ifun.de — Apple News seit 2001. 37 687 Artikel

Für 60 W oder 240 W ausgelegt?

USB-C: Neue Logos für unterschiedliche Kabel, die alle gleich aussehen

Artikel auf Mastodon teilen.
47 Kommentare 47

Das für die Weiterentwicklung des USB-Standards zuständige Gremium USB-IF hat heute neue Logos für USB-C-Kabel vorgestellt, die bereits auf der Strippe selbst über Teile der unterstützten Spezifikationen aufklären sollen und reagiert damit auf die Kritik an den zahlreichen, gänzlich uneinheitlichen USB-C-Kabeln.

MUF72

Über den aktuellen Status Quo haben wir auf ifun.de zuletzt in diesem Artikel berichtet. Derzeit können USB-C-Kabel in vier Kabel- und zwei Strom-Klassen erworben werden, was in Summe zu acht unterschiedlichen Kabeltypen führt, die alle mit den gleichen Connectoren ausgestattet sind und damit erst mal gleich aussehen.

USB-C-Kabel gibt es in den Geschmacksrichtungen USB 2.0, USB 3.2 Gen 1, USB 3.2 Gen 2 und Thunderbolt 3 (USB 4 Gen 3), zudem sieht der aktuelle Standard jeweils zwei Nennstrom-Bewertungen von 3 A und 5 A vor. Darüber hinaus können die Hersteller natürlich auf nahezu beliebige Materialien und Farben bei der Gestaltung des eigentlichen Kabels setzen.

Für 60 W oder 240 W ausgelegt?

Das offizielle „USB Logo Program“ des USB-IF will fortan zumindest für ein bisschen Abhilfe sorgen. Wie heute bekannt gegeben wurde, sollen die Kabel zukünftig klar angeben, welche Leistungsbelastungen in Watt ausgehalten werden können. Berücksichtigt werden dabei die in der „USB Power Delivery 3.1“-Spezifikation angegebenen Richtwerte von 60 W oder 240 W.

Usb C Kabel Logo 1500

Zudem hat das USB-IF die offiziellen USB4-Logos aktualisiert um einen einheitlicheren Markenauftritt hinzulegen.

Erste Entwickler waren zuletzt dazu übergegangen unterschiedliche Kabeltypen mit Nagellack zu kennzeichnen. Wie relevant die Kennzeichnungen sein können, zeigen die Preisunterschiede der unterschiedlichen USB-C-Kabel.

Allein im offiziellen Apple Store werden „Thunderbolt 3 Pro“-Kabel für 150 Euro, sowie schlichte USB-C-auf-USB-C-Kabel für 25 Euro verkauft, die der Laie nicht wirklich unterscheiden kann.

Usbc Inforgrafik Adafruit

via 9to5mac.com

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Sep 2021 um 19:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Heute im Apple Store gewesen und mal ein bisschen gestöbert. Fand interessant das ein 1 Meter USB-C Ladekabel genauso viel kostet bei Apple, wie das 2 Meter lange.
    Genau dasselbe bei den Netzteilen. Egal ob 5W, 12W oder 20W, alle 25€.

  • Sowas Krankes denkt man sich doch normalerweise nur in Deutschland aus!

  • Gehts noch Komplizierter ?

    Mann sollte ein Universales Kabel mit Universellen Anschlüssen rausbringen…würde sich wahrscheinlich sehr schnell auf den Markt durchsetzen….

    • Das ist es schon weil alles komplett kompatibel untereinander ist. Nur wenn du halt 80watt über ein 40W Kabel ziehst, geht der Akku runter. Funktionieren tut es aber.
      Alles Vor- und Nachteile von offenen Standards

      • Nein das ist es nicht.
        Meine Schwester braucht ein spezielles USB-C Kabel um ihr Androides zu laden. Ich dachte erst sie verarscht mich, aber dann habe ich es live gesehen. Mit dem einen lädt es mit dem anderen nicht. Von außen nicht zu erkennen.

        So viel zu alles muss gleich sein.

        Bei meinem Lightning weiß ich das es immer klappt!

      • Naja, das ist schon das was micha meint. Der Punkt ist, das das Kable mit maximalausstattung überall funktioniert. Alle anderen Kabel funktionieren in 99% der Fälle auch. Halt nur langsamer. Einzig dein Fall führt zu Problemen wenn der Stromempfänger unbedingt ganz viel will und sonst verweigert. Hier kannst es aber Samsung anlasten. Warum will Samsung mehr als 40W? Den kannst mir 5Watt laden nur langsam halt. Macht keinen Sinn! Mit 40W begnügt sich sogar mein MacPro. Der wird nur leider trotzdem
        Langsam leerer. Allerdings viel
        Langsamer.

  • Brauchen wir da einen Grafiker? Ach nee, die Tochter vom Meier macht doch immer die schönen Grusskarten zum Jubiläum die frag ich mal

  • Hä? Und jetzt zusätzlich auch noch USB 4? Nie davon gehört.
    Ich blicke nicht mehr durch.

    Vielleicht ist Lightning doch besser weil einfach.

  • Also für nur ne olle TL aufzuladen reicht das „billigste“ Kabel, weil es auch schon 3A/5A kann?
    und 40Gb/s heißt nicht automatisch 240W. Richtig?
    die sollen mal den Lightning als Standard machen :D

  • Ihr habt noch die USB 3.2 Gen 2×2 Kabel vergessen und auch keinen Bezug auf die Chips im Kabel genommen. Ohne Chip gehen nur bis zu 60W und mit auch 60+
    Ein einziges Chaos aktuell. Kann nur besser werden.

  • Sollte USB-C nicht alles einfacher machen?!
    Vorher sahen die Stecker wenigstens noch anders aus. Jetzt mit USB-C ist das ja umständlich kompliziert.
    Da lobe ich mir doch Lightning!

  • Meine Schlussfolgerung: Ok, also nur Thunderbolt 3 mit mind. 1 Meter Länge kaufen, dann macht man nichts falsch.

  • Ich kriege meine USB-C-Taschenlampe von Olight nur mit dem Originalkabel geladen. Andere passen zwar rein, aber die Lampe lädt nicht. Ich finde das System grottig, solange ich nicht jedes USB-C -Kabel für jedes Gerät nehmen kann, wo der Stecker reinpasst.

  • Und dieses Durcheinander soll praktisch der neue Standard werden? Da war mir Lightning lieber.
    Und ich hatte mich in der Vergangenheit schon gewundert, warum manches Kabel mit manchen Gerät partout nicht wollte.

  • Ich versteh das nicht ganz und freue mich über Aufklärung:

    Ist die EU Verordnung nur auf die Stecker-Form aus oder auch auf die Kabel-Spezifikationen?

    Falls erstens bringt das doch gar nichts

    • Natürlich ist man dabei auf ersteres aus.
      Und natürlich bringt das auch nicht viel, ist ja schließlich ne EU-Verordnung ;D
      Kommt ja sowieso erst frühestens in 2030 ^^

      • Aber wieso kann ich dann nicht Lightning behalten? Wenn ich mir ein neues iPhone kaufe, produziere ich mit usb c viel mehr Schrott, weil ich mein komplettes Sortiment an Kabeln und Zubehör austauschen muss.

        Und trotzdem sind dann meine neuen iPhone usb c Kabel möglicherweise nicht kompatibel mit irgendeinem Spielzeug Ladegeräte von meinem Kind. Und ich brauch wieder verschiedene Kabel, etc.

        Es gibt ja durchaus Befürworter auch hier im Forum von der Richtlinie. Unter den obigen Aspekten: was ist dann noch gut an der Richtlinie?

      • Ich bin auch kein Befürworter der EU-Richtlinie! Und dann da im Laden oder Onlineshop auf Anhieb durchsehen zu können, benötige ich sicherlich diesen Artikel als Favorit gespeichert….

        Denke mal es ist erstmal das Netzteil dran. Was ja auch legitim ist. Das Pictogramm oben ist ja nur eine Hilfestellung (auch wenn’s nicht wirklich jmd weiterbringt).

        Erst im 2.Step, wird die EU sicherlich auch noch mal an die Kabel gehen. Meiner Meinung nach, hätte man gleich alles zusammen machen sollen. Und auch ein richtiges „Standard-Kabel“ benennen sollen (abwärtskompatibel natürlich)…

    • Das Vaterunser hat 56 Wörter, die Zehn Gebote haben 297 und die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300. Aber eine Verordnung der EWG-Kommission über den Import von Karamellen und Karamelprodukten zieht sich über 26 911 Wörter hin…. EU halt!

      • „In diesen Zitaten stimmt jedoch nur die Wortzahl der Zehn Gebote einigermaßen (110 Wörter inklusive 30 Wörter für die Überschriften). Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung hat tatsächlich (ohne Unterschriften) über 1.300 Wörter.
        Bodo H. Hauser veröffentlichte das Zitat als ironisch gemeinte Bemerkung über ein besonders umfangreiches, aber überflüssiges Gesetz. Nach Recherchen Hausers gab es Anfang der 1970er Jahre tatsächlich Überlegungen zu einer solchen Verordnung, sie wurde jedoch bis heute nicht realisiert.“
        https://de.wikipedia.org/wiki/EG-Verordnung_zur_Einfuhr_von_Karamelbonbons

    • Das von der EU wird ne Richtlinie, keine Verordnung. Das bedeutet, dass es nicht unmittelbar wirken wird wie bspw die DSGVO, sondern von allen Mitgliedsländern in Nationals Recht übernommen werden muss.

      Die haben dabei stets einen etwas weiteren Spielraum wie genau sie das machen…

    • Tatsächlich geht es mir nicht drum, schlecht zu reden, was die EU macht. Ich finde gut, dass sie existiert.
      Ich Versuch nur herauszufinden, was das Ziel des ganzen ist:

      – nur eine einheitliche Bauform
      – ein wirklich einheitlicher Standard (also alles in dem Artikel soll vereinfacht werden
      – wirtschaftliche Interessen (Umweltschutz wird vorgeschoben, aber eigentlich geht es drum die Wirtschaft anzukurbeln; da am Ende mehr Kabel gekauft werden müssen…)

  • Einfach zurück in die Zeit wo jeder Jerszeller und jedes IT ateil nen eigenen Stecker hatte… so wusste man zumindest was man kauft und für was…

    • Die EU Will nur noch USB C Als Ladeanschluss, damit es nicht so ein durcheinander von Ladegräten und Kabeln gibt…….Das sehe ich schon Floppen….

      Das Ergebnis wird sein das zwar alle Kabel und Geräte den selben Stecker / Buchse haben…aber nichts zueinander Kompatibel sein wird.

  • Ja, ich bin so ein Laie. Ich blicke überhaupt nich tmehr durch. Und brauche einfach eine Möglichkeit an meinem iMac Thunderbolt mehrere USB-C-Geräte anzuschließen, also einen Mehrfachstecker. Niemand kann mir offensichtlich dabei helfen. Hat denn neimand sonst den Bedarf dafür?

  • Man hätte von Anfang alle Kabel so beschriften und farblich markieren sollen, damit klar ist um was es sich handelt.

    Verstehe nicht das so viele Köpfe an so einem Projekt mitarbeiten und keiner kommt auf die Idee das so einfach wie möglich zu machen.

  • „Universal“
    Alles was nach USB-A gekommen ist war immer nur ein schlechter Kompromiss. Bei HDMI ist es auch nur minimal besser.

  • Ich möchte meinen Macmini 2020 M1
    Mit meine MSI Optix MAG 272 CQR über den DP alternateport verbinden. Welches Kabel wird dazu benötigt. Hab sämtliche USB C Kabel ausprobiert. Leider ohne Erfolg.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37687 Artikel in den vergangenen 8161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven