ifun.de — Apple News seit 2001. 34 990 Artikel

DAS musst du jetzt wissen!

Unglaublich: Google setzt auf einfachen Trick gegen Clickbait

32 Kommentare 32

Reißt uns ob der Überschrift bitte nicht den Kopf ab, gegen solche Wortgebilde haben wir in den vergangenen Jahren selbst massive Allergien entwickelt. Und nicht nur die marktschreierischen Schlagzeilen verursachen Magenkrämpfe, genau so fies sind auch die nach wie vor häufig anzutreffenden Top-10-Listen, die die Warum/Darum-Überschriften („Warum Herthas Spiel in Gladbach wegweisend sein könnte“, „Darum geht es im Cum-Ex-Skandal“) und die Anreißer die substanzlose Wahrheiten verkünden statt Nachrichten zu vermitteln („DAS musst Du jetzt wissen!“).

Google Jetzt Wissen

Einer der Clickbait-Favoriten: „DAS musst du jetzt wissen!“

DAS musst du jetzt wissen!

Und eben jene Schlagzeilen dominieren Google. Gerade wer sich auf die Suche nach Produktrezensionen macht oder vor anstehenden Kaufentscheidungen recherchieren möchte, ist gut damit beraten nicht auf Google sondern auf alternative Suchmaschinen wie duck.com zu setzen, auf die sich die Online-Marketing-Buden noch nicht ganz so aggressiv eingeschossen haben.

Entsprechend versteht sich, dass Google von der Clickbait-Welle genervt ist, die immer häufiger auf den oberen Plätzen der eigenen Suchtreffer auftauchen und die Ergebnislisten überladen, ohne dabei eigene Perspektiven oder Inhalte beizusteuern. Damit sich dies fortan wieder bessert, hat Google jetzt angekündigt mehrere Änderungen an den eigenen Such-Algorithmen vorzunehmen, die sogenannten „helpful content“ bevorzugen sollen.

Google Content

Bei Google sei man sich darüber im klaren, schreibt der Konzern in seinem Hausblog, dass Menschen Inhalte als nicht hilfreich empfinden, wenn diese den Eindruck erwecken, dass sie eher dazu gedacht sind, Klicks anzulocken, als Leser zu informieren.

Problematisch seien auch Inhalte, die gar nicht mehr von Menschen geschrieben, sondern schlicht automatisch übersetzt oder halbzufällig zusammengewürfelt wurden. Man werde daher fortan jene Inhalte bevorzugen, die von und für Menschen erstellt wurden. Wenn es um Produktrezensionen geht, werden „high-quality, original reviews“ bevorzugt. Die so erhoffte Verbesserung der Suchqualität soll zuerst in Googles englischsprachigen Suchergebnissen auftauchen.

19. Aug 2022 um 10:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    32 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34990 Artikel in den vergangenen 7716 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven