ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Verschieben geht nur als "Tab"

Safari auf dem Mac: Einzelne Webseiten mit anderen Fenstern kombinieren

Artikel auf Mastodon teilen.
7 Kommentare 7

Vielleicht seid ihr schon mal dabei verzweifelt, eine separat geöffnete Webseite in Safari zu einem anderen Browser-Fenster hinzufügen, in dem sich bereits mehrere Tabs befinden. Wenn dem so ist, habt ihr vermutlich im Safari-Menü „Darstellung“ die Option „Tableiste immer einblenden“ deaktiviert.

Apple sieht es schlicht nicht vor, dass sich eine Webseite beispielsweise durch Anpacken der Adressleiste in einen Tab umwandeln lässt, den man dann in einem anderen Safari-Fenster platzieren kann. Umgekehrt lässt sich ein vorhandener Tab jederzeit aus einem Fenster ziehen, sodass sich dieser als eigenen Webseite öffnet.

Mac Tab Leiste Immer Einblenden

Wer die Einstellung „Tableiste immer einblenden“ nicht dauerhaft aktivieren will (man gewinnt durch deren Ausblenden nicht zuletzt auch ein paar wertvolle Pixel Bildschirmplatz), kann als Workaround durch die Tastenkombination Befehl+T zunächst einen leeren Tab im Fenster der einzelnen Webseite erstellen, um diese anschließend dann als eigenständiger Tab in ein anderes Fenster zu ziehen.

Das ist nicht sonderlich komfortabel, kann aber sicherlich hier und da von Nutzen sein.

Apple bietet nur „Alle Fenster zusammenführen“

Wenn es darum geht, verschiedene Safari-Fenster zu vereinen, steht euch von Haus aus lediglich die Funktion „Alle Fenster zusammenführen“ zur Verfügung. Dieser im Safari-Menü „Fenster“ versteckte Menüpunkt sorgt dafür, dass alle geöffneten Safari-Fenster als Sammlung von Tabs in ein ein einzelnes Browser-Fenster gepackt werden.

Die Anzahl der in Safari auf dem Mac verfügbaren Tabs ist so wie es aussieht seitens der Apple-Programmierer nicht beschränkt. Allerdings stellt hier die Leistungsfähigkeit und die Speicherausstattung eures Computers eine natürliche Hürde dar. Wer auf dem Mac nicht ab und an mal wieder ein paar Webseiten schließt, sieht sich früher oder später mit Darstellungsproblemen und dem als Strandball dargestellten Cursor in Wartestellung konfrontiert.

25. Okt 2023 um 18:03 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Viel schlimmer finde ich, dass der Safari unter Catalina keine Webs-Bilder von Webseiten anzeigt. Nutze ich den Chrome, funktioniert das problemlos. Jedenfalls kann ich mit meinem 8 Jahre alten iMac (der noch perfekt läuft) immer weniger Webseiten korrekt anzeigen lassen, weil keine Bilder angezeigt werden.

    Antworten moderated
    • Du meinst webP-Bilder bzw. webM-Videos? Für Mac-„Vorschau“ gibt’s Plugins/AddOns, für Safari wohl auch?
      Das Apple (mit dem eigenen, „überlegenen“ HEIF-Format) das nicht (aktiv) unterstützt: webP ist halt von Google…

      • Apropos Chrome und webP: gab’s da nicht gerade erst eine schwerwiegende Sicherheitslücke?

      • Wikipedia sei Dank, beim schnellen Nachschlagen immerhin etwas gelernt:
        Apple benutzt webP-Technologie in einer „Bibliothek“.
        Plus: Apple-Unterstützung von webP – der offene Nachfolger AVIF ist in der Mache, sieht da zukünftig vielleicht anders aus? \_( ツ)_/

    • Das hat mich auch immer immens gestört. Sobald die Rechner aus dem Support fallen geht nach spätestens 2 weiteren Aktualisierungen im Safari einiges nicht mehr. Selbst die Bankseiten warnen vor veralteter und sicherheitsgefährdeter Technik. Im Firefox oder chrome noch ohne Probleme möglich. Damit schießt Apple einfach die Altgeräte ab.

      • Legacy Open Core Patcher löst das Problem. Hab hier einen Mac mini von 2012 unter Ventura laufen …

  • Wie viele tabs sind denn möglich, ohne das wir am Strand Ball spielen müssen ?
    Bei mir kam der Ball deswegen noch nie (16GB)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven