ifun.de — Apple News seit 2001. 21 940 Artikel
Vorerst nur für Business-Kunden

Unendlicher Speicherplatz: Dropbox startet „Smart Sync“

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Im April 2016 als Project Infinite angekündigt, hat der Online-Speicher-Anbieter jetzt Dropbox jetzt sein Versprechen umgesetzt, zukünftig unabhängig von den begrenzten Speicherkapazitäten eurer Festplatten arbeiten zu wollen.

Smart Sync Dropbox

So bietet das Unternehmen seinen Nutzern nun die sogenannte Smart Sync-Funktion an, die den einfachen Zugriff auf alle bei Dropbox gespeicherten Daten ermöglicht, ganz egal wie groß der freie Platz auf der lokalen Festplatte noch ist.

In einem ersten Schritt offeriert Dropbox das neue Feature ausschließlich Business-Kunden die unter macOS oder Windows arbeiten und lässt Gruppen-Administratoren wählen, welche Ordner den Smart Sync einsetzen sollen. Wann bzw. ob auch reguläre Nutzer von der neuen Funktion profitieren werden ist aktuell unklar.

Mit Smart Sync haben Sie direkt auf Ihrem Desktop Zugriff auf jede Datei in Ihrer Dropbox und jeden Ordner, der für Sie freigegeben wurde. Der Clou dabei: Bis Sie die Inhalte tatsächlich aufrufen, belegen sie kaum Speicherplatz.

Dienstag, 31. Jan 2017, 8:08 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist ja auch viel einfacher für die NSA…

  • Wer da sensible Daten speichert, ist selber schuld

  • Pass zum Thema…

    Erst gestern auf interessante Tools für die Dropbox gestossen…
    Bis auf den österr. DROPBOXAutomator alles komplett kostenlos (SORTMYBOX, IFTTT)

    SORTMYBOX.com ist kostenlos
    Es legt einen Ordner im DropboxOrdner an. Alle files die in diesem Ordner abgelegt werden werden nach eigenen Wünschen sortiert.
    Man kann drei verschiedene Befehle automatisieren:
    1. Name contains
    Move similarly named files to an appropriate folder.
    A rule with the pattern“ venice 2011″ matches files named „jen birthday venice 2011.jpg“ or „gondola venice 2011.jpg“.
    2. Extension equals
    Files with a matching extension will be moved to an appropriate folder.
    A rule with the extension „doc“ matches files named science report „final.doc“ or „resume.doc“, but „not doc brown with marty.jpg“.
    3.Name patterns
    Use wildcards like ? and * to move files to an appropriate folder. ? matches a single letter/number/symbol/character whereas * can match any number of them.
    The pattern „Prince*.mp3“ matches „Prince – Purple rain.mp3“ or „Prince.mp3“, but not „Prince.doc“ or „Best of Prince.mp3“.
    The pattern „error?.txt“ matches „error.txt“ or „errors.txt“, but not „errorss.txt“ or „new error.txt“.

    Gibt es sowas auch für oneDrive?
    Ich will ja nicht immer alles auf dem begrenzten Platz des SP4 haben. Eine Online-Lösung wie SORTMYBOX wäre super.
    SORTMYBOX funktioniert nur fuer DROPBOX und BOX. Es ist aber OPENSOURCE.
    Und es gibt leider nur die drei SORTING OPTIONS.

    Name contains „20160130“ with NOT extension equals „.pdf“ geht z.B. LEIDER NICHT.

    IFTTT sollte das können stelll ich gerade fest
    https://ifttt.com/search

    DROPBOXAutomator
    http://wappwolf.com/dropboxaut.....omator
    kann noch mehr. Es konvertiert Dateien im gewählten Ordner.
    Intressante Funkz´tinnen/Automatismen sind z.B.
    * Downscale Picture
    * Remove EXIF infos

    ALLE:
    Documents
    —————-
    Convert to PDF
    PDF to TXT
    Google Drive Upload
    Google Cloud Print
    Send to your Kindle
    Slideshare Upload
    E-Sign PDF
    Convert eBook

    Audio
    ——
    Convert audio

    Video
    ——
    Facebook Wall upload
    Facebook Page upload

    Infos
    ——-
    Twitter
    Facebook
    google URL Shortener

    Pictures
    Facebook Upload
    Facebook Page Upload
    Flickr Upload
    Picasa / Google+ Upload
    Downscale
    Convert image format
    Rotate image
    Convert to black & white
    Convert to grayscale
    Write text on image
    30 photo effects
    Stamp a logo
    „Dislike“-Stamp
    Remove EXIF infos
    Find a similar image

    Any file
    ——–
    E-mail
    Zip file
    Unzip / Unrar file
    Upload to Dropbox
    Rename
    FTP-Upload
    Upload to box
    Upload to Microsoft SkyDrive
    Upload to Sugarsync
    Upload to Evernote
    Upload to Basecamp project
    Encrypt
    Decrypt

  • Das hat doch nichts mit unendlichem Speicherplatz zu tun. Man kann nicht mehr in die Dropbox laden als zuvor.

  • Verstehe nicht warum die Dropbox Business nicht auch für Single-User anbieten. 5 Lizenzen sind für den ein oder anderen „Ein-Mann-Betrieb“ einfach zu viel.

    • Hat jemand Interesse gemeinsam einen Account zu gründen?

      • Also einen Business Account um auf die Mindestanzahl von fünf Nutzern zu kommen

      • Das wird keiner machen. Der „Admin“ dieser Zusammenkunft hat zugriff auf alle Dateien von allen 5 Nutzern.

      • Das ist falsch. Der Admin hat nur Zugriff auf Freigabeoptionen und Nutzungsstatistiken. Es können aber Ordner angelegt werden um Dateien unter allen Mitgliedern zu tauschen. Mehr nicht.

      • Stimmt nicht. Man kann Ordner erstellen in denen man Dateien mit allen Teammitgliedern teilen kann, jedoch hat der Admin sonst nur Zugriff auf Freigabeoptionen und Nutzungsstatistiken

      • Oh… dann hatte ich das ein wenig falsch interpretiert. Aber nichts desto trotz würde ich so etwas nie mit einem fremden „Teilen“. Innerhalb der Familie jedoch denkbar.

  • naja, aber unendlichen speicherplatz hab ich deswegen auch nicht in der dropbox. kann mir auch vorstellen das die funktion – wenn sie denn für privat-nutzer kommt – nur für die zahlende klientel und nicht für free-user nutzbar sein wird. die überschrift ist schon leicht irreführend. ;-)

  • Keine Datenschutzdisskusion hier? Oder geht das nur bei Facebook. Auch lustig: Sichert eure Daten die auf Dropbox sind. Einige User konnten auf manche Daten nicht mehr zugreifen. Dropbox konnte die auch nicht mehr wiederherstellen. Waren anscheinend lokal zerstört. Das passiert dort immer wieder.

  • Dropbox.. Eine tolle Sache für Privatuser und Businesskunden die keine „empfindlicheren“ Daten in die Cloud geben wollen.

    Selbst mit diesem „Unendlich-Feature“ würde ich Businesskunden, die vor haben empfindlichere Daten als ihre Fotos vom letzten Teamevent zu speichern, immer von Dropbox abraten.

    Die Daten liegen irgendwo verteilt auf der Welt. Niemand weiß, wie sicher sie tatsächlich sind und welches Datenschutzrecht gilt.

    Wenn es schon unbedingt ein Cloud-Speicher sein muss, dann doch bitte OneDrive for Business von Microsoft. Deren Server für europäische Kunden stehen wenigstens in Irland/Deutschland, wodurch Europäisches Recht gilt und außerdem haben sie das ISO 27015.

    1 TB pro User sollte für jeden Business User ausreichen (Freigabeoption!) und die Daten der Kundschaft etc. sollten einem das Plus an Sicherheit wert sein.

    Ich persönlich kaufe zumindest nirgends, wo es zweifelhaft ist, wo meine bekanntgegebenen Daten landen..

    • Eigentlich sind doch alle Daten „empfindlich“.
      Bilder, Dokumente, Musik. Aus allem können Informationen über die Person abgeleitet werden.

    • Nur was nutzt ein Cloud Dienst der von keinem Programm zum syncen verwendet werden kann. Dropbox ist einfach unschlagbar

    • Einfach die Daten per Boxcryptor verschlüsseln, dann ist egal ob die Server in Irland, Deutschland, USA oder Nordkorea stehen… ;-)

    • Au Mann! Über Dropbox schimpfen aber OneDrive empfehlen …

      Nur mal so als Hinweis: Dropbox speichert seine europäischen Daten auch in Irland und Deutschland nach europäischem Recht, denn sie nutzen die Servertechnik von Amazon und Microsoft. Und wo und wie wird ganz klar im FAQ erklärt. Außerdem ist europäisches oder deutsches Recht nicht besser als US-amerikanisches. Wenn du dir mal die Transparenz-Berichte deutscher IT-Unternehmen anguckst, würde ich meine Daten lieber einem US-Unternehmen anvertrauen, weil das für den deutschen Dorfpolizisten noch mal eine größere Hürde ist, als Telekom oder gar deutsche Start-Ups. Und zu Microsoft: Die scannen alle Userdaten nach Verstößen und es gibt etliche Berichte über Leute, die nach der Benutzung von OneDrive verknackt wurden. Außerdem ist Microsofts neues Geschäftsmodell Datensammeln für gezielte Werbung, wie Google. Während Dropbox‘ Geschäftsmodell nur Online-Speicher ist.

      Ich will jetzt nicht sagen, dass Dropbox total toll ist. Aber OneDrive oder Google Drive oder Dropbox nehmen sich in der Hinsicht gar nichts. Sensible Daten gehören einfach vorab verschlüsselt und dann können sie irgendwo liegen.

      • Na wenn du das so siehst, hoff ich du arbeitest nicht in der Branche und hast keine eigene Firma. So viel Blödsinn wie in deinem Kommentar hab ich nämlich schon lange nicht mehr gelesen.

        PS: Ja ich arbeite in der Branche und wir verkaufen sowohl Dropbox als auch OneDrive. Jeder ITler mit einwemig Grips, würde allerdings nie einer Firma zu Dropbox oder noch viel schlimmer GoogleDrive raten. So ein Rat wie von dir, ist genau so professionell, wie als Firma Gmail zu nutzen und für die interne Kommunikation auf Whatsapp zu setzen..

      • @ Pskyrunner: Wow. Extra den Aufwand gemacht, nur um hier blöde rumzutrollen? Geht gut in deiner Firma, ja?

  • wen es einem egal ist wer da im Aufsichtsrat sitzt ;) … niX für mich

  • Ist die iOS Dropbox App bei euch auch so träge? Wenn eine Datei geändert wird oder neu hinzukommt, wird mir das erst mehrere Stunden später oder gar am nächsten Tag unter „recent“ angezeigt. Das nervt total, weil ich so auf die zuletzt geänderten Dateien nicht direkt und schnell zugreifen kann.. auch manuelles Aktualisieren bringt nichts… jemand eine Idee?

    • Hans, ganz im Gegenteil. Bei Dropbox funktioniert der Sync rasend schnell (gefühlt in Echtzeit), bei iCloud Drive warte ich auch Stunden bis Tage. Weiß leider keinen Rat, warum es bei Dir in puncto Dropbox Auffälligkeiten gibt.

      • Am Desktop funktioniert der Sync bei mir ebenfalls sehr zügig. In der iOS App sind die Änderungen auch verfügbar, ist es ja ein reiner Zugriff auf die Inhalte innere cloud, die nur heruntergeladen werden, wenn ich sie öffne.
        Es scheint mir also als wenn nur der Index, der die letzten Änderungen darstellt, nicht oft genug aktualisiert wird. So muss man sich leider in den letzten Unterordner klicken und die geänderte Datei manuell raussuchen und öffnen…

    • Nein, das klappt bei mir auch sofort. Aber der Hintergrund-Upload ist total übel – und war es schon immer. Bei Carousel hat das super funktioniert, mit Dropbox nicht. Der Upload hört nach 5 min auf, WLAN-only Upload funktioniert nicht, der Trigger ist nicht richtig … großer Mist. Zum Glück fotografiere ich mit dem iPhone nicht mehr so häufig.

  • Für die empfindlichen Daten in der Cloud nutze ich Boxcryptor. Daten werden auf dem Rechner verschlüsselt, und dann erst hochgeladen. Funktioniert mit vielen Diensten und läuft jetzt seit 2 Jahren bei mir ohne Probleme. Kann trotzdem noch mit meinen Mobilgeräten darauf zugreifen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21940 Artikel in den vergangenen 5813 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven