ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Lediglich Aufpreis für Hardware

Telekom Hybrid 5G ab Oktober als eigenständiger Tarif

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Die Telekom wird vom 5. Oktober an wieder eigenständige Hybrid-Tarife anbieten. Die neue Tarifoption „Magenta Hybrid 5G“ kommt dann im Paket mit einem Router vom Typ „Speedport Smart“ und einem wetterfesten 5G-Empfänger inklusive der zugehörigen SIM-Karte.

Gamer Kind Telekom

Bilder: Telekom

Mit Hybrid 5G bündelt die Telekom Festnetz und Mobilfunk zu einem Haus-Internetanschluss und will auf diese Weise Ausfallsicherheit und – eine entsprechende Mobilfunkversorgung vorausgesetzt – Internet-Geschwindigkeiten bis zu 250 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload zur Verfügung stellen.

Speedport schaltet Mobilfunk zu

Aus technischer Sicht sieht die Hybrid-Lösung der Telekom vor, dass der mitgelieferte WLAN-Router das Mobilfunknetz automatisch zuschaltet, wenn auf diese Weise die Daten schneller übertragen werden könnten, als dies über die Festnetzleitung möglich ist. Als Beispiele für einen entsprechenden Bedarf nennt die Telekom Zeiten, in denen mehrere Familienmitglieder im Internet surfen, beim Streaming oder Online-Gaming große Datenmengen anfallen oder im Home-Office höhere Geschwindigkeiten benötigt werden. Die gleichzeitige Verwendung von zwei Netzen soll zudem dafür sorgen, dass komplette Internet-Ausfälle extrem unwahrscheinlich sind.

Telekom 5g Hybrid Setup

Die von Oktober an erhältlichen Hybrid Tarife werden zu den gleichen Monatspreisen angeboten, wie die regulären Tarife. Kosten fallen allerdings für den zusätzlich benötigten 5G-Empfänger an, der zunächst monatlich mit 6,95 Euro berechnet wird. Eine Preiserhöhung im kommenden Jahr scheint nicht unwahrscheinlich, denn die Telekom weist darauf hin, dass die 6,95 Euro pro Monat bei einem Vertragsabschluss bis zum 31. Januar 2024 dauerhaft gültig bleiben.

Falls euch das Angebot Hybrid 5G bekannt vorkommt: Die Telekom bietet dies schon seit Jahresbeginn als Zubuchoption für MagentaZuhause-Kunden an. Jetzt geht Hybrid 5G als eigenständiger Tarif an den Start.


14. Sep 2023 um 12:14 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das wäre dann aber ein Rückschritt, denn die bisherigen Tarife kommen auf 300 mb/s…

    • Ich glaube, die Leute, die auf der Leitung nicht viel Geschwindigkeit bekommen, werden, erfreut genug sein, jetzt auch mit 5G bis 250 zu erhalten

    • Den Tarif haben wir hier (mitten im Schwarzwald) seit genau zwei Wochen. Wir sind vorher von der Telekom angeschrieben worden. Auf der Webseite war es selbst mit Link schwer zu finden. Die Zusendung der neuen Hardware ging flott, die Aktivierung erfolgte eine Woche nach Beantragung pünktlich.

      Gemessen habe ich bisher immer zwischen 100 und 200 Mbit. Ist nicht ganz, was in Aussicht gestellt wurde aber schon fein wenn man unsere Wohnlage hier bedenkt. Praktisch alle unsere Freunde, die in der Stadt wohnen, sind langsamer unterwegs.

      Wasser holen wir an der Quelle. Bald sollen wir auch Strom bekommen. (Scherz)

      • Schneller als in der Stadt ist falsch. Dort gibt es Gigabit oder 250 mbits.

      • Ich habe ja nur von unseren Freunden, die in der Stadt wohnen, geschrieben. Ich habe nicht geschrieben, dass es überall in jeder Stadt so ist. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    • Auf der Webseite wird nach wie vor mit 300 geworben – evtl auch einfach ein Fehler im Artikel …

      • Auch das hatte ich erwähnt: …ist nicht ganz was in Aussicht gestellt wurde… Der Tarif wird recht dreist mit „bis zu 300 Mbit“ beworben. Das habe ich bisher nicht messen können. Trotz gutem 5G Empfang.

      • Antwort bezog sich auf ‚Henning‘. ‚Bis zu‘ ist doch völlig normal und selbstverständlich regional und zeitlich unterschiedlich allein schon je nach Anbindung und Auslastung der Zellen.

  • Das ist doch ein schlechter Witz wenn man bedenkt welche Bandbreiten über 5G möglich sind.

    Ich war vor 4 Wochen in Stockholm, 5G mit knapp 1000mbit down….mal eben so.

    • Das ist doch ganz logisch! Die ballern sich doch nicht den ganzen Funkmast zu mit hybrid Anschlüssen, der Datendurchsatz muss für alle Geräte vorhanden sein also wird gedrosselt. Und wenn man sowieso mit allen DSL Anschlüssen nur 250.000 bekommt, dann muss man den hybrid ja auch nicht noch weiter hochschrauben. Macht irgendwie Sinn

    • Wenn man liest, dass die durchschnittliche 5G Geschwindigkeit weltweit bei rund 170mbit liegt, ist nicht die Telekom mit 250mbit, sondern eher Stockholm die Ausnahme.

    • Jeder der das buchen muss, wird sehr erfreut sein und das nicht für einen schlechten Witz halten.

    • @OlliKprs Dann auf nach Schweden! Wenn das schnellere, zuverlässigere und vermutlich günstigere Mobilnetz für dich Motivation genug ist.

    • Käpt'n Blaschke

      Hier in Wiesbaden habe ich 775 Mbps über 5G. Das ist geringfügig schneller als EDGE. Lohnt sich also für mich nicht extra nach Stockholm zu fahren. ;-)

    • Wie schon erwähnt, auf nach Schweden und da bleiben, mehr Bandbreite für die die hier bleiben und nicht jede 50mbit mehr feiern als hinge davon der Fortbestand der Menschheit ab … Ressourcen schonen geht anders, statt immer schneller weiter höher etc. Lieber nachhaltig und langlebig – weniger Stromverbrauch und weniger E Schrott sollten das Ziel sein – alle mann und frau (und wer sich sonst nich nicht abgeholt fühlt! Auf den Boden zurück und Haftung daran wieder herstellen.

  • An vielen Orten sind 6 MBit immer noch das schnellste was möglich ist. Das ist für diese Gegenden schon ein gewaltiger Geschwindigkeits Anstieg.

  • Diese sinnlose Schalterei zwischen Kabelverbindung und 5G hat bei mir dafür gesorgt, dass ich aus der Dose im Keller über 4 Etagen ein Kabel an den Router ziehen musste, da ich den besten 5G Empfang in der obersten Etage habe.
    Baulich bedingt ist das Kabel Aufputz und versaut die Ansicht im Haus auf jeder Etage.
    Sinnlos, danke Telekom.

  • Die Telekom bietet an meiner Adresse (Kreisstadt, Münchner Umland) 2MBit und incl 5G Option 16MBit down und 2,4Mbit up. Da kommt Freude auf.

  • Ich finde diese Download-Raten-Vergleiche – ohne Betrachtung des realen Bedarfes und der jeweiligen Umstände – auch etwas ‚fraglich‘ …

    Die Telekom hat ja auch gerade ’nur mal so‘ in Alzey bei Tests eine Datenrate von 12 Gigabit pro Sekunde (3,6 + 6 GHz Spectrum in Kanalbündelung/Carrier Aggregation) erreicht .

  • Warum benötigt die Außenantenne einen eigenen PoE injector? Hätte man das nicht auch direkt über den router lösen können

  • Hab es vor zwei Wochen bestellt. Haben einen Anbieter der 100.000 anbietet, über die fast drei Jahre bei denen ständige Ausfälle, sehr selten kommen die voll an. Bin gespannt wie es mit Telekom läuft, Standleitung hab ich da nur 6.000. Hatte vor den drei Jahren LTE Hybrid über Telekom und war zufriedener als mit der 100.000 Leitung.

  • Es geht doch hier nicht wirklich darum, Bandbreiten Spitzen über 5G auszugleichen, sondern eigentlich darum, die permanenten Ausfälle irgendwie Kundenverträglich aufzufangen. Das ist ein Armutszeugnis. Meiner Erfahrung nach ist die Mobil Verbindung immer die stabilere. Das spricht einerseits für die mobilen Angebote, andererseits ist es aber eine nach wie vor nicht zufrieden stellende Leistung unsere Festnetzes.

  • Erschreckend wie die Telekom mit dem Netzausbau und der Entwicklung von Alternativen zu Glasfaser umgeht…. jahrelange Versäumnisse und dann bieten die für stationäre Anwendungszwecke 5G Hybrid Lösungen…. mit Etablierung dieser Techniken nimmt der Druck auf die Provider Glasfaser zu pushen im keiner Weise zu..sondern legitimiert nur deren Nichthandeln gibt denen die Möglichkeit auf Verweis von 5G Hybrid…

  • Hat mal jemand mit nem NetGear Skyhawk gespielt. Wäre es da nicht möglich komplett auf die Festnetzleitung zu verzichten und zuhause nur noch 5G zu nutzen?

  • Frage : Full Flat oder so ein O2 fairuse Tarif mit Schleudersitz?

  • Die Oma von einem Freund hat bis zu ihrem Tod ein Wählscheibentelefon der Telekom gemietet. Für 5€/Monat oder so … da kommt über die Jahre was zusammen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven