ifun.de — Apple News seit 2001. 38 370 Artikel

Ab Juni für 299 Euro

Sonos Ray: Neue Soundbar mit AirPlay und Multiroom-Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Sonos Ray wurde jetzt offiziell vorgestellt. Damit verbunden hat Sonos auch die offizielle Preisempfehlung sowie technische Details zu der kompakten Soundbar bekanntgegeben.

Mit der neuen Soundbar Ray will Sonos vom 7. Juni an eine günstigere Alternative zu seinen bisherigen Produkten in diesem Bereich bieten. Der Hersteller hat bereits die Sonos Beam für 499 Euro und sein Topmodell Sonos Arc für 999 Euro im Programm. Die Produktneuheit Sonos Ray soll dieses Angebot nach unten abrunden und für 299 Euro eine preislich attraktive Option zum Einstieg in dieses Segment darstellen.

Sonos Soundbars Vergleich

Die Sonos-Soundbars Arc, Beam und Ray

Mit einer Kombination aus je zwei Hoch- und Mitteltönern sowie einem neu entwickelten Bassreflexsystem will Sonos mit der Ray kräftigen Sound mit kristallklaren Höhen liefern.

Asymmetrische Wellenleiter und innovative Soundverarbeitung erfüllen den gesamten Raum und platzieren zielsicher einzelne Soundelemente. Das eigene Bassreflexsystem sorgt für eine optimale Wiedergabe der Tiefen, perfekt ausbalancierten Bass und eine maßgeschneiderte Akustik für eine präzise Wiedergabe der mittleren und hohen Töne.

Sonos Ray

Die Ausrichtung der Klangausgabe nach vorne soll die Flexibilität bei der Aufstellung der Soundbar erweitern, Sonos zufolge eignet sich das Gerät damit auch zur Platzierung in einer Medienkonsole oder auf einem Sideboard. Dabei kann die Sonos Ray sowohl alleinstehend genutzt werden, als auch durch zwei Sonos One oder Sonos SL zu einem Heimkino-System erweitert werden. Für die grundlegende Bedienung befinden sich ein Touch-Feld mit Tasten zur Wiedergabe- und Lautstärkekontrolle an der Geräteoberseite.

Sonos Ray Rueckseite Und Anschluesse

Mit dem TV-Gerät wird die Sonos Ray mithilfe eines beiliegenden optischen Kabels verbunden. Ergänzend verfügt die Soundbar über einen Infrarot-Empfänger, auf dessen Basis auch eine Bedienung mit herkömmlichen Fernbedienungen möglich ist. Die Netzwerkanbindung kann wahlweise über WLAN oder eine rückseitig vorhandene Ethernet-Buchse vom Typ 10/100 erfolgen.

Grundsätzlich bietet die neue Soundbar alle Funktionen aktueller Sonos-Geräte, dazu zählt die Nutzung in Multiroom-Systemen ebenso wie die Unterstützung von AirPlay 2. Die grundlegende Konfiguration und Steuerung erfolgt mithilfe der Sonos-App. Die Sonos Ray verzichtet allerdings wie beispielsweise der Sonos One SL oder der Sonos Roam SL auf integrierte Mikrofone und damit auch auf die Möglichkeit zur direkten Sprachsteuerung über Dienste wie Amazon Alexa oder dem vermutlich im kommenden Jahr auch hierzulande verfügbaren Dienst Sonos Voice. Ungeachtet dessen, lässt sich der Lautsprecher bei entsprechender Konfiguration natürlich wie andere Sonos-Lautsprecher auch mithilfe von zusätzlichen Geräten wie beispielsweise einem Amazon Echo mit Sprachbefehlen steuern.

Die Sonos Ray ist vom 7. Juni an zum Preis von 299 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Mehr Details werden wir dann auch auf Basis erster Praxiserfahrungen liefern können.

Technische Daten der Sonos-Soundbars im Vergleich

Sonos Soundbars Technische Daten

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Mai 2022 um 22:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich gehe schwer davon aus, dass auch Symfonisk als Surround-Geräte genutzt werden können?

  • Toslink reicht, DTS wird auch unterstützt, Preis ist Ok (sicher bald mal mit Rabatt erhältlich). Passt!

    • Toslink ist dumm, musst die Lautstärke extra regeln und das Gerät separat einschalten. Gerade da bei Sonos nie Fernbedienungen dabei sind frage ich mich, wie die Lautstärkeregelung hier funktionieren soll? Per Toslink wird nur das Signal übertragen, aber keine Pegelinformation (Lautstärke).

      • Sobald du im Fernseher den optischen Ausgang einstellst. Wird die Lautstärketasten nicht von diesem angenommen, die Sonos Soundbar reagiert aber auf eben diese Tasten.

      • Genau so ist es.
        Eine Soundbar mit HDMI kommt für mich nicht in Frage, da am Fernseher eine Hie Sync Box hängt.

      • Ja hab das ganze auch nochmal durchdacht, durch das Anlernen der TV Fernbedienung kann das natürlich umgangen werden. Ebenso sind Sonos Geräte ständig auf Standby, von daher sollte das klappen!

      • Wenn Toslink keine pegelinformationen übertragen würde könnte man ja keine Tondynamik haben. Also Laute und leise stellen im sound. Wenn ist eher dein endgerät dumm und rechnet die Lautstärke nicht in das toslink signal ein

    • Sind die Audioformate eigentlich abwärtskompatibel? Heißt, wenn Film z.B. in Atmos läuft, wird dann DTS ausgespuckt oder dann nur Stereo?

      • Dein Fernseher respektive Netflix zB weiß welches Audioformat das Abspielgerät unterstützt und stellt das höchstmögliche zur Verfügung

      • Danke. Die konkrete Frage ist, wenn ich aus zwei Sonos One und einer Ray ein Heimkino-System erstelle und per AirPlay 2 mit dem Apple TV verbinde, werden dann Atmos-Filme in DTS/Surround ausgegeben oder nur Stereo?

    • Protzen tutet man mit Apple Geräten in neuestem Gewand. Aber mit „SonoS“ protzen?!? Wie soll das gehen? Ich habe sie im ganzen Haus verteilt aber es sind immer noch nur Hintergrundbeschallungsinstrumente von Leuten mit keinem Sinn für gute Musik (im Sinne von Qualität der übertragenden Luftschwingungen). Klar soweit? (Text vom besten Kapitän der Welt kopiert).

  • Eine neue Soundbar kommt von Sonos gefühlt jährlich.
    Wie wärs mal mit einem kleinen Sub… Oder, was ich am meisten vermisse, zwei Play 5 im Wohnzimmer rechts und links neben der Soundbar als „richtige“ Lautsprecher und die Playbar nur als Center für Filme etc.
    Musik würde ich viel lieber in gutem Stereo über die Play 5 hören, ohne dafür dann extra einen anderen Raum anlegen zu müssen.

  • Zwei Fragen:

    1. Doch keine Möglichkeit die Ray´s als Surround Speaker für Arc/Beam zu verwenden?
    2. Findet trotzdem noch das Event von Sonos am 25.05. statt?

    Danke

  • Lässt sie sich mit AirPlay 2 somit als Standardwiedergabegerät für einen AppleTV einsetzen?

  • Hätte eher kommen können, dann wäre die Sonos eingezogen im Schlafzimmer und keine Teufel Cinebar One (die dazu auch noch an einer AirPort Express für AirPlay2 hängen muss).

  • Habe langsam genug davon von Leuten zu lesen , die meinen, Sonos Geräte hätten einen schlechten Klang. Nicht jeder ist ein HiFI Enthusiast und will nicht tausende ausgeben für HiFi Geräte einschl dicke Kabel die wer weiß was an Klangverbesserung ausmachen sollen. Sonos Geräte sind in erster Linie für das Streaming von Musik aus dem Internet konzipiert. Dafür sind sie super. Preis dafür zu hoch? Dann lasst es und gibt weiterhin tausende aus um vermeintlich eure Musik besser hören zu können.

    • Ist halt die frage was für Musik diese HiFi Enthusiasten hören, vermutlich scheppert da auch nur die typischen 0815 Mainstream Musik aus den Boxen.

      Und dafür sind SONOS, Teufel und Co definitiv in der Lage ein Super Sound abzuliefern.

  • Der Klang ist akzeptabel und besser wie jeder sound aus dem Tv selber.
    Ist auch ein Nachtmodus dabei und Dialog Verstärker.?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38370 Artikel in den vergangenen 8278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven