ifun.de — Apple News seit 2001. 30 003 Artikel

Bis zu 40 Seiten pro Minute

ScanSnap iX1400 und iX1600: Neue Dokumenten-Scanner mit mehr Durchsatz

47 Kommentare 47

Die Fujitsu-Tochter PFU hat mit ScanSnap iX1400 und ScanSnap iX1600 zwei neue Dokumenten-Scanner im Programm. Die beiden Geräte sollen die Produktpalette links und rechts des derzeitigen Standardmodells iX1500 abrunden.

Scansnap Ix 1600

Das neue Flaggschiff für den Schreibtisch ist dabei das Modell ScanSnap iX1600. Der Scanner verarbeitet bis zu 40 Seiten pro Minute und ist damit ein Drittel schneller als der iX1500. Nach unten wird die Palette um das günstigere Modell iX1400 erweitert, der im Gegensatz zu seinen beiden großen Brüdern auf WLAN- und Cloud-Anbindung sowie die Touchscreen-Steuerung verzichtet, aber die gleichen 40 Seiten pro Minute wie sein neuer großer Bruder erreicht.

Während die Touchscreen-Steuerung der teureren Modelle erweiterte Einstellugen direkt am Scanner erlaubt, wird der Scan-Vorgang beim iX1400 wie bei den alten ScanSnap-Modellen per Tastendruck gestartet. Vor- sowie weitere Einstellungen lassen sich dann an einem verbundenen Mac oder PC machen.

Die deutschen Produktseiten der neuen Geräte sollen hier für den iX 1600 und hier für den iX1400 in Kürze ebenfalls zur Verfügung stehen. Die Preisempfehlung für das kleine Modell liegt bei 420 Euro, der iX1600 soll PFU zufolge 533 Euro kosten. Für den iX1500 liegt die Empfehlung des Herstellers bei 499 Euro. Im Handel sind die Geräte in der Regel jedoch ein ganzes Stück günstiger zu haben, den iX1500 gibt es hier oft schon unter 400 Euro.

Fujitsu ScanSnap iX1600 im Video

Fujitsu ScanSnap iX1400 im Video

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Jan 2021 um 11:01 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Hab noch den ix500. War ein absoluter Traum meine ganzen privaten Unterlagen zu digitalisieren.

    • +1 habe mir den ix500 auch vor Jahren gekauft. Ich bin erst vor dem relativ hohen Preis zurückgeschreckt, aber das war mit Abstand eine der lohnensten Investition die ich getätigt habe. Der kleine Kasten hat mir schon unendlich viel Zeit gespart.

      Heute wandern alle Briefe und anderen Dokumente direkt dort durch und landen digitalisiert und mit Texterkennung auf dem NAS. Statt irgendwelche Ordner zu wälzen habe ich nun alle Unterlagen blitzschnell zur Hand und die Originale landen nur noch in einem Ablagekarton.

      Braucht sicherlich nicht jeder, aber mir spart es eine Menge Zeit und Nerven.

      • Wie gut im Vergleich ist die Software 7 zu der 32Bit Software 5?
        Ich bin immer noch auf OS 10.12.6 nur weil ich nirgends erfahren habe ob SW 7 mindestens gleichwertig zu SW 5 ist. Danke für Erfahrungswert!

      • @mHumm Ablagekarton – wie darf ich mir das vorstellen? Findest du da später noch ein Original wieder? Oder wie funktioniert das damit?
        Finde es aber interessant, wie du das gelöst hast!

      • Da kann ich Dir auf jeden Fall Devon Think als Verwalter der Scans empfehlen!!! Richtig Hammer.

      • Ich mache das mit Hilfe eines Paginierstempels.:
        Abstempeln mit einer Unikatnummer -> Einscannen -> Abheften (ohne zu sortieren) in einem (Archiv-)Ablageordner, immer der Reihe nach.
        Mache so seit 2015 und nie ein Problem mit Auffinden gehabt

      • Ich stimme mit mHumm zu 100% überein.

        Mache das genauso mit meinem iX500 und bin seit Jahren hochzufrieden :)

      • @WillyW Die Ordnung halte ich (fast) nur noch rein digital. Viele Dokumente bekomme ich direkt per PDF und was per Post kommt wird eben gescannt und dann als PDF abgelegt. Dabei habe ich mein altes analoges Ordnersystem einfach im Dateisystem nachgebildete (Versicherungen, Auto, Wohnung, …). Die Papierbelege kommen nicht mehr in sperrige Aktenordner sondern landen einfach nur nach Eingangsdatum in einem Ablagekarton der sich nach und nach füllt.

        In den zwei, drei Fällen in denen ich wirklich noch mal einen Originalbeleg gesucht habe, musste ich mich in dem Papierstapel nur bis zum richtigen Datum vorarbeiten.

        Weil ich die Dokumente immer recht zeitnah nach Empfang scanne und ablege ergibt sich die Sortierung nach Datum quasi automatisch.

    • Herr Kaffeetrinken

      +1 Der iX500 ist wirklich super. Ich freue mich auch jedes Mal wenn ich ihn benutze, dass meine Freundin ihn gekauft hat. ;-)

    • Er „ist“ auch noch super, solange er seitens Fujitsu unterstützt wird. Klar, Design ist in die Jahre gekommen, aber er macht brav seinen Dienst.
      Einzig eine Bedienung am Gerät, damit man oder auch eine andere Person „mal eben was scannen (und versenden) kann“, fehlt. Das wäre für mich ein Kaufgrund für den Nachfolger 1500. Aber derzeit nicht!

  • Die sind super, hatten sowas mal im Büro. Was ist aber der Vorteil zu einem Flachbettscanner? Mein privater Canon kann auch Dokumente scannen.

    • Einen Dokumentenscanner sollte man nicht mit „irgendeinem“ Scanner vergleichen. Die Geräte verarbeiten viele Dokumente schnell und effektiv, auch beidseitig und bringen meistens auch eine Texterkennung mit. Sowas braucht man nicht, wenn man alle Schaltjahr mal einen Brief scannt.

    • Herr Kaffeetrinken

      Scanne mal einen Stapel von 50 beidseitig bedruckten Seiten. Dann wirst Du den Unterschied schnell bemerken. Ein Flachbettscanner braucht dafür nämlich ewig.

      • Kann Herr Kaffeetrinken nur zustimmen. Habe selber jahrelang mit einen Flachbett- Scanner gearbeitet, aber letztes Jahr den i1500 gekauft. War das Scannen früher eine unliebsame Qual, so freu ich mich heute schon wenn der Briefträger kommt und frisches Futter bringt.

  • Dafür nutze ich die App CamScanner! Geht damit genauso gut. Der Preis dieser Geräte ist vielleicht gerechtfertigt aber dennoch zu hoch. Jeder Drucker mit Scanfunktion kann das auch.

  • Die Rezensionen zum iX1500 lesen sich ja gruselig … insbesondere, was die Software betrifft.

    • Ich bin von Fujitsu komplett geheilt – nachdem die einfach mal den Software-Support meines damaligen Scanners ( s1500 ) unter MacOS eingestellt haben, gab es nur zwei Alternativ: externe Software kaufen ( weitere 100,- investieren ) oder Scanner entsorgen.

      Ich habe mich für die Entsorgung des Scanners entschieden, da mein Gerät eh nicht mehr der neuste war und es nur eine Frage der Zeit war, wann Hardware-Probleme die nächste Reparatur nach sich ziehen – ich hab da locker mal 30.000 Seiten durchgejagt. Der Papiereinzug zickte schon mal öfters rum.

      Nachteil bei Fujitsu – die nutzen keine TWAIN-Treiber und somit ist man mehr oder weniger auf deren Software angewiesen. Es gibt zwar Alternativen, aber die kosten wieder zusätzlich Geld.

      Ich hab mir einen Brother gekauft – der bietet mehr Möglichkeiten als der Fijitsu, kann mit jeder Scanner-Software benutzt werden und schafft auch 40 Seiten Duplex in Farbe ( theoretisch auf dem Papier ).

    • Das stimmt schon, wir haben zwei ix500 und den ix1500. Alles tolle Geräte, aber die Software ist der absolute Müll. Im Prinzip die selbe Sch** wie das Zeug das die Druckerhersteller immer mitliefern.

      Hat man es einmal eingerichtet kann man nur hoffen, dass sich möglichst lange nichts ändert und es ewig funktionieren möge. Denn, wenn es mal nicht mehr geht erhält man praktisch null Information darüber was denn nun eigentlich das Problem ist.

      Ganz übel ist auch, wenn man irgendwann doch mal wieder das USB Kabel benötigt, denn es handelt sich nicht um ein „normales“ Kabel sondern eines mit einem Spezialstecker. Das Ding nach Jahren wieder zu finden ist dann die Herausforderung.

  • Nutze ebenfalls einen iX500, allerdings lediglich im Homegebrauch. Tolles Gerät.

  • Ist jawohl noch nicht verfügbar. Ich bin dann mal auf den Strassenpreis gespannt.

  • Ich nutze immer noch, und das unter BigSur, einen Fujitsu ScanSnap S1500M mit ExactScan Pro.

    Software viel besser und wesentlich schneller als die von Fujitsu. Der Scanner funktioniert super. Suchen per Suchbegriff ist so viel schneller als durch die Ordner zu suchen…

  • Mit was wird OCR gemacht? Kann der Scanner das selber initalisieren oder gibt es ne Software fürs NAS?

  • Danke für diesen Hinweis. Habe mir gerade den ix5000 bestellt f. 376 Euro und bekomme noch zusätzlich den ix100 Scanner dazu (Aktion bis 31.1. von scansnap).

      • Böttcher Büromarkt zum Beispiel.
        Da haben wir unseren 1500er auch kürzlich gekauft. Aber Achtung, den Antrag auf den ix100 kann man erst 3 oder 4 Wochen nach Kauf des ix1500 einreichen. Macht man das zu früh wird der Antrag abgelehnt!
        Am besten über idealo suchen und dort zum Böttcher klicken, dann ist es oft günstiger als wenn man direkt bei Böttcher danach sucht.

  • Darf ich hier fragen, ob es Dokumentenscanner gibt, die eine OCR geräteseitig haben,
    Also ohne zusätzliche Software OCR angewandt wird, so dass auf einen PC, etc verzichtet werden kann?

    Hintergrund:
    Ich habe nur noch ein IPad pro und digitalisiere mittels Scanner meine Dokumente, schicke sie dann als Mailanhang und lasse dann nach dem Öffnen eine ScannerApp mit OCR drüberlaufen und speichere dann das Dokument in PDFexpert.
    So kann ich dann auch die Dokumente durchsuchen.

    Ich finde das ein wenig umständlich.

    Ich würde gerne gleich ein durchsuchbares PDF in PDFexpert abspeichern können….ohne den Umweg einer extra Scanner App.

    • ja, z.b. der n1800 oder n7100, „etwas“ teurer, aber lohnt. Hab ihn seit jahren, computer bleibt aus beim scannen, der scanner macht das ocr selbstständig, und gut, auch das ausrichten etc., und schmeisst es dann automatisch aufs NAS..

  • Wie reinigt ihr die Glasteile im Scanner, mir zeigt er an dass eine Reinigung notwendig ist. Ich soll Mittel „F“ verwenden?

    • For Jahren stand auf der US-Zubehörseite von iX500 folgendes:
      Fujitsu Cleaning Fluid F1 – Anion surface-active agent 0.5wt%
      Anion surface-active agent 0.5wt% —>
      [Note]
      (1) Isopropyl alcohol can be used instead of Cleaner F1.

      Und das mache mit reinem Isopropyl Alkohol ich seit Jahren. Funktioniert prima.

  • Welche Geräte aus dieser Leistungsklasse würdet ihr empfehlen? Hab mich aufgrund des Artikels oberflächlich mit dem Thema beschäftigt aber finde keinen wirklichen Favoriten. Danke.

  • Ich würde einen der billigsten Panasonic scanner empfehlen. Je nach Platz und Budget das zur Verfügung steht. Aus meiner Erfahrung sind dies verläßliche Geräte, die sich einfach installieren lassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30003 Artikel in den vergangenen 7073 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven