ifun.de — Apple News seit 2001. 22 324 Artikel
Ab Mitte April verfügbar

Stream Deck: Elgato stellt Produktionskonsole für Streamer vor

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Der Zubehör-Hersteller Elgato, auf ifun.de vorwiegend mit seinen HomeKit-Proukten aus der Eve-Familie vertreten, hat heute den bevorstehenden Verkaufsstart der neuen Streaming-Konsole Stream Deck angekündigt.

Stream Deck 1000

Vollkompatible mit macOS 10.11 oder neuer, handelt es sich bei „Stream Deck“ um ein Bedienpult das für die Produktion von Live-Content auf Twitch oder YouTube optimiert wurde. Der Controller wird per USB mit dem eigenen Rechner verbunden und verfügt über 15 LCD-Tasten, die sich nach den eigenen Bedürfnissen mit bis zu 210 zu Sets gruppierten Aktionen belegen lassen.

Mit Stream Deck gelingen PC- und Konsolenspieler kreativere und professioneller wirkende Streams, da sie ganz ohne Maus und Tastatur Szenen wechseln, GIFs, Bilder, Videos und Audio einbinden sowie mit Ihren Zuschauern kommunizieren können.

Stream Deck unterstützt zahlreiche gängige Streaming-Dienste sowie -Programme (etwa Elgato Game Capture, OBS, Twitch, Twitter und Tipeeestream) und wird den Handel noch Mitte April erreichen. Der Verkaufspreis der Konsole, die sich ab heute auf Amazon vorbestellen lässt, liegt bei 149,95 Euro.

Produkthinweis
Elgato Stream Deck - Live Content Creation Controller mit personaliserbaren LCD-Tasten, einstellbaren Ständer, für... 149,99 EUR

Freitag, 24. Mrz 2017, 14:48 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nice das wäre echt genial für mich.

  • Sieht interessant aus. Mal erste Video-Rezensionen abwarten

  • Schade, dass es so klein ist mit knapp 12 x 8 cm:(

      • Sehe ich auch so. Warum braucht man für 15 Tasten eine dedizierte Hardware, wenn z.B. ein iPad (pro) oder ein anderes Tablet das genauso kann, denn das Ding steuert doch nur Software auf einem PC an, oder sehe ich das falsch?

      • 1. billiger als iPad
        2. Knöpfe auch blind tastbar

        Wahrscheinlich hat man schon ein iPad – aber die Zielgruppe will sicher ein Gerät haben was nur dafür da und immer bereit ist.

  • Schade, dass sich Elgato damit so stark auf eine so spezifische Zielgruppe fokussiert. Ich könnte mir Anwendungsfälle auch in ganz anderen Bereichen, z.B. Softwareentwicklung/Debugging, Heimautomatisierung oder auch andere Automatisierungen von häufigen Prozessen bei der Benutzung von Computern vorstellen. Ich bin gespannt wie offen die Schnittstelle zu dem Gerät gestaltet wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22324 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven