ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Unter macOS und iOS

Zurücksetzen: So lässt sich Siris Gedächtnis auslöschen

17 Kommentare 17

Apples Sprachassistentin hat nicht den besten Ruf, ist aber durchaus in der Lage den Alltag ihrer Nutzer zu erleichtern. Wer keine Wunder erwartet, sondern sich darauf einstellt Siri lediglich zur Ausführung ausgewählter Standard-Funktionen zu nutzen, kann Apples Assistentin weitgehend frustfrei einsetzen.

Siri Am Mac

Text-Diktate, Erinnerungen, schnelle SMS, Timer und Wetter-Vorhersagen lassen sich mittlerweile recht zuverlässig und vernünftig an Siri übergeben. Im besten Fall wird das Verständnis der Sprachassistentin mit zunehmender Nutzung sogar immer besser.

So verknüpft Apple eure Siri-Instanz nach der ersten Aktivierung mit einer persönlichen Kennung, der sicherstellen soll, dass Siri euch, eure Aussprache-Eigenarten, Wörter die ihr schon mal korrigiert habt und lokale Besonderheiten nach und nach besser verarbeitet.

Apple selbst erklärt dies folgendermaßen:

Je länger du Siri und die Diktierfunktion verwendest, umso besser verstehen sie dich und umso besser funktionieren sie. Um deine Aussprache besser erkennen und dir noch passendere Antworten geben zu können, werden bestimmte Benutzerdaten – wie dein Name, deine Kontakte, die Musik, die du hörst, und Suchaktivitäten – über verschlüsselte Protokolle an Server von Apple gesendet. Siri und die Diktierfunktion verknüpfen diese Daten aber nicht mit deiner Apple ID, sondern über eine zufällig generierte Kennung mit deinem Gerät. Die Apple Watch verwendet die Siri Kennung deines iPhone.

Siri-Beziehung neu beginnen

Was viele Nutzer nicht wissen: Die Kennung lässt sich jederzeit zurücksetzen. Dazu muss Siri auf Mac, iPad oder iPhone lediglich einmal deaktiviert und anschließend wieder angeschaltet werden. Anschließend startet der Lernprozess Siris mit einer neuen Kennung von vorne. Wenn Siri also in die falsche Richtung gelernt hat, dann solltet ihr den Siri-Einstellungen einen schnellen Besuch abstatten und ihr Gedächtnis einmal auslöschen.

Du kannst diese Kennung jederzeit zurücksetzen, indem du Siri und die Diktierfunktion deaktivierst und wieder aktivierst und damit praktisch deine Beziehung zu Siri und zur Diktierfunktion neu beginnst. Wenn du Siri und die Diktierfunktion deaktivierst, löscht Apple die mit deiner Siri Kennung verknüpften Daten und der Lernprozess fängt neu an.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Okt 2018 um 14:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Hab noch nie das Gefühl gehabt dass sich Siri was merkt :p

  • Ich kann aktuell nicht mal iMessage mit Siri verschicken. Sie will mir nur Festnetznummern vorschlagen und ignoriert Handy Nummern… es ist zum verzweifeln…

  • Steve Jobs wäre schon längst Amok gelaufen …

  • Zählt dazu eigentlich auch die normale Diktierfunktion, die ich hier unter der Tastatur auswählen kann?

  • Kann man das auch irgendwie mit den Textvorschlägen machen? Immer wenn ich „Nein“ tippe, macht die Autokorrektur mir ein „Ja“ draus, das nervt mich schon so dermaßen, dass ich mittlerweile zum Ja-Sager mutiert bin..

    • Das kann eigentlich nicht sein.
      Könnte es aber sein, dass dir das evtl mal jemand eingestellt hat? Du kannst in den Einstellungen einstellen, dass aus einer bestimmten Eingabe eine andere wird (Beispiel: du willst „mfg“ immer durch „Mit freundlichen Grüßen“ ersetzt haben)

    • Ich glaube, dass dir da jemand einen Streich gespielt hat… ;)

  • Der schlechte Ruf der Sprachassistentin Siri ist voll berechtigt, da sie die gesprochenen Befehle an Apple-Server weiterleitet. DAS ist Frust, welcher MICH zum lebenslangen Sperren dieser Funktion auf meinem iPad veranlaßt hat.

  • Klingt ja jetzt so das Siri mich auf Jedem gerät separat erkennt bzw. Individuell führt. Dachte immer das wäre Geräte Übergeifend. Oder muss ich die Funktion auf allen Geräten gleichzeitig aus schalten?.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven