ifun.de — Apple News seit 2001. 19 862 Artikel
Strato und 1&1 konkurrieren nicht mehr

Telekom verkauft Strato an United Internet

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Wer hierzulande eine eigene Domain besitzt, eine eigene Webseite betreibt und sich nicht mehr als nötig um das Setup eines entsprechenden Hosting-Accouts kümmern möchte, landet häufig bei den Angeboten von Strato und 1&1. Die beiden Unternehmen, die sich bislang immerhin noch etwas Konkurrenz in Sachen Webhosting gemacht haben, gehören zukünftig zur gleichen Konzernmutter.


Strato

So hat die Deutsche Telekom heute den Verkauf der Strato AG bekanntgegeben und wird den Hoster an United Internet übergeben. Die Aktiengesellschaft zählt zu den größten Playern im hiesigen Online-Markt und steuert unter anderem die Geschicke von 1&1, WEB.DE, GMX und Sedo.

Die Deutsche Telekom gibt alle Strato-Aktien an United Internet zu einem Gesamtpreis von rund 600 Millionen Euro ab und dürfte damit einen satten Gewinn einstreichen. Erst 2009 hatten die Bonner den Hosting-Dienstleister für 275 Millionen Euro übernommen.

Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2017 erwartet. Immerhin: Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Der Großteil des Kaufpreises von 566 Millionen Euro ist unmittelbar beim Vollzug der Transaktion zahlbar. In Abhängigkeit von der Erreichung bestimmter Performance-Ziele werden zu einem späteren Zeitpunkt zusätzlich bis zu 34 Millionen Euro fällig.

Die Veräußerung von Strato folgt der Strategie der Deutschen Telekom, sich zum führenden europäischen Telekommunikationsanbieter weiterzuentwickeln. Ein Bestandteil dieser Strategie ist es, für Geschäftsfelder, die im Konzern der Deutschen Telekom nicht angemessen weiterentwickelt werden können, Möglichkeiten der Wertsteigerung mit Partnern oder durch Verkauf zu erarbeiten.

Strato ist bislang innerhalb des Deutsche Telekom Konzerns Dienstleister für das Hosting von MagentaCLOUD Services. Der zukünftige Eigentümer, United Internet, soll diese Services auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Donnerstag, 15. Dez 2016, 15:27 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • United Internet macht seit Jahren irrwitziges in Sachen Spielregeln, MX records nur als Beispiel.
    Wer wirklich etwas will für sein Geld, kam bisher kaum an allinkl vorbei, leider stagnieren diese in letzter Zeit, gerade auch was neue TLDs angeht.
    Dass nun alles noch suppiger wird ist nicht gerade cool.

    • Genauuu! Unbedingt AllIn nehmen! Service Mist, Performance als wären die Server WinPCs aus dem Jahre Schnee aber Hauptsache billig!

      Kein guter Webdesigner und Coder rät zu bzw nutzt Dienste von AllIn… und das aus sehr guten Gründen!

  • Da kann ich dir nur absolut zustimmen. United Internet wäre nie meine Firma.

  • Deshalb habe ich meinen eigenen Server bei Hetztner…. mal wieder alles richtig gemacht

  • Mal sehen, wie das Kartellamt die Sache sieht, Marktbeherrschung dürfte m.E. Jetzt gegeben sein

    • Ich habe auch einen Rootserver bei Strato und hoffe dass das Kartellamt da einschreitet! Ich hasse 1&1 und United Internet wie die Pest!

      • Absolut richtig!!
        In grauer Vorzeit war ich mal bei 1&1… Ein Graus!
        Dummerweise bin ich seit längerem bei Strato.
        Uääääh…..

  • Zu 1&1 zu gehen, stellte sich als großen Fehler dar. Berechnen weiterhin Leistungen, die schön längst gekündigt worden sind. Dann gehe ich zurück zu Hetzner.

  • Ich bin finde „allinkl“ klasse, jedoch nutze ich es mehr als Mailplattform für meine Emailaccounts und habe meine Webseite darüber laufen wo aber kein grosser Traffic generiert wird. Also ich wollte nie zu Strato und Co und bin mit den Jungs aus Ostsachsen sehr zufrieden!

  • Also weg von Strato, die anderen noch genannten Marken sind in meinen Augen alle nichts.

  • Schätzt mal bei df.eu!

    Super keine Werbung etc….

  • Also ich kann aus meiner Erfahrung der letzten Jahre nur Alfahosting empfehlen. Super Service und sehr kompetente Techniker.

  • Bin mit nem vserver bei United Hoster. Find ich bislang sehr gut.

  • Also ich bin jetzt schon einige Jahre mit mehreren Verträgen bei 1&1 und bin zufrieden. Was stört euch denn bzw welche Probleme hattet ihr? Hatte ich einfach nur Glück und ihr Pech?

  • Meine privaten Seiten habe ich bei uberspace.de gehostet und bin absolut begeistert! Die Geschäftsmodell ist super. Es gibt nur ein Paket, nicht wie bei anderen Hoster mehrere in verschiedenen Preisklassen. Für dieses Paket legt man selbst den Preis fest, ab 1 Euro. Uberspace setzt auf Fairpay. Um ihre kosten zu decken empfehlen sie einen Betrag von 5-10 Euro zu zahlen. Das ganze funktioniert mit Prepaid, ohne Vertrag. Wenn man den Webspace nicht mehr braucht lässt man ihn einfach auslaufen. Das ganze ist Shared Hosting, man hat also keinen eigenen Server. Allerdings hat man hier wesentlich mehr Berechtigungen und damit Möglichkeiten als bei anderen Anbietern wie z.B. All-Inkl. Der Support ist super, habe dort schon ziemlich viel Hilfestellung erhalten wenn ich mal ein Problem hatte und einiges dadurch gelernt.

    Uberspace.de ist meiner Meinung nach einer der besten Shared Hosting Anbieter, mit kompetentem Support.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19862 Artikel in den vergangenen 5603 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven