ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Apples Richtlinien für Entwickler

Touch Bar: Systemtaste und Kontrollstreifen fix, in der Mitte Platz für Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Apple hat den Gestaltungsleitfaden Human Interface Guidelines für macOS um detaillierte Informationen zur Touch Bar erweitert. Entwickler erfahren hier, wie sie das neue Bedienelement in ihre Anwendungen integrieren können. Das Dokument hält aber auch für Endnutzer interessante Informationen bereit.

Touch Bar Macbook

Die Touch Bar ist in drei Bereiche aufgeteilt. Auf der rechten Seite sitzt direkt neben dem Fingerabdrucksensor Touch-ID ein erweiterbarer Kontrollstreifen. Hier finden zusätzlich zu einer Siri-Taste all jene Elemente Platz, die zuvor einzelne Funktionstasten belegten: Lautstärkeknöpfe, Helligkeitsregler usw.. Drei dieser Elemente werden standardmäßig neben der Siri-Taste angezeigt, die restlichen können durch einen Fingertipp auf den Pfeil daneben eingeblendet werden.

Auf der gegenüberliegenden Seite hat Apple den Platz ganz links für eine sogenannte Systemtaste reserviert. Die meiste Zeit dürfte dort die auch auf herkömmlichen Tastaturen an dieser Stelle platzierte Escape-Taste angezeigt werden.

Touch Bar Aufteilung

Für Entwickler bleibt in der Mitte zwischen diesen beiden für Systemfunktionen reservierten Bereichen Platz. Hier können auf die Anwendungen abgestimmte Zusatztasten angezeigt werden. Es bleibt den Programmierern der Apps überlassen, ob sie die Tasten in diesem Bereich fest vorgeben, oder den Anwender sein favorisiertes Set zusammenstellen lassen. Apple legt allerdings Wert darauf, dass dieser Bereich sinnvoll genutzt wird. Die darauf abgebildeten Optionen sollen im Kontext zur Aktivität auf dem Hauptbildschirm stehen und die mit Trackpad und Tastatur bereits gebotenen Möglichkeiten erweitern. Keinesfalls soll die Touch Bar lediglich als zusätzliches Anzeigeinstrument genutzt werden und ebenso wichtig sei es natürlich, Funktionen nicht exklusiv auf die Touch Bar zu legen – nicht alle Macs verfügen über diese neue Eingabeoption.

Montag, 31. Okt 2016, 18:04 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Apple legt allerdings Wert darauf, dass dieser Bereich sinnvoll genutzt wird. Die darauf abgebildeten Optionen sollen im Kontext zur Aktivität auf dem Hauptbildschirm stehen“

    Muss es auch den Designvorstellungen von Ivy entsprechen und zunächst nur in den USA verfügbar sein?

  • Schon allein, dass es links und rechts ne Lücke im Verhältnis zu den Tasten hat, ist doch schon ein Graus.

  • „Apple legt allerdings Wert darauf, dass dieser Bereich sinnvoll genutzt wird.“ Ein weiterer Grund für einige Entwickler ihre Apps nicht im MacAppStore anzubieten.

  • Frage mich wie man mit dieser Tastatur vernüftig ne Ide nutzen kann bspw. PhpStorm

  • Für mich völlig unverständlich ist, dass man die Leiste über der Tastatur angebracht an.

    Insbesondere bei den Funktionen, die nicht nur eine klick, sondern ein längeres arbeiten mit der Leiste erfordern, wie zum Beispiel die in der Keynote gezeigten Anwendungen ist es völlig unpraktisch mit einer Leiste zu arbeiten, die oberhalb der Tastatur angebracht ist,

    Viel sinnvoller (allein vom Ablegen der Unterarme) wäre es gewesen, diese Leiste unterhalb der Tastatur (über dem Trackpad) anzubringen. Ich bewege mit dem Trackpad den Mauszeiger an die Stelle die bearbeitet werden soll und kann dann die über dem Trackpad liegende Leiste schneller erreichen, als mit den Händen über die ganze Tastatur zu greifen.

    • Ganz meiner Meinung. Trackpad und Touch Bar gehören dicht zusammen. Die Tastatur dazwischen erschwert nur die Bedienung.

      • scheint mir auch so….man muss es mal probieren, aber die fehlende möglichkeit der handauflage bei benutzung der leiste erscheint mir auch widersinnig. aber das hochbezahlte apple-designteam sollte ja wohl gründe dafür gehabt haben….probieren!

  • Ich hätte mal eine Frage an die Apple-Experten hier:
    Beim iPad Pro wurde geworben, dass das einen Laptop ersetzt, weil man da jetzt eine Tastatur hat.
    Beim MacBook sagt man, dass es Unsinn ist, wenn man am Laptop einen Touchscreen hat, die Touchleiste wäre viel sinnvoller. Was ist denn jetzt besser, Tippen und dann auf dem Display Touchen oder Tippen und ein Trackpad für Mouse, sowie eine Touchbar für Zusatzfunktionen?

  • Ich hätte mich viel mehr gefreut, wenn es direkt ne strikte Richtlinie geben würde, dass auf der TouchBar keine Werbung angezeigt werden darf… auch keine „versteckte Werbung“ oder irgendwie in Buttons integrierte Werbung, da die Touchbar ja nicht nur zur Anzeige genutzt werden darf

  • Dann hätte Apple die Systemtaste und den Kontrollstreifen auch als normale Tasten verbauen können und die Touch Bar einfach kürzer machen können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven