ifun.de — Apple News seit 2001. 30 432 Artikel

OpenGL und OpenCL laut Apple veraltet

Spieleentwickler kritisieren Apples Abkehr von etablierten Schnittstellen

6 Kommentare 6

Mit macOS 10.14 Mojave bereitet Apple auch den Abschied von den insbesondere im 3D- und Spielebereich häufig verwendeten Programmierschnittstellen OpenGL und OpenCL vor. Zwar werden darauf basierende Anwendungen auch weiterhin ausführbar sein, Apple bezeichnet die Technologien aber offiziell als veraltet und mahnt Entwickler, stattdessen auf die vor vier Jahren vorgestellte eigene Technologie Metal zu setzen.

Macbook Metal

Für die Entwicklung von Anwendungen für den Mac, iOS-Geräten und Apple TV ist der Einsatz von Metal wohl in der Tat die beste Wahl. Dank optimaler Abstimmung auf die von Apple verbaute Hardware lässt sich hier ein Maximum an Grafikleistung erreichen, Metal ist zudem nahtlos in Apples Betriebssysteme integriert.

Kritik erntet die Entscheidung Apples, die Verwendung von Metal zu forcieren aber dennoch. Insbesondere Entwickler von für unterschiedliche Plattformen angebotenen Spielen sehen sich mit einem Mehraufwand konfrontiert, der zumindest kleinere Studios vor die Wahl stellt, entweder auf die plattformübergreifenden Technologien OpenGL und OpenCL oder Metal zu verzichten, Letzteres würde bedeuten, dass die Anwendungen nicht für den Mac optimiert und unter Umständen auch gar nicht mehr für macOS angeboten werden, denn die Zahl der Mac-Nutzer liegt trotz all der in letzter Zeit hinzugewonnenen Marktanteilen weiterhin deutlich niedriger als jene der an Spielen interessierten Windows-Nutzern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Jun 2018 um 17:15 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    6 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Melvin
    2 Jahre zuvor

    Da besonders kleiner Studios alle externe Enginges a la Unity oder Unreal nutzen, die ja alle Metal unterstützen, ist die tatsächliche Auswirkung insgesamt wohl eher gering.

    tho
    2 Jahre zuvor

    Und ich dachte gestern bei dem Vortrag, dass Metal von Apple sei. :D

    Martin
    2 Jahre zuvor
    Reply to  tho

    Ist doch so.

    tho
    2 Jahre zuvor
    Reply to  Martin

    Dann hab ich es ja doch richtig verstanden :)

    Bendr
    2 Jahre zuvor

    Nun ja, mit GNM/GNMX fährt Sony auf der PlayStation erfolgreicher als Microsoft mit DirectX auf der Xbox…

    Wenn die Plattform attraktiv ist, dann kommen auch die Publisher.

    fantastic
    2 Jahre zuvor

    Eine mögliche Lösung kommt mit Moltenvk:

    https://arstechnica.com/gadgets/2018/02/vulkan-is-coming-to-macos-ios-but-no-thanks-to-apple/ (Achtung für Jan und andere Idioten: Die Seite ist auf Englisch! Bloß nicht besuchen, wenn ihr Englisch hasst!)

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30432 Artikel in den vergangenen 7144 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven