ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Upgrade auf 5 TB Speicher

Speicher- und Antenntenerweiterung für die Time Capsule

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Die Kombi aus WLAN-Basisstation und drahtloser Festplatte Time Capsule ist mit 2 und 3 TB Speichergröße erhältlich. Die Zukunft der Geräte ist allerdings umstritten, nicht nur weil das aktuelle Modell seit 2013 unverändert erhältlich ist, sondern auch weil Apple Gerüchten zufolge den Ausstieg aus dem Geschäft mit Netzwerkprodukten plant.

Quickertek Time Capsule

Der amerikanische Zubehörspezialist Quickertek will sich nun dem von Apple in letzter Zeit vernachlässtigten Produkt annehmen und bietet Upgrades für die Station an. Wer mit den von Apple angebotenen 3 TB nicht auskommt, den will Quickertek mit einer Variante mit 5 TB Speicherplatz zum Preis von 499 Dollar versorgen.

Zumindest optisch leicht skurril wirkt die zweite Upgrade-Variante von Quickertek. Zum Preis von 699 Dollar soll nicht nur eine 5-TB-Platte enthalten, sondern die Station auch mit sechs Zusatzantennen für bessere WLAN-Leistung ausgestattet sein. Die Antennenerweiterung ist alternativ auch für Apples AirPort-Station (ohne Festplatte) erhältlich. Der Anbieter verspricht dadurch deutliche Verbesserungen für die Antennenleistung der Station.

Grundsätzlich muss man sich natürlich fragen, wie sinnvoll diese Upgrades bzw. der Neukauf einer Time Capsule zum aktuellen Zeitpunkt überhaupt ist. Apples WLAN-Geräte sind unseren Erfahrungen zufolge zwar extrem robust und langlebig, die Konkurrenz schläft allerdings zumindest wenn es um WLAN-Router geht nicht, so finden sich leistungsfähige und mit aktueller Software ausgestattete Geräte auch zu günstigeren Preisen.

Freitag, 03. Mrz 2017, 18:44 Uhr — Chris
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr meint sicherlich Terabyte oder? Ansonsten wären die Platten ziemlich klein und teuer.

  • Und die Konkurrenz schläft, wenn es um WLAN Router geht!
    Jungs macht Wochenende!

  • Ich habe vor zwei Wochen eine gebrauchte, aber „neuwertige“ Airport Extreme für 90€ erworben und bin höchst zufrieden. Da hängen drei Festplatten dran, die zusammen weit über 2, 3, 5 TB hinausgehen. Mit der AE bin ich flexibel und muss mir – im Gegensatz zur ATC – keine Gedanken machen, falls bspw. der interne Speicher Probleme macht. — Nach zugegebenermaßen zig Stunden habe ich es nun auch geschafft, die AE übers Internet zugänglich zu machen (war nicht so einfach, da ich mit meiner EasyBox gewisse Einschränkungen in den Einstellungsmöglichkeiten habe, die mit einer Fritz!Box einfach zu umgehen wären) und kann nun von überall auf der Welt, auf meine Daten zu Haus per AFP (unter iOS mit GoodReader) zugreifen. Herrlich! Ich weiß ja, da gibt es Synology & Co. für, aber mir reicht es erst einmal so. Aus meiner Sicht also ein klares Plus für die Airport Extreme.

    • Du hast deinen AFP-Port offen in’s Netz gestellt? Mutig… Ich wäre da ja mangels Verschlüssung vorsichtiger.

      • Ist das so unsicher, ja? Die Funktion gibt es ja bei der AE… Hm, Port 548 ist „offen“, allerdings ist der Zugang durch ein Passwort geschützt. Darüber hinaus wechselt der Router die IP. Reicht das nicht?

    • Ist das so unsicher, ja? Die Funktion gibt es ja bei der AE… Hm, Port 548 ist „offen“, allerdings ist der Zugang durch ein Passwort geschützt. Darüber hinaus wechselt der Router die IP. Reicht das nicht?

      • Du kannst auch dein Auto immer an unterschiedlichen Orten parken und wechselnd ein Fenster offen lassen…

    • Chris, der Vergleich hinkt dann doch etwas zu viel… Das Fenster ist nicht offen. Die AE unterstützt diese Option, erlaubt einen Remote Access auch außerhalb des Netzwerkes, sieht dafür Port 548 vor. Die Firewall ist sonst auch aktiv und der Zugang ist durch ein Passwort geschützt. Von einem offenen Fenster kann hier also per se keine Rede sein.

  • Die TimeCapsule hab ich zum Preis einer 6TB WD RED selbst umgebaut.

    Die Zusatzantennen sehen dezent scheisse aus.

    • ! ! !

      Das teuerste daran waren vermutlich die 6 vergoldeten Antennenbuchsen und die Antennen.
      (Alles China-Ware.., kleines Geld im „Fachhandel“)

      Ansonsten, einfach mit den Antennen nach unten an die Decke schrauben, sieht zwar auch noch deutlich beschissen aus, zumindest dient es dann zu Weihnachten aber gleichzeitig noch als Aufhänger für die Weihnachtsdeko..

      Aber vielleicht geht es wenn man die Antennen vorher etwas weiß ansprüht..
      Mit Schnee aus der Sprühdose.

      Technisch seit 2013 „alt“.. aber immer noch nicht.. wie nennt Apple das gleich „Obsolet..“

      Tim, leg dich wieder hin, kannst weiter schlafen :)
      Ein anderer zwangsbeatmet gerade euer totes Produkt.

      Leute, diese „Umbauten“ mit „externen Antennen“, auch mit Richtantennen und sonstigen Antennen-Konstrukten, auch gern mal eine umgebaute Pringles-Dose als Antenne, die alle laut deren Hersteller einen deutlich höheren db-Gewinn haben, sind schon so A L T wie es WLAN Router insgesamt gibt.

      Es ist richtig das sich die abgestrahlte Leistung damit deutlich verbessern lässt.

      Das einzig wirklich richtige und wahre ist, eine gut angepasste Antenne ist immer der beste Verstärkter.
      Egal was man wie und wo in den Äther abstrahlen will.

      Das zweite wahre ist, jede technische Manipulation an funktechnischen Einrichtungen gleich welcher Art, die zur Erhöhung der behördlich zugelassenen Sendeleistung führt, lässt die Bauartgenehmigung umgehend zu Staub zerfallen.

      Und das ist auch nicht erst seit vorgesten oder erst seit 10 Jahren so.

      Zu dem kann eine drastische Erhöhung der Leistung ganz speziell im 5 Ghz Band zu erheblichen Störungen im Radar-Bereich der militärischen und zivilen Luftfahrt führen.

      Es gibt hier ganz klare Reglungen und auch genau aus dem Grund DFS.
      US Basisstation verwenden kein DFS.

      Ganz erhrlich, da möchte ich zahlungstechnisch nicht in die erste Reihe gebeten werden wenn irgend jemand eine derart manipulierte WLAN-Strahlungs-Krake in der Wohnung findet oder eventuell 350 Tote nach einem Flugzeugcrash zu bedauern wären.

      Deuschland ist nicht USA, wir haben hier keine unbewohnten und ungenutzen Bereiche in denen so was nicht auffällt.

      WLAN- Router: Senderausgangsleistung 20 dBm (nominal)

      Verwendete WLAN-Kanäle:

      Europa / Deutschland

      2.4 Ghz Kanäle 1 – 13
      5 Ghz Kanäle 36 – 64, 100 – 112 und 132 – 140

      USA und Kanada

      2.4 Ghz Kanäle 1 – 11
      5 Ghz Kanäle 36 – 48 und 149 – 165

      Für Europa, USA und Asien gibt es Apple Basisstationen in unterschiedlichen Versionen:

      Basen deren Bezeichnung auf LL/A enden haben eine Zulassung von der FCC für Nordamerika.
      Basen deren Bezeichnung auf Z/A enden haben eine ETSI Zulassung für Europa.

      Daher lassen sich in den Einstellungen der Basen auch nur die Länder der entsprechenden Freigabe auswählen und keine anderen. Es ist so weil die amerikanischen Basen für europäische Bestimmungen zu stark sendet und darüber hinaus auch noch auf den in Europa nicht zugelassenen Kanälen 38, 42, 46 sowie 149 – 165 senden kann, zudem fehlt das TPC im 5 GHz Band.

      Diese Kanäle in Europa werden für Radar und ähnliches in der militärischen und zivilen Luftfahrt verwendet. Um Ärger mit den Behörden zu vermeiden sollen US-Basen daher auch dort bleiben wo sie hingehören.
      In die USA -> Mojave Wüste.

      Bei Basen die das 5 Ghz Band verwenden und bereits das Dynamic Frequency Selection (DFS) implementiert haben, verwenden im 5 Ghz Band nur die Funkkanäle 36 bis 48 bei manueller Kanalwahl.Nur mit automatischer Kanalwahl sind höhere WLAN-Kanäle im 5 Ghz-Band verwendbar.

      Die Apple 802.11ac Basen für Europa haben DSF implementiert und können daher im 5 Ghz Band manuell ausschließlich auf die Kanäle 36 bis 48 eingestellt werden.

      Wenn eine WLAN Basis kein DFS/TPC unterstützt, darf nur eine Sendeleistung von 100 mW abgestrahlt werden. Unterstützt eine WLAN Basis jedoch DFS/TPC, darf auf den Kanälen 52-64 bis zu 200 mW und auf noch höheren Kanälen bis zu 1000 mW (1 Watt) verwendet werden.

      • Kommst sonst aber klar?

      • Bierchen?

      • Vielen Dank für deine Ausführungen. Was heisst das nun im Klartext?
        a) wir dürfen dieses Produkt nicht kaufen?
        b) es ist manipuliert und darf nicht verkauft werden?
        c) beides?
        d) beides nicht?

        Auch mit Richtantennen, Albdosen etc. erhöhe ich das Sendesignal nicht. Das kommt aus dem Sender. Das Einzige, was ich mache, ist die Strahlung gebündelt in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das heisst, rundherum ist kaum bis kein Signal, dafür am Zielort der Bündelung eine stärker. Das darf dann auch weiter weg sein, als mit Streuverlust.
        Und die Kanäle sind auch vom Gerät vorgegeben und nicht von der Alubüchse.

        Wenn ich nun Flugzeuge und Atomraketen beeinflussen will, dann habe ich am Zielort – zb. mein Laptop – keine Strahlung bzw. keinen Empfang. Und das möchte ich doch gerade damit bezwecken.
        Möchte jemand jedoch etwas anstellen, dann kauf der sich bestimmt nicht so ein Gerät und die gesetzlichen Richtlinien wären auch sch…egal.

        Dennoch, was ist die Kurzfassung deines Textes? a,b,c oder d?

      • Was’n mit dir los!?

    • Mr.T, jetzt übertreib mal nicht die Sendeleistung der Airport Extreme und TC. Ich konnte schon nicht mein ganzes Haus versorgen, da machen die paar Antennchen auch nicht viel mehr. Aber ansonsten ist Dein Artikel sehr beeindruckend.

  • Mein A-CD 32 hat noch eine 260 MB HD, immerhin im 2,5″ Alu Case und 8 MB RAM + 2 MB Chip RAM.

  • Danke für die Erinnerung ich wollte eh mal wieder schauen bei Apple und da sehe ich doch eine drei Terabyte refurbished für 299 € die hab ich mir doch gerade gekauft :-) Der Platz reicht mir und stärkere Sendeleistung brauch ich auch nicht ich hab Lan Kabel verlegt im ganzen Haus und eine FRITZ!Box und einen AirPort Extreme dran laufen, das reicht eigentlich schon fürs ganze Haus, den Garten und die Garage, kommt die Capsule noch als dritte dazu auf ein anderes Stockwerk dann habe ich auch auf dem letzten Gästeklo noch vollen Empfang ;-)

  • Dat is´n fake oder? Dett gloob ich nich….

  • Noch jemand mit einem Problem seit dem letzten Firmware-Update? Alle per LAN angeschlossenen Geräte sind in einem falschen IP Adressbereich und nur eingeschränkte Konnektivität. 2 Jahre lang lief es vor dem update problemlos. DHCP von der Fritzbox, WLAN baut die TimeCapsule auf. Per WLAN ist alles in Ordnung, per LAN geht nichts mehr…

  • Wer setzt sich schon zum reiten auf ein totes Pferd?

  • Gefühlt werden die Artikel hier ohnehin nie Korrektur gelesen. Das reicht von einfach Rechtschreibfehlern, bis hin zu komplett unverständlichen Sätzen wo auch schon mal Wörter fehlen. Naja […] täglich grüßt das Lektorat.

    • Gefühlt werden die Artikel hier ohnehin nie Korrektur gelesen. Das reicht von einfachen Rechtschreibfehlern bis hin zu komplett unverständlichen Sätzen, in denen auch schon mal Wörter fehlen. Naja…, täglich grüßt das Lektorat. — Junge, Junge, wer im Glashaus sitzt…

  • Tot ist da garnichts! Läuft wie geschnitten Brot bei mir Time Capsule + Extreme als Erweiterung.

  • Ist das so unsicher, ja? Die Funktion gibt es ja bei der AE… Hm, Port 548 ist „offen“, allerdings ist der Zugang durch ein Passwort geschützt. Darüber hinaus wechselt der Router die IP. Reicht das nicht?

    • Sorry Leute, aber diese Kommentarfunktion ist nach wie vor der Horror. Es vergeht einfach kein Tag ohne Probleme. Mal muss ich den Kommentar im Browser absetzen, mal in der App, mal geht beides nicht, mal gibt es Feedback (ob er gesendet wurde), mal nicht, mal erscheint er sofort, mal erst nach Stunden, mal an der richtigen Stelle, mal völlig deplatziert… Es macht einfach seit Monaten überhaupt keinen Spaß mehr…! :/

      • ROP, da stimme ich 100% zu. Habe die selben Probleme. Hoffe das iFun Team liest mit und schaut mal nach.

  • # markus: ich schon
    # Rapha: gern
    # mike : Hab ich mir gedacht das es keiner Versteht.

    Klartext:

    Du bekommst für das Geld eine US-Apple Basis die, falls die in D betrieben wird, hier auf nicht zugelassenen Kanälen funken wird. Zu schwer?

    Ich denke nicht das der der Umbauer die Apple Firmware ändert nur weil das Gerät jemand hier kauft. Denn er wird das nehmen was er in den USA einkauft. Und die lassen sich nicht auf „Deutschland“ umstellen ohne tiefere Eingriffe.

    Mit den deutlich verbesserten Antennen erhöht sich drastisch die Reichweite ..
    Mit allen positiven und negativen Folgen.

    Und dann noch mal:

    Verursacht man irgend wo bei irgend was Störungen durch den Betrieb eines nicht zugelassenen „Sender“ macht man sich ganz einfach strafbar. Auch wenn das bei der allgemeinem Einstellung keiner hören will.

    • Danke Mr.T
      Wenn du das oben geschrieben hättest, wäre es allen anders reingekommen. Die technischen, rechtlichen Angaben mögen alle stimmen, aber ohne Kontext bleiben sie schräg.
      Ja, deine Argumente kann ich nachvollziehen. Nur interessiert sich dafür echt kaum jemand, weil wir – da zähle ich mich dazu – davon ausgehen, dass die „Kompatibilität“ auch die Einhaltung gesetzlichen Richtlinien einschliesst. Es sei denn, es ist ein „Spezialprodukt“.

    • Mr.T: Deinen Beitrag habe ich mehrfach lesen müssen. Zwischendurch auch ein wenig Google bemüht, weil ich schlichtweg nicht im Thema bin. Unter dem Strich hast Du mit Deinem außerordentlich informativen Beitrag bei mir eines erreicht: meine Auseinandersetzung mit dem Thema. Genau dafür sage ich: Danke!!!

  • Chris, der Vergleich hinkt dann doch etwas zu viel… Das Fenster ist nicht offen. Die AE unterstützt diese Option, erlaubt einen Remote Access auch außerhalb des Netzwerkes, sieht dafür Port 548 vor. Die Firewall ist sonst auch aktiv und der Zugang ist durch ein Passwort geschützt. Von einem offenen Fenster kann hier also per se keine Rede sein.

  • Könnte man nicht auch auf die iCloud seine TimeMaschine einrichten?
    Wer hat welche Erfahrung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven