ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Für schnelle Workflows

Texterkennungs-Kamera Scan2Clipboard springt aufs iPad

29 Kommentare 29

Nur zwei Wochen nach ihrem Start auf dem iPhone kommt die App Scan2Clipboar‪d‬ jetzt auch mit iPad-Unterstützung. Die Anwendung will einen optimalen Texterkennungs-Workflow bieten und verzichtet auf überflüssige Speichervorgänge, sondern stellt umgewandelte Texte direkt über die Zwischenablage zur Weiterverarbeitung bereit.

Scan2clipboard Ipad App

Scan2Clipboard kommt mit einfacher Bedienoberfläche und präsentiert sich als schlichte Kamera-App mit OCR-Funktion. Die Texterkennung erfolgt dabei direkt auf dem iOS-Gerät, unter Verwendung der von Apple bereitgestellten „VisionKit“-Technologie. Die umgewandelten Texte landen dann direkt in der Zwischenablage und können so auf dem selben Gerät weiterverarbeitet oder über die allgemeine Zwischenablage auch auf anderen Apple-Geräten bereitgestellt werden.

Scan2Clipboar‪d wird kostenlos angeboten. Als einzige Einschränkung wird der von der App in die Zwischenablage kopierte Text von zwei Texthinweisen auf die App eingerahmt. Wer dies entfernen oder sich einfach beim Entwickler erkenntlich zeigen will, kann die Vollversion für 1,09 Euro per In-App-Kauf aktivieren.

Laden im App Store
‎Scan2Clipboard
‎Scan2Clipboard
Entwickler: Michael Ecke
Preis: Kostenlos+
Laden
23. Mrz 2021 um 14:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Geschieht die Texterkennung auf dem Gerät oder auf deren Server?
    Hätte gern den Text nur lokal, nie im Netz …

    • Auf dem Gerät, geht somit auch komplett offline.

    • Die Texterkennung passiert auf dem Gerät!

      • Na das ist schon mal was. Mir ist das auch wichtig.

      • Ich oute mich mal als Entwickler dieser App :-)
        Das war exakt der Grund für diese App. Ich muss regelmässig Daten am Mac weiterarbeiten, die ich nur in Papierform vorliegen haben und ich nicht irgendwelchen Fremden zum übersetzen geben möchte. Vielleicht bin ich ja nicht der Einzige, dachte ich mir und habe sie in den App Store gestellt :-)

      • Danke für die App. Wurde gleich gekauft. Genau das habe ich gesucht

      • So entstehen die besten Apps. Danke dir!

      • Schön, wenn die App auch bereits abfotografierte Fotos verarbeiten könnte.
        Habe hier die Lebenserinnerungen meines Vaters auf mehreren hundert Seiten (leider nicht im Original). Alles ist bereits vor Jahren abfotografiert worden.
        So hilft mir die App leider nicht :-(

      • @Michael In App Kauf in Familie teilbar?

      • @Thomas: Family Sharing ist drin, einmal kaufen, für die ganze Familie nutzbar!

      • @Brumms: ich überlege die Texterkennung aus Bildern der Photos App mit einzubauen. Möchte aber auch die einfache Bedienung beibehalten. Mal sehen was ich mir einfallen lassen kann

      • (Oh jede, ich mache mir jetzt Feinde):
        Als Entwickler kann ich nur zu gut verstehen, was das bedeutet, so eine App kostenlos anzubieten. Vielen DANK Michael!

        Leider kann ich aber @Thomas nicht verstehen, wenn er bei 1,09€ nach der Familienfreigabe fragt…

        Ja, ja ja…. ich kann mir jetzt verschiedene Gründe wohl anlesen, warum nach der Familienfreigabe gefragt wurde und so weiter und so fort… Kauf es dir doch gleich x mal für jedes Account. Nur um Michael zu unterstützen.

        Michael, Topp! Ich unterstütze Dich! Weiter so! Genau sowas brauchen wir. Keine versteckten Abo-Modelle, lokale OCR …

      • @Tanner: Ich finde, man kann schon nach Familienfreigabe fragen.
        Ich habe die App so gemacht, wie ich auch gerne Apps habe: kein Abo, keine Werbung, fairer Preis. Meine App ist sicherlich für den einen oder anderen hilfreich, aber mehrere Euros oder gar ein Abo würde ich auch nicht dafür ausgeben wollen.
        Letztendlich ist es für mich aber nur ein Hobby, jedes positive Feedback hier oder jeder inApp-Kauf fühlt sich wie ein dickes Lob an :-) Aber ich muss von meiner App auch nicht mein Essen kaufen, für manch anderen Entwickler wäre mein Modell dann doch nicht tragfähig…

      • Ich habe kein Problem mehrmals für eine App zu zahlen, wenn es passt. Freut mich aber sehr, dass es hier geht. Keine Ahnung, ob ich die App jemals brauche, aber den In-App-Kauf habe ich gern getätigt. Danke für deine nette Antwort Michael. Frohe Ostern schon mal vorab :-).

  • gerade runter geladen und auch gekauft, klappt super mit iPhone, iPad und Mac über die Zwischenanlage, die 1,09 Euro sind jeden Cent wert.

  • Großes Lob und danke für den Tipp! Wie bekomme ich den Text am einfachsten vom iPhone auf Word beim Macbook?

    • Schau Dir den Link oben im Artikel zur allgemeinen Zwischenablage an. Wenn diese aktiviert ist, kannst Du nach dem Scan (der erkannte Text wird in der App angezeigt) einfach den Text direkt in Word einfügen (CMD-V). Das war ja die Idee bei der App :-)

  • Man kann übrigens sogar Texte oder Mails vom
    iPad oder PC abfotografieren. Wird auch erkannt.
    Wer hat noch Verwendungsideen?

    • Das funktioniert problemlos. Aber warum solltest Du das tun wollen? Du kannst den Text in der Mail doch auch direkt markieren und kopieren?
      Aber es freut mich, wenn die App für Dich hilfreich ist!

  • OCR lokal, super! Aber nur um es zu verstehen hätte ich da eine Frage in die Runde: wenn ich Hand Off aktiviere, landet dann nicht doch wieder alles in der Cloud (die von Apple)? Anders kann es doch nicht funktionieren oder? Und wenn ja, ist die zwischenspeicher Funktion über iCloud verschlüsselt oder liest Apple da fleißig mit (Telefonnummern Passwörter usw) was wir da alles kopieren?

    • @Manfredo: Genau das habe ich mich auch gefragt :-)
      Handover funktioniert nur mit Geräten, die sich zueinander in der Nähe befinden. Ich habe mal testweise am iPhone gescannt und am iPad (Flugmodus) eingefügt. Das hat funktioniert. Deswegen vermute ich, dass die Zwischenablage nicht direkt in der iCloud speichert, sondern eine direkte Verbindung (wie bei AirDrop) aufgebaut wird. Wenn beide Geräte online sind, geht das Einfügen aber etwas schneller. Könnte sein, dass die iCloud genutzt wird um zu schauen ob die Geräte verfügbar sind. Aber wie gesagt, es ging auch als das iPad im Flugmodus war.

  • Einfach ganz großartig, fair und offline.
    Die Telefone können heute soviel mit ihrer Rechnpower offline schaffen, Apps die sinnvoll und nicht zum Zwecke der Monetarisierung geschaffen sind, gehören unterstützt.
    Gekauft und weiter so Michael! Danke für dein Engagement!

    • Vielen Dank für Deinen Euro, aber noch mehr für Dein Kompliment :-)
      Bin überwältigt, wie viele ebenfalls meine Ansicht teilen, dass ich nicht fremden Leuten (Cloud) unnötig meine Daten überlassen sollte, wenn es auch lokal geht.

  • Eben auch gekauft (:
    @Michael:
    Eine Frage hab ich jedoch. Liegt es an der App oder an der Schnittstelle von Apple, dass die Formatierung der Texte nicht 1:1 übernommen wird? Besonders für das Layout des Textes wäre es bestimmt für viele noch ideal, wenn man dies entweder ein- oder ausschalten könnte.

    • Eine Übernahme der Formatierung ist nicht so einfach, da ich ja nicht weiß in welches Zielformate übernommen werden soll. Was man in eine Textverarbeitung eventuell sinnvoll übernehmen kann, würde in einer Tabellenkalkulation vermutlich nicht gut funktionieren. Für diesen Fall ist es vermutlich einfacher eine App zu nehmen, die direkt in PDF exportiert. Aber ich denke mal drüber nach :-)

      • Ja vielleicht bin ich der Einzige mit dem Gedanken :)
        Aber hab nur festgestellt, dass die App einem Text mit bestimmten Layout versucht zu übernehmen, also nicht nur den Text scannt und gänzlich ohne Formatierung ausgibt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven