ifun.de — Apple News seit 2001. 21 716 Artikel
   

Telekom bestätigt iPad-Verbindungsprobleme und spricht fortan vom „iPad WiFi + SIM“ statt „iPad WiFi + 4G“

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Zunächst ein Wort zu den bereits kürzlich angesprochenen und in zahlreichen E-Mails von euch beschriebenen Verbindungsproblemen mit dem neuen iPad. Unabhängig vom Provider kommt es hier offenbar regelmäßig zu Verbindungsabbrüchen, die sich nur durch einen Neustart des Geräts beheben lassen.

Als erster Provider bestätigt die Telekom dies nun zumindest indirekt in einer ifun.de vorliegenden Mitteilung an Support-Mitarbeiter und macht somit Hoffnung auf baldige Abhilfe:

Es ist richtig, dass derzeit in bestimmten Regionen und in seltenen Fällen Verbindungsprobleme beim neuen iPad auftreten. Wir arbeiten gemeinsam mit dem Netzwerk-Infrastrukturhersteller sowie Apple intensiv an der Ursachenforschung, um schnellstmöglich eine Lösung anzubieten.

Neue Namensgebung: iPad WiFi + SIM

Während Apple weiterhin an der hierzulande so eigentlich nicht ganz korrekten Bezeichnung „Wi-Fi + 4G“ festhält (4G steht eigentlich als Synonym für das hierzulande vom iPad nicht unterstützte LTE), hat sich die Telekom zumindest intern offenbar auf eine treffendere Beschreibung geeinigt. In der oben erwähnten Mitteilung wird das Gerät als „iPad neu WiFI + SIM“ bezeichnet – ein Name, der die Nutzungsoption mit Datentarif kommuniziert aber keine falschen Hoffnungen in Sachen LTE-Kompatiblität weckt.

Montag, 26. Mrz 2012, 12:29 Uhr — Chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Richtig so von der Telekom. Ich nenne es selber WiFi + 3G weil es weiterhin genau das ist, wenn man sich nicht in den USA aufhällt.

  • Mit deaktivierter SIM-Pin geht es ohne Probleme.

  • Das ist wirklich ärgerlich. Ich bin bei Vodafone und muss auch manchmal neustarten. Aber eine Lösung kann doch nicht so schwer sein, oder? Netzbetreiber Update oder so…

  • Na ja, SIM finde ich nun auch nicht passend… WiFi + UMTS oder WiFi + GSM scheint mir passender.

    Die SIM beteichnet ja lediglich die Karte an sich und nicht den Slot oder die Möglichkeit der Mobilfunknutzung.

    • Exakt darum geht es ja mit der Bezeichnunng SIM.
      Steck in den USA eine SIM rein und du hast LTE. Steck in Europa eine SIM rein und du hast UMTS.
      Beides dasselbe Gerät.

  • Bei O² im Businessbereich gibt es LTE.
    Also stimmt „das hierzulande nicht unterstützte LTE“ NICHT!

  • Hab es mir als WiFi geholt und gehe übers iPhone unterwegs ins Internet.
    Funktioniert sehr gut und ich bin voll zufrieden ;)

  • wobei in den USA selbst 42 Mbit/s 4G wäre, 4G steht in den USA nicht nur für LTE.

    Aber dennoch stimmt WiFI + 4G auch hier, ich kann mit einem AT&T Contract in den Staaten per LTE surfen, auch als Deutscher ;-)

  • ich finde es nicht richtig wenn ihr schreibt, dass die bezeichnung nicht korrekt wäre. auch wenn es hierzulande nicht mit 4g, also LTE, funktioniert ist es trotzdem ein 4G gerät – somit also keine inkorrekte bezeichnung (auch nicht hierzulande).
    wenn ich ein navigationssystem mit US karten kaufe, dann habe ich in deutschland trotzdem ein navigationssystem, auch wenn die karten nicht funktionieren – heißt ja dann nicht anders. von daher finde ich den teil des artikels schlicht und einfach unpassend.

    • seh ich auch so. früher hat man ja auch mit Quad-Band geworben, auch wenn ich hier nur zwei Frequenzen nutzen konnte ;-)

      • seh ich auch so. Ein Mercedes E500 bleibt ein Mercedes E500. Auch wenn der Fahrer sein Auto nur Sonntags aus der Garage holt und seinen Hut und die Gehhilfe auf die Hutablage legt ;)

  • 4G ist allgemein falsch, ich meine sogar Apple nennt LTE nicht 4G. 4G ist ein Funkstandard, der erst mit Übertragungsraten von beispielsweise LTE-Advanced erreicht wird; alles andere ist Marketing. LTE selbst ist großzügigerweise als 3.9G zu bezeichnen, da es die schnellsten Datenraten innerhalb des 3G-Standards erfüllt. AT&T nennt ihr HSPA+ (3G) beispielsweise seit iOS 5.1 4G, und viele sind darüber unzufrieden – aber die breite Masse, die nicht darüber aufgeklärt wurde, freut sich natülich über ein scheinbar besseres Netz.

    Vielleicht wäre ein Artikel dazu mal ganz hilfreich.

  • Danke für die Weiterleitung der Informationen und somit ein wenig Licht und Hoffnung im frustrierenden Dunkeln!

  • Die Bezeichnung ist mir grad Wurscht-mich nerven die Meldungen „Mobiles Datennetzwerk konnte nicht aktiviert werden“. Ich setze immer die Netzwerkeinstellungen zurück-das geht etwas schneller als ein Neustart! War übrigens ein Tipp von nem Telekom-Mitarbeiter! Der hat mich nur nach dem benutzten Gerät gefragt und wusste die Lösung schon…und zwar schon letzten Dienstag.

  • Was für ein Zufall. Bin grad im Zug und dachte es liegt einfach am schlechtem Empfang. Hatte auch neugestartet und dann ging’s wieder.

  • Natürlich ist das neue iPad 4G . . . und und nur weil wir in Deutschland kein 4G haben, weinen alle rum und sagen das iPad wäre kein 4G.
    Also bitte bei den 4 Deutschen Netzbetreibern beschweren weil die an 3G festhalten (wegen der vor Jahren gezahlten hohen UMTS gebühren) und uns mit überteuerten 3,9G abspeisen wollen. Wobei ja noch nicht mal 3G flächendeckend mit einer Geschwindigkeit von 7,2 MB zu Verfügung steht.
    Naja, eigentlich nur noch 3 da ePlus damals bei UMTS ausgestiegen ist, glaube ich.

    . . . und dann nur mal so zum nachdenken, wer würde hier in Deutschland noch ein 16er DSL Anschluss für Zuhause für 50 Euro/ Monat anmelden wenn da z.b. bei mir, gerade eine Geschwindigkeit von ca. 2,5 MB ankommen, wenn es in Deutschland 4G mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 MB geben würde?

    Und da in Deutschland Telefonanbieter soviel Geld für das verbuddeln von Kabeln ausgegeben haben und noch ausgeben werden um uns 16er DSL Anschlüsse zu verkaufen werden wir bestimmt das letzte Land auf dieser welt sein wo es 4G geben wird.

    • Sorry, aber hier gilt mal wieder, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die F… halten. Selten habe ich soviel Quatsch in einem Post gelesen.

      1. Bauen drei der vier Mobilfunkprovider gerade ein LTE Netz auf. Diese wirst du wie allgemein bekannt aber nicht nutzen können, da wir in Europa andere Frequenzen Nutzen als unsere Amerikanischen Verbündeten.

      2. Du verwechselst MB mit MBit/s. Während du wenn du bei DSL 16.000 mit 2,5 MB pro Sekunde einen Spitzenwert erreichst der über dem theoretischen Maximum von ca. 2MB liegst, wirst du selbst über das schnellste verfügbare LTE Netz niemals 200 MB/s erreichen. Hier handelt es sich um besagte MBit/s. Was wesentlich schneller wäre als ein DSL 16.000 aber eben keine 200MB/s sondern etwa 50MB/s.

      Zum Vergleich würdest du ja auch nicht behaupten
      200 cm sind soviel wie 200 Meter. Genau dies machst du aber in deinem Kommentar.
      MFG Lecro

      • Nicht zu vergessen dass egal wieviel MBit/s in funknetzen technisch möglich waeren sie pro Zelle (!) gelten also anders als beim festen Anschluss zu Hause schlimmstenfalls geteilt durch die Anzahl aller Nutzer im Ort …

      • zu 1) . . . ja, gut aber nicht nur America sonder auch Asien und Arabische Länder u.s.w. sind uns allgemein technisch weit vorraus . . . für uns bleibt halt nur zu hoffen das wir bald auch die aktuell zu verfügung stehende und in anderen Ländern dieser welt schon genutzte Technik auch in Deutschland nutzen können/ dürfen. Wir müssen halt nur warten ;-)
        zu 2) . . . ist natürlich logisch das MBit/s gemeint ist . . . Megabyte pro Sec. wäre für uns hier im Moment wohl Utopie und ich dachte das wäre für jeden klar was gemeint war.
        Also gerade noch mal am 16000er Telekom DSL anschluss nach gemessen und es kommen hier 2677 KBit/s an. Ein paar Häuser weiter an einem O2 DSL Anschluss sogar 6600

      • UPS . . . falsch getipp :-)

        . . . gerade noch mal am 16000er Telekom DSL anschluss nach gemessen und es kommen hier 2677 KBit/s oder in MBit/s sind es 2,61 an. (Großstadt in NRW)
        Ein paar Häuser weiter an einem O2 DSL Anschluss sogar ca. 6600 KBit/s, aber auch noch weit entfernt von 16000 KBit/s. Sicher gibt es viele DSL Anschlüsse in Deutschland wo 16000 KBit/s laufen, aber halt noch nicht flächendeckend.
        Wenn es aber in Deutschland ein Flächendeckendes 4G Netz mit 40000 KBit/s Flat zum selben Preis wie ein aktueller DSL aber mit den aktuell gegeben DSL Geschwindigkeit, würden Sie dann den langsamen anschluss über Telefon Kabel oder den schnelleren mobilen nehmen?

      • Ein mobiler Anschluss wird immer nur bedingt eine Alternative zum Festnetz sein solange wir Volumenbeschränkungen haben – es kann eine Alternative sein wenn es nur ums Rumsurfen und E-Mails holen geht – aber wer braucht dann bitte großartig mehr als UMTS oder meinetwegen auch noch HSPA?

        Ansonsten würde ich mir beim heutigen (! – habe das früher mal selbst anders gesehen) Traffic selbst bei einem halbierten Preis trotzdem noch einen DSL o.ä. Anschluss dazunehmen um nicht aufs Volumenen achten zu müssen. Es sei denn man kann auf VOD, Updates usw. verzichten …

        Deine Zahlen passen hinten und vorne nicht – wenn Dein 16MBit Anschluss wirklich nur 2MBit hat dann hast Du auch keinen offiziellen 16er Anschluss sondern sog. DSL-Light und wirst bewusst aufgrund Deiner Leitungslänge gedrosselt – Empfehlung: Umstellen lassen auf DSL-RAM dann handelt Dein Modem selbst die maximal möcgliche Geschwindigkeit mit der Vermittlungsstelle aus und das Ergebnis wird spürbar schneller sein :-)

  • Ich habe das Problem mit dem iPhone 4 seit dem letzten iOS Update. Bin ich da der einzige?

  • Hi,

    also Netzprobleme habe ich nicht (T-Mobile), allerdings habe ich massive WLAN Probleme. Die WLAN Performance des „new Ipad“ ist im Gegensatz zum Ipad 1 extrem schlecht.

    Bei reicht eine geschlossene Türe innerhalb des Hauses um die WLAN Verbindung des „new ipad“ zu beenden.
    Das Ipad 1 zeigt dagegen noch vollen WLAN Empfang.

    Ist noch jemanden von euch das Problem mit WLAN aufgefallen??

  • Guten Tag Leute der Artikel ist nicht ganz richtig ! Seht mal auf die Apple Webseite da ist nicht mehr von LTE die rede sondern die haben das gegen so ein Funksymbol ausgetauscht
    Und zu dem steht 4G nicht für LTE sondern es ist die bezeichnung für die Datenübertragungsart vom Server bis zum Kunden und LTE ist nur von Funkstation bis zum Empfänger (die Art des Signals)
    Also 4G: Datenübertragungstechnik von Server bis zum smartphone
    Und LTE: die Art des Signals
    Aber LTE gehört zur Technik von 4G

    3G steht ja auch nicht nur für UMTS Sondern bei 3G verwendet man auch HSPA

    Dazu gibt es es auch noch HSPA+ und HSDPA die sowohl beim 3G als auch beim 4G Standart eingesetzt werden können

  • Hallo,

    Also ich hatte in Düsseldorf enorme Probleme mit Telekom und iPad. Meine Sim Karten waren vom Typ 1n und 3n. Alle drei zickten rum, Außenbezirk alles gut, je näher man in die Innerstadt kam wurden die Probleme großer. Teilweise totalausfall!

    Jedenfalls: mit der neuen Karte 4n, die ich gestern bekommen habe, hab ich keine Probleme mehr!

    Ob das jetzt an der Karte liegt oder das Problem ganz behoben wurde weiß ich nicht.

    Ein bekannter, der eine 5n Karte hat funkt von Anfang an ohne Probleme.

  • Hallo, meine Vermutung bestätigt sich immer mehr, dass es am iOS 5.1 liegt, ich habe kein iPad aber auf meinem 4s ist das ständig so , es ist volles Netz da zb Edge und trotzdem keine internetverbindung! Nur der Neustart behebt das Problem! Ist übrigens base- flat

  • Habe das „Keine Verbindung zum Datennetz“ Problem mit den neuen iPad / t-mobile von Anfang an.
    Ich habe sogar schon das zweite iPad, da das erste das gelbstichige Display hatte.

    Die selbe mirco SIM im iPad 1 (auch mit iOS 5.1) am selben Ort hat keine Probleme.

    Ich habe langsan den Verdacht,dass das mit der verbauten LTE-Technik und den in Deutschland nicht passenden Frequenzen zusammenhängt.
    Könnte es sein, das das iPad versucht LTE-Empfang zu pruefen und dann in der Routine wegsemmelt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven