ifun.de — Apple News seit 2001. 31 463 Artikel
   

Synolocker: Was tun, wenn die Synology gehackt wurde?

18 Kommentare 18

Über Synolocker, eine Malware, die den Zugriff auf NAS-Systeme von Synology verhindert und von den Besitzern der Stationen ein „Lösegeld“ für die Freischaltung erpresst, haben wir gestern bereits berichtet. Der Hersteller hat sich uns gegenüber inzwischen dazu geäußert und zudem Ratschläge für betroffene Nutzer veröffentlicht.

synology-500

Momentan sind weiterhin nicht alle Details bezüglich der Angriffe geklärt. Insbesondere ist noch offen, ob auch mit der aktuellen Systemversion DSM 5 ausgestattete Server angreifbar sind. Falls ihr diesbezüglich Hinweise habt, freut sich das Synology-Team über eine Info über das Kontaktformular oder die unten angegebene E-Mail-Adresse.

Synolocker: Wichtige Hinweise für Synology-Nutzer:

Sofern eure Diskstation nicht betroffen ist, sollt ihr schnellstmöglich alle offenen Ports für externe Zugriffe sperren, dann eine Datensicherung und anschließend ein Update auf die aktuelle DSM-Version machen. Kunden, die beim Versuch auf das DSM-Interface zuzugreifen die Meldung "All important files on this NAS have been encrypted using strong cryptography" (Alle wichtigen Dateien auf diesem NAS wurden mit starker Kryptographie verschlüsselt) angezeigt bekommen, sollen folgendes tun:

  • Schaltet unverzüglich eure DiskStation aus, um die Verschlüsselung weiterer Dateien zu vermeiden.
  • Kontaktiert anschließend das Support-Team von Synology am besten per E-Mail unter [email protected], damit die Situation weiter untersucht werden kann. Ihr solltet dies auch tun, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob eure DiskStation betroffen ist (schreibt die E-Mail besser auf Englisch, wir prüfen gerade, ob es eine Möglichkeit gibt, das deutsche Support-Team direkt zu erreichen).

Wir halten euch bezüglich neuer Erkenntnisse in dieser Angelegenheit natürlich weiter auf dem Laufenden.

UPDATE: Nur DSM 4.3-3810 oder älter betroffen

Synology hat folgende zusätzliche Informationen veröffentlicht:
Wir arbeiten unter Hochdruck an der Untersuchung des Problems sowie einer möglichen Lösung. Basierend auf unseren aktuellen Informationen betrifft dieses Problem lediglich Synology NAS-Server, die auf einzelnen älteren DSM-Versionen (DSM 4.3-3810 oder älter) laufen. Bei den betroffenen Versionen wird eine Sicherheitslücke ausgenutzt, welche bereits im Dezember 2013 behoben wurde. Derzeit sind uns keine Fälle mit DSM 5.0 bekannt.

Anwender, die keine der oben genannten Symptome bemerken, empfehlen wir das NAS-System herunter zu fahren und DSM 5.0 oder eine der unten stehenden Versionen zu installieren:

  • Für DSM 4.3: Bitte installieren Sie DSM 4.3-3827 oder neuer.
  • Für DSM 4.1 oder DSM 4.2: Bitte installieren Sie DSM 4.2-3243 oder neuer.
  • Für DSM 4.0: Bitte installieren Sie DSM 4.0-2259 oder neuer.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Aug 2014 um 12:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    18 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31463 Artikel in den vergangenen 7308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven