ifun.de — Apple News seit 2001. 27 753 Artikel
Apple und Amazon offenbar im Boot

Universal bringt neue Kinofilme am Premierentag ins Streaming

50 Kommentare 50

Der Medienkonzern Universal wird neue Filme zeitgleich mit dem Kinostart auch im Videostreaming anzubieten. Die Kinopremieren sollen direkt am Erscheinungstag neben der Leinand auch über verschiedene Streamingdienste angeboten werden, allerdings nur als Leihfassung mit einer auf 48 Stunden begrenzten Nutzungszeit. Der Premieren-Preis liegt dabei auf Höhe des regulären Verkaufspreises, also vermutlich bei 16,99 oder 18,99 Euro.

Universal zufolge soll die erste „Heim-Premiere“ in den USA am 10. April mit dem Start es Animationsfilms „Trolls World Tour“ stattfinden. Bereits zuvor sollen von diesem Freitag an bereits in den Kinos angelaufene Produktionen im Streaming starten. Universal USA nennt hier die Filme „The Hunt“, „The Invisible Man“ und „Emma“.

Univesal Film Premieren

Die nächsten deutschen Kinopremieren von Universal

Die Neuerung soll direkt auch außerhalb der USA umgesetzt werden. Eine Stellungnahme von Universal Deutschland mit Details zu den hiesigen Angeboten und Preisen steht noch aus. Insbesondere warten wir hier auch auf die Liste der kooperierenden Streaming-Partner. In Medienberichten aus den USA werden hier explizit iTunes und Amazon genannt.

Universal betont, dass diese Regelung eine Reaktion auf die aktuellen globalen Entwicklungen ist und behält sich vor, die Vertriebsstrategie an die aktuelle Entwicklung auf den unterschiedlichen Märkten anzupassen. Die Regelung muss also nicht von unbegrenzter Dauer sein.

Universal Pictures verfügt über ein breites und vielfältiges Angebot an Filmen, wobei das Jahr 2020 keine Ausnahme bildet. Anstatt diese Filme zu verzögern oder sie in einer schwierigen Vertriebslandschaft zu veröffentlichen, wollten wir den Menschen eine Möglichkeit bieten, diese Titel zu annehmbaren und erschwinglichen Konditionen zu Hause zu sehen. Wir hoffen und glauben, dass die Menschen wo möglich immer noch in die Kinos gehen werden, aber wir verstehen, dass dies für Menschen in verschiedenen Regionen der Welt immer weniger möglich ist.

Dienstag, 17. Mrz 2020, 10:49 Uhr — Chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lustig, die Idee hatte ich schon vor Jahren.

  • Tja, das ist das wohl der Anfang vom Ende des Kinos. In der aktuellen Situation ist das natürlich ein logischer Schritt. Einige Filme wurden ja bereits in den Herbst verschoben weil nun die Kinos zu sind. Da man das nicht mit allen Produktionen machen kann und die Leute ohnehin zu Hause sitzen ist eine Veröffentlichung als Streaming natürlich ein logischer Schritt.

    Klar, ein Kino bietet noch einmal eine ganz andere Atmosphäre als die Couch zu Hause, aber ob das für die meisten Kinobesucher wirklich DER ausschlaggebende Punkte ist?

    Wenn die Leute sich jetzt daran gewöhnen die Kinopremiere stattdessen zu Hause zu feiern und das gut ankommt, wird der Schritt zurück zum alten Kino-first Format später wohl kaum noch richtig gelingen.

    • Sehr gut zusammengefasst — auch wenn ich als sehr regelmäßiger Kinogänger mich schon vor vielen Jahren über die Meldung gefreut hatte dass Apple an genau sowas mit den Verleihern arbeitet.

      Ich stimme dir aber zu. Ich fürchte die Masse wird die Bequemlichkeit bevorzugen und das Kino hat nur die Möglichkeit als „Eventkino“ zu überleben.

      • Die meistens Kinos sind halt auch schlecht.

        Würde es bevorzugen daheim am OLED und der soundanlage zu hören.

    • War auch mein erster Gedanke. Die aktuelle Krise wird uns einige Veränderungen bringen, die für die Zukunft bleiben.
      Die Kinos werden durch Corona ohnehin (leider) massenhaft Pleite machen, viele sind schon jetzt „auf Kante“.
      Aber das Format Kino wird überlegen, nur in kleinerer Stückzahl, mit kleineren Sälen, mehr „Wohnzimmer-Atmosphäre“, eben als „Event“ (entsprechend auch teurer)
      Sicherlich eine Entwicklung, die über kurz oder lang ohnehin gekommen wird, durch Corona wird dies beschleunigt werden.

      • Gute Idee aber mit „teurer“ wird’s nix.
        Spätestens bei 15€ steigt jeder Filmfreak aus. N Fernseher hat fast jeder daheim und wenn ich ein Film leihe, den ich zu Zweit – zu viert auf der Couch gucken kann. Muss man sich nicht lange überlegen was man tut. Bei 4 Leuten sind es schon 60€ und hinfahren muss ich auch noch.
        Da ist der Fernseher und die Anlage wieder schnell raus. Oder eben 2 Kisten Bier am Abend mehr drin

      • Ich weiß nicht so wirklich – für mich ist Kino gerade dann relevant, wenn ich „krasse“ Filme auf der großen Leinwand sehen kann. Also will ich weniger Wohnzimmeratmosphäre – die habe ich zu Hause in meinem Wohnzimmer mit 65“ OLED und Soundsystem. Wofür dann 10€ pro Person bezahlen?

    • Naja. Also zwischen einem guten kino mit Riesen Leinwand und nem normalen Fernseher ist schon ein großer Unterschied. Denk das wäre nur eine Konkurrenz, wenn der Preis niedriger ist.

      • Die Frage ist doch wie wichtig ist dieser Unterschied für den Kunden. Ich würde sagen dieser Unterschied interessiert nach Corona niemanden mehr. Zumal die Heimkino-Technik soweit fortgeschritten ist, dass der Unterschied zum Kino kaum noch ins Gewicht fällt.

      • Ich glaube das ist eher eine Frage des Geschmacks-Preis-Leistungs-Bequemlichkeits Verhältnis. Klar, die Leinwand im Kino ist größer, aber hat man da wirklich was von? Ein eingefleischter Fan sicherlich, aber beim Durchschnittsbesucher bin ich mir da nicht so sicher.

        Würden die Kinogänger viel Wert auf Kinoatmosphäre legen, hätten verwackelte, unscharfe, mit Zwischenrufen überlagert und von Schatten überdeckte, abgefilmte Raubkopien mit miesem Tom nie eine Chance gehabt. Die haben sich schnell verbreitet weil das alles in Kauf nimmt wenn man den Film dafür kostenlos auf der eigenen Couch sehen kann…

        Ergo, wenn er 15-20 EUR zahlt, dafür Popcorn und Cola quasi umsonst bekommt und man noch 2 oder 3 Leute mitschauen lassen kann, bleibt der Durchschnittsbesucher wohl lieber auf der eigenen Couch.

      • Das Heimkino kann genauso viel wie das Kino. Aber die Qualität ist nicht Identisch. Zu selten ist der iTunes/4K Release schlechter als der Kino Release. Insbesondere in den Höhenlautsprecher bei ATMOS. – Was das soll? kA. Nicht mal warum man sogar die Arbeit macht das zu verfuschen statt 1:1 releasen. Nervt jedenfalls extrem, da die Preise auch noch so hoch sind.

    • Was glaubst du denn was passiert? Das jetzt für immer die Angebote direkt ins Heimkino gedtreamt werden? So bald die Kinos wieder auf sind, wird das auch wieder anders laufen. Das ist aktuell doch nur Schadensbegrenzung bei nicht ganz so grossen Produktionen, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Ein Studio verdient an der Verwertungskette nun Mal mehr als bei einer direkten Heimkino Auswertung.

      • Das ist alles ein Rechenbeispiel. In der jetzigen Situation sind die Studios quasi gezwungen diesen Weg auszuprobieren, weil sie sonst gar keine andere Möglichkeit für die Vermarktung haben. Der sonst vorprogrammierte Protest der Kinos fällt aus, die dürfen ja im Moment ohnehin nicht arbeiten.

        Wird das Angebot von den Nutzern gut angenommen und viele sind bereit 20 EUR für zwei Tage leihen zu zahlen werden die Kinos damit unter dem Strich vielleicht sogar mehr verdienen. Immerhin sparen Sie dann die Gebühren der Kinos und die Gebühren der Streamer sind für sie vielleicht besser.

        Interessiert das Angebot niemanden und die Leute warten lieber bis sie wieder ins Kino können sieht es natürlich ganz anders aus.

        In jedem Fall, ist das eine gute Gelegenheit für die Studios die Akzeptanz und das Preisniveau dieses Konzeptes zu testen ohne das es viel Widerstand der Kinos geben kann.

  • Nein, wie innovativ. Ob die Leute es wirklich mögen einen Film zu streamen wenn er noch neu ist?

    • Die Frage ist doch wie wichtig ist dieser Unterschied für den Kunden. Ich würde sagen dieser Unterschied interessiert nach Corona niemanden mehr. Zumal die Heimkino-Technik soweit fortgeschritten ist, dass der Unterschied zum Kino kaum noch ins Gewicht fällt.

  • Da wird das Kinosterben ja nochmals beschleunigt :(

    • Die Idee gab es schon einmal, wurde aber nie umgesetzt. Der Preis sollte da aber bei 40-50€ liegen, was ich okay fände, um Kinos keine Konkurrenz zu machen.

  • Ich wusste es, dass es kommen wird. Ich weiß. Das Virus ist nicht gut, aber ich finde es trotzdem cool, dass es sowas gibt.

  • Liegt der Preis für das 48h Ausleihen der Filme dann bei 18,99€ oder verstehe ich das falsch?

  • Ich bin schon seid Avatar glaube ich nicht mehr im Kino gewesen. Aber was bitte kostet aktuell der Eintritt fürs Kino? Ohne das Drumherum.

    Sorry aber da warte ich lieber noch ein halbes Jahr und kaufe den Film dann dauerhaft.

  • Tolle Idee, frage mich schon seit langem warum es das nicht gibt. Ich gehe meist nur zu Blockbustern ins Kino, aber ausschließlich des Filmes wegen. Auf die Menschen Drumherum kann ich gerne verzichten und bei Bild- und Tonqualität gerne Abstriche Zuhause in Kauf nehmen.

  • … wenn die Leute zu Hause bleiben müssen und so weniger verdienen, werden sich viele auch anderweitig einschränken … ob dann Luxus Content geschaut wird?

  • Mir ist Kino inzwischen zu teuer und viel Zeit dafür bleibt auch selten. Da warte ich gerne noch ein halbes Jahr und gucke mir den Film in Ruhe zuhause an. Liegt wohl auch am Alter, mir gehen diese nervigen Leute im Kino, die reden, knabbern, aufs Klo rennen usw. auf den Sack.
    Ich würde das Angebot wohl auch mal ausprobieren.

  • Ich war gefühlt schon 10 Jahre nicht mehr im Kino. Eigentlich finde ich ins kino zu gehen toll.
    Aber es ich habe keine Lust mehr auf das ganze Gelaber während des Films. Viele können nicht die Klappe halten und telefonieren ach noch dazu….

    • Und texten miteinander. Waren mir zuletzt zu viele hell leuchtende Displays, die von der Leinwand abgelenkt haben und war auch schon sehr lange nicht mehr im Kino. Als alter Sack geht der Zeitraum von der Kinopremiere bis zum Blu-Ray-Release gefühlt sowieso sehr schnell, da muss ich das Zeug nicht als einer der ersten gesehen haben.

  • Der gestreamte Film teurer als der Kinoeintritt? Macht Sinn. *Ironie off*
    Ich muss nicht im Kino noch Popcorn usw. kaufen.

  • Klar, wenn wegen Infektionsschutz Freizeitstätten geschlossen werden, aber der brandneue Film für mehrere Millionen runtergedreht ist. Was soll man als Verleihfirma sonst auch machen?

  • Dann lohnt sich ja Kino gar nicht mehr (auch nachdem sie wieder geöffnet werden)

  • Find ich gut. Schaue lieber mit Freunden im Heimkino als mit nervenden Fremden im normalen Kino.

  • Es ist Jahrzehnte her, dass ich im Kino war und ich stehe da überhaupt nicht mehr drauf. Hinfahren, zurückfahren, nervige Störer, teuer, bewegen kann man sich auch kaum usw. Ne danke.

  • Find ich grundsätzlich gut. Aber warum nicht direkt Kauf anbieten vom ersten Tag an? Ist doch eh „nur“ digital. 18,99€ für ne Leihe ist mir persönlich kein Film wert, nach wenigen Monaten kann ich den eh für 3,99€ kaufen.

  • Ins Kino gehe ich schon seit Jahren nicht. Völlig überhöhte Preise und dann je nach Kino noch Parkgebühren.
    Und wofür ? Für eine große Leinwand mit schlechterem Bild und Ton als zuhause ! Nein danke.

  • Inzwischen ist der erste Film auch in D bei iTunes verfügbar

  • Seit wann kostet 1 Kinokarten Zwetschen 16 und 20 EUR? 18 EUR für einen Film zum Leihen? Sorry, das kann ja nur ein Witz sein. Kaufen wäre okay, wenn man ihn schon früher sehen möchte, aber Leihen. Aus welchen irrsinnigen Hochrechnungen kommt bitte so ein irrer Preis heraus? In meinen Augen ist das Abzocke, total unseriös. Ich gehe ins Kino, wegen der großen Leinwand und bei besonders guten Filmen, aber bei dem Pris hört der Spaß echt auf.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27753 Artikel in den vergangenen 6732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven