ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Jahresstatistik 2020

Verbraucherschützer: Auffällig viele Beschwerden zu Vodafone

Artikel auf Mastodon teilen.
111 Kommentare 111

Vodafone steht weiterhin in der Kritik der Verbraucherschützer. Seine Tochtergesellschaften einbezogen, gab der Anbieter im vergangenen Jahr am häufigsten Anlass für Verbraucherbeschwerden.

Einer Auswertung des Verbraucherzentrale Bundesverband zufolge sind 2020 in den Bereichen Breitband und Festnetz auf die fünf größten Anbietern bezogen 66 Prozent der Verbraucherbeschwerden auf Vodafone entfallen. Bei Festnetz und Breitband ist Vodafone bundesweit der zweitgrößte und Bereich Mobilfunk nur der drittgrößte Anbieter. Einbezogen sind hier die zu Vodafone gehörenden Anbieter Unitymedia und Kabel Deutschland im Breitband und Otelo im Bereich Mobilfunk.

Vodafone Beschwerden Mobilfunk 0

Vodafone führt den Verbraucherschützern zufolge damit die Beschwerderangfolge im Telekommunikationsbereich mit einem Abstand an, der in keinem Verhältnis zur Marktgröße steht. Insbesondere werden hier die Vertriebswege des Unternehmens kritisiert. In der Vergangenheit haben auch wir mehrfach auf die durch Provisionen angefeuerten oft unseriösen Praktiken der Vodafone-Vertriebspartner aufmerksam gemacht. Dazu gehören Haustürgeschäfte ebenso wie untergeschobene Verträge. Damit verbunden hätten Betroffene beim Versuch, gegen die widerrechtlichen Abschlüsse vorzugehen, oft das Nachsehen.

Manche Verbraucher schildern uns, wie sie resignieren, weil sie mehrfach versucht haben, sich beispielsweise gegen untergeschobene Verträge durch Vodafone zur Wehr zu setzen. Aus einzelnen Verbraucherbeschwerden wird deutlich, wie problematisch es sein kann, die Rechte gegenüber Vodafone durchzusetzen.

Die Verbraucherschützer weisen damit zusammenhängen noch einmal auf ihre Beratungsangebote sowie die Möglichkeit, Beschwerden oder Hinweise online einzureichen hin.

12. Mai 2021 um 19:25 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    111 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kein Wunder, undurchsichtige Tarife, versteckte weitere Kosten und als Bestandskunde nur zweite Klasse.

      • Schlechter als alle anderen ist nur noch 1&1

      • der wahre Klaus

        Kann ich für die Tkom nicht bestätigen.

      • Doch sowohl bei Congstar (Telekom), als auch bei O2 werde ich als Bestandskunde recht vernünftig behandelt. Mit Vodafone waren meine Erfahrungen auch eher grenzwertig!

      • Auch bei der Telekom habe ich sehr gute Verlängerungskonditionen bekommen, besser als die für Neukunden bei Vodafone.
        Zumal ich mit der Netzversorgung von Vodafone hier sowei unzufrieden war, weshalb ich zur Telekom gegangen bin.

      • Das ist da anders. Gerade O2 hat sich gedreht.

      • Bin bei Telekom. Bisher, also seit mehr als 50 Jahren, konnte ich keine Abzocke oder Unregelmäßigkeiten erleben. Mehrmals den Tarif gewechselt, auch mal gekündigt um bessere Angebote zu erhalten. Stets zur Zufriedenheit erledigt worden. Kann da nicht klagen.

      • @anton wenn du seit 50 Jahren treuer Telekom Kunde bist, hat es dich noch nie geärgert, das du keine Tariefänderungen bekommst? Jeder Neukinde bekommt bessere Angebote. Als langjähriger Kunde bist du aber selber in der Pflicht dafür zu sorgen, dass du bei gleicher Leistung weniger zahlen musst.
        Ja, kein Anbieter kümmert sich um seine treuen Bestandskunden und genau das ist Allergien das Problem. Als treuer Kunde gibt man dem Unternehmen finanzielle Stabilität, aber respektiert wird man nicht und das Verhältnis nicht gepflegt.
        übrigens die Tarife der Telekom sind eine Frechheit. Im Verhältnis zu allen anderen Anbietern, bekommt man teurere Verträge bei gleichzeitig weniger Leistungen. Und jetzt bloß nicht anfangen die Aktionsangebote zu vergleichen. Für einen echten Vergleich muss man schon die Preise im 3. Jahr betrachten.

      • Nach dem zweiten Jahr musst du bei jedem Anbieter kündigen, entweder du bekommst dann ein gutes Angebot oder wechselst halt kurz zu nem prepaid Anbieter und zurück mit Neukundenkonditionen.

      • @christian Nein, es hat mich nicht geärgert. Warum auch? Die Zeit und die Angebote ändern sich ständig. Natürlich informiert mich die TK über neue Angebote. Man muss sie nur lesen und nicht in den Spam Ordner schicken. Und annehmen oder auch nicht. Auch das muss man selbst entscheiden.

      • Du vergisst die sehr gute telefonische Erreichbarkeit von kompetenten Mitarbeitern bei im übrigen fast nie auftretenden Problemen.

        Es geht nicht immer nur darum, den billigsten Tarif zu haben.

  • Bin seit 20 Jahren bei Vodafone und hatte bis jetzt nie Probleme

    • Tja das sieht bei mir ganz anders aus. Funklöcher, netzausfälle über Tage oder Wochen. Mir haben die 2 Jahre gereicht, deshalb hab ich jetzt gekündigt. O2 war in der Gegend hier um Welten besser. Habe mir da wirklich mehr erhofft vor 2 Jahren…

      • Bin seit 20 Jahren bei Vodafone und ich Wechsel dieses Jahr. Es ist mittlerweile eine Katastrophe.

    • Ich bin schon Kunde als der Name noch Mannesmann D2 / Acor war. Das ist lange her, sehr lange! In der Zeit mehrmals umgezogen und habe nie ein Problem gehabt.

  • Normalerweise würde ich dem zustimmen … habe aber gerade heute mein Vertrag verlängert mit einer Dame die mir ne knappe Woche Bedenkzeit gab und alles in Ruhe besprochen hat. Vielleicht habe ich nur Glück gehabt … hier ging’s um Breitband (tv/telefon/internet) ich finde es trotzdem schade das unitymedia nun Vodafone ist man merkt schnell wie alles teurer wird und services verschwinden

  • Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht?
    Ich habe telefonisch zur Vertragsverlängerung einen Anruf bekommen. Wir haben alles besprochen und als wir uns einig waren, wurde eine Bandaufnahme gestartet und die Konditionen wurden vorgelesen und ich habe diese Konditionen bestätigt. Ca 1 Monat später kam die erste Rechnung mit ganz anderen Konditionen. Also habe ich dort angerufen und habe mich beschwert. Dann sagte mir die unfreundliche Hotline, dass die mir zugesagten Konditionen garnicht im System eingebucht werden können. Also habe ich mich schriftlich per Einschreiben an Vodafone geschickt und um Anhören der Ansage gebeten und gleichzeitig habe ich meine Vertragsverlängerung bis zur Klärung widerrufen. Das ganze ist jetzt mehr als 2 Monate her und es gibt keine Reaktion von Vodafone…
    Hatte jemand was Ähnliches und kann mir n Tipp geben? Für Anwalt/Rechtsschutz geht es eigentlich um zu wenig Geld in Summe…

    • Hast du dich an das Beschwerdemanagement von Vodafone gewendet? Das geht leider nur auf Postwege.

      • Das stimmt nicht, das geht genau so per Mail. Das einzigste was in der Mail stehen muss ist ein Name von einem Geschäftsführer oder direkt als Vorstandsbeschwerde!

      • [email protected] und in den Betreff einfach „Beschwerdemanagement“ schreiben. Dann kommt das richtig an. Du bekommst aber nur merkwürdige antworten von denen. Sie gehen nicht auf dein Problem ein und halten dich hin. Auch mit Technikerterminen sind Sie sehr grosszügig. Und das haben Sie bei mir ca. 7-8mal gemacht. Schau mal bei Trustpilot de und gib dort Vodafone Kabel ein. Dann weisst du wo du gelandet bist. Ich möchte mich SO nie wieder behandeln lassen müssen. Verbraucherschutz.de oder Verbraucherzentrale. Nicht damit drohen. Einfach mit termin hingehen. So hats bei mir dann nach 3Tagen funktioniert.

      • Die email Adresse geht nicht !
        Man kann Vodafone nicht mehr mit email kontaktieren!

    • Hab die gleiche Erfahrung gemacht…. mit der Telekom…. habe daraufhin beschlossen nur noch online zu verlängern, nicht mehr am Telefon. Bzw regelmäßig den Anbieter zu wechseln. Bin aber momentan mit Gigakombi bei extra für mich gelegten Gigabit-Kabel sehr zufrieden.

    • Ha ha bei mir wurde auch alles aufgezeichnet ( wie seit Jahre immer bei Verlängerung etc)
      Als ich anrief weil es nicht eingehalten wurde und ich sagte das man sich die Aufzeichnung anhören soll das es beweist was vereinbart wurde. Sagt mir der Mitarbeiter das nie etwas aufgezeichnet wird !
      Die reinste verarschung !!!

      • Kenn ich! Gleiches ist mir auch passiert bei mir hieß es allerdings, dass die Aufzeichnung nur von bestimmten Mitarbeitern zu Schulungszwecken „eingesehen“ werden könnten.

      • Diese Aufzeichnungen werden immer anonymisiert, egal bei welchem Anbieter. Rechtlich bindend ist auch nicht das Gespräch, sondern das was dann zugeschickt wird.

      • Das stimmt so nicht ganz.
        Die Aufzeichnungen werden nicht anonymisiert. Nach dem Start der Aufzeichnung wird Name usw angesagt und gefragt ob es stimmt.
        Hatte ich schon oft, bin min seit 2009 bei dem Laden.

    • Das ist das Kalkül. Ich würde den RA einschalten. Zahlt am Ende dann Vodafone wenn Du im Recht bist. Und die Rechtsgültigkeit wäre ja nur über die Aufnahme durch Vodafone darlegbar…

      • Conchita Tufuwurst

        Klar. Eine Zivilklage dauert in Deutschland ja auch nur 2 Jahre oder länger. Unser „volldigitales“ Justitzsystem war schon vor Corona völlig unterbesetzt und überlastet. Jetzt dauert es noch länger, weil sie noch mehr Klagen gegen Corona Einschränkungen bearbeiten müssen. Eine Klage gegen Vodafone wegen einer Kleinigkeit lohnt sich nicht. Da würde ich lieber über soziale Netzwerke, die Verbraucherzentrale und die Bundesnetzagentur öffentlichen Druck machen.

      • Bevor ihr einen RA beauftragt, müssen mindestens 2 Kontaktaufnahme eurerseits dokumentiert sein, ansonsten kann die kostenübernahme abgelehnt werden – auch wenn ihr im Recht seid. Und bei einem Vergleich zahlt ihr ebenfalls den Anwalt. Habe selbst in dem Bereich für die Telekom gearbeitet.

    • Bei mir vor zwei Monaten auch so passiert. Bei weiterer telefonischen Klärung wurde mir gesagt, dass man diese versprochenen Konditionen gar nicht einbuchen. Nach Kontakt mit dem Twitter Vodafone Support (vorherige öffentliche Konfrontation meinerseits) wurde die Bandaufnahme geprüft und doch zu Konditionen der Bandaufnahme vereinbart. Kann es auch nicht mehr nachvollziehen, was dort abgeht…

    • Du müsstest doch auch neue Vertragsdokumente erhalten haben – hier sind doch die neuen besprochenen Konditionen hinterlegt. Sonst gibt es doch keine Grundlage für eine Vertragsverlängerung – ich habe die Dokumente sofort am nächsten Tag per Email erhalten.

    • Die gleiche Erfahrung habe ich bei Vodafone mit einem Handyvertrag auch gemacht. Alles mögliche wurde mir am Telefon an Kondition zugesagt. Auch die Bandaufnahme wurde gestartet. Die erste Rechnung hatte natürlich nichts mit den abgesprochen Konditionen zu tun. Die Mitarbeiter an der Hotline waren saumäßig unfreundlich und haben permanent versucht einen für dumm zu verkaufen. Mir wurde auch immer wieder gesagt, die können auf die Bandaufnahme nicht zugreifen weil diese nur für Schulungszwecke genutzt werden dürfte… ja ne ist klar!
      Ich hatte das Glück das mich irgendwer von Vodafone wegen einer anderen Sache angerufen hat. Dem habe ich dann davon berichtet und der hat mich an seine Vorgesetzte weitergeleitet. Danach habe ich eine Rechnungsgutschrift über einen Betrag von mehreren hundert Euro erhalten (als Ausgleich für die Mehrkosten). War vermutlich aber nur Glück! Du weißt ja auch nie mit wem du da sprichst. Die meisten an der Hotline arbeiten vermutlich gar nicht für Vodafone sondern für irgendwelche Callcenter die da als Dienstleister eingekauft werden.
      Ich würde Anzeige erstatten und darauf hinweisen das Vodafone sich weigert die Bandaufnahme auszuwerten um den Fehler aufzuklären! Dann sollte die Staatsanwaltschaft zumindest an die Bandaufnahme rankommen. Ich vermute das Vodafone dann einknicken wird (vermutlich wird sich dann ein richtiger Vodafone Mitarbeiter melden und sich für das „Versehen“ entschuldigen und dir die Konditionen geben die abgesprochen waren oder einen Einmalbetrag auszahlen/gutschreiben der die zu viel gezahlten Kosten über die Vertragslaufzeit ausgleicht.
      Die schlimmsten Erfahrungen dieser Art habe ich in den letzten Jahren mit 1&1, Vodafone & Drillisch gemacht. Alles Firmen von denen ich in Zukunft die Finger lassen werde.

      • Conchita Tufuwurst

        Anzeige erstatten wegen was? Weil sie eine Bandaufnahme nicht verwenden? Junge, junge du hast nerven. Das ist weder eine Straftat noch eine Ordnungswidrigkeit. Sowas kann man nur über eine Zivilklage erzwingen. Viel Spaß. Und bringe 2-3 Jahre Zeit mit und eine Rechtschutzversicherung.

      • Warum „Junge, junge“? Der Grund für die Anzeige ist nicht die Tatsache das Vodafone die Aufnahme nicht rausgibt bzw. sich störrisch weigert diese zu prüfen. Das ist nur der Gipfel der Dreistigkeit. Es geht hier darum das Vodafone lügt, sich querstellt und falsche Tatsachen vorspielt um sich einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen.

        Hier ein Auszug aus dem Strafgesetzbuch:

        § 263 Betrug

        (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

        (2) Der Versuch ist strafbar.

        Vor der Anzeige würde ich Vodafone aber mehrfach – nachweislich – kontaktieren (am besten per Einschreiben) und eine Frist setzen.

        Eine Zivilklage dauert viel zu lange. Nach meinen Erfahrungen ist der Weg über einen Verbraucherschutzverein da schneller, kostet aber eben auch.

        Verträge per Telefon sollten verboten werden oder strengeren Regeln unterliegen. Z. B. eine Pflicht zur Übermittlung der Tonbandaufnahme innerhalb von 24h nach Vertragsabschluss etc.

    • @stechre:

      Mein Tipp: nochmals anrufen, nochmals alles schildern, was aber wahrscheinlich nichts bringt, ABER dann die Tonbandabfrage bzgl. des Service abwarten und ALLE Punkte mit der negativsten Note bewerten und noch eine persönliche Schlussbemerkung (Vertragsbruch) hinzufügen.

      So habe ich das gemacht! (Tat gut Dampf abzulassen) aber der Effekt war, dass eine Dame des Beschwerdemanagements anrief und innerhalb von 10 Minuten alles zu meiner Zufriedenheit erledigte, zusätzlich gabs noch eine Gutschrift und eine Entschuldigung!

      Ein Versuch ist es wert!

  • „unseriösen Praktiken der Vodafone-Vertriebspartner“
    und das regelmäßig und penetrant.

    • Kann ich bestätigen. Selbst Einschaltung des Datenschutzbeauftragten mit Ergebnis nach Monaten, dass es nicht an deren Vertrieb liegen soll. Vorsorglich wurde Werbesperre gesetzt. Seitdem kein einziger Anruf mehr.

  • Nach der Übernahme von Unitymedia durch Vodafone war das Internet eine Katastrophe, ständig Ausfälle oder langsame Geschwindigkeit. Bin zur Telekom gewechselt

    • Besser 50 mbit als 1 Gigabit von Vodafone. Ich hab mich auch mit denen rumgeschlagen. Habe die dann über Verbraucherschutz.de angeschrieben und das hat dann geholfen. Mit der Hotline oder dem Beschwerdemanagment zu diskutieren bringt nichts. Alles auf abwimmeln gepolt. Mir gehts grade nach 4 Jahren Vodafone/Unitymedia, gerade sauwohl, bei den Telekomikern.

  • Wer daran glaubt das Vodafone oder irgendein anderer Anbieter für Privatkunden von Haustür zu Haustür geht, glaubt wahrscheinlich auch an Geister oder irgendwelche anderen Hirngespinste. Alle Haustür Vertreter erwerben eine Lizenz zum vertreiben von Produkten, das läuft nicht über den Anbieter direkt sondern über Dritte. Leider habe diese Menschen nur ein Ziel, euer Geld zu bekommen. Sogenannte Medienberater haben oft auch von nichts eine Ahnung und sind nach dem Vertragsabschluss für den Kunden nicht mehr erreichbar. Das betrifft auch alle Gesichter die in Wohnblöcken hängen und als offizieller Ansprechpartner ausgewiesen werden. Wer sich solchen Leuten anvertraut, anstatt in einen Shop zu gehen und sich beraten zu lassen, hat schon direkt den Ärger oder ein dubioses Geschäft mit beauftragt. Das gibt es bei Allen Anbietern

    • Und trotzdem fällt die Schuld hier auf Vodafone, weil sie die entsprechenden Leute ja „lizensiert“ haben.

    • Wen ich jemanden das Recht gebe meine Leistungvzu verkaufen muss mir klar sein das der in gewisser Weise auch in meinem Namen auftritt.

    • Ich war Direktkunde bei Vodafone (im offiziellen Vodafone-Laden, nichtmal ein Franchisenehmer) und muss sagen, es war eine Katastrophe! Nie wieder!
      Nicht erbrachte Leistungen, man wird mit den Problemen einfach stehen gelassen und ein Kundenservice, der diesen Begriff nicht verdient – Nie wieder!
      Sicherlich lässt sich das durch dubiose Reseller noch steigern, da bin ich mir sicher!

  • Werde zu Ende des Vertrags auch umsteigen. Heute haben die wieder abgerufen und mal „gefragt“, ob ich den Vertrag nicht doch verlängern würde. herrgott. Nerviger Laden.

  • Ich bekomme von meinen Nachbarn auch permanent zu hören das es Ausfälle im Mobilfunknetz von Vodafone gibt. Mein Arbeitgeber hat den gesamten Betrieb von Vodafone mit LTE Antennen versorgen lassen (Campus Netz) auch hier ständig Netzstörungen und Netzausfälle. Das ist ein graus.

  • Kann ich absolut so bestätigen!Zahlreichen „älteren Herrschaften“ in meinem Bekanntenkreis wurden seitens Vodafone mehrere Verträge mit der gleichen Leistung parallel aufgeschwatzt (wohlgemerkt in einem Flagship-Store).
    Kündigungen (auch fristgerechte, nicht fristlose) einfach stur ignoriert.

  • Bin seit langer Zeit Mobilfunk / Unitymedia Kunde da gab es auch kaum Probleme doch seit Vodafone Unitymedia übernommen hat, nur noch Probleme.
    Habe 2 Kabel Internet Verträge.
    Plötzlich bekommen ich Briefe von Vodafone das man meine kostenlose Festnetz Mobil & Europa flat rausnimmt weil angeblich meine Daten von Mobilfunk und Festnetz nicht übereinstimmen, was natürlich nicht stimmt.
    Sie ändern einfach die schriftlich vereinbarten vertrags optionen.
    Wenn man anruft bekommt man bei Mobilfunk die Antwort das man bei Festnetz anrufen soll. Ruft man bei Festnetz an da heißt es man habe kein Einblick bei Mobilfunk und zu überprüfen ob die Daten übereinstimmen usw.
    Die reinste verarsche.
    Schreibt man eine email, kommt wieder nur die Antwort das die Daten nicht übereinstimmen.
    1. stimmen absolut alles überein
    2. man bekommt auch nicht gesagt was da nicht übereinstimmen soll.
    Verarsche pur.
    Wie kann man nach Monaten einfach vertrags optionen ändern mit fadenscheinigen Begründungen ohne das man es genau begründet?

  • Als ich nach 20 Jahren bei Vodafone meinen Vertrag vor zwei Jahren verlängern wollte, hat sogar die Dame am Telefon von Vodafone wortwörtlich gesagt, dass die Preise für die Endgeräte und Tarife inzwischen jenseits von Gut und Böse wären. Ich war zwar etwas überrascht über diese Aussage, doch genau das Gleiche hätte ich kurz darauf zum Angebot von Vodafone auch entgegnet. Es hat also zu 100 % gestimmt. Danach habe ich gekündigt. Nie wieder!

  • Ich habe gerade meinen Account komplett gelöscht, ich hatte den Arcor Account jetzt knappe 20 Jahre, nach dem umstellen auf Vodafone geht mit externen Programmen gar nichts mehr, ich hab echt alles probiert. Auch meinen Telefonvertrag hat ich gekündigt, obwohl das Netz ähnlich stabil wie das von der Telekom ist. Ich hab’s echt mehrfach probiert. Mein Fazit, nie wieder.

  • Habe heute vorzeitig zur Telekom gewechselt. Damals konnten sie mir nur eine 16er Leitung anbieten, daher habe ich zu Vodafone Kabel gewechselt. Wenn es läuft dann recht zügig, aber weit entfernt von den zugesagten 500. Oft lief es doch in HO gar nicht – Totalausfall. Mein Leid wird Ende des Monats der Vergangenheit angehören. Vodafone Mobil ist aber aus meiner Perspektive i.O. und werde auch dort bleiben.

  • Interessiert aber Vodafone nicht die Bohne. Deren Netz ist oft so schlecht, da war selbsz O2 nie so schlecht.

  • Irgendwie muss ich ein Glückspilz sein. Ich bin seit 2019 bei Vodafone im Mobilfunk und bin für einen Spitzenpreis sehr zufrieden. Nur ein Mal im Jahr bricht das ganze Netz in Deutschland zusammen, das ist nicht so toll.

  • …bin seit 2002 Vodafone Kunde immer zufrieden und nie Probleme.

    Ganz im Gegenteil immer freundlich und zuvorkommend behandelt worden.

    • Gleiches bei mir. Noch nie Probleme gehabt. Beratungseinwilligung habe ich nie vergeben, werde dementsprechend auch nie kontaktiert. Wenn ich was will, bekomme ich es auch. Mittlerweile (alle 24 Monate kündige ich und verhandle neu) zahle ich inkl. Premium Smartphone rund 22€ im Monat für Tarif + Smartphone. DSL auch ohne Probleme. Kann mich in keiner Weise beschweren.

  • Ich war schon bei Vodafone, Telekom und O2. Seltsamerweise war ich mit dem Service von 02 in den letzten 12 Monaten zufrieden (Mobilfunk). Hält sich die Waage mit Telekom (Festnetz). Sobald der Vertrag bei Vodafone ausgelaufen ist (Mobilfunk), sehen die mich nie wieder. Die Leute dort an der Hotline haben keine Ahnung von den eigenen Produkten und was man optional zubuchen kann und was nicht. Die meinten ernsthaft, dass man einen Smart XL Tarif um einen Red Pass ergänzen kann…

  • Selbst erlebt. Versprechen nicht eingehalten. Abgezockt worden. Gut das es Alternativen gibt

    • Die Erfahrungen mit Vodafone muss ich leider bestätigen. Bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist lief der Anschluss (500/50) optimal (Priorisierung?). Danach ging die Bandbreite in den Keller. Aktuell liege ich abends bei 200/2. Damit ist nicht einmal FaceTime störungsfrei möglich.
      Immerhin wurde letztendlich die Dauerüberlastung bestätigt, es gibt aber keine Absicht diese zu beheben.
      Inzwischen wurde ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt.
      Schlechter geht’s kaum.

  • Verstehe nicht, wie ein angeblich so schlechter Anbieter eine nahezu Monopolstellung als Kabelanbieter einnehmen konnte.
    Ich war sehr gerne bei KabelBW. UnityMedia hat schon zu wünschen übrig gelassen und Vodafone hat es nicht besser gemacht.

  • Seid der Übernahme von Unitymedia durch Vodafone nur noch Stress. Internet und Kabel Tv. Fehler die vorher nicht waren. Echt übel.

  • Wir sind seit 13 Jahren mit dem Festnetz & Internet bei Kabel Vodafone und seit 12 Jahren mit den Handys. Ich gebe zu, dass jeder Vertragswechsel ist immer erst mal ein Chaos und in den seltensten Fällen wurde es problemlos umgesetzt.
    Ein Gespräch nach der ersten Rechnung hat bisher am Ende immer und letztlich dann auch das eingerichtet was besprochen war und gutgeschrieben was zu viel bezahlt wurde. Alle 2 oder 4 Jahre Haare raufen, wenn sonst alles top ist (Bandbreite, Handynetz und Service), damit kann ich leben.
    Kabel 500 Mbit dauerhaft 34,95 inkl. FRITZ!Box, Mobilfunkvertrag Datenvolumen unbegrenzt + Partnerkarte mit 10 GB 42,95, damit kann ich durchaus leben.

    • Hallo @Michi, wie kommt man zu solchen Zauberkonditionen, die sich meilenweit von den beworbenen Konditionen der V-Homepage unterscheiden? Würde mich über Ihren Zauberspruch für die Telefon-Verhandlung freuen… ;-)

  • schlechte Erfahrung mit Vodafone Kabel:
    Bei Störungen gibt es keine Möglichkeiten diese mit Nachweis (Meldedatum, Grund der Störung etc.) z.B. mit Ticket Nummer zu melden um später Bezug darauf zu nehmen. Es führt immer nur zu einem Mitarbeiter am Telefon, der zwar freundlich ist, wo sich aber nichts tut und man nicht nachweisen kann das man schon x-Mal wegen dem selben Problem erfolglos angerufen hat. Die Bitte die Störungsanfrage per E-Mail zu bestätigen wird zugesagt, die E-Mail erhält man nie. Damit drückt sich Vodafon auch um Rückerstattungen bei längerm Ausfall – sollte von der Regulierungsbehörde verfolgt werden, da aus meiner Sicht rechtswidrig.

  • Bin Seit ca. 2015 Kunde über Handy.de und deinHandy.de mit Smart Tarifen, nie Probleme gehabt.
    Tolle Anrufe mit super tollen Angeboten auch nur 1-2x im Jahr. Wenn ich dann gesagt habe was ich gerade bezahle, war das Gespräche immer weg, schon lustig. Ich kündige immer nach 1 Jahr und suche dann online was neues.

  • Sowohl beim Festnetz/DSL als auch neuerdings dank GigaKombi im Mobilfunknetz keine Probleme. Alle Dinge sind 100% wie online abgeschlossen inklusive aller Rabatte und Gutschriften.

    Es melden sich ja eh nur Leute mit Ärger, der zufriedene Teil meldet sich nirgends.

  • Bin von Telekom zu Mitarbeiter Konditionen zu Vodafone, merke keinen Unterschied spare aber 20 Euro im Monat. Im Office bei uns kein Empfang von Telekom, liegt am Bau, dafür Vodafone Empfang Deluxe, weil der AG hier vorgesorgt hat und das Vodafone Netz präferiert.

  • Bin Sonntag von osnabrück hoch in die Heimat Papenburg. Vodafone hat sich nich mit Ruhm bekleckert was den Empfang anging. Leider kann im HomeOffice kein andere Provider liefern. @vodafone, schämt euch.

  • Kann ich nicht bestätigen. Nach ständigem Ärger mit der Telekom, bin ich seit über 10 Jahren mit Festnetz, DSL und Handy bei Vodafone und hatte noch nie Probleme. In der Zeit habe ich mehrfach die Tarife gewechselt und alles hat immer reibungslos geklappt.

  • Haben mir Zweitvertrag untergejubelt, der eigentlich eine Zweitkarte zum bestehenden Vertrag sein sollte. Keine Reaktion auf Anrufe und Briefe. Mehrkosten 35€ im Monat über zwei Jahre. Die Karte wollte ich eigentlich auf meinen häufigen Bahnfahrten (bei mehr als zehn Fahrgästen bricht auch das bordeigene WLAN zusammen) quer durch NRW nutzen. Aber da gibt es eh kaum bis keine 3G/4G- oder Telefonverbindungen. Deutschland ist durch solche Geschäftspraktiken zum digitalen Drittweltland geworden!

  • Bin alter Unitymedia Kunde. Für mich konnte nichts schlimmeres passieren als die übernahme von Vodafone. Seit dem habe ich nur probleme.

    • Kann ich nru bestätigen, ich hab in der Zeit mit Voafone bereits mehr Störungen am Kabelinternet gehabt als in den ganzen 12 Jahren Unitymedia vorher zusammen.
      Der Laden ist echt eine Katastrophe – ich hoffe immer noch, das Deutsche Glasfaser hier bei uns weiter ausbaut, sonst hab ich keine Alternative zum Kabelinternet – leider

  • apples_lehrling_1.0

    Bin kurz nach der Übernahme von UM durch VF zur Telekom, bereue die Entscheidung definitiv nicht. Deutlich freundlicherer Service & schnelle Hilfe wenn es mal klemmt. Leider ist Vodafone nicht mehr das was es mal war, was eigentlich sehr schade ist.

  • Das Problem ist das Kabelmonopol. Ohne Wettbewerb keine Qualität. Verstehe nicht warum das überhaupt zulässig ist dass Vodafone Kabelinternet exklusiv vertreiben darf.

  • Vodafone Kabel ist unterirdisch. Da es sich um ein „shared medium“ handelt ist es für den Einzelnen unerträglich langsam oder mit Abbrüchen verbunden. Seitdem ich Telekom DSL habe läuft alles einwandfrei.

    Mobilfunk war i.O. aber im Vgl. zum D1 Netz trotzdem deutlich schlechter in meiner Region.

    Bei Vodafone wurden darüber hinaus so oft Rabatte nicht erstattet, Verträge falsch geschrieben, etc. Da möchte kein Kunde mehr sein

  • Hatte auch mal einen Fall, den ich hätte melden können. Eine Frau rufte mich an und wollte mir den Kabel-TV-Anschluss für schlappe 21€/Monat freischalten. Ich sollte das ganze nur mit einem „Ja“ bestätigen. Ich habe bestimmt 20x NEIN gesagt und mehr als deutlich gemacht, dass ich das nicht will. Am nächsten morgen die SMS: „vielen Dank für ihren Auftrag….“ habe natürlich sofort wieder gekündigt und eine Beschwerde geschrieben. 1 Monat später hat mich Vodafone angerufen und zu dem Gespräch befragt. -.-

  • Habe leider selbst mal in einem Vodafone Partner Shop gearbeitet (danach ebenfalls für Telekom und O2) und kann nur bestätigen, dass der Verein null auf Kundenzufriedenheit und 100% auf Geldmacherei ausgelegt ist. Wenn man sich selbst als Verkäufer unwohl fühlt, die teilweise halbgaren Tarife anzubieten und die AGBs dazu so gestrickt werden, dass man selbst nicht mehr durchblicken kann, dann ist irgendetwas verkehrt!

    Kleiner Tipp: Keine Angebote von der Kundenrückgewinnung annehmen (wenn Vodafone euch anruft), der Verein verspricht das Blaue vom Himmel und ihr habt das Nachsehen! Ruft danach lieber selbst die richtige Hotline an, die sagen euch schon was davon stimmt und was nicht!

  • Seit mehr als 10 Jahren Vodafonekunde und absolut keine Probleme mit meinem Handyvertrag + Partnerkarte und GBIT Anschluss. Preis ist mehr als lächerlich dank Kündigung und Kundenrückgewinnung und konnte bis jetzt an meinem Wohnort und Umkreis nie Probleme feststellen. Am iPhone immer Netz samt 4G und GBIT Kabelanschluss ist in 3 Jahren genau 3x ausgefallen dann wird bei Anruf umgehend Always On auf den Handyvertrag gebucht. (50GB) GBIT liegt btw auch voll an. Download und Upload. Kann mich tatsächlich nicht beschweren :)

  • Habe nur FN und Internet bei Vodafone. Früher auch Kabel. Seit mehr als 35 Jahren Kunde und nie Probleme gehabt. Änderungen, Kündigungen, technische Probleme. Alles zufriedenstellend erledigt bzw. durchgeführt. Teilweise stören mich nur die andauernden Versuche mich wieder zu überreden einen überteuerten TV Anschluss zu buchen.

  • Ich war ehrlich gesagt letztens auch sehr Entsetzt bei einer Vertragsverlängerung bei Kabel-Deutschland….sowas unfreundliches habe ich noch nie gehört. Als ich auf die Preise anderer Mitbewerber aufmerksam machte fiel er mir ins Wort „Ja aber es geht ja um unsere Produkte nicht um andere!“

  • Nie Deals am Telefon. Eiserne Regel. Man sagt da auch immer nein. Spreche ich mit XY? Antwort: nein. 2. Satz. Schicken sie mir Angebote per Post. Auflegen.

  • Hatte das Problem vor Jahren. Vertrag wurde gekündigt, bekam eine Bestätigung das die Karte ab da und da nicht mehr nutzbar ist, habe dann irgendwann einen Brief vom Inkasso bekommen das ich trotz Kartenspiele angeblich noch Monate lang telefoniert habe. Ging bis vor Gericht.
    Ende vom Lied, Anwalt von Vodafone konnte es sich auch nicht erklären und Vodafone blieb auf allen kosten sitzen.

    Fazit: manchmal hilft es wenn man sich nicht alles gefallen lässt !

  • Ganz neue Masche ist, Rechnungen um 1ct aufzurunden! Mir schon mehrfach passiert.

  • Ich hatte auch Probleme mit Vodafone. Nach meiner Kündigung wurde ich zur Kundenrückgewinnung angerufen. Es endete beim Rechtsanwalt. Erst dann wurde mein Anliegen ernst genommen. Warum muss es immer so weit kommen? Weshalb werden normale Schreiben einfach nicht beachtet. Das trifft auch auf andere Anbieter, z.B. Sky zu.

  • Mit Blau Direkt haben wir auch richtig Theater. Der ganze Laden ist nur über Kontaktformulare erreichbar und das nennt sich dann Kundenfreundlich.

  • mein problem mit vodafone ( aber auch telekom) : die Art bzw. das Hinderniss einen Vertrag zu kündigen.
    Verweis auf eine spezielle hotlinenummer die für kündigungen zuständig ist: nervige eingaben der kundennummer statt rufnummer, persönliche angaben mit dem sprachroboter der ständig sagt die eingabe nicht verstanden zu haben, bevor man überhaupt dann doch noch jemanden zu gehör bekommt, der horror geht dann weiter : er sei nicht zuständig, dafür gäbe es eine andere hotlinenummer !!!
    wahnsinn (gelinde gesagt)
    Puls meiner smartwatch zeigte 132 !
    Dauerte insgesamt 25 minuten das hin und her gequatsche,hab dann über die webseite von vodafone einen link gefunden zum kündigungsformular. Diesen konnte mir der von der hotline nicht nennen !
    Auf biegen und brechen soll man wohl von der kündigung abgehalten werden .
    Kein unterschied zu providern in irgendwelchen Bananen-Republiken

    • Also ich weiss ja nicht wie bewandert du bist aber ein Vodafonevertrag lässt sich bequem über die Vodafone.app auf dem iPhone kündigen ohne irgendwas groß dabei zu tun. Vorige Woche beim Kumpel gemacht geschätzte Dauer zirka 10sec.

  • Komischer weise ist es erst seit Vodafone zu mies geworden, bei Unitymedia hatte ich in 5 Jahren nur 3 Ausfälle. Seit Vodafone das übernommen hat ist es x-mal schlechter geworden. Die letzten Wochen ist ständig das Internet weg.

  • Leider gibt es NICHT schnelleres als Vodafone Kabel (1000000). Von T-Online bekomme ich bei mir nur 16000 (laut T-Online Internetseite)

  • Kann seit dem Wechsel 2017 von Telekom zu Vodafone mit 3 Verträgen auch nur positives Berichten. Alles ausgemachte am Telefon wird eingehalten und umgesetzt, mit dem Netz bis jetzt nur 2-3 mal Probleme gehabt. Preis/ Leistung Top.
    Mit Telefoof nur Probleme gehabt, die sehen mich z. B. nie mehr wieder.

    • Bei mir läuft die Kommunikation nur über WhatsApp mit denen, lasse mir dort alles schriftlich geben, und am Ende gibt es manchmal einen Anruf, wenn etwas geklärt werden muss. Ein mir untergeschobener gigatv Vertrag wurde ohne Probleme rückabgewickelt. (Ich hatte mein probevertrag 1gbit auf 50mb runterstufen lassen)

  • Vodafone ist eben eine Heuschrecke.
    in DE hat Vodafone 2008 Arcor unter ihren Markennamen gebracht, dahin war Arcor seit dem Kauf von Mannesmann (D2) nur eine Tochter von der VF nix wissen wollte. Aber 2008 hat O2 angefangen neben Mobilfunk auch DSL zu verkaufen, also hat VF schnell mal die ungeliebte Tochter aus der Ecke geholt um ebenso DSL anbieten zu können.
    im Jahr 2010 hat Vodafone dann begonnen alles zu outsourcen, zuerst den Filed-Service (Außendienst), dieser wurde an eine Ericcsson Tochter und später weiter an an Huawei (die letzten Sklavenhalter in DE) verkauft. Danach wurde das Management der Netze nach Rumänien ausgelagert.

  • Kritischer Konsument

    Yep – 10 Jahre bei Unitymedia, kein Breitbandausfall. 1 Jahr Vodafone 8 Ausfälle.

  • Dunkelziffer wird enorm sein. Ich kenne zahllose Leute mit mieserablen Erfahrungen die nie bei der Verbraucherzentrale etwas meldeten…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8245 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven