ifun.de — Apple News seit 2001. 31 263 Artikel

Zusätzlicher Handgriff seit Safari 12

Safari 14: So lässt sich das versteckte Debug-Menü einblenden

12 Kommentare 12

Apples Safari-Browser bringt ab Werk zwei versteckte Menü-Optionen mit, die bei Bedarf Manuell aktiviert und damit eingeblendet werden müssen. Das Entwickler-Menü mit zahlreichen, hilfreichen Werkzeugen für Javascript- und Web-Entwickler sowie das Debug-Menü, mit zusätzlichen Tools, die bei alltäglichen Problemen mit Safari zur Hand gehen können.

Debug Menu 1500

Im Debug-Menü lässt sich etwa die Synchronisierung der Safari-History mit iCloud von Hand anstoßen, die Zusammenstellung der neuen Siri-Startseite beeinflussen und die Anordnung neuer Tabs festlegen.

Während sich das Entwickler-Menü in den Safari-Einstellungen per Mausklick aktivieren lässt (hierfür setzt ihr einen Haken bei Safari > Einstellungen > Erweitert > Menü „Entwickler“ in der Menüleiste anzeigen) wird für die Darstellung des Debug-Menüs ein Abstecher in das Terminal vorausgesetzt.

Das benötigte Kommando ist auch in Safari 14 das selbe wie in vorangegangenen Versionen des Apple-Browsers:
defaults write com.apple.Safari IncludeInternalDebugMenu -bool true

Seit kurzem ist jedoch eine Besonderheit zu beachten.

Safari Debug Terminal 1500

Zusätzlicher Handgriff seit Safari 12

Da Apple mittlerweile auch aus dem Safari-Browser eine Sandbox-Applikation mit eingeschränktem Zugriff auf das macOS-Dateisystem gemacht hat und die entsprechenden Konfigurationsdateien jetzt in einem gesonderten Container versteckt, zeigt das Kommando auf neuen Systemen erst mal keine Auswirkungen.

Statt das Debug-Menü mit einem Eintrag im Anwender-Verzeichnis „~/Library/Containers/com.apple.Safari“ für Safari 14 freizuschalten, legt das Terminal einen Eintrag im historisch genutzten Verzeichnis „~/Library/Preferences“ an.

Festplattenvollzugriff 1500

Erst wenn ihr das Terminal in den Systemeinstellungen in die Liste Sicherheit > Datenschutz > Festplattenvollzugriff aufgenommen habt, setzt das Terminal-Kommando einen Eintrag im neuen Container-Verzeichnis „~/Library/Containers/com.apple.Safari“ und schaltet so das Debug-Menü in Safari 14 frei und blendet dies beim nächsten Start des Apple-Browsers ein.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Sep 2020 um 07:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    12 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31263 Artikel in den vergangenen 7278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven