ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

.aiff-Dateien kommen in diesen Ordner

Standard-Hinweiston am Mac ändern: Gänse-Geschnatter statt Basso

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Im vergangenen Oktober haben wir uns, mit einem Schmunzeln im Gesicht, diesen Tweet markiert – damals eroberte das Untitled Goose Game gerade Bildschirme und Herzen, entsprechend populär waren schnatternde Sound-Effekte für SMS, WhatsApp und Co.

Honk Alerts

Inzwischen liegt der Gänse-Hype zwar hinter uns, das Wissen um die Änderung der Standard-Hinweistöne von macOS hin zu eigenen Audio-Dateien, wollen wir aber dennoch kurz verschriftlichen. Um beim Thema zu bleiben arbeiten wir natürlich auch im gleich folgenden Beispiel mit dem hier abgelegten Gänse-Sound.

  • Um neue Soundeffekte auswählen zu können, müssen diese in einem von macOS berücksichtigtem Ordner liegen. Kopiert die Audiodatei honk.aiff dazu in das Verzeichnis /Library/Audio/Sounds/Alerts/
  • Nicht erschrecken: Die Aktion muss mit der Eingabe des Admin-Passworts erlaubt werden.
  • Öffnet nun in den Systemeinstellungen den Bereich „Ton“ > „Toneffekte“.
  • Zwischen den Standard-Tönen lässt sich hier nun der neu hinzugefügte Honk-Effekt aktivieren.

Honk Effekt Systemeinstellungen

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Mrz 2020 um 11:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nichts möchte ich lieber, als dass mich mein Mac wie eine Gans anschnattert….

  • Zum AFD Beitrag von euch:
    Ich kann wirklich verstehen das ihr absolut keinen Bock auf Theater und das Moderieren der Kommentare habt….

    Mich ärgert es allerdings in letzter Zeit immer stärker, wenn bei Kontroversen Themen einfach die Kommentarefunktion abgeschaltet wird. Nicht bei euch….Allerdings handhaben das ja in letzter Zeit immer mehr News Seiten so.

    Ich sehe das so:
    Entweder es gibt nen Kommentarbereich und jeder darf seine Meinung frei äußern oder man lässt es komplett und bietet diese Funktion überhaupt nicht an.

    Die Funktion allerdings selektiv bei einzelnen Themen abzuschalten grenzt für mich schon ein wenig an Zensur.
    Ich hoffe das ihr da andere Wege findet :)

    • Das Problem ist doch wie beschrieben, die rechten Trolle kommen raus und dadurch entsteht weitere Hetze. Ich finde es auch schade, aber kann es auch verstehen.

      • Ja klar ist das nervig. Aber muss man denn wegen der paar Trolle gleich allen Leuten die Plattform nehmen? -.-„

    • OK, ganz kurze Off-Topic-Ausnahme.
      Zu Deiner Baseline („Entweder es gibt nen Kommentarbereich und jeder darf seine Meinung frei äußern oder man lässt es komplett und bietet diese Funktion überhaupt nicht an.“) hege ich grundsätzlich Sympathien, vertrete in der Praxis aber eine andere Meinung.

      Eine gute Analogie hier ist das Autofenster, dass eben auch nicht immer ganz zu oder immer ganz offen sein muss, sondern stellenweise auch nur einen kleinen Spalt und diesen auch nur für 5 Minuten geöffnet ist, weil es dem Klima gut tut.

      Wir wünschen uns diverse Meinungen und Wortmeldungen und sind stolz auf eine partizipierende Community, der wir so wenig Hürden wie möglich in den Weg stellen. Wir checken keine E-Mails, verlangen keinen Registrierung und lassen (auch weil wir nicht immer hinterherkommen) viel durch.

      Sobald das bunten Stimmen-Wirrwarr allerdings zu viel Zeit frisst (weil wir nur noch in Wortgefechte intervenieren müssen), beleidigend wird oder uns schlechte Laune macht (eine ganz subjektive Messlatte, die wir allerdings ansetzen, da wir beim Schreiben auch Spaß haben möchten) drehen wir das Ventil zu – wie jetzt beim AfD-Beitrag.

      Stell Dir die Kommentare hier weniger wie einen öffentlichen Platz, sondern wie eine private aber für alle interessierten Köpfe offene Veranstaltung vor, zu du eingeladen wurdest.

      Dort hören Dir gerne alle Anwesenden zu; sobald jedoch Tische umgeworfen und biergeschwängerte Lieder gegrölt werden, wird Dich jemand bitten die Veranstaltung zu verlassen bzw. (wenn du von außen kommst) den Einlass verwehren.

      Wir versuchen hier einen für alle Beteiligten angenehmen Mittelweg zu finden – bekommen das manchmal ganz gut und manchmal weniger gut hin.

      Im Zweifelsfall entscheiden wir uns dann häufig für den Weg, der weniger Zeit in Anspruch nimmt. Denn wenn wir auf alle kritischen Kommentare so ausführlich wie auf diesen eingehen würden, dann hätten wir absolut keine Zeit mehr für den redaktionellen Teil – und der liegt uns besonders am Herzen.

      • Danke. Ihr macht das richtig so.
        Es artet leider immer aus

      • Danke für die Antwort :) Ich verstehe euch da vollkommen und kann mir natürlich vorstellen das es eine schwierige Situation ist.
        Ich habe da ehrlich gesagt auch keine perfekte Lösung für. Es ärgert mich einfach nur, dass es in letzter Zeit immer wieder ein paar Trolle schaffen, es für alle zu versauen -.-“

      • @derzoellie

        Die paar Trolle sind aber in der Regel immer recht gut organisiert weshalb sie häufig Diskussionen dominieren oder dies zumindest möchten…während andere nur einen oder zwei Kommentare (themenbezogen) abgeben versuchen die paar Leute sich dann überall zu beteiligen und das Thema wieder umzulenken…hierdurch entsteht ein völlig falscher Eindruck wieviel Leute tatsächlich das politische Thema interessant finden usw. und letztendlich ist das hier eher eine tech-News Seite und keine politisch angehauchte…also ihr macht das hier genau richtig :)

      • Dann kümmert euch mal um ein vernünftiges Kommentar-System und viele Probleme erübrigen sich.

      • Ich hab diese AFD-Kommentare nicht mitbekommen, deshalb passt meine Aussage vielleicht nicht.

        Ich finde aber generell, dass Kommentare nur zum Thema des Artikels abgegeben werden sollten.

        So passt auch dieser Thread nicht.
        Vielleicht solltet Ihr nen paralleles Forum öffnen, oder ein Off-Topic Kommentar lieber als Mail and iFun-Team geschickt werden, dass daraus einen Artikel macht.

    • @derzoellie
      Zum Thema “Zensur”. Zensur findet statt, wenn der Staat dir verbietet, eine Meinung zu äußern. Wenn eine große oder kleine Firma eine Kommentarspalte abschaltet, dann ist das deren Betriebsgebahren (und eine Kosten-/Nutzenentscheidung). Das kann man kritisieren, aber nicht mit einem Zensurvorwurf. Der würde sich gegen den Staat richten (per Definition) und man würde iFun vorwerfen, die Kommentarspalte geschlossen zu haben, weil es ihnen vom Staat befohlen wurde.

  • Ich würde auf diesen Ton komplett verzichten, habe aber keine Ahnung wie man ihn abschaltet

  • Wie ändert man den Ton für eingehende Nachrichten in iMessage? Ich würde das gerne am Mac an den gekauften Ton am iPhone angleichen.

  • Kann man denn irgendwie auch eigene Klingeltöne für FaceTime installieren? Wo kommen die hin und wie müssen die heißen? Weiß das zufällig jemand?

  • Weiß jemand wie man am iMac den Start-Ton leiser bekommt?
    Für Hinweise vielen Dank.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8246 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven