Ist das neue iPad auch in Deutschland LTE-fähig? Apple sagt nein [UPDATE]

127 Kommentare

UPDATE: Apple Deutschland hat sich gegenüber der Nachrichtenagentur DPA inzwischen zum Thema geäußert und lässt verlauten, dass auch die hierzulande verkauften iPads nur mit den US-Frequenzen klar kommen. Demnach sei eine LTE-Nutzung in Deutschland damit nicht möglich.

Apple hat uns gegenüber noch einmal ergänzt, dass das neue iPad jedoch weltweit Technologien wie HSPA+ und DC-HSDPA unterstützt. Mit HSPA+ lässt sich in Deutschland mit bis zu 42,2 MBit/s surfen, dies ist zwar nur rund die Hälfte der maximalen LTE-Geschwindigkeiten aber vielleicht ein kleiner Trost ob der doch etwas enttäuschenden Nachricht.


 

Kann ich mit dem neuen iPad auch in Deutschland LTE nutzen? Dies ist zweifellos die derzeit meist gestellte Frage in euren E-Mails und Kommentaren. Eine Antwort darauf gibt es bislang allerdings noch nicht. Apple gibt derzeit in den technischen Spezifikationen zum neuen iPad lediglich die von den hiesigen Frequenzen abweichenden amerikanischen Bandbreitenwerte an.

Eine LTE-Datenverbindung in Deutschland wäre demnach nicht möglich.


“Das iPad mit Wi-Fi + 4G unterstützt Roaming in GSM/UMTS Netzen auf der ganzen Welt. Bei Reisen in andere Länder kannst du auch eine Micro-SIM-Karte von einem lokalen Mobilfunkanbieter verwenden. In Ländern ohne kompatible 4G LTE Netze arbeitet das neue iPad mit weltweit verfügbaren GSM Technologien wie HSPA+ und DC-HSDPA.”

Allerdings gibt es bislang noch keine offizielle Aussage zu diesem Thema, wir haben bei Apple nachgefragt und warten auf Antwort. Für uns wäre beispielsweise auch vorstellbar, dass Apple aus “Schlamperei” nur die US-Frequenzen listet, der verbaute Chip aber auch mit weiteren Frequenzbereichen klar kommt.

Bis zu einem offiziellen Apple-Statement diesbezüglich wollen wir uns daher auf keine Antwort festlegen – eine LTE/4G-Option für Deutschland ist in unseren Augen zumindest nicht nicht komplett vom Tisch.

Diskussion 127 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das Problem ist, dass 700 und 2100 in Deutschland noch nicht genutzt werden für LTE. In Deutschland nutzen Vodafone und Telekom 800 in ländlichen und 2600 MHz in städtischen Gebieten. Lediglich E-Plus testet derzeit LTE in Cloppenburg auf 2100 MHz. D.h. theoretisch kann das neue iPad derzeit in Deutschland nur bei E-Plus in Cloppenburg verwendet werden.
    Ich frag mich eh, warum die die Frequenzen 800, 900 (Frankreich, Polen), 1800 (in Dtl. nur Tests bei E+), 2600 für LTE nicht auch reingemacht haben.

    — iSynTom
    • Also ich weis ja nicht wo du deine Informationen her bekommst, aber ich bin im Aufbau für Mobilfunk tätig und wir bauen für die Telekom LTE 800 am Land und LTE 1800/2600 in der Stadt. LTE 1800 ist sogar sehr stark im Ausbau aktuell.

      Außerdem wird E-Plus definitiv kein sinnvolles LTE-Netz anbieten können.

      Nicht immer alles bei Wikipedia abschreiben, da stimmt nicht alles.

      — silentfreak
      • Eplus hat nicht ohne Grund das schlechteste Netz. Ich bin mir 100% Sicher das das neue iPad auch LTE in Deutschland unterstützt. Sonst hätten sie was gestern auf der Keynote dazu gesagt. In Deutschland ist das LTE-Netz noch stark im Aufbau, vielleicht kennt Apple noch nicht die Frequenzen oder Apple möchte die Deutschen Kunden reinlegen. Auch wenn das iPad 3 kein LTE Unterstützen sollte, wäre es mir auch egal.

        — iDennis
      • @ idennis wieso hat den Eplus das schlechteste Netz? Ich habe so ziemlich viele Anbieter durch und bin mit Eplus richtig zufrieden! Davor war ich bei o2 das war wirklich katastrophal. Teilweise hatte ich kein 3G in Frankfurt am Main. Das war Frustration pur!

        — david.k
      • leider war eplus der erste mobilfunk anbieter der angefangen hat das lte auszubauen und zwar in gummersbach. stand groß in den medien

        — ainairos
      • http://www.teltarif.de/e-plus-.....45234.html

        Bis die soweit sind, sind die Breitbandkunden alle untergebracht. Und fürs wirkliche 4G (also LTE Advanced) muss nur aufgerüstet werden, da braucht man keine neuen Standorte mehr.
        Somit sind die anderen Betreiber Eplus immer min. 2 Jahre vorraus…

        Der LTE-Zug ist für Eplus abgefahren…

        — silentfreak
      • Hi,
        Du hast recht, dass mit 1800 und Telekom hab ich versehentlich nicht aufgezählt. Da laufen halt auch Tests in der Unternehmenszentrale von E-Plus.
        Nein, ich schreibe nichts von Wiki ab und ich bin nicht im Aufbau tätig, sondern IN einem der Mobilfunkanbieter, die dich beauftragen.

        — iSynTom
      • @david.k, Dir kleinen unwissendem Kind ist aber schon klar, daß E-Plus kein 3G (UMTS-Netz) besitzt? Herr lass Hirn regnen.
        Mit O2, welches ich seit Jahren inzwischen nutzt, bin ich immer gut und vor allem preisgünstig gefahren. D1 ist vom Netz her schlechter, D2 deutlich besser, aber auch teurer und E-Plus besitzt wie gesagt kein UMTS-Netz.

        — Tron2014
      • So ein Blödsinn! Natürlich besitzt E-Plus UMTS und die bauen das gerade kräftig aus. D1 und D2 sind fast identisch, nur des es regionale Unterschiede gibt.

        — Markossos
  2. Warum sonst hat die T-Com neue Pakete erschaffen? Sollte also schon passen. Alles andere wäre mehr als peinlich für Apple.

    — yves78
    • Die Telekom hat bereits verschiedene LTE Produkte im Sortiment (u.a. einen LTE Stick) und ist somit nicht auf Apple angewiesen, die Verträge haben nix mit dem iPad zu tun!

      froody
      • Telefonieren über LTE geht doch sowieso noch nicht – wird immer auf 3G/ EDGE umgeschaltet.

        — phpman
      • Wasn los? :D hab doch gar nix übers telefonieren über lte gesagt ^^ ging doch nur um die neuen tarife :D

        froody
    • Ich auch. Apple bringt nur noch Evolutionen auf den Markt. Gleichzeitig wird die Mac Hardware vernachlässigt. Kein neuer Mac Pro kein neuer iMac und die MacBooks bleiben wie sie sind. Ich bin halt immer noch der Meinung wer ein iPhone hat (besser 4er oder 4S) der braucht doch garkein iPad. Klar die Webseiten werden kleiner dargestellt aber im Endeffekt kann ich sie ja doch sehr gut lesen.

      — Snooze
      • Naja… ich nutze das iPad wirklich jeden Tag Privat und Geschäftlich – neben dem iPhone.
        Zu den Macs… im Sommer kommen neue mit HiDPI Displays etc.pp – du bist wohl noch nicht so mit Apple vertraut um zu sehen, dass verschiedene Produkte verstreut im Jahr aktualisiert werden. ;)

        — iSynTom
      • Genau solche Forderungen nach mehr Revolution statt Evolution führen dazu, dass Hersteller Kunden als Beta-Tester missbrauchen und bei ausbleibendem Erfolg das Produkt wieder in die Tonne werfen. Ich finde es wirklich sehr löblich, dass Apple eine Evolution in kleinen, sinnvollen Schritten vollzieht – davon abgesehen kann auch ein innovatives Unternehmen wie Apple nicht jeden Tag mit einer dem Markt umwälzenden Neuerung aufwarten – wäre ja auch schlimm, man würde sich daran gewöhnen.

        — Vertex
      • Ein technisches Update für Mac’s und Mac Book’s hängt von den Zulieferern an. Apple wartet auf die Ivy Bridge Prozessoren von Intel. Und die werden vorraussichtlich in Q2/Q3 kommen. Zur WWDC könnte es soweit sein.

        Philipp
    • Jetzt muss ich aber mal die Frage in den Raum stellen, die mir schon immer auf der Zunge brannte!

      Wie kann man denn von Apple enttäuscht sein was Sie gestern vorgestellt haben?

      Immerhin hat Apple keine zuvor angekündigten Features versprochen! Somit konnten ja auch keine Erwartungen enttäuscht werden!

      Und jetzt Ihr

      — Philipp
      • Das stimmt. Das Problem ist nur das man als Apple Fan ohnehin viel erwartet. Und viele (ich auch) dachten auch das Siri ne neue Funktion gespendet wird.

        Somit blieben nur Verbesserungen und der kameraslider als Neuerung. Das Siri Japanisch sprechen kann dürfte in Deutschland nur sehr wenige interessieren

        Aber alles in allem kann man zufrieden sein. Heißt halt wieder warten, Gerüchte lesen & wieder warten.

        Kurze Meinung zu iPhoto: ist auf dem iPad bestimmt viel viel besser. Bei mir haperts noch etwas auf dem iPhone 4s

        Lg

        SensiBwoy
      • Da stimm ich dir absolut zu. Dieses ewige Gejammer über Apple und was sie nicht alles anders und besser machen hätten können nervt ungemein.
        Was bitte war denn zu erwarten bei einem Tablet. Schnellerer Prozessor, sehr geiles Display, bessere Kamera und LTE sind doch mehr als genug.
        Wenn ich mir einen neuen PC kaufe dann hat der auch “nur” einen schnelleren Prozessor, eine bessere Grafikkarte, und mehr Speicher und da jammert auch keiner!

        — mike77
  3. Na ich denke doch das die Apple Vertriebler sich vor dem Deutschland Verkauf Gedanken darüber gemacht haben. So Blauäugig kann man doch nicht sein, oder? ;)
    Grüße an Schippi.

    — Zockmock
    • Naja, solang die Teile los werden ist denen das relativ.
      Retina ist ein guter Grund für die meisten…
      Ich find die sollten einfach mal UMTS/3G besser ausbauen bevor die sich an “4G” ranmachen…Dann gibts wieder Highspeed/4G in ieiner Stadt in De, aber der Rest geht wieder mal mit GPRS, fast leer aus -.-
      Wenn die Deutschlandweit das 3G Netz ausbauen würden, würde es den meisten schon langen, da kein Mensch den Unterschied beim Surfen zwischen 3G und 4G bemerkt…

      — bzzzzt
  4. iToph: ich nicht…ich finds gut und weiß auch immer nicht was erwartet wird. genau das gleiche palawa wie beim 4s.

    kann man denn beim 4g meine jetzige karte (3g) nutzen???

    — hrlehmann
    • Die SIM dient doch wohl nur der Identifikation / Zuordnung zum Netz, die Verbindungstechnik wird durch die Sende/Empfangsbausteine und Antennen definiert.

      — iPaddy
    • Leute, lest mal was bei Frequenzen steht: 700 und 2100 MHz. In Deutschland werden 800 und 2600 Mhz genutzt!

      — iSynTom
    • Hat der Techniker heute morgen an der Hotline auch bestätigt. Das gleiche auch bei Vodafone. Beide haben gesagt, dass das neue iPad LTE von denen nicht unterstützt.

      — Cromax
      • Das 4G -Modell hat 3G und LTE onboard, das Modell ohne 4G hat gar keine Mobilfunktechnik drin. Da jetzt LTE + 3G auch nicht mehr kostet als 3G alleine beim iPad 2 ist es zwar schade, dass es nur Nordamerika funktioniert aber kein Nachteil/Verlust gegenüber dem iPad2.

        — Uwe K.
    • Hmm also brauche ich mir das teure mit lte gar nicht holen oder wie? Würde 3G denn funktionieren?
      Bekommt man von der Telekom eine extra Micro SIM einfach so zugeschickt wenn man die beantragt oder wieviel kostet die?

      — Kev
      • 3G funktioniert ohne Probleme. Da sagt Apple selbst, dass das neue iPad 3G weltweit unerstützt. Nur eben kein LTE

        — Cromax
      • Also die Telekom fragen kostet schonmal gar nix. Jetzt liegt es an dir :)

        — xtian
  5. Ich traue es Apple auch zu, dass es nicht für den deutschen / europäischen Markt ist… Es wurde ja auf der gestrigen Präsi auch nur gesagt das es von den beiden Ami Anbietern supportet wird … naja aber wo ist schon LTE und wer hat schon einen Vertrag mit LTE…

    — Niklas
  6. Hallo,
    ich würde mal ganz locker bleiben, denn LTE ist vielerorts noch gar nicht ausgebaut und der Chip im iPad(3) kann ja noch auf HSPA+ und DC-HSDPA zurückgreifen, was 42 Mbit/s entspräche.
    Zu dem bitte auch noch die eigenen Verträge mal genau lesen, bevor über LTE gejammert wird, denn die meisten Verträge sind auf 7,2 MBit/s im Downstream begrenzt.

    Cu Stephan

    — Stephan
  7. LTE kann höchstens 22Mbits hier zu Lande. Das twittert die Telekom. HSDPA+ kann das auch. Somit ist LTE von mir eh nicht gewünscht da ich bei der Telekom bin.

    — Dennis
    • LTE kann in der Stadt 100 Mbit/s (hab ich selbst schon getestet) allerdings gibts da bei der Telekom nur einen Tarif dafür.

      — silentfreak
  8. Die Geräte unterstützen zwar LTE aber nur in den Staaten und Kanada. Eine LTE Unterstützung in Deutschland wird es mit dem verbauten Netzen in Deutschland nicht geben. Fakt ist, das das neue iPad HSDPA mit 42,2 Mbit/s und alle darunter liegenden Bandbreiten unterstützen wird. Die Bezeichnung 4G/LTE rührt daher das die Amerikaner alles schneller und besser haben wollen und daher die in Deutschland genutzten Bandbreiten eben als 4/LTE bezeichnen.

    — der_holscher
  9. Also ich hoffe sehr, das zumindest bis zum nächsten iPhone ich bei irgend einem Anbieter in Deutschland LTE nutzen kann! Ich bin echt nen richtiger Apple Fanboy und würde niiiemals darüber nachdenken zu wechseln, aber wenn ich in Deutschland ab dem nächsten iPhone von Apple nicht mehr unterstützt werde, was LTE angeht, dann bleibt mir ja nichts anderes übrig als auf ein Android Gerät zu wechseln das LTE in Deutschland möglich macht :(

    — Marcel
  10. Mann oh mann, denkt doch alle erst einmal darüber nach, ob ihr LTE wirklich braucht. Schnelles Internet auf dem Land ist wirklich praktisch, keine Frage. Aber viele andernorts werden das sicherlich selten brauchen. Ich bin die meiste Zeit mit Edge unterwegs, weil es einfach weniger Strom verbraucht und zum checken von Mails oder Ähnlichem reicht das vollkommen aus. Um Webseiten zu laden oder für Downloads kann man ja schnell auf 3G wechseln. Ob das bei iPhones auch geht, weiß ich nicht, ich bin glücklich mit einem Android Handy mit Hardwaretastatur :) Und jetzt fangt nicht an von wegen Bluetoothtastatur fürs iPhone. Mein Handy ist so dick wie ein iPhone MIT Hardwaretastatur.
    Btw: Dieses Portal ist wirklich informativ und mein iPad möchte ich nicht missen.

    — RaZziel
      • Aha. Dann dann freu dich über dein hardwaretastaturandroid handy. Was auch immer das Tastaturthema hier zu suchen hat?

        Mir persönlich wäre es einfach zu dämlich jedesmal 3G an/aus zu schalten, habe zwar JB und mit SBSettings geht das auch recht zügig, aber wie gesagt…

        Zur Frage “Wer braucht LTE” kann man genauso gut fragen “wer braucht 3G” und “wer braucht überhaupt irgendwas?” Warte mal ab, cih bin überzeugt dass auch du spätestens in einem Jahr LTE brauchst.

        — Gier
      • Ich benutze auch nur selten UMTS; nutze zwar viel GPS-Dienste, Websuche, Wiki u.ä., Email-Push, Downloads (dafür dann doch mal UMTS zugeschaltet) und diverse App-Push natürlich telefonieren und SMS, allerdings unterwegs kein YouTube o.ä. auf meinem fast zwei Jahre alten 4er …
        Wenn ich mir meine Kollegen so anschaue, die’s ähnlich – aber eben nur mit UMTS – nutzen: Akku ist jeden Abend leer – ich muss „nur“ alle zwei Tage an die Dose.
        Ich bin gespannt, ob wir bei Smartphones noch (Nokia-vergleichbare) zwei Wochen Akkulaufzeit erleben werden! ;)

        — UranDieb
  11. Na wenn der ganze LTE Kram noch in den Kinderschuhen steckt…dann spart man sich wenigstens den fürstlichen Aufschlag für die LTE Option und nimmt halt nur die WIFI Version. Reicht auch locker aus ;-)

    — john doe
  12. Nochmal: Die LTE-Version beinhaltet natürlich auch den 3G (UMTS)-Funk oder eben EDGE. Die “normale” WLAN-Version hat gar keinen Mobilfunk, sondern nur WLAN!
    Kann doch nicht so schwer sein!

    — bunte70
  13. noch immer garantierte Lieferung am 16.03. für alle modelle??? wofür bin ich heute nacht wach geblieben?

    — Max
    • Zu viel cola getrunken, keine freunde, langeweile, drogen, porno war noch nicht fertig, uhr war kaputt, schlafzimmer war abgeschlossen, tv ging nicht aus…
      Such dir ein paar sachen raus ;)

      froody
  14. Telekom hat soeben folgendes bekannt gegeben:
    LTE-Fähigkeit wird aufgrund anderer Frequenzbereiche in Deutschland netzbetreiberunabhängig nicht
    unterstützt.

    — Marco
  15. Also ich hab kurz bei Apple angerufen und der Mitarbeiter dort sagte mir sofort, dass das neue IPad auch von den Deutschen Netzen unterstützt wird

    — HD
  16. Das iPad unterstützt nur 700MHz und 2,1Ghz Frequenzbänder bei LTE (US Standart) Es wird damit nicht in Deutschland in den LTE Netzen laufen (800 MHz)

    — Andreas
  17. Mit hspa+ lässt sich mit dem iPad aber nur bis 21 Mbit/s Surfen, da das iPad nicht 42 Mbit/s unterstützt.

    — Flo
  18. In Deutschland def. ohne LTE !!!

    Eine LTE-Verbindung mit dem neuen iPad ist so nicht möglich. Das bestätigte die Telekom auf Nachfrage von BILD.de.

    Quelle: Bild.de

    — Toffi
  19. Wenn das mal nicht die Verkaufszahlen ausbremst !
    Da brauche ich nicht die teure Variante zu kaufen, schade Apple aber erst auf der Key den Mund zu voll nehmen !
    Sonst gerne … :(

    — Alex Mönchengladbach
    • Ohne LTE bleib ich bei meinem iPad 2 3G 64GB.
      Einziges Argument wäre das bessere Display was mich aber nun auch nicht so mega als alleiniges Kriterium umhaut..

      — burnz
      • Hät ich ein 2er würd ich keine sekunde dran denken auf “the new ipad” umzusteigen, außer Display und Cam hat sich für uns nix geändert, leida schade …

        — iFlo
  20. Apple hätte nicht besser in die Hände der Konkurrenz spielen können ! Diese werden jetzt damit punkten, dass jetzt einige von Apple verärgert wurden … So blamabel von einem Weltunternehmen !!!

    — Alex Mönchengladbach
    • Neeee, wenn LTE wegfällt was is das noch so “new” am iPad ??? Das Retina und die Kamera ? Für mich ist das eher ein iPad 2.1 -.-

      — iFlo
  21. Jo, man gut dass ich gestern nicht bestellt habe, war echt am überlegen wg. LTE.
    Aber dann mal lieber warten, gibt vielleicht irgendwann eine “Ausland”Version des iPad mit anderem Chip
    Nach dem Motto: ja, wir hören auf unsere Kunden ;-)

    — Kh
  22. Ich hab nachgefragt, ab dem 01.07.2012 wird LTE 4G auch in Deutschland funktionieren, hab grad noch bei Apple angerufen.

    — Darek
  23. Ihr habt echt Probleme , wahrscheinlich habt Ihr nur den Vertrag mit 3.2MBit/s und meckert jetzt rum . Wer brauch denn jetzt LTE ?

    — iSchaffy
  24. Es ist egal wer LTE anbietet oder nicht ! die LTE frequenzen sind zwischen USA und Deutschland unterschiedlich jedoch sind die implantierten LTE Chips auf die USA frequenzen geeicht . Das bedeutet selbst wenn LTE in deutschland von wem auch immer angeboten wird kann das IPAD 3 damit nichts anfangen und laeuft daher max. Mit HSPA+ . Leider !!!

    — Kronianos
  25. Die neuen Datentarife von der Telekom sind doch für LTE zu teuer. 69 Euro für bis 100 MBit/s – brauch ich das auch derm iPad? Für 49 Euro gibt’s bis 50 MBit/s – aber da kann man auch HSPA+ mit bis 42 MBIt/s nutzen… Und hier sind die Netze eh via HSPA(+) besser ausgebaut

    — iSynTom
  26. Das ist echt ne Riesen Frechheit! Sogar 4G Datentarife von o2, Vodafone und Telekom werden im Apple Store beworben… Nur das diese nicht kompatibel sind, steht nirgendwo! Bin heilfroh nicht gleich bestellt zu haben, nicht dass mir 3G nicht ausreichen würde, sondern wegen der Verarsche der Kunden, die glauben ein LTE-fähiges Device gekauft zu haben!

    — motim
    • ne werden mit sicherheit nicht angeboten. Das sind die 3G Tarife, vor allem da o2 noch garnet mit LTE gestartet hat.

      — Bg-On
  27. Kommt mal runter, die Show war ja auch in usa und nicht hier, hier werden auch keine V8 Mustangs verkauft…

    Ich order mir es trotzdem, so oder so zahl ich kein Vertrag fuer mobiles Surfen. Da reichen mir Wifi Spots für meine Termine.

    — Dani
  28. mensch, wie hier fast alle rumheulen. oh ja, man kann LTE nicht benutzen! alle nutzten die jahre 3g und waren zufrieden. beispiel: es gibt ssd festplatten, wie viele kaufen sich eine? kaum wer, weil die einfach zu teuer sind. LTE ist sicherlich auch nicht billig. was macht ihr denn alle so für “krasse” sachen, dass ihr LTE braucht und euch 3g nicht ausreicht? mails aufrufen? surfen? interessant, ich auch, mit 3g und das meiner meinung nach, sogar recht schnell genug. wie hier ständig rumgeheult, dass apple zu wenig gemacht hat. was sollte es denn noch geben? was? wenn ihr einen neuen pc holt, hat dieser auch nur einen besseren prozessor, grafik, ram unf das wars auch schon. gibt genug konkurrenz, holt euch von dort was. es muss nicht immer apple sein.

    — Gin
    • du sprichst mir so sehr aus der seele… ich kann dieses rumgeheule auch echt nicht mehr sehen/lesen… es ist überall das gleiche… statt sich über das zu freuen, was sich geändert hat, wird an dem rumgemeckert, was nich da is…

      verstehe es wer will… *augenroll*

      — JohnLamox
    • An vielen ländlichen Stellen ist immer noch kein 3G verfügbar, wird auch nie kommen, dafür wird jetzt 4G verbaut.
      Wäre schön, wenn wir dann wenigstens dieses verwenden könnten.

      — Isolyt
  29. Wer schon ein iPad 2 hat, braucht m.M. nach nicht unbedingt das Neue.
    Ich hingegen hatte noch das erste Modell – da ist ein Neukauf wohl angebracht.

    — bunte70
    • kann mich nur anschließen… ich werde auch beim meinem ipad 2 bleiben und das nächste “neue ipad” (irgendwie schon auch ne komische bezeichnung *g*) abwarten…

      — JohnLamox
      • Jo, ich hab noch kein iPad und überleg mir es zu kaufen, aber wirklich bombastisch find ichs ned. Da fehlt dieses kleine etwas … mal abgesehn von Siri und LTE in DE/AUT ^^

        — iFlo
  30. 1. Ich versteh das nicht LTE ist doch gar nicht so stark verbreitet dass man es unbedingt haben muss. Ich fahre viel durch Deutschland und bin froh 3G zu haben. Da ist EDGE eher normal…
    2. Habe ein iPad 2, daher werde ich es mir nicht kaufen. Die Änderungen finde ich trotzdem gut. Und nur wegen LTE? Wer will das unbedingt? Hat keiner mehr zu Hause Internet? Mir war davon mal abgesehen 3G schnell genug…

    Aber was soll’s. Ich bin gut zufrieden, nächstes Jahr gibts ein neues, ohne meckern usw.

    — virusopfer
  31. Das ist der größte Bock, den sich Apple seit langem erlaubt hat. Da rotiert Steve mit 4000 U/min im Grab!
    Wohl doch zu viele Amis in der Belegschaft, denen zu Schulzeiten verklickert wurde, dass es außer den USA auf der Welt nichts nennenswertes gibt.

    — Zirbelnuss
  32. .. Dann gebe ich Geld für highTech aus und kann es nicht nutzen :( so ein sch….
    LTE wäre ein echtes HighLight …. Sind die Frequenzen per Software konfigurierbar, ich meine ob ein späteres Update die Möglichkeit für Deutsch-e-Land eine Nutzung ermöglicht, oder ist das eine Hardware mit
    fester Frequenznutzung ????

    — Loeneberger
  33. Schaut euch mal bei den dt. Providern die LTE Netzabdeckung an. Das sind nur kleine Flecken auf der Karte. Was wollt ihr mit LTE, wenn ihr es sowieso noch nicht richtig nutzen könnt?
    LTE ist für mich auch ganz sicher kein Laufargument, denn 3G reicht mir mehr als aus.

    — Markossos
  34. LTE wird in der nächsten Zeit kaum eine Rolle spielen, wenn die Telekom und Vodafone das so wie bisher anbieten. Es ist viel zu teuer und International Roaming geht auch nicht. Wer braucht sowas? Das wird wohl auch ein Grund gewesen sein
    Für Apple, erst einmal mit US-Carriern zusammen zu arbeiten. LTE ist hier noch garkeine wirkliche Option. Ich schätze mal, dass es in 2-3 Jahren für die breite Masse attraktiv wird. Bis dahin wird Apple auch sicherlich nachgebessert haben.

    — Jaan
  35. Na dann hoffe ich mal das man beim “neun IPhone (5) ”
    Nicht auch so ignorant dem europäischen markt gegenüber ist, ich kann nur schwer nachvollziehen was die manager bei Apple geritten hat, ist denen nicht klar das ein nicht kompatibles LTE eine große Entwuschung für die käufer ist? Ich hoffe das Apple den gleichen Fehlerbeim kommenden neuen iphone nicht wiederholt, die konkurenz schläft nicht, wer auf cebit mal die augen offen hatte merkt schnell das LTE das thema ist…

    — Andi
  36. Ich weiss gar nicht warum ihr Euch so aufregt. Hättet Ihr Euch nur das Wifi IPAD geholt und zusätzlich einen mobilen Hotspot, der ungefähr 80€ kostet dann braucht Ihr Euch nie so aufzuregen. damit habe ich mobil immer meinen Hotspot dabei, und für LTE gibt es mitlerweile auch einen mobilen Hotspot. Und wenn der Ausbau hier in Deutschland mal so weit ist, dann kann man überlegen. Hauptsächlich ist LTE im Moment gedacht um die Ländlichen Regionen ohne DSL Anschluß zu versorgen. Die Versuche in der Stadt sind nur zum Test. Ihr werdet auch feststellen das die Telekom mehr auf dem Land ihre LTE Masten setzt. LTE hat im Gegensatz zu GSM und UMTS eine höhere Reichweite (wenigstens in den unteren Frequenzen). Nehmt Euch in Zukunft nur die Wifi Version und einen mobilen Hotspot, dann könnt Ihr sogar unlimitiert downloaden und Skype und so etwas benutzen, wo die Telekom normalerweise ordentlich Geld für haben will.

    — Frank
    • Du hast vollkommen Recht. Ich nutze das iPad immer unterwegs und finde es sehr umständlich, wenn ich noch ein Teil mitschleppen muss. Ich hätte das iPad 3 auch gekauft, wenn das iPad kein LTE könnte. Aber Apple hat damit geworben und viele werden hinters Licht geführt, deswegen werde ich Klagen, wenn die mir kein Preisnachlass einräumen. Jetzt bricht für Fanboys eine Welt zusammen das ein Nutzer Apple verklagen will. Der Unterschied ist ich bin kein Fanboy. Wenn Apple damit wirbt, obwohl es nicht überall verfügbar ist, muss ich eben Klagen. Hinzu kommt noch, das es kein Deutschen Anschprechpartner gibt. Schauen wir mal was der Verbraucherschutz dazu sagt. Die anderen können sich das ja gefallen lassen, ich aber nicht.

      — iDennis
  37. Das Problem liegt ja bei den Europeischen Netzbetreibern. Apple hat sich sicher mit den wichtigen in Verbindung gesetzt. Wenn die die Bapem nicht auf machen kann Apple doch nix dafür.
    Weis einer ob T-Mobile oder Drei Österreich das LTE des iPad’s unterstützen?

    LJ-Mic
    • Gehört Österreich etwa zu Nordamerika???

      Wenn in ganz Europa nur Frequenzen von 800, 1800 und 2600 MHz für LTE genutzt werden, dann funktioniert das Gerät auch in Österreich nicht.

      Und die DC-HSPA -Funktion ist zwar toll für die städtischen Gebiete. Für diese braucht man sicher kein LTE. Aber sobald man auf dem Land ist gibt es keine meist UMTS-Netze und LTE wird derzeit arg ausgebaut.
      Also ist mit dem iPad hier mit GPRS oder EDGE das surfen arg lahm.

      Sorry Apple, aber da denken andere Firmen weiter und nicht nur an ihren Heimatmarkt.
      Ich hatte echt ein Auge auf das neue iPad geworfen. Aber das kommt jetzt nicht mehr in Frage.

      Ich befürchte leider das schlimmste für das nächste iPhone.

      — LM76
      • Ja das ist das Problem, die netze müssen erst noch ausgebaut werden und das wird dauern. Iphone und ipad sind fantastisch werkzeuge aber um sie richtig nutzen zu können und alles rauszuholen müsste ein schnelles daten netz flächendeckent verfügbar sein. Zuhause brauch ich kein lte, da hab ich dsl. Man braucht es unterwegs, auf dem land, in der stadt, autobahn, am see, im wald, meer usw. Da wo man was macht und abgelegen ist, gerade da ist das iphone nützlich.

        Sandro
  38. Also, ich wohne “auf dem Land” und nutze LTE!
    Schlimm ist eigentlich, das Apple immer unzuverlässiger wird. Werbeaussagen werden “wohlwollend” formuliert, Probleme mit Apps runtergespielt, usw., usw.
    Ich werde weiterhin das iPad2 nutzen, denn welchen “wichtigen” anderen Grund gäbe es? Das Display – lächerlich, schnellerer Prozessor -lächerlich. Ich mag Apple, aber so wie das momentan läuft, verstehe ich nicht!

    Beste Grüße

    — Piratenrocker
  39. Moin moin, also ich weiß das die drei großen Provider kräftig ausbauen umts wie Lte. Telekom hat letztes Jahr stark ausgebaut und ist spitze, vodafon baut lte aus, o2 hat probleme und volle netze, die nehmen jetzt Milliarden in die Hand und bauen Netze aus aus und mieten Glasfaserkabel bei der Telekom. Bis Sommer / ende des Jahres soll Lte bei o2 ausgebaut werden. Naja das mit lte wird noch dauern, es werden jetzt tarife angeboten, aber wenn man genau hinschaut sind es 3600, 7200, umts, lte ist noch nicht ausgebaut man hat kein empfang, alles bissl blendung von Providern.
    Und zur Keynote, ich bin zufrieden, sie haben ein geniales beues iPad vorgestellt was maßstäbe sezt, auch die Software. Was ich aber auch etwas komisch finde warum siri nicht dabei ist, dikatin aber schon. Vielleicht hebt man sich das für nächstes Jahr auf. Weil irgendwann ist auch mal schluss was will man ständig neues bringen und verbessern?? 8 cpus oder 12 mp cam, das ist blödsinn, die latte ist bald erreicht, nur zusatzfunktionen und akku verbesserungen kann man noch einbauen in iPad und iPhone.

    Sandro
  40. Nein. Ein iPad zu kaufen, weil es LTE kann, dass es in Deutschland noch nicht gibt, ist Schwachsinn. 
    Ich fühle mich von Apple richtig verarscht. Die werben das iPad 3 mit neuster drahtloser Technologie auf der ganzen Welt. Also muss man davon ausgeben das es auch in Deutschland funktioniert, oder nicht?  Die USA ist doch nicht die Welt. Im Kleingedruckten steht lediglich das das LTE-Netz nicht in allen Regionen verfügbar ist, man solle seinen Mobilfunkanbieter fragen. Ich werde das dem Verbraucherschutz mitteilen. Ich die Produkte von Apple sehr, möchte aber nicht verarscht werden. Da die schon abgebucht haben, fodere ich ein Preissenkung sonst Klage  ich, wenn der Verbraucherschutz mir Recht gibt. 

    — iDennis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14677 Artikel in den vergangenen 4779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS