ifun.de — Apple News seit 2001. 28 428 Artikel
Teils exklusive Inhalte

Sonos Radio: Vollprogramm fortan auch in Deutschland aktiv

8 Kommentare 8

Vorgestellt hat Sonos seinen Radio-Dienst bereits am 21. April – ab heute wird das volle Sonos Radioprogramm für alle Sonos-Nutzer in Deutschland verfügbar sein.

Sonos Radio

Damit stehen neben den über 60.000 Radiosendern aus aller Welt nun auch alle von Sonos kuratierten Sender, Interviews mit ausgewählten Künstlern und weitere Radiosender mit den Lieblingssongs eben jener Künstler zum Abruf bereit.

Die Zusatz-Inhalte gliedert Sonos in drei Kategorien:

  • Sonos Sound System: Sonos Sound System ist ein werbefreier Radiosender von Sonos, der vom Sonos Team kuratiert und geleitet wird. Nutzer können damit neue, bekannte oder wiederentdeckte Musik streamen, spannende Insider-Geschichten hören und Gastauftritte von Künstlern erleben. Jeden Mittwoch wird eine neue Artist Hour auf Sonos Radio gelauncht, in der Künstler in 60 Minuten von ihrer Arbeit und Inspiration erzählen.
  • Artist Stations: Die werbefreien Artist Stations enthalten Songs, die Künstler nach ihren eigenen Inspirationen und Vorlieben ausgewählt haben. Ab sofort sind die Sender „In the Absence Thereof…“, von Thom Yorke und „The Encyclopedia of Brittany“ von Brittany Howard von den Alabama Shakes verfügbar. Die Sender von David Byrne von Talking Heads und Third Man Records werden ebenfalls bald auf Sonos Radio zu finden sein.
  • Sonos Stations: Mit einem maßgeschneiderten Programm und eigenen Tools zur Kuratierung von Sonos Stations, sorgt Sonos regelmäßig für einen neuen Mix auf den über 30 Genre Stations mit sorgfältig zusammengestellter Musik. Die werbefinanzierten Radiosender sind nach den beliebtesten Genres der Sonos Nutzer ausgewählt und versorgen sie mit einem handverlesenen Musik-Mix, darunter die Radiosender Hit List, Hip Hop Archive oder Kids Rock.

Mehr als 30 Genre-Stationen

Sonos Stations Genre Sender

Zudem stehen über Sonos Radio mehr als 30 Genre-Stationen bereit, die sich aus werbefinanzierten Radiosendern unterschiedlichster Stilrichtungen zusammensetzen. Für die Verwendung von Sonos Radio ist die neueste Version der Sonos-Apps erforderlich. Die Funktion ist im Menü „Durchsuchen“ der App vorkonfiguriert.

Sonos-Radio im Video

Mittwoch, 03. Jun 2020, 16:00 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum heute noch Radio wo doch eigentlich jeder einen Streaming-Dienst nutzt. Nicht falsch verstehen, klar gibt es da einen Markt aber der ist doch winzig und wird schon bedient.

    • Das Konzept ist aber klar, oder?
      Streaming-Radio, wenn man es denn so nennen will, hat imho Spotify bekannt und groß gemacht. Dort kann man noch heute, wenn auch immer mehr versteckt, Künstler oder Genre Radios starten, was nichts anderes ist sind als endlose Playlisten basierend auf der ursprünglichen Auswahl – Spotifys Algorithmen sind dabei nach einigem Training so gut, das man wirklich gute Musik geliefert bekommt (sofern man nicht zu viel querbeet hört).
      Auf den Zug sprang dann Apple mit dem live Sender Beats Radio auf, der (wenn einem die Musikauswahl gefällt – mir nicht, da zu sehr Hip-Hop / Rap), gut und hörenswert ist. Genau in die gleiche Kerbe schlägt auch Sonos in dem Fall. Was allerdings auffällt ist, dass im Gegensatz zu den Radio-Playlisten von Spotify oder Apple hier ein vorspringen nicht möglich ist.

      Und warum auch kein „echtes“ Radio mehr? Gerade die menschliche Komponente (nicht die albernen Einspieler, Gags, Witze usw.) sind doch das schöne an Radio. Man weiß am anderen Ende sitzt jemand genau jetzt in dem gleichen Moment, spricht, erzählt, interviewt, hört die gleiche Musik und gibt der endlosen Musikschleife ein bisschen Menschlichkeit zurück. Das fehlt imho an vielen Stellen. Übrigens auch ein Problem von Streaming Videoanbietern. Deswegen investieren diese jetzt vermehrt in Shows und Reality (nicht nur das es billig ist), aber es gibt dem Ganzen auch etwas mehr Herzlichkeit, Menschlichkeit und Profil, was durch einfaches aneinanderreihen von Serienfolgen verloren gegangen ist (übrigens auch ein Fehler von pay-tv Anbietern – da hat immer noch normales Fernsehen die Nase vorn).

      • Ragnar von Löwe

        Danke, du sprichst mir aus der Seele.

      • Ja das ist richtig, aber falls ein Radiosprecher oder im schlimmsten Fall selbst singt oder einfach Gülle liefert bin ich froh wenn keiner dazwischen erzählt was gerade diesem so Mitteilungsbedürfnis ist. Also ich würde das so besser finden wenn das Sonos Radio so bleibt, nur halt in Flac Qualität, denn was bringst wenn die mit 128 kpits senden

    • Wenn man unter Radio eine Musiksammlung eines bestimmten Genres versteht verstehe ich es auch nicht so recht. Man spart sich vielleicht eine wechselnde Zusammenstellung von Titeln.
      Wenn es um die Sendungen der Rundfunkanstalten geht, sollte man sich die einmal „durchhören“. Für mich sind sie unverzichtbar und ich glaube nicht, dass ich damit zu einer Minderheit gehöre.

  • Radiosender sind halt informativer regionale meine ich .

  • Kann ich nicht gebrauchen die Play1 sind digitaler Schrott

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28428 Artikel in den vergangenen 6834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven