ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel
   

Sprachen lernen mit iPad und iPhone: PONS für Anfänger, Vokabel-Kärtchen mit Sprachausgabe, Lernkreuzworträtsel

Artikel auf Mastodon teilen.
3 Kommentare 3

Wer in den Sommerferien seine Sprachkenntnisse aufbessern will, sollte als Alternative zu den klassichen Methoden Buch oder Vokabelkärtchen auch mal eine App in Betracht ziehen. Neben den unzähligen Wörterbuch-Tools, die vorrangig zum schnellen Nachschlagen von Vokabeln geeignet sind, finden sich hier auch spezielle Lernanwendungen.

  • So gibt es von den bereits längere Zeit erhältlichen PONS iPhone-Sprachkursen nun auch die erste iPad-Version: Englisch lernen – PONS Sprachkurs für Anfänger (6,99 Euro) richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Wiedereinsteiger, die ihre Englischkenntnisse verbessern möchten. Die Inhalte sind analog zur etwas günstigeren iPhone-Version (4,99 Euro), dafür zeigt sich die Umsetzung für den größeren iPad-Bildschirm deutlich übersichtlicher und ansprechender.
  • Auch für die klassische Variante des Vokabel-Lernens mittels Karteikarten gibt es eine (bzw. mehrere) Apps: Die Vokabeltrainer des Klett Verlags bauen auf dieses Prinzip, bieten aber zudem die Möglichkeit, sich die Begriffe von Muttersprachlern gesprochen anzuhören. Hier sind vorübergehend die für iPhone und iPod touch optimierten Ländervarianten Italienisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch (1 + 2) sowie Russisch für jeweils 2,99 Euro im Angebot.
  • Wer eine lockere Alternative zum sturen Vokabel-Büffeln sucht, findet vielleicht Gefallen an der hier bereits von uns vorgestellten App Englisch lernen mit Kreuzworträtseln (3,99 Euro).
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jul 2011 um 17:03 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Zum Karteikartenlernen kann ich iMCards empfehlen! Gibt davon sowohl ’ne kostenpflichtige als auch ’ne kostenlose Version. Aufbauwortschatz mit und ohne Ton kosten allerdings extra. Mit der Kaufversion kann man eigene Karten sowohl am PC als auch auf dem iPhone erstellen und importieren, auch Bild bzw. Ton lassen sich in den Lernkarten entsprechend integrieren. Vor allem überzeugt die Software mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten und guter Benutzung. Paar Bugs habe ich zwar auch entdeckt, bin mir aber nicht sicher ob die nur bei meiner Gerätekonstellation auftreten. Mal seh’n, ob die vom Entwickler behoben werden. Hingegen Zum Lernen einer kompletten Sprache mit Grammatik usw. kann ich SuperMemo mit dem jeweiligen Komplettkursus (In-App-Kauf für ca. 8€) empfehlen, da gibt es zig Aufbaustufen von, alle in sich recht umfangreich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven