ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

Auch "unschuldige" Nutzer betroffen

Sky verschickt Multiscreen-Mahnungen und droht mit Zusatzgebühr

Artikel auf Mastodon teilen.
96 Kommentare 96

Vor ein paar Wochen haben wir bereits darüber informiert, dass Sky die Zügel rund um seine Multiscreen-Option anzieht. Unter anderem hatte dies zur Folge, dass zahlende Nutzer die Inhalte ohne Zuzahlung nicht mehr über Apple TV sehen konnten. Stattdessen wurde lediglich eine Fehlermeldung anzeigt, die etwas irreführend formuliert war, aber wohl eine fehlende Buchung der Multiscreen-Option von Sky Q zum Anlass hatte.

Auch korrekte Nutzer werden angemahnt

Mittlerweile scheint Sky hier aber auch verstärkt zusätzlich auch zu prüfen, ob eine vorhandene Buchung der Multiscreen-Option auch regelkonform genutzt wird. Ist der Pay-TV-Anbieter der Meinung, dass dies nicht der Fall ist, so erhalten die betreffenden Kunden ein Mahnschreiben mit Hinweis auf die offenbar nicht AGB-konforme Nutzung der Geräte. Sky droht in diesem Schreiben an, dass man sich das Recht vorbehalte, die weitere Nutzung von einer zusätzlichen Abogebühr von monatlich 15 Euro abhängig zu machen.

Brief

Dank an C. für das Bild

Auf welche Weise Sky diese Überprüfung durchführt, ist nicht bekannt. Man darf aber annehmen, dass es hier um einen Abgleich der verwendete IP-Adressen geht. Während solche Drohbriefe im Zusammenhang mit geteilten Accounts über mehrere Haushalte hinweg durchaus nachvollziehbar sind, zeigen sich hier aber auch zahlreiche Sky-Kunden betroffen, die sich keiner Verstöße gegen die Multiscreen-Richtlinien bewusst sind.

Sky-Support hilft nicht weiter

In den Community-Foren von Sky wird das Thema bereits heftig diskutiert. Eine generelle Lösung hat sich bislang jedoch nicht herauskristallisiert. Teilweise scheinen zwar Sky-Abonnenten betroffen, die innerhalb ihres Haushalts unterschiedliche Netzwerknamen verwenden, beim größten Teil der betroffenen ist dies jedoch nicht der Fall.

Der Support von Sky scheint hier auch keine große Hilfe zu sein. Vielmehr streuen die Mitarbeiter mit zum Teil vagen Theorien zusätzliche Verunsicherung. Ein Nutzer berichtet, dass man ihm gesagt habe, dass die von seinem Provider regelmäßig geänderte dynamische IP-Adresse die Ursache sei, er müsse zwingend eine statische IP-Adresse verwenden – was schlichtweg Quatsch und in vielen Verträgen gar nicht möglich ist.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Mai 2024 um 17:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    96 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Meine Antwort dazu an Sky:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit großer Verwunderung haben wir Ihren Brief vom 4. April 2024 erhalten.

    Sie weißen uns darauf hin, dass wir unser Sky Abo auf unterschiedlichen Geräten, teilweise parallel schauen.
    Allerdings möchten wir Sie hiermit daran erinnern, das dies ein Vertragsbestandteil ist, für das wir monatlich sehr viel Geld, teilweise zusätzlich zahlen und aus diesen Gründen absichtlich unseren teuren Altvertrag weiterhin bestehen lassen.
    Es ist somit vollkommen rechtens, dass wir unser Sky Q Abo so wie aktuell auf verschiedene Geräten nutzen!

    Anstelle von solchen Briefen sollte sich Sky eher darauf konzentrieren eine kundenfreundlichere Preisgestaltung vorzunehmen und nicht ständig den Abopreis zu erhöhen und gleichzeitig das Angebot massiv zu kürzen!

    In den vergangenen Jahren ist Sky stets massiv mit den Preisen in die Höhe gegangen, währenddessen die Champions League, Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga, Wimbledon und und und ersatzlos gestrichen wurden.

    Mit großer Spannung sehen wir die neue Vergabe der Bundesligarechte entgegen. Wenn Sky, wovon auszugehen ist, weiterhin weniger Bundesliga anbieten kann, werden in München die Lichter beim PayTV Sender ausgehen und daran ist das Unternehmen allein selbst schuld und nicht nur wegen des Angebotes, sondern auch durch den Umgang mit den Kunden, so wie mit ihrem letzten Brief!

    Mit freundlichen Grüßen

  • Wenn sich ein Saftladen noch unsympathischer macht, als er eh schon ist…

  • Ich hab es einfach ignoriert. Sind auch angemahnt worden obwohl wir es regelkonform nutzen. Sollten sie einfach eine Gebühr drauf packen dann war es das für Sky in meinem Haus. Ich habe zwei Receiver und das komplette Paket und Zahl knapp 80€. Wenn das immer noch nicht genug ist dann sollen sie sich ihr Angebot sonst wo hin stecken.

  • Hatte schon eine Stufe weiter.

    Nutzte Sky Q auf dem ATV, deine Box lag im Schrank.

    Interessant an der Tatsache ist, dass die Multiscreen Option automatisch gebucht werden sollte, wenn man über dem Stichtag weiter die nicht konforme Nutzung weiter treibt. Eine stillschweigende Zustimmung also. Dürfte eher illegal sein.

    Habe mir den Spaß gemacht, Sky daraufhin eine längere E-Mail (gar nicht so einfach), zu schreiben. Skys AGB untersagen nämlich z.b. keine Nutzung mit verschiedenen IP Adressen (was in einem Haushalt ja auch möglich ist: DSL und Kabel, DSL und mobiler Hotspot etc) und auch keine VPN Verwendung.

    Obwohl ich dazu schrieb, dass ich eine schriftliche Antwort verlange, wurde dauernd versucht mich anzurufen, als ich nicht ran ginge, kam eine Mail zurück, dass man mich telefonisch nicht erreichte und ich bitte bei der Hotline anrufen soll.

    Ich habe stattdessen die Kündigung verschickt.

      • Also sich gegen einer abzocke zu wehren ist für dich also Kindergarten

      • Was ist denn die Alternative?

        Nur schriftlich ist nachweisbar, telefonische Aussagen haben absolut null Wert.

        Und mir wurde in dem Schreiben gedroht, in Zukunft einfach mal 15€ mehr abzubuchen.

      • Wenn ich die Kommentare so lese weiß ich warum die Firmen meinen man kann alles mit einen machen.

        Es wird harmlos hingenommen.

        Komisch das sich ordentlich wehren meist viel bringt.

        Vorallem wenn man die Erhöhung bekommt und die Kündigung sofort doch Probleme macht.

        Keinem Cent würde ich extra Zahlen.

        Wer schon mal vor Gericht war und wirklich seine Rechte wahrnimmt ( wenn man zuviel Geld zum verschenken hat ist es wohl nicht nötig), der kennt die Realität das genau Richter sowas sehen möchten.

        Wenn ich wo locker wäre wenn man mir droht mit einer Erhöhung und nur einen Widderrspruch ohne sachliche Begründung schicke würde, dann hätte ich bereits viele tausende Euros verloren.

        Ich denke weil ich den Firmen die sich daran nicht halten die Hölle heiß gemacht habe waren es alleine in den letzten 10 Jahren über 8000 Euro mindestens.

        Man erwartet von mir das ich mich an Regeln halte, die Firmen müssen dies aber genauso wie ich.

        Das ist ein Geschäft mit den dummen die sich nicht währen…und es läuft sehr gut ( die Kommentare bestätigen dies)

      • Opinione hat im Kindergarten Briefe geschrieben, wenn Kevin ihm die Schippe weggenommen hat oder Lara einen Ball an den Kopf warf. Ab Schuleintritt ist Opinione dazu übergegangen, seine Anwaltskanzlei einzuschalten, wenn Frau Buchmann ihn dafür kritisiert hat, wie er „1B“ schreibt.

    • Einfach mal ans Telefon gehen, und das im Gespräch klären?! XD

      • Aber Geschäftliche Sachen am Telefon zu machen ist immer schwierig, denn später heißt es immer wieder was anderes.
        Bei schriftlichen Konversion hat man immerhin was in der Hand!

  • Hab bisher nur eine Email erhalten, dass ich Sky auf 2 verschiedenen Apple TV Boxen nutze und wenn ich das weiterhin mache, dass Sie mir 14 Tage Kulanz geben und ich danach bei einer weiteren Nutzung von zwei Geräten zustimme Mehrkosten zu bezahlen! Wie viel auch immer das sein mag?!

  • Und zeitgleich die Preise erhöhen. Gerade parallel eine email bekommen ab dem nächsten Monat 1,48 mehr …

  • Sky wurde schon lange gekündigt, das Angebot und Qualität von den Inhalten ist echt schlecht. Hab bis heute nicht bereut.

  • Ich habe Multiscreen für 5 Euro als Angebot gebucht. Und bekam auch das Drohschreiben, das man 15 Euro berechnen will. Die können mich mal.

  • Sky ist leider der Inbegriff von Kundenunfreundlichkeit und technischer Inkompetenz. Ich hoffe da wird bald der Stecker gezogen.

    Antworten moderated
  • Hallo,

    Formulierungen wie „angemahnt“ und „Drohbrief“ finde ich an der Stelle doch etwas reißerisch. Ich kenne jetzt auch nur den Screenshot, dort formuliert Sky doch „bitte überprüfe deine Geräte“. Finde ich absolut ok.

    Schönes WE

    Marco

  • Vermutlich braucht man künftig 2 Abos wenn man mit beiden Augen zusieht.

    • Das hat die GEZ damals von uns verlangt als man noch nicht pro Haushalt bezahlt hat und ich noch bei Vadder gewohnt hab. Ein Fernseh in der Wohnung auf dem man nur 1 Programm gucken konnte, wollten aber von mit nochmal die Gebühr obwohl de Vadder schon GEZ bezahlt hat, nur weil ich Ausbildung gemacht und eigenens Gehalt bezogen hab.

      Antworten moderated
      • Konnte mich durch einen Telefonanruf nach ewiglanger Zeit in der Warteschleife gegen diesen völligen Unsinn wehren.

      • Es hat nie eine Rolle gespielt wieviele Geräte vorhanden sind.
        Die Gebühr musste auch pro Person gezahlt werden wenn überhaupt keine Empfangsgeräte vorhanden waren.

      • Ich verstehe, dass du keinen Rundfunkbeitrag bezahlen möchtest, das geht sicher vielen so.
        In einer Diskussion darüber sollte aber nicht sofort klar werden, dass du das Grundprinzip gar nicht verstanden hast. So wirst du kaum ernst genommen.

      • Oliver das ist so nicht korrekt. Am Anfang also in den späten 80ern war es so, daß man jedes Gerät angeben musste pro Person. Auto, TV, Radio dementsprechend wurde pro Person ein Beitrag fällig. Irgendwann war es egal und wurde zu einer pauschale pro Kopf nun ist es pro Haushalt

  • Hab nach Erhalt des Briefes direkt den versteckten Kündigungsbutton gesucht und nach langer Suche auch gefunden. Ab 31.05 ist nach über 15 Jahren Schluss. Jetzt haben se den Bogen überspannt. Die Spiele kann ich auch alle ohne Sky Abo sehen, auch wenn es nicht ganz so bequem ist.

  • Das dieser Saftladen überhaupt noch Kunden hat? Sky ist sowas von unterirdisch.

  • Keim wunder wenn man so ein unsicheres System betreibt und im Netz alle Keys verfügbar sind und zehntausende umsonst schauen über die Keys von anderen korrekt gebuchten Abos.

  • Haben mich 2x abgemahnt und mir auch die €15 angedroht, bin seit Anfang an dabei, da wars noch Premiere oder wie hieß der Sportkanal? Habe jetzt zum Monatsende gekündigt, da nach 5 Monaten wieder eine Preiserhöhung kam. Die nehmen das ja so einfach hin, über ihren Job denken die gar nicht nach. Erst wenn der auch gekündigt wird, da es keine Kunden mehr gibt …..

  • Ab 1.7. kommt noch eine Preiserhöhung dazu.
    Kam die Tage per Mail. Ist individuell auf die gebuchten Pakete berechnet.
    Bei mir 4,54€ pro Monat.

  • Die Abozzahlen scheinen ja noch prächtig zu sein wenn Sky so mit seinen Kunden umspringt.
    Persönlich finde ich keinen Grund für ein Sky Abo mehr. War bestimmt 7 Jahre + bei Premiere und Sky. Nachdem sie meinen Sonderpreis nicht mehr verlängern wollten, hatte ich vor 3 Jahren gekündigt. Seitdem ständig Briefe und Rückkehrermails – aber mich reizt deren Angebot Null.

  • Desgeht Eichnixo.com

    Und warum weil man den Hals einfach nicht Volk bekommt …

  • Meine Eltern hatten auch zwei Mails bekommen. Habe extra bei denen alles kontrolliert. Keine weiteren Geräte. Sie nutzen nur den Sky Receiver. Dann bei der Hotline angerufen. Die wussten noch nicht einmal, dass so ein Schreiben verschickt wurde und hatten nichts im Kundenkonto hinterlegt.

    Antworten moderated
  • Das ganze Streamingsystem ist total kaputt, aber eben auch, weil Sky bislang keine schwarzen Zahlen schreibt – hieran tragen nicht in geringem Maße auch die verrückt teuren Sportlizenzen die Mitschuld. Sky und co. kommen so auf keinen grünen Zweig und müssen extrem sparen und gleichzeitig extrem teuer werden weil DFL, UEFA und Co. den Hals nicht voll kriegen.

    Antworten moderated
  • Ich nutze WOW und das reicht mir. Kann ich flexibel buchen und kündigen und keine Probleme. Schaue sehr gerne Prmier League und Bundesliga und dafür braucht man es halt, aber da reicht mir WOW…

  • Wenn ich das Wort drohen schon höre !!!
    Mir droht keiner !!! Sky kann mich !!!

  • Zumal es ein Bestandteil des Vertrages ist, denn bei uns im Vertrag steht sogar drin, Sky Q App zu nutzen ! Und wir nutzen es noch nicht mal auf vielen Geräten, sondern nur auf zwei und können es angeblich nicht mehr nutzen. Wir sollen daher etwas zusätzlich buchen. Meine Freunde wir werden uns dieses nicht mehr gefallen lassen. Sky ist wirklich mittlerweile ein großer, Saftladen geworden und wird auch dadurch mit Sicherheit nicht mehr lange am Markt sein. Statt den Kunden was zu geben,nehmen sie dem Kunden was und das macht kein Kunden glücklich.

    • War schon immer ein Saftladen. Gebuchtes Tagesticket für exakt ein Bundesligaspiel, aber Login nicht möglich. Skys Lösung: man könne mir das Ticket morgen nochmal kostenlos freischalten. Naja wenn das Spiel bis dahin gestoppt und morgen erst gespielt werden würde… ansonsten einfach nur eine Lachnummer, dass angeblich keine Erstattung möglich sein soll.

      Hoffentlich passiert es endlich das Sky HBO verliert, damit wir MAX ohne diesen Saftladen abonnieren können. Wenn dann noch Sportlizenzen wegfallen ist Sky tatsächlich (endlich) am Ende

  • Uns wurde vor kurzem mitgeteilt, dass nun 15 € monatlich berechnet werden. Zusätzlich erhielten wir ein Schreiben, dass ab 1. Juli die monatlichen Kosten um 3,41 € steigen.

    Wir haben nun den Vertrag gekündigt. Massiv steigende Kosten bei seid Jahren reduzieren Angeboten insbesondere des für uns wichtigen Fussballpakets sowie wirklich miesen Service zeigen uns, dass Sky das Geld nicht wert ist.

    Auf den Hinweis, dass wir einen VPN Client nutzen, reagierte die Mitarbeiterin von Sky patzig. Das hätten wir sagen müssen.

    Hier vertrete ich ein andere Meinung. Als Kunde erwarte ich, dass Sky Vorwürfe die Kunden gemacht werden, seriös prüft und nicht unberechtigt Kosten erhöht.

    Zudem wurden vor der nun erfolgten unberechtigten Berechnung der 15 € noreplay-Mails versendet. Aus meiner Sicht ganz klar ein Zeichen für die Entscheidung von Sky, mit Druck und unfairen Methoden mehr Geld einzunehmen.

    Das aktuelle Vorgehen empfinde ich schlichtweg kundenunfreundlich.

  • Ich habe das Schreiben auch bekommen, obwohl ich bereits die Multiscreenoption gebucht hatte.

    Ich werde es zunächst ignorieren und einfach abwarten, ob die mir jetzt tatsächlich weitere 15 € berechnen wollen. Sollte das der Fall sein, werde ich meine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt aussprechen und dann war es das final mit Sky.

    Ich finde es einen kundenorientierten Ansatz, wie es beispielsweise Apple macht, dass sie zum einen das ganze als Einzelabo oder eben als Familienabo anbieten.

    Natürlich werden die Kosten für Übertragungsrechte und so weiter immer teurer und die Anbieter müssen ihre gestiegenen Kosten auch entsprechend weitergeben. Hier muss sich allerdings jeder selber fragen, welche Kosten er bereit ist, künftig zu bezahlen.

  • Und wenn man noch in betracht zieht, wie schlecht beispielsweise die Sky Wow App ist, sollten die eigentlich gar kein Geld bekommen. Am Anfang gabs keine Suche und bis heute kann sich das Teil nicht mal merken, wo ich aufgehört habe zu schauen (Apple TV).

    • Also kann ich absolut nicht nachvollziehen. Die WOW App auf meinem Apple TV funktioniert super, seit dem letzten großen Update ist auch die Benutzeroberfläche deutlich besser geworden, und die App
      merkt sich immer wo ich aufgehört habe zu schauen. Ich bin mir Wow alles in allem sehr zufrieden

  • Sky versucht gerade massiv Kunden loszuwerden. Nachdem sie die Filmsender halbiert haben, kam letzte Woche eine Mail mit einer Preiserhöhung. Ich verstehe nicht warum, aber das Ziel scheint zu sein, weniger Kunden haben zu wollen.

  • Ich zahl meine 19,99 seit Jahren. (Film, Doku, 4K) Nutze einen Q Receiver und ein Apple TV im Haushalt.
    Bisher noch nie eine Preiserhöhung mitbekommen oder unrechtmäßige Verwendung vorgeworfen. Bin soweit zufrieden mit Sky.

  • Ich wäre schon froh, wenn ich das Ci Modul vernünftig benutzen könnte. Bei jedem Umschalten muss die Kinderschutz-Pin eingegeben werden.

  • Habe ich ebenfalls bekommen und jetzt auch die automatische Buchung für die Zusatzoption für 15€ monatlich extra mit einer Frist von 3 Tagen.
    Bei Ankunft des Schreibens bei mir ware die Frist aber schon abgelaufen. Ziemlich unverschämt.

    Habe nach 15 Jahren jetzt auch gekündigt.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8300 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven