ifun.de — Apple News seit 2001. 26 938 Artikel
Nur auf Macs ab 2016

Sidecar unter macOS Catalina: Diese Macs und iPads sind kompatibel

76 Kommentare 76

Unter macOS Catalina ermöglicht es die von Apple „Sidecar“ genannte Funktion, das iPad als zusätzlichen Bildschirm oder auch als Grafiktablett am Mac zu verwenden. Allerdings unterstützt nicht jedes Mac-Modell, auf dem sich macOS Catalina installieren lässt, zwingend auch Sidecar. Zudem ist die Funktion auf ausgewählte iPad-Modelle eingeschränkt.

Macos Catalina Sidecar Einstellungen

Apple informiert in einem neu veröffentlichten Support-Dokument umfassend über die neue Funktion. Neben Bedienungshinweisen und Hilfestellungen lassen sich dort auch die detaillierten Systemvoraussetzungen für die Verwendung von Sidecar nachlesen.

Diese iPad-Modelle unterstützen Sidecar:

Für die Verwendung von Sidecar wird wohl aufgrund der verbesserten Bildschirmtechnologie ein iPad vorausgesetzt, das mit dem Apple Pencil kompatibel ist – iOS 13 alleine genügt nicht. Dementsprechend beschränkt sich die Möglichkeit, Sidecar zu verwenden, aktuell auf die folgenden iPad-Modelle – unabhängig davon, ob ihr einen Apple Pencil verwendet oder nicht:

  • iPad Pro (alle Modelle)
  • iPad (6. Generation oder neuer)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad Air (3. Generation)

Diese Mac-Modelle unterstützen Sidecar:

Auch die Liste der unterstützten Mac-Modelle umfasst nicht alle Apple-Rechner, die mit macOS Catalina kompatibel sind. Während sich macOS Catalina auch auf einigen Computern installieren lässt, die bereits 2012 auf den Markt gekommen sind, erfordert Sidecar einen Mac mindestens aus 2015. Im Detail nennt Apple die folgenden Modelle:

  • MacBook Pro (2016 oder neuer)
  • MacBook (2016 oder neuer)
  • MacBook Air (2018 oder neuer)
  • iMac (2016 oder neuer sowie der iMac Retina 5K 27“ aus dem Jahr 2015)
  • Mac mini (2018 oder neuer)
  • Mac Pro (2019)

Wer den Versuch unternehmen will, Sidecar auf älteren Macs zum Laufen zu bringen, kann es mit dem Sidecar Patcher von Jinwoo Kim versuchen. Ohne Gewähr, wir haben den Hack bislang nicht getestet. (Danke Faton)

Apple-Video: So funktioniert Sidecar in macOS Catalina

Dienstag, 08. Okt 2019, 7:33 Uhr — Chris
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist mal wieder typisch Apple und einfach nur lächerlich. Mit welcher Begründung läuft Sidecar zb. nicht auf einem 2014er Retina iMac?

    • Oder auf dem ältesten iPad mit iOS 13. Da gibt es mal wieder keinen Grund für….außer natürlich Absatzgründe.

    • Lässt sich bestimmt bald patchen.

    • Kauf dir duet Display. Damit geht das – funktioniert bei mir sehr gut. Apple kopiert hier die Arbeit von ehemaligen Mitarbeitern ;)

    • Begründung: „Kauf dir gefälligst neue Hardware, wenn du alle geilen neuen Features nutzen willst!“

      Ist seit Jahren die Masche von Apple, auch bei iPhone und Co. und dennoch wundern sich jedes Jahr zig Leute darüber ;)

      • Und würde es funktionieren, wärst du vermutlich einer der ersten, der hier in den Kommentaren weint.

      • Sry, der Kommentar gehört nach oben.

      • Dass sich bei solcher Elektroschrott-Förderung Apple noch als umweltfreundlich positionieren kann finde ich bedenklich.

      • Man kann es patchen für alte Macs und siehe da: Es funktioniert nicht gut. Ehrlich gesagt sogar sehr schlecht auf dem
        Dicksten mid 2014er mbp. Es liegt an der HEVC Codierung oder so die alte Prozessoren nicht leisten können.

        Gibt also einen guten Grund warum das nicht geht

    • Das würde mich auch interessieren. Den 64bit Kram hätte ich nicht gebraucht, Sidecar allerdings schon.

    • PS: das es auch auf ältere Geräten geht, siehst du am letzten Absatz vom Beitrag. „Künstliche Obsoleszenz“ lautet der Lieblingsbegriff der Apple-Verkaufsabteilung ;)

      • Von geplanter Obsoleszenz kann man ja wohl nicht sprechen, wenn die neusten Features nicht auf allen Geräten funktionieren. Schließlich funktionieren die Geräte ja trotzdem weiter.
        Mal dran gedacht, dass ein ein Betriebssystemupdate bei Apple kostenfrei ist? Wer so etwas behauptet hat wohl keine oder nur wenig Ahnung von Softwareentwicklungsprozessen, -aufwand und -tests.

      • Maurice: du weißt offenbar nicht was das Wort Obsololeszenz bedeutet.

      • Weiß er wohl , er hat ja recht damit ein iMac 24 (6.1) läuft ja auch noch und erledigt seine Arbeiten die ihm noch liegen! Also keine obsolens.

    • Reg dich/regt euch nicht unsachlich auf, wenn du/ihr keine Ahnung hast/habt.

      Es wird mit dem H265 Codec komprimiert, der (unabhängig von Apple) massiv leistungsfähiger ist und damit weniger Daten übertragen muss, was erst zu diesem runden Gefühl von Sidecar beiträgt.

      Dieser Mac unterstützt diesen Codec in seiner GPU einfach nicht, ganz egal um wieviel leistungsfähiger die CPU selbst im Vergleich zu x ist. Es würde zu sehr ruckeln/langsam sein. Das will Apple ganz einfach nicht. Dann würdest dich unsachlich aufregen, weil es ruckelt/langsam ist.

    • Mein MacBook Air late 2017 nicht mehr zu unterstützen ist aber sehr schwach. Immerhin war es damals das aktuellste MacBook Air. Zu einem Neukaufen wird mich Apple dennoch nicht bewegen können, die Funktion wäre nett, mehr aber auch nicht.

      • Das MacBook Air hatte aber auch da schon sehr alte Komponenten.

      • „Immerhin war es damals das aktuellste MacBook Air“
        Das war das erste Modell 2008 auch.
        Damals. Irgendwie. Immerhin.

    • Ich habe es mit meinem 13 Zoller von 2015 ausprobiert. Die Qualität ist unterirdisch. Damit die Latenz gering ist setzt Apple auf H.265 und das wird erst bei den Macs ab 2016 vom Intelprozessor nativ supported.

      • Da haben wir doch die Antwort warum Apple es nicht macht und ich kann es auch verstehen. Sonst kommen überall die Beschwerden das es ruckelt oder nicht klappt

    • Die H.265 Codierung ist darauf nicht schnell genug.

  • Meine Hardware ist komplett raus, MacBook Air Late 2017 und iPad Air 2. was für eine Unnötige Einschränkung wieder von Apple. Ich glaube kaum das meine Hardware das nicht könnte.

  • Mein (early) 2015er Macbook Pro 13 Retina funktioniert einwandfrei und ist das letzte Macbook von Apple mit einer funktionierender Tastatur. Warum Sidecar nicht mal mit Kabel funktioniert kann ich nicht nachvollziehen.
    Ich wäre sogar bereit auf ein besseres (und bezahlbares!) Macbook upzugraden, aber es gibt aktuell einfach keins.

    • Seh ich genauso. Und zwar weder besser noch bezahlbar. Über 2000 € für diese Montagsgeräte mit Schrotttastaturen hinzublättern, seh ich im Leben nicht ein. Ich bleibe bei meinem MBP Mid 2014. Kürzlich zerlegt, gereinigt und frische Wärmeleitpaste auf die Chip – rennt wie am ersten Tag! Sidecar brauch ich nicht, hab einen externen 4k Monitor.

      • Also auch wenn ich Zuhause ein 2013er MBP hab und es tadellos funktioniert. Ein neues MBP 13 bekomme ich auch für etwa 1400€ mit der gleichen Konfiguration.. Bei den 13er MBPs hat sich preislich – wenn man bisschen auf Angebote achtet nicht so extrem viel getan. Was aber einfach auffällt ist eine unverschämte und asoziale Preispolitik bezüglich der Festplattengrößen. Dass 13er MBP in der Standardkonfig mit 128GB zu verkaufen ist einfach nur dreist. (Bei Mactrade gibt es im Moment das 13er MBP mit 256GB und TouchBar für 1485 – viel Geld aber 2014 haben die MBPs auch ähnlich viel gekostet mit der Ausstattung).

      • Mein MBP Mid 2014 15″ mit 256 GB hat damals 1700 gekostet. Apple will dafür jetzt 1000 € mehr! 2700 €, das ist eine Preissteigerung um 60 %! Und da sprichst du vom ungefähr selben Preisniveau… Kommt wohl auf das entsprechende Gerät an, aber in meinem Fall ist der Preis abartig gestiegen! 1700 € für ein Notebook sind schon echt grenzwertig, aber fast 3000, das ist einfach nur lächerlich, solche Mondpreise aufzurufen!

  • Schade, knapp vorbei! MacBook Pro 2015 und iPad Air 2.

  • Fehlt in Eurer Liste der iMac Pro, oder wird er tatsächlich nicht unterstützt?

  • Oder einfach Duet benutzen. Seit Jahren, auch mit älteren iPads und Macs.

  • Schade, dass man damit keinen iMac als externen Monitor für das MacBook nutzen kann…

  • Leider hab ich beim verbinden noch teilweise Probleme.

    Flackert oder nur die Hälfte vom iPad zeigt es an.

    Nach 2/3 Verbindungsversuchen klappt es aber dann.

    Kann man auch mehr als 1 iPad verbinden? Zum Beispiel 1 mit Kabel und 1 mit wlan?

  • Ich habe es gestern Abend geladen ,nur wegen dem Sidecar für mein Mac mini. Und sieh da mein Mini hat das Sidecar nicht ( 2014 ) . Also das war mein letzter Mac . Ich werde mal Windows testen . Surface Duo

  • Der Patch funktioniert zwar, bei der Qualität macht es dann aber auch keinen Sinn. Zumindest bei meinem MBP mid 2015 und iPad Pro 11“.

  • Von 2015 steht aber nichts bei Apple. Ab 2016 ehr.

  • Bei mir scheint es am iPad Air 2 zu scheitern!

  • Marc Perl-Michel

    Hmm, irgendwie bekomme ich Sidecar aber nicht zum Laufen. iPad Pro ist auf dem aktuellsten Stand und wurde neu gestartet, doch ich kann es weiterhin nicht in Sidecar als Gerät auswählen. Alles ist im gleichen Netz und die Geräte stehen direkt nebeneinander.

    • Hast die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert ?

      • Marc Perl-Michel

        Ja, schon ewig. Allerdings habe ich auch Probleme mit der Verifizierung einiger iCloud-Dienste. Ich erhalte weder auf iPad noch auf iPhone den Zahlencode zur Bestätigung (und alles ist auf dem aktuellen Stand).

    • Probier mal das USB C Kabel, damit ging es bei mir Sofort, mit( Patch) aber egal, mein Paddi hatte auch nur 32% Akku Leistung, womöglich musst du über 50% sein. Wird noch getestet.
      Viel Erfolg!

      • Marc Perl-Michel

        Das mit dem Kabel und der Neueinrichtung der WLAN-Verbindung habe ich auch probiert und der Akku ist bei 100 %. Eigentlich müsste es gehen. Na, schauen wir mal weiter.

    • Marc Perl-Michel

      Ein Neustart hat geholfen. So naheliegend und doch so fern.

    • Super in der Beta funktionierte es mit dem iPad Generation 5 einwandfrei und nun ist es weg

  • Da steckt noch sehr viel in den Kinderschuhen.

    – bei Verwendung des Pencil ploppt automatisch der Mousecursor auf, was ich extrem störend finde
    – nutze ich zum Beispiel GoodNotes 5 auf dem Mac, wird mir das zwar auf dem iPad angezeigt, aber eine synchrone Bearbeitung ist nicht möglich, obwohl die Bluetooth-Verbindung des Apple Pencil in der macOS-App angezeigt wird (hat vielleicht weder etwas mit Sidecar noch mit Catalina)
    – Sidecar verwendet das iPad ausschließlich als zweites Display, der Schiene kann IMHO nicht gespiegelt werden

    Für mich damit ein nice-to-have, mehr nicht.

    Läuft hier auf einem iMac (2017) und iPad Pro (2018)

  • Das rumgeheule ist ja kaum zu ertragen. Das OS gibts schon umsonst aber jetzt soll auch noch jeder 10 Jahre alte Rechner alle neuen Features unterstützen. Die Är… von Apple. Unverschämtheit, dass die tatsächlich darauf angwiesen sind, dass wir Verbraucher irgendwann mal neue Hardware kaufen…

    • Danke! Vorallem gibt es ja auch technische Gründe

    • Hier ist es ein 5 Jahre altes MBP 15“ was nicht unterstützt wird. Unverschämt finde ich daher dein post. Sollte das in Zukunft die Regel werden, dass nur noch neue Geräte von beworbenen Feature unterstützt werden, dann war es das mit MacOS. Ich habe schließlich keine Bundesdruckerei im Keller.
      Wenn die Preise für Hardware wenigstens bezahlbar wären, sodass man wie früher alle drei Jahren einen neuen Rechner kaufen konnte. Aber mindestens 3000,-€ für ein brauchbares Book oder Desktop ist jenseits von Gut und Böse.
      Wenn man hier also die Hürden für unterstützende Hardware nur aus einem Grund hochlegt, um neue Hardware zu verkaufen, dann schießt man sich kräftig ins Knie.

      • “ Sollte das in Zukunft die Regel werden, dass nur noch neue Geräte von beworbenen Feature unterstützt werden, dann war es das mit MacOS.“

        Dies war noch nie anders und macOS gibt es immer noch ;-)

        Hier hat es ja auch durchaus technische Gründe. Installiere mal den Patch und nutze Slidecar, dann weißt du, weshalb dein MBP nicht unterstützt wird.

  • Moin moin, möchte mich Herzlich Bedanken für den Sidecar Patcher. Funzt Super. Habe ihn sofort Runter geladen und Installiert. Hat Super geklappt, freue mich riesig.
    Mein System MacBook early 2016 IPad Air 2 , dass MacBook unterstützt zwar Sidecar ,aber das IPad ist Normal raus, gehört zum alten Eisen, nun nicht mehr!!!

    Also nur zu und traut euch, es macht riesig Spaß damit rum zu Spielen.

  • Ich hab das Pro von 2018 und das iPad Air 3. Geht trotzdem nicht.

    • Bei mir funzt es SUPER mit USB-C to Lightning Kabel.
      Over Air geht es auch nicht, Fehler Code 32002 .
      Mehr kann ich dazu auch nicht Sagen.

      Viel Erfolg Jungs

  • Instagram:Darkchild242

    Hat noch jemand das Problem, dass das iPad am MacBook Pro nicht erkannt bzw. gar nicht erst gefunden wird? Überall die neuste Software und MacBook Pro 2018 und iPad 6th Generation. Tausend dank für die Hilfe. Ps: auch alles bereits am Mac eingerichtet bzw eingestellt.

  • Bei mir ging es plötzlich! Ohne kabel

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26938 Artikel in den vergangenen 6604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven