir ebenfalls schon seit jahren

    • Ich schließe mich mal an.

      Ich wollte letztens einfach mit Paypal eine iTunes- bzw. App Store-Karte bestellen.

      Bei Apple geht das nicht. Bei PayPal gehen nur bestimmte Beträge und bei externen Anbietern braucht man ein extra Konto, was ich jedoch nicht wollte. Man muss ja nicht auf jeder Seite ein Konto mit seinen Daten erstellen und nein, eine Gastbestellung war nicht möglich.

      Da es jedoch nur Musik war, habe ich mit meinem schon vorhandenen Google Play-Account die Musik direkt per PayPal bezahlt.

      Ja, ich hätte auch im Laden eine Karte kaufen könnten, aber es war dann doch bequemer, online das per PayPal zu machen (wie so vieles im Vergleich zum Laden und Online Shopping).

  • Überfällig! Vorkasse via Überweisung ist für mich schon seit Jahren ein Grund irgendwo nicht zu bestellen (genauso wie Versand durch Hermes :-P)

  • Warum kann man eigentlich mit Apple Gutscheinkarten nicht im Apple Online Store einkaufen?

    • Warum kann man mit O2 AufladeKarten nicht einen Vertrag abschließen? Oder ein Handy kaufen?

    • Das war in der Vergangenheit so, weil es 1. verschiedene Gesellschaften sind und 2. die Vorsteuer eine andere war (einmal 19 % in Deutschland, einmal 11 % oder so in Luxemburg).

      2. ist j seit einiger Zeit weggefallen, vielleicht sollten wir sie mal daran erinnern…

      In USA ist das schon lange möglich.

  • Wenn ich jetzt Paypal in iTunes nutzen kann dann kann ich mir auch endlich mal wieder ne App kaufen. Ich hasse die prepaid Karten.

    • Lies dir bitte nochmal den Artikel ganz langsam durch …

      • wo ist der fehler?
        wie ich das verstanden hab ist paypal nur bei kauf von hardware in dem online-store möglich, bei itunes und im appstore wird es jedoch noch nicht angeboten?!

  • Paypal scheint sich ja wirklich überal durchzusetzen, trotz deren teils fragwürdigem Geschäftsgebaren. Ich nutze es deswegen nicht, aber Ihr? Abstimmung ja/nein?

    • Ich nutze PayPal seit Jahren intensiv und habe nur gute Erfahrungen gesammelt.

      • Mit meinem wurde vor 3 Jahren versucht Bitcoin zu kaufen, trotz Code-Schlüssel konnten sie die Aktion ausführen, habe ich aber Gott sei dank sofort gemerkt und Paypal kontaktiert. Habe ohne Probleme mein Geld zurück bekommen. Wie das möglich war ist mir bis heute ein Rätsel und Paypal wollte oder konnte mir dazu auch nichts sagen.

    • Nutze Paypal seit der Gründung und bin als Privatkunde sehr zufrieden. Als Businesskunde ist Paypal unnötig kompliziert/bürokratisch – man muss es heut zu Tage aber anbieten.

      • Im generellen bin ich auch zufrieden, leider hat sich über die Jahre immer wieder gezeigt, dass PayPal auch einige kundenunfreundliche Features eingeführt hat und nicht im Sinne des Kunden mit dem Geld hantiert. Vor allem beim Onlinekauf über PayPal mit Bankeinzug. So behält sich PayPal vor, bezahltes Geld mehr als eine Woche einzubehalten, wenn man nach einem Kauf im Onlineshop – z.B durch nicht Verfügbarkeit des Artikels – vom Verkäufer den Kauf storniert bekommt. Der Verkäufer zahlt dann sofort das Geld auf das PayPal Konto zurück, dieses wird aber eingefroren. Ich als Kunde kann in diesem Fall über eine Woche nicht darüber verfügen und schaue dumm aus der Wäsche während PayPal mit meinem Geld arbeitet. Vollkommen verankert in deren AGBs. Den Artikel kann man dann auch nirgends anders kaufen, weil PayPal ja das mein Geld bei sich bunkert. Sonderfall aber passiert schnell.

  • Wäre jetzt noch schön, wenn man für das abholen von Geräten für Service/ Reparatur/ Garantie auch Paypal reicht und keine Kreditkarte benötigt wird. Obwohl ich mich frage, wieso überhaupt eine Kreditkarte benötigt wird, wenn Garantieanspruch sowieso besteht für ein bezahltes Produkt…

    • Für eine normale Reparatur habe ich noch nie eine Kreditkarte hinterlegen müssen.

      • Wenn du keinen Apple Store in der Nähe hast und es einschicken musst, dann schon.
        Da bleibt als Option nur, entweder Kreditkarte, oder Premium Seller (Gravis, etc.).
        So wurde mir das neulich am Telefon angeboten, ob es sich um einen Vorabtausch handelte, oder nur um eine Einlieferung, wollten die mir am Telefon schon nicht mehr sagen, weil ohne Kreditkarte nichts geht.

  • Paypal ist ja ganz nett. Aber es gibt immer mehr Stores die Paypal anbieten, dann aber doch Probleme haben. Wie oft wurden bei mir Zahlungen mit Paypal rückwirkend storniert durch den Händler (etwa Pearl). Bei manchen Händlern passiert erst mal nichts, dann rufen sie an (dank Nummer aus Paypal) oder schreiben per e-Mail, sie müssten mich telefonisch kontaktieren, da Paypal nicht sicher sei und sie so den Kauf bestätigen möchten.
    Beim letzten Händler fragte ich direkt nach (beim nötigen Anruf durch den Händler). Dort gab man an, ich müsse nur mal googeln um zu erfahren wie leicht man mit Paypal betrügen könne.
    Paypal finde ich ansonsten nicht schlecht. Sagt mal, kann man Paypal inzwischen auch in der Apple Store App nutzen? Bei meinem letzten Kauf musste ich über den Browser gehen.

    • Das hört sich fishy an. Ich glaube da wollte der Händler die Provision an PP sparen oder dich über den Tisch ziehen. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit Zahlungen per PP.

  • Wieso nicht gleich Apple Pay? 0.o

  • Konnte jemand von euch als Gast über Paypal zahlen? Dies klappte bei meiner Bestellung nicht (wird nicht als Option angeboten, obwohl Bedingungen dafür erfüllt sind). Einen Account möchte ich mir nicht unbedingt anlegen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven