ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

$5.99 pro Monat

Über 1000 Fotos? Flickr löscht Nutzer-Inhalte ab Februar!

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Ein halbes Jahr nachdem der Online-Riese Yahoo seine Fotoplattform Flickr an das kalifornische Unternehmen SmugMug verkauft hat, kündigt dieses nun Umstellungen bei der Bereitstellung der kostenfrei angebotenen Flickr-Accounts an.

Kostenlose Accounts sollen demnächst auf auf 1.000 Fotos oder Videos begrenzt werden – der bislang angebotene Gratis-Speicher von 1TB entfällt zukünftig. Kostenlose Mitglieder mit mehr als 1.000 Fotos oder Videos haben bis Januar Zeit ein kostenpflichtiges Abo zu zeichnen oder ihre Inhalte manuell zu sichern.

Anschließend wird die hochgeladenen Fotos aktiv löschen:

Kostenlose Mitglieder, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos auf Flickr hochgeladen haben, können bis Dienstag, 8. Januar 2019, ein Upgrade auf Pro durchführen oder Inhalte, die das Limit überschreiten, herunterladen. Nach dem 8. Januar 2019 haben Mitglieder, die dieses Limit überschreiten, nicht mehr die Möglichkeit, neue Fotos auf Flickr hochzuladen. Nach dem 5. Februar 2019 werden bei kostenlosen Accounts, die mehr als 1.000 Fotos oder Videos enthalten, Inhalte aktiv gelöscht – beginnend mit dem ältesten Upload-Datum – um das neue Limit einzuhalten.

Das Monatsabo für unbegrenzten, werbefreien Speicherplatz kostet $5.99 pro Monat. Flickr selbst begründet die Umstellung in diesem Blog-Eintrag.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Nov 2018 um 10:04 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin seit 2005 flickr-Pro Mitglied, das kostet bisher 24,95$/Jahr. Ich setze dabei nicht auf Massenabwurf, in den 13 Jahren habe ich 650 Bilder eingestellt. Wenn dann der Preis mal erhöht wird, würde ich eigentlich nicht meckern. Aber auf einen Schlag verdoppelt, das geht schon an Grenzen. Das werde ich mir jetzt gut überlegen.

  • „Anschließend wird die hochgeladenen Fotos aktiv löschen“ heißt was?
    Ich muss sie aktiv löschen? Was wenn ich das nicht mache?

  • Kennt jemand eine Alternative? Habe um die 9500 Fotos … oO

  • Auf meinem iPad Pro sind gespeichert: … 6.500 Photos … lokal/sicher, gratis und franko. Und, ja, gesichert sind sie genauso sicher und kostenlos, auf einer MicroSD-Karte (iUSBPro).

    Wer von uns, bitteschön, benötigt denn ein (datenschutzmäßig) riskantes, dafür auch noch kostenpflichtiges Online-Konto bei Flickr (oder auch noch woanders), ehrlich bitte?

    • Warum denkt hier niemand über seinen eigenen Tellerrand?
      Wer sagt denn, dass alle Flickr-User dort nur ihre privaten Fotos archivieren?!
      Auf Flickr tummeln sich zahlreiche Profi- und Hobby-Fotografen, die ihre Werke gerne der Öffentlichkeit und der dortigen Community präsentieren und sich darüber austauschen.

  • Gibt es irgendwie eine Möglichkeit alle Bilder auf einmal runterzuladen?

  • Na das wird ein Spaß … Miss mal sehen wie ich alles runter laden kann. Es war mein iPhone Backup Laufwerk … hoffentlich haben sie eine komfortable Lösung parat alles zu sichern … wieder eine App weniger auf dem iPhone :)

  • [OT]
    Mir fällt das so oft auf, und jedes Mal frage ich mich, ob dies hier eine professionelle Seite ist. Oder betreibt ihr das hier als Hobby?
    Im Artikel heißt es: „Anschließend wird die hochgeladenen Fotos aktiv löschen [sic]“

    Liest denn niemand von euch Korrektur?

    Nichts für ungut.
    [/OT]

  • Ganz toll, habe sowas befürchtet.Dummerweise habe ich 12000 Fotos und Videos dort im Laufe der Jahre abgelegt. Das alles runterzuladen dauert bei der Serveranbindung erfahrungsgemäß ewig bzw. ist fast nicht möglich. Sehr schade und nervig !

  • Es ist zwar schade aber zeigt mir nur das viele hier das als kostenlosen Backup Dienst genutzt haben. Sorry aber kein Verständnis für diese ganze kostenlos Kultur!

  • 99 Cent für 50GB iCloud ist gut investiertes Geld. Zur Not sind es mal 2,99€…

  • Na toll! Wie bekomme ich denn jetzt etwa 4000 Bilder von Flickr auf die Platte?
    Übertragen zu Prime Foto geht ja, aber alle per Hand wird anstrengend.

  • Gibt es sachliche(!) Gründe nicht die Apple FotoCloud zu verwenden?
    Also ich bin Mega-zufrieden damit und finde es echt preiswert.

  • Der im Artikel angegebene (zukünftige) Preis für Flickr Pro ist nicht ganz korrekt, bzw. bezieht sich nur auf ein monatliches Abo. Das Jahresabo kostet nur 4,17$ im Monat. Wenn man sich zudem bis zum 30. November für ein Jahresabo entscheidet, bekommt man im ersten Jahr 30% Rabatt. Das macht dann monatlich 2,92$ und dafür lasse ich es auf jeden Fall erstmal ein Jahr weiterlaufen.

  • Markus Herbert Meyer

    Leider gibt es keine Alternativ zu Flickr :( also muss wohl oder Übel zahlen, habe über 20.000 Bilder online.

    • Unsinn, 20000 Bilder bekommst Du zB bei MEGA umsonst unter, die geben 50GB für lau. Ich habe 25000 Bilder auf Flickr, alles jetzt auf HD gesichert, und Flickr ist für mich gestorben. Und damit Yahoo auch was merkt, werde ich alle Yahoo Dienste vermeiden, meine Yahoo Mail aufgeben und dort alles löschen. Das ist eine Sauerei. Und was macht das „neue“ Flickr … lach. Es lobt sich noch als super Plattform, …war mal, nur weg da!

  • Und tschüß Flickr. Ihr habt auch den Schuss nicht gehört.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert