ifun.de — Apple News seit 2001. 37 654 Artikel

Deutschland-Preis von etwa 900 Euro

Unbestätigt: Apple-Event mit Spiele-Fokus, Günstig-MacBook für $700

Artikel auf Mastodon teilen.
45 Kommentare 45

Apples anstehende Hardware-Veranstaltung „Unheimlich schnell“ wird uns Anfang der kommenden Woche neue Macs bescheren, die schon wenige Tage später in die Auslieferung gehen sollen. Gemunkelt wird hier ein Lieferstart zu Beginn der zweiten Novemberwoche.

Unheimlich Schnell Mac Event Apple

Noch ist allerdings unklar, welche Rechner Apple mitten in der Nacht präsentieren wird. Nicht vergessen: wer aus Deutschland zuschaut, streamt das Event nachts um 1:00 Uhr.

Apple-Event mit Spiele-Fokus

Eine ungewöhnliche Zeit, die auch in der Gerüchteküche für Spekulationen sorgt. Möglich sei es, dies melden erste Marktbeobachter, dass man seitens Apple mit der vergleichsweise späten US-Ortszeit auf den asiatischen Markt, beziehungsweise konkreter, auf japanische Event-Teilnehmer eingehen würde.

So könnte die Veranstaltung ihren Fokus auf die neuen Spielekapazitäten des Macs richten. Mit Verweis auf die Performance der aktuellen Apple-Prozessoren sowie den neuen Spielemodus von macOS Sonoma könnte Apple versuchen, die neuen Macs (auch) als Maschinen für Gamer zu präsentieren und sich dafür womöglich neuer AAA-Titel aus Japan bedienen.

Im Spielmodus haben Spiele die höchste Priorität auf der CPU und GPU und bestechen dadurch mit konstanten Bildraten und geringerer Latenz bei kabellosen Controllern und AirPods (Mac mit Apple Chips).

Auch im Rahmen der letzten iPhone-Markteinführung hat Apple hochkarätige Spiele-Titel wie Assassin’s Creed Mirage, Death Stranding und Resident Evil 4 ins Rampenlicht gerückt.

Günstig-MacBook für $700

Als wahrscheinlich gilt, dass Apple neue Varianten seiner MacBook Pro-Modelle mit 14 und 16 Zoll vorstellen wird, sowie einen überarbeiteten iMac. Alle Modelle sollen dabei auf die neueste Prozessor-Generation Apples, den M3-Chip, setzen und entsprechende Modellvariationen wie etwa einen M3 Pro oder einen M3 Max in den Markt einführen.

Zudem wird Apple nachgesagt, schon länger an der Einführung eines Chromebook-Konkurrenten zu arbeiten. Ein günstiges MacBook mit zwölf oder 13 Zoll, das seine Nutzer unter anderem auch im Bildungsbereich suchen würde.

Zwar könnte Apple noch bis in die zweite Hälfte des kommenden Jahres warten, allerdings werden hier schon erste Preise gehandelt: Womöglich plant Apple einen Startpreis von etwa 700 US-Dollar für das Günstig-MacBook anzusetzen – dies würde einem deutschen Deutschland-Preis von etwa 900 Euro entsprechen.

26. Okt 2023 um 14:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde neue Mac Book Pro Modelle eher unwahrscheinlich. Die aktuelle Generation kam dieses Jahr im Januar.

  • Macbook Air M2 aktuell für 1100€, das M1 für gut 900€. Was da ein Bildungs-Gerät für 900€ für einen Auftrag hätte? Nun ja, wir werden sehen…

    Antworten moderated
  • Ok AppleTV mit M3 und Arcade bekommt AAA Games Deshalb die Preiserhöhung

    • Ohne Witz, ich wünsche mir schon seit einer Weile so Titel wie Pokemon, Super Mario oder Zelda auf dem iPhone oder iPad dank MagSafe könnte Apple sogar ziemlich praktische Controller für sowas verkaufen

      Antworten moderated
  • Die 900,-€ wären wirklich überraschend. Aber da glaube ich erst dran, wenn ich es sehe.
    Wann waren die letzten Books so guenstig? Das ist schon ein paar Jahre. Ich glaube es waren die weißen MacBookPro.

  • 700,-$ entsprechen ca. 662,-€. Wie kommt Ihr auf
    die 900€?

    • Zum wahrscheinlich 3000x mal:

      Mehrwertsteuer wird in den USA je nach Bundesstaat verschieden erhoben & bei uns sind’s immer 19%

      Daher sind die bei den amerikanischen Preisen nicht mit drin.

      • das wären dann aber auch nur 788 Euro

      • Als Unternehmen handelst du immer in deiner Währung, hier als Dollar. Da der Dollar/Euro Kurs immer schwankt sichert man sich als Unternehmen auch davor ab – Wechselkursrisiko. Das lässt sich Apple halt auch bezahlen. Und dann runden die natürlich gerne (zu ihren Gunsten) auf. GEMA kommt glaub ich auch noch dazu.

      • So so 19% von 700 sind also 88? Hm.
        Nö es wären insgesamt 833€ und da Apple Apple ist und immer x99€ präferiert werden sie kaum 799€ sondern 899€ draus machen

    • 662 EUR + 10% Zoll+19% MWSt sind 866 Euro. Demzufolge wird es vermutlich 899 Euro kosten – da der Wechselkurs schwankt.

      • Was haben Zoll Gebühren bei der Umrechnung in eine andere Währung zu suchen? Selten so ein Blödsinn gelesen.

      • Wie kommst du auf 10% Zoll, meines Wissens sind laptops Zollfrei.

      • Vor allem weil die Teile auch in die USA Importiert werden müssen. Kommen ja sowohl hier wie da aus dem Ausland, nämlich China.
        Und dann ist der Zollsatz bei Smartphones und Laptops 0% also völlig egal.
        Es bleiben einfach nur die 19% und damit bin ich bei 700$ und 900€ immer noch 67€ teurer als in den USA. Bisschen hoher Währungspuffer. So Volatil sind € und $ jetzt auch wieder nicht.

  • Die aktuellen Airs mit M1 gibts für gut 900€ und die mit M2 für 1100€. Was da ein Bildungs-Gerät für 900€ für einen Auftrag hätte? Wir werden sehen…

    Antworten moderated
  • Einen Nachfolger des 12″MAcBooks fände ich ja ganz nett, das alte MacBook von 2017 ist bei mir noch im Betrieb und müsste mal gewechselt werden.
    Für unterwegs ist es der ideale Begleiter. Und es gab es in „Gold“ klingt zwar nicht so doll, sieht in echt aber sehr gut aus ;)

    • Ein MacBook mit den Abmessungen des 12″ MacBook, und dann gern einen M1 drin, das würde ich feiern.
      Mein 2017er 12″ ist für meinen Use-Case nach wie vor der mobile Mac der Wahl auf Dienstreisen.
      Habe hierauf mit OCLP nun auch macOS Sonoma installieren können, das läuft dort 1a.
      Ein „Nachfolger“ mit ähnlichen Maßen und z.B. einem M1 Prozessor, da würde ich sofort zuschlagen,

  • Ach was freu ich mich jetzt schon auf den Quoten Willi (Random Spiele Publisher) der gequält sein atemberaubend langweiliges Game mit irgendwelchen fliegenden Drachen und Blitzen auf dem iMac 27 präsentiert was nach der Präse wieder sofort vergessen wird. Nicht. Oder kann sich noch jemand an die Games aus der letzten Präse erinnern? ich nicht und ich bin Gamer. Warum sollte Apple jetzt das schaffen was die mit Arcade schon seit Jahren nicht hinbekommen?

    Antworten moderated
  • Ich träume ja weiterhin von einem großen iMac.

    Antworten moderated
  • Macbook Air 13″, Mac mini und iMac 24″ kommen mit M3. Das 15″ nur mit Glück, weil zu kurz am Markt. Macbook Pros kommen denke ich nicht. M3 Pro und M3 Max kommen wie bisher immer erst ein halbes Jahr nach Einführung der neuen Generation. Erstmal kommt nur der Basis M3. Das alles sagt meine Glaskugel. Mark my words.

  • Das 700$ Macbook könnte interessant werden, aber man kennt auch Apple.
    In der Hinsicht erwartet man dann eher wirklich etwas, was wirklich nur Pages oder Office und nen Browser öffnen kann^^
    A15, 64GB und 4-6 GB Ram^^

  • Wäre echt schön wenn endlich wieder ein 27″ iMac käme, vorzugsweise in einem ansprechenderen Design als die aktuellen 24er. Ich schließe meinen alten 2020er iMac inzwischen täglich in mein Nachtgebet mit ein…

  • Ein neues Magic Keyboard mit TouchID und USB-C wäre auch mal was.
    Und dann gern eine USB-C Mouse dazu, wo der Lade- und Pairing-Anschluss nicht auf der Unterseite angebracht ist…

  • Paul_Fridolin_CH

    Damit die Ernsthaftigkeit der Träumer vor dem Anlass gebührend informiert sind: Es kommen neue Macs, die zum Laden umgedreht werden müssen und in dieser Zeit nicht benutzt werden können!

  • Hat mein MBP 2014 gekostet. :-)

    Antworten moderated
  • Chris Der Cintrix

    Schätze mal das ein 13″ Pro kommt,
    iMac und bisschen dödelkram, MacBook SE klingt interessant.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37654 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven