ifun.de — Apple News seit 2001. 37 993 Artikel

Teils muss manuell nachgebessert werden

macOS-Problem: „trustd“-Fehler lässt die Lüfter rotieren

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Mac-Besitzer, deren Rechner sich urplötzlich extrem Leistungshungrig zeigen und damit verbunden in regelmäßigen Abständen die Lüfter hochfahren, werfen am besten direkt einen Blick auf diesen Blog-Beitrag von Jeff Johnson. Der Entwickler und Sicherheitsforscher dokumentiert hier ein aktuelles Problem, das sich unabhängig von der Systemversion seit wenigen Tagen auf unterschiedlichen Apple-Rechnern zeigt. Mittlerweile steht zudem ein Lösungsansatz zur Verfügung.

Trustd Cpu Last

Der auch hier auf Reddit diskutierte Fehler wird offenbar von einem amoklaufenden Systemprozess verursacht. Eigentlich ist der Prozess „trustd“ für die Überprüfung von Zertifikaten zuständig und somit eine wichtige Komponente mit Blick auf die Systemsicherheit. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge scheint in den letzten Tagen allerdings ein damit verbundener Apple-Server korrupte Daten ausgeliefert zu haben. In der Folge hängt sich der „trustd“-Prozess beim Zugriff auf diese Dateien auf und verursacht extreme CPU-Lasten. Der Fehler tritt offenbar regelmäßig in Abständen von fünf Minuten auf, wohl immer dann, wenn der Prozess „trustd“ auf die defekten Daten zugreifen will.

Korrupte Dateien werden neu angelegt

Wie es scheint, konnte Apple mittlerweile serverseitig nachbessern und eine weitere Verbreitung verhindern, allerdings scheint auf den betroffenen Geräten zumindest teilweise ein manueller Eingriff nötig. Am Ende seines Blog-Beitrags beschreibt Johnson dann auch, dass er den Fehler lokal beseitigen konnte, in dem er die betreffenden Dateien im Wiederherstellungsmodus umbenannt hatte, damit sie beim nächsten Systemstart neu angelegt werden. Anschließend sei der Fehler nicht mehr aufgetreten.

Wohlgemerkt solltet ihr euch, wenn ihr selbst Hand anlegen wollt, sehr gut mit den erforderlichen Maßnahmen auskennen. Für zusätzliche Sicherheit hat Johnson die defekten Dateien auch nicht gelöscht, sondern nur umbenannt. So kann man im schlimmsten Fall auch wieder aufs Original zurückgreifen.

Danke Joachim

12. Mai 2021 um 17:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hatten wir das nicht vor wenigen Monaten schon einmal? Da sind bei meinem MBP sämtliche Kerne „heißgelaufen“…

  • Vielen Dank für den Beitrag! Dieses völlig überraschend auftauchende Problem hat mich gestern inmitten von Telefonkonferenzen beinahe in den Wahnsinn getrieben.

    Die höhere CPU-Leistung – getriggert durch trustd – machte das MacBook Pro irgendwann so heiss, dass ein Kernel-Prozess versuchte, die CPU-Leistung zu senken – damit sprang der Cursor dann nur noch wild über das Display…

    Für’s Erste hatte ich mir mit der Änderung der Host-Datei in 0.0.0.0 ➔ valid.apple.com geholfen – nicht ideal, aber zumindest konnte ich mit dem Mac dann wieder arbeiten.

  • Kann mir jemand beraten seit wann das ist? Seitdem letzten Update vielleicht? Habe es selber noicht installiert aber bei mir ist auch alles ok. Aber wenn es mit dem Update der zuletzt raus kam, dann würde ich euch danken und ein bisschen warten. Vielleicht mit dem nächsten Update. Ich danke euch allen im Voraus. LG

  • Mein MacBook hat das seid sicher einem Jahr. Alle paar Tage mal fährt er die Lüfter bis auf Anschlag hoch. Die gehen auch nicht mehr aus, Egal was man macht. Selbst Deckel schließen ohne Stromverbindung nutzt nix. Muss ihn dann immer Aus und wieder einschalten.

  • Hatte dieses „Phänomen“ auch schon oft, und nicht erst „seit gestern“. Naja, schaun mer mal ob Apple da sich drum kümmert …

  • Schön, das macht bei mir der Prozess „Safari Networking“ ebenfalls. Kennt das sonst noch jemand? (MacBook Pro (16-inch, 2019), Big Sur 11.3.1 (20E241))

  • Ich merke in letzter Zeit, dass mein iMac (2017, i7, RX575) im Ruhezustand den Lüfter nicht mehr deaktiviert, bzw. dieser deutlich hörbar ist. Das war vorher nie der Fall. Entstaubt wurde der iMac vor knapp einem Jahr im Rahmen eines Festplattenupgrades. Jetzt ist die Frage: Lüfter defekt, oder ist es ein Softwarefehler wie hier beschrieben?

  • Hatte schon gegoogelt. Mac Pro hat ja genug Reserven…. fährt aber gerne hoch seit Tagen… kannte ich nicht das ich was von ihm höre

  • Danke für die Zusammenfassung. Es braucht wirklich etwas tieferes Terminal-Wissen, ist aber mit der Anleitung von Johnson machbar. die DB wurde in der Tat neu angelegt und ist nur noch halb so groß. Mal schauen, ob es dauerhaft hält.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37993 Artikel in den vergangenen 8213 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven