ifun.de — Apple News seit 2001. 31 480 Artikel
   

Ulysses 2.6: Update bringt WordPress-Anbindung und Dropbox-Integration

14 Kommentare 14

Das Textwerkzeug Ulysses hat erst vor kurzem den Apple Design Award erhalten. Seit ein paar Tagen steht nun eine neue Version der bekannten Software bereit, die vor allem die lange angekündigte Veröffentlichung auf WordPress Blogs ermöglicht.

Ulysses ist seit Jahren immer wieder auf den Top Plätzen zu finden, wenn die besten Texteditoren gesucht werden. Kein Wunder, geben sich die Entwickler von TheSoulmen aus Leipzig Mühe, immer wieder praktische Features zu präsentieren und dennoch den ursprünglichen Ansatz, der aufs Schreiben reduzierten Software nicht aus den Augen zu verlieren.

Das aktuelle Update auf Version 2.6 hat zwei Schwerpunkte: zum einen die WordPress-Anbindung und zum anderen die lange geforderte Unterstützung von Dropbox – als Alternative zur iCloud.

Ulysses und WordPress

Ab sofort könnt ihr euer WordPress Blog direkt aus Ulysses heraus mit Texten versorgen. Dabei könnt ihr die Software mit mehreren Blogs verbinden, die wahlweise direkt auf WordPress.com oder auf einem eigenen Webspace gehostet sind.
Ihr könnt eure Texte mit Titelbildern versehen , Schlagwörter und Kategorien ergänzen und sogar explizite Zusammenfassungen erstellen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, den Veröffentlichungszeitpunkt festzulegen.
Das WordPress-Publishing ist sowohl in der Mac- als auch in der iOS-Version möglich, so dass ihr bequem eure Arbeit überall starten bzw. beenden könnt.

Ulysses WordPress

Erweiterte Dropbox-Unterstützung

Die Mac-Version von Ulysses war bislang schon in der Lage, Dropbox-Ordner mit in die Textverwaltung einzubinden. Ab sofort ist dies auch in der iOS-Version möglich. Dadurch müssen vorhandene Dateien nicht mehr manuell importiert werden, sondern können direkt als Ulysses-Blätter genutzt werden.

Weitere Features

Um in großen Bibliotheken fündig zu werden, wurde die Quick Open Funktion auch der iOS-Version hinzugefügt. Quick Open ist eine Text-Suchfunktion, die über die gesamte Bibliothek hinweg funktioniert. Auf 3D Touch Geräten ist die Funktion direkt aus dem Startbildschirm zugänglich.

Der Schreibmaschinen-Modus, bei dem stets ein bestimmter Absatz im Fokus steht, hat nun ebenfalls die iOS-Version erreicht, nachdem dies ein Highlight von Ulysses für den Mac war. Damit konzentriert sich euer Blick, auf die gerade bearbeitete Textstelle und optimiert damit die Bearbeitung.

Ulysses ermöglicht ab sofort auf beiden Plattformen barrierefreies Arbeiten. Dabei wird Apples VoiceOver-Technologie genutzt, um die App zu steuern.

Ulysses ist bekannter Maßen nicht eben billig – wird aber von vielen begeisterten Nutzern als preiswert bezeichnet. Die Mac-Version kostet im Mac AppStore 44,99 €, die Universal-App für iPhone und iPad kostet 24,99 €.
Das Update auf Version 2.6 ist für bisherige Nutzer kostenlos.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Aug 2016 um 10:53 Uhr von Andreas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31480 Artikel in den vergangenen 7310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven