ifun.de — Apple News seit 2001. 38 517 Artikel

Während Apple Hörbücher entfernt...

Spotify steigt in den Hörbuchmarkt ein

Artikel auf Mastodon teilen.
53 Kommentare 53

Nach einer Phase der fast schon aggressiven Konzentration auf den Ausbau des hauseigenen Podcast-Angebotes, steigt der Musik-Streaming-Dienst Spotify jetzt offenbar auch in das Hörbuch-Geschäft ein. So haben die Skandinavier jetzt den Branchendienst Findaway übernommen, einen der weltweit führenden Hörbuch-Distributoren.

Spotify Findaway

Wie Spotify-Manager Gustav Söderström zu Protokoll gibt, habe man nicht nur die Technik und das Team, sondern auch den gesamten Hörbuch-Katalog gekauft und werde die neuen Assets mit dem hauseigenen Know-How kombinieren, um den Hörbuch-Markt genau so zu revolutionieren, so wie man es bereits mit Musik und Podcasts getan habe.

Spotify will die von Findaway entwickelten Technologien jetzt nutzen, um den hauseigenen Hörbuch-Katalog schnell zu erweitern, hat aber noch keine konkreten Angaben dazu gemacht, welche direkten Auswirkungen die Übernahme auf das über Spotify erhältliche Hörbuch-Angebot haben wird.

Apple hat Hörbücher aus Apple Music verbannt

Interessant ist, dass Findaway auf der eigenen Homepage nicht nur Audible und audiobooks.com sondern auch Apple als einen der aktiven Geschäftspartner listet. Zumindest wirft die Dreiecksbeziehung Fragen auf, ob die Übernahme des Hörbuch-Anbieters Apples Entscheidung beeinflusst hat, das eigene Streaming-Angebot von Hörbüchern zu befreien.

Artikel Nicht Verfuegbar

Wie berichtet, war Apple Mitte September dazu übergegangen Hörbücher verlagsübergreifend bei Apple Music auszulisten. Dies bestätigte einer der größten Hörbuch-Verlage Deutschlands gegenüber ifun.de – Apple hingegen lies unsere Rückfrage unbeantwortet. Neue Hörbücher nimmt Apple seit Mitte September gar nicht mehr entgegen. Hier hat Cupertino die Belieferungsmöglichkeit für interessierte Verlage komplett eingestellt.

Audible zum halben Preis

In diesem Zusammenhang noch mal erwähnenswert: Audible, der größte Hörbuch-Anbieter hierzulande, der auch die Premium-Hörbücher offeriert, die es auf keiner Streaming-Plattform gibt lässt sich die kommenden sechs Monate zum halben Preis nutzen. Pro Monat gibt es hier für 4,95 Euro ein beliebiges Hörbuch nach Wahl.

Audible Aktion

Die Aktion richtet sich an Neu- und Bestandskunden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Nov 2021 um 18:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Apples Hörbuchaktion war der Anlass für mich, mit der ganzen Familie zu Deezer zu wechseln.

  • Die Hörbuchsteuerung von Spotify ist leider immer noch schrecklich!

  • Can’t wait for an amazing new Apple service called “Apple Audiobooks” (listen to one Audiobook per month for just 3,99) and “Audiobooks+” (listen to as many audiobooks as you want for only 9,99).

    Ich hasse es, falls ich damit recht haben werde.

    • Was erwartest du?

      Alle Hörbücher gratis konsumieren zu wollen / können ?

    • Wieso lieber einen eigenen Service und eine separate App als das weiterhin unübersichtlich in der Musik App. (Bzw. in der Bücher App die dafür mehr ausgelegt ist)
      Hinzu kommt das es ja nur wenig Auswahl gab. Einen eigenen Dienst würde sicher wesentlich mehr beinhalten.
      Und wenn wird es vermutlich mehr Bücher+ (Books+) heißen. Den dort haben sie ja weiterhin die oben riesigen Katalog

      • Wenn ich das so lese frage ich mich, ob du in dem Thema wirklich so drin steckst

      • John W. Hat absolut recht.. Hörbücher haben nichts in einer Musik zu suchen! Entweder getrennt oder gar nicht.
        Diesen mix wie bei spotify würde mich so richtig auf die Palme bringen

      • Sehe ich auch so. Ich bin auch schon extrem von den ganzen penetranten Podcast in der Spotify Apo genervt.
        wenn ich mir jetzt vorstelle, da kommen noch Hörbücher dazu die ich genauso wenig nutze wie Podcasts, dann gute Nacht. Das war es dann komplett mit der Übersichtlichkeit der App!

      • Di weißt aber schon das seit ewigen Jahren Hörbücher und Hörspiele in Spotify enthalten sind. Du musst es dir also nicht vorstellen. Du lebst es schon!

    • Finde ich gut das werde ich mir mal anschauen das wird auch denke ich irgendwann kommen.

    • Ja genau. Wollte ich auch ergänzen. Also ganz genau steht folgendes:

      Das Angebot gilt für alle Neukunden und Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in den vergangenen sechs Monaten kein Audible-Abo hatten.

  • Verstehe ich das richtig, das ich Audible bezahle, um anschließend 1 Hörbuch im Monat gratis zu bekommen und die restlichen darf ich dann wieder bezahlen? Werde da nicht schlau draus.

    • Genau. 1 pro Monat das man aber quasi kauft. Die Hörbücher kann man auch weiter hören wenn man das Abo pausiert oder hat beendet. Ist quasi ein miet Kauf

    • Für die 10€ im Monat bekommst du ein Guthaben und kannst dir damit jedes Hörbuch gratis holen.
      Diese bleiben auch mit deinem Account verknüpft und solange du ihn nicht löscht kannst du die Titel immer wieder hören.

      • Falsch. Ein Buch oder Hörspiel kostet 10€. Jedes weitere kostet dann den angebenden Listenpreis. Können also gerne auch mal über 20€ Pro Stück kosten. Kostenlos ist hier nichts. Gar nichts.

      • Nein das stimmt nicht. Jedes weitere kostet auch maximal 10€.
        Den höheren Preis bezahlt man nur wenn man kein Abo hat.
        Aber kein Abo zu haben macht bei Audible nie Sinn.
        Selbst wenn man nur ein Hörbuch haben möchte macht es Sinn das Abo abzuschließen.

      • Ist doch totaler Quatsch was du erzählst. Mit aktivem Abo bekommst du pro Monat ein Guthabentoken mit dem du ein Hörbuch deiner Wahl kostenlos oder von mir aus für die Abogebühr bekommst. Egal wie teuer das Hörbuch sonnst auch wäre. Falls du weitere Hörbücher kaufst bezahlst du dafür auch nur 9,xx EUR. Auch egal wie teuer das Hörbuch sonnst wäre….

        Teilweise bekommt man auch Hörbücher für ein halbes Guthaben oder eben für 4,xx EUR

      • PS: meine Antwort ging an Charlie

  • ich bin für 20€ pro monat zu bookbeat gewechselt und höre bücher unlimeted. fand den move von apple echt k…cke. spotify hatte ich mal ne weile gehabt und mich genauso darüber aufgeregt wie über windows. nich meins. audible is auch gut nutzbar. allerdings sind da einige hörbücher selbst im abo teurer als in der apple bücherapp. die kaudf ich dann da, wenns die nich bei bookbeat gibt. also: die möglichkeiten sind recht vielfältig um bücher zu hören.

  • Hoffentlich schafft Spotify es dann auch mal, Hörbücher & -spiele vernünftig aus Statistiken und automatisch erstellten Playlisten zu verbannen!

  • Hörbuch…immer nur Hörbuch. Ich will Hörspiele. Gibt’s so wenige von (für Erwachsene)

  • Apple hat Hörbücher ausgelistet, ich habe das Familien-Abo für Music gekündigt und bin zu Deezer abgewandert!

    Hörbücher aus dem Angebot zu werfen ist einfach nur selten dämlich! Die müssen doch sehen, das Hörbücher auch ordentlich aufgerufen werden und die Konkurrenz das weiter anbietet. Was hat Apple gedacht? Das die Nutzer dann einfach mal 16 Euro für ein Buch aus den Fenster werfen, wären diese das vorher für kleines Geld im Abo drin hatten? typisch Apple!!! Volle Kanone am Kunden vorbei!

    P.s.
    das Angebot von Audible ist auch nicht mehr zeitgemäß! Gerne z.b. 14 Euro pro Monat und für jedes zweite Buch im Monat dann 1,50 Euro… Für 10 oder 12 Euro kann ich mir ein Hörbuch auf CD gebraucht kauften und dieses später wieder verkaufen! Da habe ich im Zweifel sogar was in der Hand ohne Kopierschutz-Scheissdreck, was ich überall abspielen kann!!!

    • @Gummikuh, meinst du denn nicht, dass Amazon genau weiß, was der optimale Preis ist? 14€ wäre dann für mich wieder deutlich teurer, da ich in der Regel exakt ein Hörbuch pro Monat höre.

      Zum Thema CD: damit hätte ich beispielsweise ein Problem, da ich kein einziges Gerät habe, mit dem ich eine Audio-CD abspielen könnte. Da bringt es mir auch nichts, etwas „in der Hand“ zu haben. Natürlich könnte man die CDs irgendwo rippen, dennoch umgeht man damit dann den Kopierschutz und hast somit die gleiche „Hürde“ wie ein audible Hörbuch in mp3/aac umzuwandeln.

      • Kann sein das der Audible Preis für viele so OK ist. Die zahlreichen Rübkohl-Billig-Angebote sagen mir aber, das die Kunden bei Audible nach und nach verschwinden.

        Zu den gekauften CDs: Da kaufst du dir ein einfaches CD-Laufwerk für dein Mac oder PC und die Bücher natürlich als MP3-CD. Da umgehst du dann keinerlei Kopierschutz. Diese importierst du dann z.B. ganz einfach in die Apple Bücher App und kannst prima mit automatischen Lesezeichen hören. Wenn du da dann fertig damit bist, verkaufst du die MP3-CDs wieder und kannst dir für ganz kleines Geld dein nächstes Buch kaufen. Das ganze ohne Frust oder sonst was!

        Dieses Gequake, das man die Audible Hörbücher immer wieder hören könnte… 1. wer macht das? Und 2. sind diese immer noch kopiergeschützt und das ganze geht nur mit der App, solange Audible dieses Buch anbietet oder Audible existiert. Da besitzt du rein gar nichts. Daher höre ich Bücher nur noch via Stream!

        Die Verlage verdienen übrigens damit auch ganz gutes Geld! Ansonsten würden diese ja ihre Werke dort nicht anbieten und gezwungen dort anzubieten sind diese ja auch nicht! Da verdient man eben die Kohle mit der Masse der Leute, die ansonsten dieses Buch nicht lesen/hören würden.

        Wie gesagt ist Audible, meiner Meinung nach, überhaupt nicht mehr konkurrenzfähig und zeitgemäß!

        Aber das kann ja jeder sehen wie er will! Ich war auch mal ein begeisterter Audible-Kunde. Das hat sich aber geändert, als ich die alternativen für mich entdeckt habe.

      • Noch ein kleiner Nachtrag: Selbst bei Hörbücher auf normale Audio-CD umgehst du keinen Kopierschutz! Da importierest du dann einfach die CDs via Music-App auf dem Mac (früher iTunes), importierst den Ordner dann in die Bücher-app und löscht dann wieder bei der Music-App den Ordner bzw. sicherst dir diesen dann irgendwo hin. Da hast du dann sogar die Wahl ob MP3, AAC oder sonst was und gar welche Qualität. Für Hörbücher reicht z.B. AAC 128 kbps locker aus.

        Das ganze ganz legal und mit ein wenig Übung ganz flott gemacht. Da BESITZT du dann tatsächlich etwas!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38517 Artikel in den vergangenen 8302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven