ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
   

Spekulationen um OS X 10.9: Siri-Integration und iWork-Update?

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Der nächste große Versionssprung für Mac OS X wird mit 10.9 für den Sommer erwartet. Auch wenn sich Apple bezüglich der damit verbundenen Neuerungen noch nicht geäußert hat, eine Integration von Siri liegt durchaus im Rahmen des Möglichen und wird mit Blick auf eine aktuell veröffentlichte Stellenanzeige sogar durchaus wahrscheinlich.

Mit plakativen Zeilen wie „Willst du das Unmögliche tun? Das nächste große Ding noch größer machen?“ hat Apple die Stelle für einen „Siri UI Engineer“ ausgeschrieben, bei der anstelle von iOS offenbar insbesondere Fachwissen im Bereich OS X vorausgesetzt wird.

Die Integration von Siri in OS X wäre eigentlich ja auch eine konsequente Fortsetzung des Erfolgskonzepts. Mit dem iPhone groß geworden, fand sich Siri in der Folge auch auf dem iPad ein. Aktuelle Macs erfreuen sich bereits der auch auf dem iPad einer Siri-Vollintegration vorangegangenen Diktierfunktion und wir sind ob eines Galaauftritts der Sprachassistentin bei der Präsentation der nächsten großen OS-X-Version zuversichtlich.

Ebenfalls interessant sind in diesem Zusammenhang weitere Stellenausschreibungen, mittels derer Apple Mitarbeiter für die Entwicklungsteams von iLife und iWork sucht. Apples Digital-Life- und Office-Paketen würde eine Überarbeitung zum nächsten Mac-OS-Launch durchaus gut stehen. iLife wurde zuletzt im Oktober 2010 aktualisiert, bei den Office-Programmen Pages, Numbers und Keynote liegt eine umfassende Aktualisierung gar mehr als 3 Jahre zurück. Eine neue Version wäre hier auch mit einer umfassenden Integration von Siri vorstellbar.

Jedenfalls scheint Apple mittlerweile fleißig dabei, Vorabversionen von OS X 10.9 zu testen. Seit letztem Monat tauchen vermehrt Computer, die vorgeben unter dieser Systemversion zu laufen, in den Serverlogs verschiedener Internetangebote auf. Die baldige Veröffentlichung einer Vorabversion gemeinsam mit einer ersten offiziellen Ankündigung des nächsten Versionssprungs scheint somit nicht ausgeschlossen.

Mittwoch, 06. Feb 2013, 9:43 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Passend zum Studienbeginn wäre das wieder mal ein weiterer Grund auf den Mac zu kommen, mich würds freuen mal was neues zum neuen Studium zu haben.

  • „… wird mit Blick auf eine aktuell veröffentlichte Stellenanzeige sogar durchaus wahrscheinlich.“

    Wenn es jetzt erst eine Stellenanzeige zu Siri in OS X gibt, dann ist das mit Sicherheit kein Indiz dafür, dass es Siri in 10.9 schafft eher andersrum. Sollte es Siri in OS X schaffen, wird der mit der Stellenanzeige gewonnene Angestellte wohl sehr wenig bis dato damit zu tun gehabt haben! Denn viele Arbeiten, vor allem Grundlegende, dürften bei OS X bereits erledigt sein. Es wird mit Sicherheit bereits ein Team für 10.10 geben welches Design und Richtlinien bearbeitet, zu diesem Team könnte der neue dann vielleicht eher gehören.

  • Ich denke auch, dass man Apple’s Kartenapplikation aus dem iOS-Bereich nicht vergessen darf. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese in das Mac OS X integriert wird.

  • ha ha ha… wenn man ehrlich ist, ist Siri eine Spielerei! ich freue mich immer wenn Leute behaupten sie hätten keine Probleme mit Siri und ich sie dann um ein kleines Diktat bitte…
    „oh, das ist der vorführeffekt“.

    Siri ist gut bei kurzen SMS wie „ich komme gleich…“, aber ansonsten völlig überbewertet.

    ich bin zwar kein android Nutzer, aber muss neidlos anerkennen, dass googles spracherkennung wesentlich genauer und schneller ist.
    das kann man ja auch auf dem iphone mit der google such-app testen.
    kein Vergleich zu Siri… wesentlich genauer.

    das soll kein Apple Dissen sein, vielmehr die Aufforderung an Apple nachzulegen

    • Stimmt leider. Das „Google-Siri“ ist genauer und umfangreicher bei den Antworten/Fragen.

      • und: (der gravierendste Nachteil in Siri (und auch der OS X diktierfunktion)) es ist nicht live.
        wenn ich bei google einen Text diktiere, sehe ich noch während des Diktates was geschrieben wird.
        bei der sprachsteuerung von OS X muss man beispielsweise nach einem Absatz bestätigen, nur um dann zu merken, dass man nur eine Fehlermeldung bekommt…
        und bei Siri hat man am Ende einer diktierten app evtl auch nur Blödsinn da stehen… oder es kommt ggf. auch zu einer Fehlermeldung.
        bei google sehe ich einfach mal „live“, was gerade passiert.

    • Ich diktiere elend lange SMS mit Siri und wenn es hochkommt sind 1-2 Fehler im Text.
      Ich muss aber auch ganz ehrlich sagen, dass ich manchmal sehr nuschel und Wörter verschlucke.
      Also funktioniert Siri bei mir WIRKLICH perfekt.

    • Googles siri besser? Habs getestet und google hat einfachste wörter nicht erkannt, apple siri schon.

  • Ganz ehrlich: Aplle sollte ganz andere Prioritäten haben als SIRI. SIRI ist wirklich nur eine alberne Spielerei. Im Meinem Umfeld braucht es KEINER. Und jetzt soll es auf den Desktop kommen? Noch unnützer als auf einem portable.

    Was aber nicht heisst, dass sie es komplett einstampfen sollen. Für Sehbehinderte ist es ein nützliches tool. Aber eben, es geht um Prioritäten

  • Siri und Die Sprach Schnittstellen überhaupt sind in meinen Augen überhaupt keine Spielerei. Sie werden in Zukunft fester Bestandteil unseres Lebens werden. Wir werden vieles wenn nicht alles per Sprache steuern und uns Auskünfte holen.

    • Das bezweifelt keiner. Aber der momentane Stand der Technik lässt zu wünschen. Im Wlan einigermassen ok. Aber ausserhalb Wlan oder 3g lässt man das lieber.

    • klar, wird die sprachsteuerung zukünftig immer mehr Bestandteil unseres Lebens…
      aber bevor Apple Siri in OS X integriert, sollten sie versuche. sich eine Scheibe bei google abzuschneiden und die sprachsteuerung/Erkennung und Geschwindigkeit (mindestens) auf deren Niveau zu heben.

  • Erstmal einenen neuen Mac kaufen, da Geräte die älter als 2 Jahre sind, wahrscheinlich nicht mehr unterstützt werden…..

  • Was haben Apps Updates mit einem Betriebssystem zu tun?

  • Es wird dringend Zeit das Siri auch offline funktioniert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven