ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
Dauerberieselung stoppen

Spotify: Neue Autoplay-Funktion lässt sich deaktivieren

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Seit einigen Tagen bietet der Musik-Streaming-Anbieter Spotify seinen Nutzern eine sogenannte Autoplay-Funktion an. Die seit ihrer Einführung standardmäßig aktive Option sorgt dafür, dass Spotify auch dann weiterspielt, wenn ihr am Ende der laufenden Wiedergabeliste angekommen seid.

Boom Clap

Ähnlich wie die Spotify-Radiosender, spiel die Autoplay-Funktion nach dem letzten Track der aktiven Playlist einfach passende Songs und stoppt erst, wenn ihr die Play/Pause-Taste in der Desktop-App der Skandinavier betätigt.

Ein Features, das nicht nur auf Zuspruch in der Community trifft. Der Spotify-Support auf Twitter beantwortet aktuell fast keine anderen Fragen mehr als die, die von überraschten Nutzern derzeit am häufigsten gestellt wird: Lässt sich die Autoplay-Funktion auch deaktivieren?

Ja, lautet die einfache Antwort. Am unteren Ende der Spotify-Einstellungen hat der Musik-Streamer jetzt einen entsprechenden Knopf platziert.

Spotify Autoplay

Freitag, 10. Mrz 2017, 15:08 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe mich sehr gefreut, als ich gestern festgestellt habe das es diese Funktion nun gibt. Das dieses Feature von rdio endlich auch bei Spotify ankommt begrüße ich sehr. Jetzt noch, wie es rdio gemacht hat, die aktuelle Abspielliste serverseitg synchronisieren und meine einzigen wesentlichen Kritikpunkte an Spotify sind beseitigt.

  • War sehr verwirrend, als man Abends, nach dem Hörspiel, bei dem man schön eingeschlafen ist, von Musik wieder geweckt wird zuerst an ein Versehen gedacht, nach dem zweiten mal dann aber in den Einstellungen das „Feature“ entdeckt

    • Na ja, Spotify könnte ja vielleicht auch mal auf die Idee kommen solche Änderungen den Kunden gegenüber zu kommunizieren. Eben so wie das alle anderen tun.

      • Hotshot hat sowas von Recht. Finde die Funktion ganz gut -aber eine Info wäre schon nett gewesen..

      • Generell nerven mich Apps, die bei jedem Update den gleichen Text als Beschreibung wählen. Nimmt leider immer mehr zu

    • Genauso ging es mir auch. Abends mit den drei Fragezeichen eingeschlafen und nachts um 4 Uhr von Bibi Blocksberg geweckt worden :D

      • Immerhin, bei mir lief irgendwelcher Gangster-Rap, keine Ahnung warum :-D

      • Bei mir auch. Haftbefehl :-D

      • Ich habe ein Hörbuch gehört und wurde von Deathmetal geweckt…
        Miese Nummer…

      • Das schlimmste an der Nummer ist, dass Spotify sich mies bis gar nicht um Hörbücher und Hörspiele kuemmert. Sieht man hier ganz gut: wer will denn zufällig einzelne Tracks random anhoeren, nachdem sein Hörspiel rum ist? Ganz sicher genau niemand!

      • Also vor allem einzelne Tracks anderer Hörspiele (passt ja thematisch besser, da man vorher auch ein Hörspiel gehört hat o.O)

  • Danke für den Hinweis, direkt deaktiviert.

  • Seit ein paar Wochen kommt bei mir automatisch „behind the lyrics“ in den Vordergrund. Vorher konnte man das selbst anwählen! Hat jmd. einen Tipp wie ich das wegbekomme oder ist das so seit neustem gewollt?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5877 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven