ifun.de — Apple News seit 2001. 22 324 Artikel
19 Euro pro Jahr

StarMoney 3 für Mac: Neue Version der Multibanking-App startet

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Der Hamburger Finanzsoftware-Anbieter Star Finanz hat heute die neue Mac-Version seiner Multibanking-Applikation StarMoney veröffentlicht und bietet das Upgrade auf Version 3.0 jetzt zum Download an.

Lastschrift

Anstatt, wie noch bei StarMoney 2, einen Einmal-Preis von 30 Euro zu verlangen, setzt StarMoney 3 auf das im Januar 2016 etablierte Abo-Modell und verlangt von seinen Nutzern eine jährliche Gebühr von 19,99 Euro.

Alternativ können interessierte Kunden auf die jederzeit kündbare StarMoney Flat setzten. Diese bietet für 5,49 Euro im Monat den Vollzugriff auf alle StarMoney-Produkte, 1GB Online-Speicher und die Mobil-Applikationen an und gestattet die Installation auf bis zu fünf Endgeräten. Nach wie vor lässt sich die StarMoney-App 60 Tage lang unverbindlich testen.

Laut Star Finanz bringt StarMoney 3 für Mac zahlreichen Verbesserungen mit, die vor allem für ein höheres Maß an Nutzerfreundlichkeit sorgen sollen. So kann die manuelle Erfassung von Überweisungen jetzt vollständig entfallen. Rechnungen können fortan einfach als Datei eingelesen oder mit dem Handy abfotografiert werden, Kontonummern und Überweisungsdaten werden anschließen automatisiert ausgelesen und per Knopfdruck bezahlt.

StarMoney ermöglicht gegenüber dem Online-Banking für jedes einzelne Bankkonto einen optimalen Überblick über die gesamten Finanzen. Mit der Software lassen sich Konten und Kreditkarten von über 2.000 Finanzinstituten übersichtlich an einem Ort zusammenführen. Neben den klassischen Bankgeschäften integriert StarMoney genauso PayPal-, Amazon- und ebay-Zahlungen, Wertpapierdepots mit Fonds- sowie Aktienportfolios. Finanzierungen und Kredite können übersichtlich verwaltet werden. Damit braucht es nur noch einen Ort, um die gesamten Finanzen im Blick zu haben, Zahlungen vorzunehmen und die Liquidität zu planen.

StarMoney Mac Uebersicht

Zu den neuen Funktionen zählen eine Touch Bar-Unterstützung, Musterdepots für Börseninformationen, ein neues Design und die folgenden Features:

  • Das Ausführen von Sammelüberweisungen – Nutzer erledigen so mehrere Aufträge gleichzeitig, sparen Zeit und reduzieren die Anzahl der verwendeten TANs.
  • Einrichten von Basislastschriften – Fällige Rechnungsbeträge lassen sich so ab sofort bequem einziehen – sowohl innerhalb Deutschlands als auch grenzüberschreitend im SEPA-Raum.
  • Verbesserte Vorlagenverwaltung – Einmal erstellt, lassen sich Vorlagen immer wieder nutzen. Ein stetiges neues Erfassen für wiederkehrende Zahlungen ist somit nicht mehr notwendig.

StarMoney 3 für Mac lässt sich hier aus dem Netz laden.

Dienstag, 04. Jul 2017, 13:02 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 20€ finde ich für eine Banking-App zu viel. Ich nutze von Anbeginn SM und finde das die Kostensteigerung in den lerzten zwei Jahren an unverschämt grenzt. In den zwei Jahren ist über IBAN und Kosmetik nichts wichtiges dazugekommen.

  • Und wieder eine neue Abzocke.
    Ich denke mal, für die Leistungen wären 19€ für ein Update für die nächsten zwei bis drei Jahre ausreichend.
    Das StarMoney 2 benutze seit Einführung 2013 als gekauftes Programm für 30€, also von Beginn an, dass sind 4 Jahre.
    Das wären dann bei einem Abo 76E gewesen.

  • Ich habe die 2er auch schon nicht mehr benutzt – und bis dahin 2x bezahlt.
    Abo mache ich grundsätzlich nicht- habe keine Lust, demnächst für jeden meiner über 100 Apps monatlich zu zahlen. Dann geht es halt wieder, wie früher- bei der Bankingsoft z.Z. mit Banking4X und wenn die mit dem Abo-Modell nachziehen und die App mal nicht mehr geht, dann geht’s kostenlos per App meiner Bank, oder dem Webbrowser (für den könnte es auch mal ein Abo-Modell geben, oder noch besser: je aufgerufene Webseite 2 Cent).
    Der Anwender entscheidet immer noch, ob diese Geschäftmodelle Erfolg haben oder nicht- ich trage jedenfalls nichts dazu bei.

  • Hab StarMoney über viele Jahre auf dem PC genutzt und hab es später auf dem Mac in einer VM betrieben. Mit den ersten nativen Mac-Versionen von StarMoney war ich nie zufrieden (zu kleiner Funktionsumfang, Bankenunterstützung rudimentär etc.) hab aber trotzdem bis Version 2 noch mitgehalten. Hab dann auf MoneyMoney gewechselt und bin damit rundherum zufrieden. Bietet alle Funktionen die ich benötige und auch die Bankenunterstützung ist für mich ausreichend.Spätestens mit dem jetzigen Abomodell wäre ich ausgestiegen.

  • Welche App könnt ihr für das iPad empfehlen?

  • Und wieder eine Software, die sich aus meinem Fokus verabschiedet.
    In Hamburg sagt man Tschühüss… *sing*

  • Ich habe StarMoney lange Zeit unter Windows benutzt, war absolut zufrieden damit – aber die Mac-Version geht ja mal garnicht und shcon garnicht auf Basis eines Abomodell.

    Hab die 3er nach 1 Std. wieder deinstalliert und werde weiter bei MoneyMoney bleiben, die einzig brauchbare Bankingsortware unter MacOS

    Schade, das Lexware den MacOS-Bereich immer noch komplett ignoriert. Der Finanzmanager ist das No-Plus-Ultra der Bankingprogramm, macht aber unter Parallels immer wieder Probleme bei der Nutzung des Chipkartenlesers.

    • Mußt aber dazu sagen, das der Finanzmanager entschieden teurer ist!
      Hatte ihn lange (Quicken) auf dem PC und war sehr zufrieden aber für Mac scheint es nicht möglich zu sein eine bezahl- und brauchbare Finanzsoftware auf den Markt zu bringen!

  • StarMoney 3.0 für Mac:
    Abo mache ich grundsätzlich nicht, verabschiede mich daher von Star Finanz / Star Money.

  • Schlichtweg eine Frechheit dieses Abo-Modell!!!
    Man fragt sich nur wofür eigentlich? SM 2 für Mac war und ist miserabel in Bedienung und Funktionsumfang. Es war die 29,99€ nicht wert! Und jetzt ein Abo-Modell für diesen Murks?
    Testversion angeschaut und mehr oder weniger sofort wieder deinstalliert.
    Bin auf moneymoney umgestiegen und sher zufrieden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22324 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven