ifun.de — Apple News seit 2001. 28 639 Artikel
Windows-Spiele übers Internet

Shadow: Cloud-PC-Angebot startet in Deutschland

24 Kommentare 24

Das Streaming-Angebot Shadow steht jetzt auch in Deutschland zur Verfügung. Zu Monatspreisen ab 29,99 Euro kann man sich dort einen leistungsfähigen Cloud-PC mieten, um aktuelle Spiele oder sonstige anspruchsvolle Windows-Anwendungen auf Macs, älteren PCs oder Android-Tablets auszuführen. Unterstützung für iOS ist geplant und befindet sich den Entwicklern zufolge bereits im Beta-Test.

Für die Nutzung des Dienstes ist eine Internetanbindung mit mindestens 15 Mb/s Minimum. Ab dieser Bandbreite verspricht der Anbieter Full-HD-Auflösung, bei schnelleren Verbindungen soll auch die Darstellung in 4K-Ultra-HD mit 144 Hz möglich sein.

Shadow Streaming Pc

Serverseitig arbeiten ein Xeon-Prozessor mit 12 GB RAM und eine NVIDIA-Grafikkarte der Kategorie GTX 1080, für jeden Nutzer stehen beim Anbieter 256 GB Speicherplatz zur Verfügung. Als Alternative zum eigenen Rechner bietet Shadow zudem einen kompakten Box-Rechner als Zugangspunkt an.

Mit GeForce Now ist seit vergangenem Winter ein vergleichbares, auf Spiele fokussiertes Angebot des Grafikkartenherstellers NVIDIA auch in Deutschland verfügbar.

Donnerstag, 06. Sep 2018, 11:51 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 256GB? Süß, bei den Spielgrößen heutzutage :D . Ansonsteb würde ich es durchaus mal antesten wollen, nur mit der dort verwendeten Hardware für mich eher witzlos. Vllt. teste ich es dennoch mal…

  • Und was für Spiele werden da angeboten? Ohne das zu wissen, schließe ich doch fur 29€ kein Jahresabo ab.

  • Was die wohl dazu sagen wenn man zwischen den Spielen Bitcoins oder ähnliches sich errechnet?

    • Auch ohne die AGBs gelesen zu haben, ist dies sicherlich einfach ausgeschlossen und bei „übermäßiger“ Nutzung wird man rausgeworfen.

      • Gernhardt Reinholzen

        Wie soll man das ausschließen können? Man kann sich bitcoins auch über den Browser errechnen lassen. Und falls die versuchen, irgendwelche Domains zu blockieren, kann man auf dem Remote rechner auch sicherlich ein VPN installieren. Es gibt wohl immer Wege…

        Ansonsten stehe ich dem Cloud Gaming nach wie vor skeptisch gegenüber. Die Bildqualität leidet halt schon sehr stark, da die echtzetencodierung solcher Datenmassen (4K bis 144 Hz) einfach zu hohe Qualitätseinbußen mit sich bringt. Um trotz der „schnellen“ encodierung trotzdem noch gute Bildqualität herausholen zu können, müsste man die Bitrate wohl auf weit über 100 Mbit pushen…

        Hinzu kommt dann noch die Latenz. Das mag für ein Offline Spiel noch okay sein. Aber sobald man online spielt ist man nicht nur auf eine geringe Eingabelatenz angewiesen. Das größere Problem ist, dass die Latenz zum eigentlichen Spielserver sich noch hinzu addiert. Online Spiele werden undspielbar, wenn ich als Stream empfänger 20 ms Latenz zum Cloud Rechner habe und dann nochmal 20 ms vom Cloud rechner zum Spielserver.

        Übertrieben formuliert: Da ist man schon als tot registriert, bevor der erste Treffer überhaupt beim Spieler angekommen ist.

      • Hast mal GeForceNow getestet? Ich kann da keine Latenz feststellen. Auch PUBG funktioniert einwandfrei. Die störungsfreie Internet Leitung ist der größte Faktor für Spielgenuss. Es wird die Zukunft werden! Ihr werdet sehen!

      • Also GeForce Now funktioniert tadellos. Glaube Shadow sollte noch besser funktionieren. Immerhin verbindet sich der Server dort mit den Spielservern mit einer 1 GBit/s Leitung, dir wird ja im Grunde nur ein Bild davon gesendet.

      • Gernhardt Reinholzen

        Ja, hab ich getestet. Ich finds überhaupt nicht gut. Man merkt ja selbst bei 60 FPS und aktivem Vsync schon am eigenen Rechner die 1-2 Frames Verzögerung von 16 ms pro Frame, wenn man nen schnellen Shooter spielt. Das Spielgefühl wird einfach total schwammig dadurch.

        Mit Controller oder bei Offline Spielen ist das kein Problem, da merkt mans einfach nicht so stark. Aber nen schnellen Shooter mit Maus und Tastatur kannste damit einfach vergessen.

        Ich persönlich würde damit schon zurechtkommen, auch bei nem Shooter. So eng sehe ich das auch nicht. Dann ist es halt ein wenig schwammiger…
        Der Punkt ist aber, dass alle anderen Spieler nicht diese Verzögerung haben und dadurch massive Vorteile haben… Ein Online Spiel mit so nem Handycap zu spielen ist halt ziemlich sinnfrei. Wie willste denn mit 2x 20 ms Verzögerung mit der Sniper nen Gegner im Lauf treffen, wenn du noch zusätzlich die Flugzeit der Kugel mit einschätzen musst… Am PC gibts halt kein Autoaim oder „Magnetische“ Hitboxen, wie auf Konsolen…

        Auf den ersten blick hört sich das alles super toll und halb so wild an, aber im Detail sind das schon gewaltige Einschränkungen.

    • Zumindest Bitcoins dürftest du mit diesen Rechnern nicht kostendeckend errechnen.

      • Vor allem wird man es nicht mit können. Nur spiele starten. Ich habt da kein Windows was normal startet. Sondern nen Launcher der die Spiele streamt.

      • Stimmt nicht. Es ist eine normale Windows Umgebung…

      • Das was du beschreibst ist GeForce Now.
        Shadow kann man sich im Grunde wie Teamwiever vorstellen.

  • 30€ bei 12 Monaten Laufzeit ohne testphase, nein Danke

  • und wie bekommt man ein Programm / Spiel dort installiert? Wie darf man sich das vorstellen?

  • Wollte das „System“ mal ausprobieren… das abschließen und alles geht ja noch sehr schnell, danach kommt dann die email das es bis zu 5 Tage dauert bis der „Shadow“ bereit ist. -.-‚.

  • 29,95 wenn man ein Jahr nimmt. Wollt ihr testen nehmt doch die 44,95. teilt diese durch 30 Tage kommt ihr auf auf knapp 1,50/Tag.
    Wenn ihr jetzt 8 Stunden/Tag mit euren extrem bestückten PC’s zockt, braucht dieser wirklich weniger Strom als 1,50?
    Zumal keinerlei Hardwarekosten, keine defekten Grafikkarten und SSD’s die ihr neu kaufen müsst etc pp. Ich finde es sehr interessant.

  • habe jetzt in foren beiträge gelesen – viele sind begeistert, viele nicht. ich mach mir jetzt mal ein eigenes bild mit der 3-monatsversion.

    • so.

      habe direkt wieder per mail wiedersprochen und auch das geld direkt zurück bekommen.
      bei mir kommen durchgehend 60mbit an.
      das reichte nicht aus, um mit einer „normalen“ qualität zu spielen.
      habe den guide durchgelsen und auch verschiedene einstellungen in shadow; ohne erfolg.
      bei 5 oder 10 mbit (in shadow eingestellt) ging es einigermaßen. da war aber die übertragung so dermaßen schlecht, dass man das keine paar minuten mitmachen möchte.

      die reaktion im egoshooter lässt zu wünschen übrig..

  • Könnte ich damit auch 4K Filme schneiden und bearbeiten? Zwar nur Windows Programme…aber hab mir aus dem Grund schon überlegt einen neuen Mac zu holen und für 30€ im Monat für ab und zu wäre evtl. sogar günstiger als eine neue Anschaffung, da mein Mac ansonsten noch alles kann was ich benötige…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28639 Artikel in den vergangenen 6865 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven